Covidien gibt Ergebnisse des dritten Quartals bekannt

(28.07.2011, Pharma-Zeitung.de) DUBLIN - Copyright by Business Wire - Covidien plc

  • Nettoumsatz steigt um 14 Prozent, Medical Devices erzielt Plus von 22 Prozent
  • Im dritten Quartal kam das GAAP-konforme, verwässerte Ergebnis je Aktie aus laufender Geschäftstätigkeit auf 1,06 US-Dollar, das von Sonderposten bereinigte, verwässerte Ergebnis je Aktie aus laufender Geschäftstätigkeit auf 1,01 US-Dollar – eine Steigerung um 19 Prozent
  • Neues Restrukturierungsprogramm angekündigt

Covidien plc (NYSE: COV) legte heute seine Ergebnisse für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2011 vor (April bis Juni 2011). Der Nettoumsatz stieg um 14 Prozent auf 2,93 Mrd. US-Dollar nach 2,56 Mrd. US-Dollar im dritten Quartal des Vorjahres. Wechselkurseffekte verbesserten das Umsatzwachstum des Quartals um 5 Prozent.

Die im dritten Quartal 2011 erzielte Bruttomarge von 57,1 Prozent übertraf die 55,6 Prozent des Vergleichszeitraums im Vorjahr um 1,5 Prozent. Diese Verbesserung spiegelte das ausgewogene Geschäftsportfolio, langfristige Vorteile durch das Restrukturierungsprogramm des Unternehmens sowie die günstigen Wechselkurse wider.

Vertriebs- und allgemeine Verwaltungskosten lagen im dritten Quartal 2011 deutlich über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres und reflektieren damit vor allem die Aufwendungen im Zusammenhang mit den jüngsten Übernahmen und Produktstarts. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung (R&D) stiegen im dritten Quartal um 27 Prozent und entsprachen 4,7 Prozent des Nettoumsatzes, verglichen mit 4,3 Prozent im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Im dritten Quartal 2011 meldete das Unternehmen ein Betriebsergebnis von 615 Mio. US-Dollar gegenüber 539 Mio. US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Das bereinigte Betriebsergebnis des dritten Quartals 2011, bei dem die in der beigefügten Überleitungstabelle der nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen aufgeführten Posten unberücksichtigt bleiben, erreichte 647 Mio. US-Dollar im Vergleich zu 569 Mio. US-Dollar im Vorjahr. Das bereinigte Betriebsergebnis des dritten Quartals 2011 ohne die aufgeführten Sonderposten entsprach 22,1 Prozent des Umsatzes gegenüber 22,2 Prozent vor einem Jahr.

Die effektive Steuerquote betrug im dritten Quartal 4,7 Prozent gegenüber 31,3 Prozent im dritten Quartal des Vorjahres. Die niedrigere effektive Steuerquote im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist vor allem auf günstige Vereinbarungen mit einigen nicht US-amerikanischen Steuerbehörden zurückzuführen. Die bereinigte Steuerquote ohne Berücksichtigung von Sonderposten betrug im dritten Quartal 16,8 Prozent nach 20,5 Prozent im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Das verwässerte GAAP-Ergebnis je Aktie aus laufender Geschäftstätigkeit belief sich im dritten Quartal 2011 auf 1,06 US-Dollar nach 0,70 US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Im dritten Quartal 2011 betrug das verwässerte Ergebnis je Aktie 1,01 US-Dollar, ein Anstieg um 19 Prozent von 0,85 US-Dollar im Vorjahr.

In den ersten neun Monaten des Bilanzjahres 2011 betrug der Nettoumsatzerlös 8,50 Mrd. US-Dollar – ein Zuwachs von 9 Prozent gegenüber 7,76 Mrd. US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Günstige Wechselkurse waren zu etwa 2 Prozent am Umsatzwachstum beteiligt.

Das Unternehmen verbuchte in den ersten neun Monaten des Bilanzjahres 2011 ein Betriebsergebnis von 1,78 Mrd. US-Dollar gegenüber 1,62 Mrd. US-Dollar im Vergleichszeitraum 2010. Das bereinigte Betriebsergebnis der ersten neun Monate des Bilanzjahres 2011 betrug ohne Sonderposten 1,88 Mrd. US-Dollar nach 1,71 Mrd. US-Dollar im Vorjahresvergleichszeitraum. Das bereinigte Betriebsergebnis der ersten neun Monate des Bilanzjahres 2011 entsprach 22,2 Prozent des Umsatzes. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres betrug dieser Anteil 22,1 Prozent.

In den ersten neun Monaten des Bilanzjahres 2011 betrug die effektive Steuerquote 13,4 Prozent gegenüber 24,0 Prozent im Vergleichszeitraum 2010. Ohne Sonderposten beläuft sich die bereinigte Steuerquote für die ersten neun Monate des Bilanzjahres 2011 auf 18,3 Prozent gegenüber 20,8 Prozent im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

In den ersten neun Monaten des Bilanzjahres 2011 wurde ein verwässertes GAAP-Ergebnis je Aktie aus laufender Geschäftstätigkeit von 2,85 US-Dollar ermittelt. Der Vergleichswert aus dem Vorjahr betrug 2,33 US-Dollar. Bei Ausblendung der Sonderposten betrug das bereinigte verwässerte Ergebnis je Aktie aus laufender Geschäftstätigkeit 2,89 US-Dollar, ein Plus von 14 Prozent gegenüber 2,54 US-Dollar im Vorjahr.

„Wir haben ein weiteres starkes Quartal abgeschlossen. Zum vierten Mal in Folge ist es uns gelungen, unsere Erwartungen deutlich zu übertreffen“, erklärt José E. Almeida, President und CEO. „Diese Ergebnisse wurden von der Leistung unseres größten Geschäftssegments angetrieben, Medical Devices, das mit den Bereichen Vascular und Energy an der Spitze erneut ein überragendes Wachstum erzielte. Wir konnten erneut von mehreren erfolgreichen Markteinführungen und wachsenden Marktanteilen profitieren – und dies trotz der verschärften Wettbewerbsbedingungen im weltweiten Gesundheitssektor.”

„Wieder einmal haben wir unsere Quartals-Bruttomarge deutlich verbessert, unsere Investitionen in Forschung und Entwicklung aufgestockt und ein zweistelliges Ertragswachstum verbucht“, berichtet Almeida. „Zudem haben wir unseren robusten Cashflow für zusätzliche Investitionen eingesetzt, von denen wir uns ein künftiges Geschäftswachstum versprechen. In den vergangenen 12 Monaten haben wir durch Dividenden und Aktienrückkäufe mehr als eine Milliarde US-Dollar an unsere Aktionäre ausgezahlt, dies entspricht mehr als 50 Prozent unseres Cashflow. Die Gesamtperformance unseres Unternehmens entspricht unseren Erwartungen, und wir rechnen fest mit einem überzeugenden vierten Quartal des laufenden Bilanzjahres.“

ERGEBNISSE DER EINZELNEN GESCHÄFTSSEGMENTE

Medical Devices erzielte im dritten Quartal einen Umsatz von 1,99 Mrd. US-Dollar, ein Zuwachs von 22 Prozent nach 1,63 Mrd. US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das operative Wachstum betrug 15 Prozent und ist auf Übernahmen, neue Produkte und ein gestiegenes Absatzvolumen zurückzuführen. Die Umsätze des dritten Quartals im Geschäftsbereich Endomechanical verzeichneten ein Plus gegenüber dem Vorjahr. Zum Umsatzwachstum trugen vor allem Klammerprodukte bei, während die Umsätze mit Instrumenten nur geringfügig stiegen. Im Geschäftsbereich Soft Tissue Repair legten die Umsätze gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres zu, wobei die gestiegenen Umsätze bei Nahtprodukten durch den Absatzrückgang bei Mesh- und Biochirurgieprodukten teilweise kompensiert wurden. Das zweistellige Wachstum des Segments Energy basiert erneut auf dem deutlichen Anstieg des Absatzes von Gefäßversiegelungsprodukten. Im Geschäftsbereich Oximetry & Monitoring verzeichneten Monitore ein robustes zweistelliges und Sensoren ein zufriedenstellendes Wachstum. Die operativen Umsätze im Geschäftsbereich Airway & Ventilation konnten aufgrund des Absatzrückgangs bei Beatmungsgeräten und der Veräußerung der Schlaftherapie-Produktlinie das Vorjahresniveau nicht erreichen. Mit der Ergänzung von ev3-Produkten und in geringerem Umfang auch durch das zweistellige Wachstum der Veneninsuffizienzprodukte wurde der Umsatz des Geschäftsbereichs Vascular mehr als verdoppelt.

In den ersten neun Monaten des Bilanzjahres 2011 verbuchte die Sparte Medical Devices ein Wachstum von 16 Prozent auf 5,74 Mrd. US-Dollar nach 4,94 Mrd. US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der günstige Wechselkurs trug etwa 3 Prozentpunkte zum Wachstum bei.

Pharmaceuticals erzielte im dritten Quartal einen Umsatz von 500 Mio. US-Dollar, ein Rückgang um 1 Prozent nach 507 Mio. US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Wechselkurseffekte erhöhten das Umsatzwachstum im dritten Quartal um etwa 3 Prozent. Der Rückgang beruht vor allem auf der Veräußerung des US-amerikanischen Radiopharmazie-Geschäftsbereichs im dritten Quartal 2010 sowie auf dem Absatzrückgang von Specialty Pharmaceuticals. Im Geschäftsbereich Specialty Pharmaceuticals wurde ein zweistelliges Umsatzwachstum mit Generika erzielt, das die Markteinführung des Fentanyl-Pflasters, den gestiegenen Absatz von Fentanyl-Lutschtabletten sowie die Stabilisierung der Generika-Preise während der vergangenen Quartale widerspiegelt. Das Wachstum im Geschäftsbereich Generika konnte jedoch nicht den deutlichen Umsatzrückgang bei Markenprodukten wettmachen, der vor allem auf dem Aufbau von Lagerbeständen von PENNSAID® und EXALGO® im Vorjahreszeitraum beruht. Die Umsätze mit Kontrastmitteln übertrafen im dritten Quartal die des Vorjahreszeitraums aufgrund einer vorteilhaften Wechselkursentwicklung. Bei Ausblendung der Veräußerung des US-amerikanischen Radiopharmazie-Geschäfts übertrafen die Umsätze mit Radiopharmazie-Produkten die Ergebnisse des Vorjahres, da höhere Generator-Umsätze den Umsatzrückgang von Thallium und anderen Produkten mehr als wettmachten. Die Umsätze des Geschäftsbereichs Active Pharmaceutical Ingredients sind gegenüber dem Vorjahresniveau gestiegen, da der verbesserte Umsatz mit Acetaminophen den geringeren Umsatz mit Betäubungsmitteln und Peptiden überlagerte.

In den ersten neun Monaten des Bilanzjahres 2011 verzeichnete der Umsatz der Sparte Pharmaceuticals einen Rückgang um 4 Prozent auf 1,46 Mrd. US-Dollar nach 1,53 Mrd. US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Dieser Rückgang lässt sich vor allem auf die Veräußerung des US-amerikanischen Radiopharmazie-Geschäfts zurückführen.

Medical Supplies verbuchte im dritten Quartal ein Umsatzwachstum von 3 Prozent auf 441 Mio. US-Dollar nach 427 Mio. US-Dollar im Vergleichszeitraum 2010, vor allem aufgrund der gestiegenen Umsätze in den Geschäftsbereichen Medical Surgical und Nursing Care. Das Plus im Geschäftsbereich Medical Surgical ist auf den gestiegenen Absatz der neuen Einweg-Kabelverbindungen Kendall™ DL zurückzuführen, während beim Umsatzwachstum im Bereich Nursing Care die enteralen Ernährungs- und Inkontinenzprodukte führend waren.

Der Umsatz der Sparte Medical Supplies blieb mit 1,30 Mrd. US-Dollar in den ersten neun Monaten des Bilanzjahres 2011 gegenüber dem Vorjahresergebnis von 1,29 Mrd. US-Dollar praktisch unverändert.

Im dritten Quartal 2011 erwarb Covidien rund 4,9 Millionen Stammaktien im Rahmen des zuvor angekündigten Aktienrückkaufprogramms.

Im dritten Quartal startete Covidien ein Restrukturierungsprogramm zur Verbesserung der Kostenstruktur. Dieses Programm beinhaltet Maßnahmen für alle drei Segmente und die Konzernebene. Das Unternehmen erwartet Aufwendungen von rund 275 Mio. US-Dollar vor Steuern, die nach der Festlegung und Genehmigung der konkreten Maßnahmen dieser Initiativen anfallen werden. Der überwiegende Teil dieser Kosten wird voraussichtlich bis Ende des Bilanzjahres 2014 anfallen. Nach Abschluss des Restrukturierungsprogramms werden die jährlichen Einsparungen Erwartungen zufolge 175 Mio. US-Dollar bis 225 Mio. US-Dollar betragen.

ÜBER COVIDIEN

Covidien ist ein weltweit führender Anbieter medizinischer Produkte und Technologien, der durch innovative und richtungweisende Lösungen einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Behandlung schwerer Erkrankungen leistet. Covidien produziert, vertreibt und betreut ein vielfältiges Sortiment von branchenführenden Produktlinien in drei Marktsegmenten: Medizinische Geräte (Medical Devices), Pharmazeutika (Pharmaceuticals) und Medizinbedarf (Medical Supplies). Im Jahr 2010 erzielte Covidien einen Umsatz von 10,4 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 41.000 Mitarbeiter in über 65 Ländern, und seine Produkte werden in mehr als 140 Ländern verkauft. Nähere Informationen stehen im Internet auf www.covidien.com zur Verfügung.

KONFERENZSCHALTUNG UND WEBCAST

Das Unternehmen wird heute um 8.30 Uhr New Yorker Zeit eine Konferenzschaltung für Investoren einrichten. Die Konferenzschaltung kann auf drei verschiedenen Wegen mitverfolgt werden:

  • Über die Website von Covidien: http://investor.covidien.com
  • Telefonisch: Für Teilnehmer im Zuhörmodus und Teilnehmer, die sich am Frage-und-Antwort-Abschnitt der Konferenzschaltung beteiligen möchten, lautet die Einwahlnummer in den USA 866-713-8307. Für Teilnehmer außerhalb der USA lautet die Einwahlnummer 617-597-5307. Der Zugangscode für alle Anrufer lautet 23664915.
  • Über einen Audiomitschnitt: Eine Aufzeichnung der Konferenzschaltung wird ab Dienstag, 26. Juli 2011, 11.30 Uhr, bis Dienstag, 2. August 2011, 17.00 Uhr, verfügbar sein. Die Einwahlnummer für US-Teilnehmer lautet 888-286-8010. Teilnehmer außerhalb der USA verwenden die Einwahlnummer 617-801-6888. Der Zugangscode für alle Anrufer lautet 36558256.

NICHT GAAP-KONFORME FINANZKENNZAHLEN

Diese Pressemitteilung enthält Finanzkennzahlen wie das operative Wachstum, die bereinigte Bruttomarge, das bereinigte Ergebnis je Aktie, die bereinigte Betriebsmarge und den freien Cashflow, die den geltenden Regeln und Vorschriften der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC zufolge als „nicht GAAP-konforme“ Finanzkennzahlen gelten.

Diese nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen sind als Ergänzung und nicht als Ersatz für die in Übereinstimmung mit den Grundsätzen ordnungsmäßiger Rechnungslegung (GAAP) ermittelten Finanzdaten zu verstehen. Die durch Covidien verwendeten Definitionen der nicht GAAP-konformen Kennzahlen können sich von denen gleichnamiger Kennzahlen unterscheiden, die von anderen Unternehmen verwendet werden. Das Unternehmen definiert den freien Cashflow als Nettoliquidität aus dem operativen Geschäft ohne Investitionsausgaben.

Die in dieser Pressemitteilung verwendeten nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen wurden für spezifische Posten angepasst, die starken Schwankungen unterliegen oder schwer vorhergesagt werden können. Das Unternehmen nutzt diese nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen im Allgemeinen, um der Geschäftsführung finanzielle und operative Entscheidungen sowie die Bewertung der Bilanzentwicklung von Covidien, den Vergleich mit den Geschäftsergebnissen von Mitbewerbern zu erleichtern, ferner als Bemessungsgrundlage für erfolgsabhängige Vergütungen der Geschäftsführung. Die nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen bieten eine zusätzliche Sichtweise der Geschäftsergebnisse des Unternehmens, die gemeinsam mit den GAAP-konformen Ergebnissen und den Überleitungen zu den entsprechenden GAAP-Finanzkennzahlen ein besseres Verständnis der Faktoren und Tendenzen der Geschäftsaktivitäten von Covidien ermöglichen.

Da die nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen die Auswirkungen von Posten ausblenden, welche die Bilanzdaten positiv oder negativ beeinflussen, empfiehlt die Geschäftsführung den Investoren, die Konzernbilanz des Unternehmens und die eingereichten Berichte umfassend zu prüfen. Tabellen zur Abstimmung der nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen mit den jeweils nächststehenden GAAP-Finanzkennzahlen befinden sich im Anhang dieser Pressemitteilung.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Sämtliche Aussagen der vorliegenden Mitteilung, die sich nicht auf bereits eingetretene Ereignisse beziehen, sind „zukunftsbezogene Aussagen“ im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Solche zukunftsbezogenen Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Überzeugungen und Erwartungen unserer Geschäftsleitung und unterliegen verschiedenen Risiken, Unsicherheiten und Veränderungen des Geschäftsumfelds, die bewirken können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Aktivitäten des Unternehmens erheblich von den expliziten und impliziten Informationen dieser Aussagen abweichen können. Zu den Faktoren, die bewirken können, dass die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse erheblich von den gegenwärtigen Erwartungen abweichen, gehören u.a. unsere Fähigkeit, neue Produkte effektiv einzuführen und zu vermarkten oder mit dem technologischen Wandel Schritt zu halten, die Kostenerstattungspraktiken einer kleinen Anzahl großer öffentlicher und privater Versicherungsgesellschaften, Kosteneinsparungen von Kunden, Kaufgruppen, Drittzahlern und Regierungsorganisationen, Streitigkeiten hinsichtlich geistiger Eigentumsrechte, komplexe und kostspielige Vorschriften, darunter Betrugs- und Missbrauchsbestimmungen im Gesundheitswesen und das Antikorruptionsgesetz FCPA (Foreign Corrupt Practices Act), Probleme oder Störungen bei der Herstellungs- oder Lieferkette, steigende Rohstoffkosten, Rückrufe oder Sicherheitswarnungen und negative Schlagzeilen in Verbindung mit Covidien oder seinen Produkten, Produkthaftpflichtschäden, die Veräußerung von Unternehmensbereichen oder Produktlinien, unsere Fähigkeit zur Durchführung strategischer Akquisitionen von, bzw. Investitionen in oder Allianzen mit anderen Unternehmen, Wettbewerb, Risiken im Zusammenhang mit geschäftlichen Tätigkeiten außerhalb der USA, Wechselkursrisiken sowie Kosten der Beseitigung möglicher Umweltschäden. Diese und andere Faktoren werden in unserem Jahresbericht auf Formblatt 10-K für das Bilanzjahr bis einschließlich 24. September 2010 sowie in weiteren bei der SEC eingereichten Unterlagen aufgeführt und beschrieben. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung dieser zukunftsbezogenen Angaben außerhalb des gesetzlich vorgegebenen Rahmens.

Covidien plc Konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung Quartale bis einschl. 24. Juni 2011 und 25. Juni 2010 (in Millionen US-Dollar, ausgenommen Beträge je Aktie)           Quartal bis Prozent vom Quartal bis Prozent vom 24. Juni 2011 Nettoumsatz 25. Juni 2010 Nettoumsatz   Nettoumsatz $ 2.926 100,0 % $ 2.564 100,0 % Umsatzkosten (1)   1,255   42,9   1.138   44,4 Bruttogewinn 1.671 57,1 1.426 55,6   Vertriebs-, Gemein- und Verwaltungskosten (1) 886 30,3 753 29,4 Forschungs- und Entwicklungskosten 138 4,7 109 4,3 Restrukturierungskosten, netto   32   1,1   25   1,0 Betriebsergebnis 615 21,0 539 21,0   Zinsaufwand (51 ) (1,7 ) (54 ) (2,1 ) Zinsertrag 6 0,2 6 0,2 Sonstige (Aufwendungen) Erträge, netto   (12 ) (0,4 )   21   0,8 Ergebnis aus laufender Geschäftstätigkeit vor Ertragssteuern 558 19,1 512 20,0   Steueraufwand   26   0,9   160   6,2 Ertrag aus laufender Geschäftstätigkeit 532 18,2 352 13,7   Ertrag aus eingestellten Geschäftsbereichen, netto   3   0,1   12   0,5 Nettoertrag $ 535   18,3 $ 364   14,2   Unverwässertes Ergebnis je Aktie: Ertrag aus laufender Geschäftstätigkeit $ 1,08 $ 0,70 Ertrag aus eingestellten Geschäftsbereichen 0,01 0,02 Nettoertrag 1,08 0,73   Verwässertes Ergebnis je Aktie: Ertrag aus laufender Geschäftstätigkeit $ 1,06 $ 0,70 Ertrag aus eingestellten Geschäftsbereichen 0,01 0,02 Nettoertrag 1,07 0,72   Gewichtete durchschnittliche Anzahl ausstehender Aktien (in Millionen): Unverwässert 495 501 Verwässert 500 504         (1) Abschreibungskosten auf immaterielle Vermögenswerte sind in folgenden Bilanzposten enthalten: Umsatzkosten $ 39 $ 25 Vertriebs-, Gemein- und Verwaltungskosten   12     4   $ 51   $ 29     Covidien plc Nicht-GAAP-Überleitung Quartale bis einschl. 24. Juni 2011 und 25. Juni 2010 (in Millionen US-Dollar, ausgenommen Beträge je Aktie)                 Quarter bis einschl. 24. Juni 2011 Umsatz Bruttogewinn

BruttomargeProzent

Betriebs- ergebnis

Betriebsmarge Prozent

Ergebnis aus laufender Geschäftstätigkeit vor Ertragssteuern

Ertrag aus laufender Geschäftstätigkeit

Verwässertes Ergebnis je Aktie aus laufender Geschäftstätigkeit

  GAAP $ 2.926 $ 1.671 57,1 % $ 615 21,0 % $ 558 $ 532 $ 1,06 Anpassungen: Restrukturierungskosten, netto - - 32 32 24 0,05 Auswirkungen des Steuerumlagevertrags (1) - - - 18 18 0,04 Steuerangelegenheiten(2)   -   -   -   -     (68 ) (0,14 ) Bereinigt $ 2.926 $ 1.671 57,1 $ 647 22,1 $ 608   $ 506   1,01       Quartal bis einschl. 25. Juni 2010 Umsatz Bruttogewinn

BruttomargeProzent

Betriebs-ergebnis

BetriebsmargeProzent

Ergebnis aus laufender Geschäftstätigkeit vor Ertragssteuern

Ertrag aus laufender Geschäftstätigkeit

Verwässertes Ergebnis je Aktie aus laufender Geschäftstätigkeit

  GAAP $ 2.564 $ 1.426 55,6 % $ 539 21,0 % $ 512 $ 352 $ 0,70 Anpassungen: Restrukturierungskosten - - 25 25 20 0,04 Transaktionskosten (3) - - 5 16 16 0,03 Auswirkungen des Steuerumlagevertrags (1) - - - (16 ) (16 ) (0,03 ) Steuerangelegenheiten(4)   -   -   -   -     55   0,11 Bereinigt $ 2.564 $ 1.426 55,6 $ 569 22,2 $ 537   $ 427   0,85       (1) Anteil der Auswirkungen des Steuerumlagevertrags mit Tyco International und TE Connectivity (ehemalige Tyco Electronics) ohne Zinsen, enthalten in Sonstige Erträge.   (2) Bezieht sich auf einen Vergleich mit bestimmten Nicht-US-amerikanischen Steuerbehörden sowie, in geringerem Umfang, auf die Freigabe von ungeklärten US-amerikanischen und Nicht-US-amerikanischen Steuerpositionen aufgrund der auslaufenden Gültigkeit von Satzungen.   (3) Transaktionskosten der Übernahmen von ev3 Inc. und Somanetics Corporation in Höhe von 11 Mio. US-Dollar, die im Zinsaufwand enthalten sind.   (4) Bezieht sich vor allem auf Anpassungen früherer Ertragssteuerverbindlichkeiten, die nicht vom Steuerumlagevertrag mit Tyco International und TE Connectivity erfasst sind.   Covidien plc Umsatz nach Geschäftssegmenten und Regionen Quartale bis einschl. 24. Juni 2011 und 25. Juni 2010 (in Millionen US-Dollar)           Quartale bis

24. Juni 2011

25. Juni 2010

Veränderung in Prozent

Wechselkurs-effekte

OperativesWachstum(1)

  Medical Devices USA $ 874 $ 685 28 % - % 28 % Außerhalb der USA   1.111   945 18 12 6 $ 1.985 $ 1.630 22 7 15   Pharmaceuticals USA $ 322 $ 352 (9 ) % - % (9 ) % Außerhalb der USA   178   155 15 10 5 $ 500 $ 507 (1 ) 3 (4 )   Medical Supplies USA $ 384 $ 376 2 % - % 2 % Außerhalb der USA   57   51 12 13 (1 ) $ 441 $ 427 3 1 2   Covidien plc USA $ 1.580 $ 1.413 12 % - % 12 % Außerhalb der USA   1.346   1.151 17 12 5 $ 2.926 $ 2.564 14 5 9     (1) Das operative Wachstum, eine nicht GAAP-konforme Finanzkennzahl, erfasst die Umsatzentwicklung der aktuellen Bilanzperiode gegenüber der Vergleichsperiode bei konstantem Wechselkurs, der dem geltenden Wechselkurs der Vergleichsperiode entspricht. Siehe Erklärungen zu nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen, die in dieser Mitteilung verwendet werden.   Covidien plc Umsätze ausgewählter Produktlinien Quartale bis einschl. 24. Juni 2011 und 25. Juni 2010 (in Millionen US-Dollar)           Quartale bis

24. Juni2011

25. Juni2010

Veränderung in Prozent

Wechselkurs-effekte

OperativesWachstum (1)

  Medical Devices Endomechanical Instruments $ 593 $ 533 11 % 7 % 4 % Soft Tissue Repair Products 229 209 10 7 3 Energy Devices 301 252 19 6 13 Oximetry & Monitoring Products 211 189 12 5 7 Airway & Ventilation Products 183 178 3 7 (4 ) Vascular Products 368 175 110 6 104   Pharmaceuticals Specialty Pharmaceuticals $ 120 $ 127 (6 ) % - % (6 ) % Active Pharmaceutical Ingredients 107 103 4 3 1 Contrast Products 157 150 5 5 - Radiopharmaceuticals 116 127 (9 ) 3 (12 )     (1) Das operative Wachstum, eine nicht GAAP-konforme Finanzkennzahl, erfasst die Umsatzentwicklung der aktuellen Bilanzperiode gegenüber der Vergleichsperiode bei konstantem Wechselkurs, der dem geltenden Wechselkurs der Vergleichsperiode entspricht. Siehe Erklärungen zu nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen, die in dieser Mitteilung verwendet werden.   Covidien plc Konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung Neun Monate bis 24. Juni 2011 und 25. Juni 2010 (in Millionen US-Dollar, ausgenommen Beträge je Aktie)           Neun Monate bis Prozent von Neun Monate bis Prozent von 24. Juni 2011 Nettoumsatz 25. Juni 2010 Nettoumsatz   Nettoumsatz $ 8.496 100,0 % $ 7.759 100,0 % Umsatzkosten (1)   3.658   43,1   3.421   44,1 Bruttogewinn 4.838 56,9 4.338 55,9   Vertriebs-, Gemein- und Verwaltungskosten (1) 2.600 30,6 2.341 30,2 Forschungs- und Entwicklungskosten 387 4,6 321 4,1 Restrukturierungskosten, netto 83 1,0 56 0,7 Ertrag aus Vergleich mit Aktionären   (11 ) (0,1 )   -   - Betriebsergebnis 1,779 20,9 1.620 20,9   Zinsaufwand (153 ) (1,8 ) (140 ) (1,8 ) Zinsertrag 17 0,2 17 0,2 Sonstige Erträge, netto   -   -   49   0,6 Ergebnis aus laufender Geschäftstätigkeit vor Ertragssteuern 1.643 19,3 1.546 19,9   Steueraufwand   220   2,6   371   4,8 Ertrag aus laufender Geschäftstätigkeit 1.423 16,7 1.175 15,1   (Verlust) Ertrag aus eingestellten Geschäftsbereichen, vor Steuern   (6 ) (0,1 )   14   0,2 Nettoertrag $ 1.417   16,7 $ 1.189   15,3   Unverwässertes Ergebnis je Aktie: Ertrag aus laufender Geschäftstätigkeit $ 2,88 $ 2,35 (Verlust) Ertrag aus eingestellten Geschäftsbereichen (0,01 ) 0,03 Nettoertrag 2,86 2,38   Verwässertes Ergebnis je Aktie: Ertrag aus laufender Geschäftstätigkeit $ 2,85 $ 2,33 (Verlust) Ertrag aus eingestellten Geschäftsbereichen (0,01 ) 0,03 Nettoertrag 2,84 2,36   Gewichtete durchschnittliche Anzahl ausstehender Aktien (in Millionen): Unverwässert 495 500 Verwässert 499 505         (1) Abschreibungskosten auf immaterielle Vermögenswerte sind in folgenden Bilanzposten enthalten: Umsatzkosten $ 114 $ 73 Vertriebs-, Gemein- und Verwaltungskosten   36     10   $ 150   $ 83     Covidien plc Nicht-GAAP-Überleitung Neun Monate bis 24. Juni 2011 und 25. Juni 2010 (in Millionen US-Dollar, ausgenommen Beträge je Aktie)                 Neun Monate bis einschl. 24. Juni 2011 Umsatz Bruttogewinn

BruttomargeProzent

Betriebs-ergebnis

BetriebsmargeProzent

Ergebnis aus laufender Geschäftstätigkeit vor Ertragssteuern

Ertrag aus laufender Geschäftstätigkeit

Verwässertes Ergebnis je Aktie aus laufender Geschäftstätigkeit

 

GAAP $ 8.496 $ 4.838 56,9 % $ 1.779 20,9 % $ 1.643 $ 1.423 $ 2,85 Anpassungen: Lagerkosten (1) - 32 32 32 20 0,04 Restrukturierungskosten, netto - - 83 83 60 0,12 Ertrag aus Vergleich mit Aktionären (2) - - (11 ) (11 ) (11 ) (0,02 ) Auswirkungen des Steuerumlagevertrags (3) - - - 18 18 0,04 Steuerangelegenheiten(4)   -   -   -     -     (68 ) (0,14 ) Bereinigt $ 8.496 $ 4.870 57,3 $ 1.883   22,2 $ 1.765   $ 1.442   2,89       Neun Monate bis einschl. 25. Juni 2010 Umsatz Bruttogewinn

BruttomargeProzent

Betriebs-ergebnis

BetriebsmargeProzent

 

Ergebnis aus laufender Geschäftstätigkeit vor Ertragssteuern

Ertrag aus laufender Geschäftstätigkeit

Verwässertes Ergebnis je Aktie aus laufender Geschäftstätigkeit

  GAAP $ 7.759 $ 4.338 55,9 % $ 1.620 20,9 % $ 1.546 $ 1.175 $ 2,33 Anpassungen: Gerichtskosten (5) - - 33 33 20 0,04 Restrukturierungskosten - - 56 56 41 0,08 Transaktionskosten(6) - - 5 16 16 0,03 Auswirkungen des Steuerumlagevertrags (3) - - - (32 ) (32 ) (0,06 ) Steuerangelegenheiten (7)   -   -   -     -     62   0,12 Bereinigt $ 7.759 $ 4.338 55,9 $ 1.714   22,1 $ 1.619   $ 1.282   2,54       (1) Umsatzkosten im Zusammenhang mit Lagerbeständen von ev3, die bei Übernahme zum Zeitwert abgeschrieben wurden.   (2) Erträge durch die Stornierung unseres Anteils der verbleibenden Rücklagen für Vergleichszahlungen an Aktionäre, die vollständig erledigt sind.   (3) Auswirkungen unseres Steuerumlagevertrags mit Tyco International und TE Connectivity (ehemalige Tyco Electronics) ohne Zinsen, die in Sonstige Erträge enthalten sind.   (4) Bezieht sich auf einen Vergleich mit bestimmten Nicht-US-amerikanischen Steuerbehörden sowie, in geringerem Umfang, auf die Freigabe von ungeklärten US-amerikanischen und Nicht-US-amerikanischen Steuerpositionen aufgrund der auslaufenden Gültigkeit von Satzungen.   (5) Gerichtskosten eines Kartellrechtsverfahrens, die im Posten Vertriebs- und allgemeine Verwaltungskosten enthalten sind.   (6) Umfasst die Transaktionskosten der Übernahmen von ev3 Inc. und Somanetics Corporation in Höhe von 11 Mio. US-Dollar, die im Zinsaufwand enthalten sind.   (7) Bezieht sich vor allem auf Anpassungen früherer Ertragssteuerverbindlichkeiten, die nicht vom Steuerumlagevertrag mit Tyco International und TE Connectivity erfasst sind.   Covidien plc Umsatz nach Geschäftssegmenten und Regionen Neun Monate bis 24. Juni 2011 und 25. Juni 2010 (in Millionen US-Dollar)           Neun Monate bis

24. Juni 2011

25. Juni 2010

Veränderung in Prozent

Wechselkurs- effekte

OperativesWachstum (1)

  Medical Devices USA $ 2.562 $ 2.035 26 % - % 26 % Außerhalb der USA   3.177   2.907 9 5 4 $ 5.739 $ 4.942 16 3 13   Pharmaceuticals USA $ 956 $ 1.057 (10 ) % - % (10 ) % Außerhalb der USA   504   469 7 3 4 $ 1.460 $ 1.526 (4 ) 1 (5 )   Medical Supplies USA $ 1.135 $ 1.130 - % - % - % Außerhalb der USA   162   161 1 2 (1 ) $ 1.297 $ 1.291 - - -   Covidien plc USA $ 4.653 $ 4.222 10 % - % 10 % Außerhalb der USA   3.843   3.537 9 5 4 $ 8.496 $ 7.759 9 2 7     (1) Das operative Wachstum, eine nicht GAAP-konforme Finanzkennzahl, erfasst die Umsatzentwicklung der aktuellen Bilanzperiode gegenüber der Vergleichsperiode bei konstantem Wechselkurs, der dem geltenden Wechselkurs der Vergleichsperiode entspricht. Siehe Erklärungen zu nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen, die in dieser Mitteilung verwendet werden.   Covidien plc Umsätze ausgewählter Produktlinien Neun Monate bis 24. Juni 2011 und 25. Juni 2010 (in Millionen US-Dollar)           Neun Monate bis

24. Juni 2011

25. Juni 2010

Veränderung in Prozent

Wechselkurs- effekte

OperativesWachstum (1)

  Medical Devices Endomechanical Instruments $ 1.718 $ 1.604 7 % 3 % 4 % Soft Tissue Repair Products 670 641 5 3 2 Energy Devices 854 733 17 3 14 Oximetry & Monitoring Products 627 563 11 1 10 Airway & Ventilation Products 554 585 (5 ) 3 (8 ) Vascular Products 1.033 521 98 3 95   Pharmaceuticals Specialty Pharmaceuticals $ 357 $ 373 (4 ) % - % (4 ) % Active Pharmaceutical Ingredients 312 302 3 1 2 Contrast Products 454 437 4 2 2 Radiopharmaceuticals 337 414 (19 ) - (19 )     (1) Das operative Wachstum, eine nicht GAAP-konforme Finanzkennzahl, erfasst die Umsatzentwicklung der aktuellen Bilanzperiode gegenüber der Vergleichsperiode bei konstantem Wechselkurs, der dem geltenden Wechselkurs der Vergleichsperiode entspricht. Siehe Erklärungen zu nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen, die in dieser Mitteilung verwendet werden.  

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Covidien plc

17.12.2014 Neue Studie zeigt, dass eine zusätzliche Stent-Thrombektomie effektiver ist als die herkömmliche pharmazeutische Behandlung von akutem ischämischen Schlaganfall
25.06.2014 Covidien meldet die europäische Markteinführung des Embolisationsgeräts Pipeline™ Flex
27.02.2014 Covidien schließt Übernahme von Given Imaging ab
29.04.2013 Covidien meldet Ergebnisse des zweiten Quartals
20.03.2013 Covidien gibt Ergebnisse der Jahreshauptversammlung 2013 bekannt
19.03.2013 Covidien meldet Einreichung des Registrierungsdokuments auf Formblatt 10 in Verbindung mit der geplanten Ausgliederung des Pharmazeutika-Geschäftsbereichs
28.01.2013 Covidien gibt Ergebnisse des ersten Quartals bekannt
28.01.2013 Covidien meldet Ergebnisse des vierten Quartals und des Bilanzjahres 2012
18.07.2012 Covidien gibt vierteljährliche Bardividende bekannt
01.05.2012 Covidien schließt Übernahme von Newport Medical Instruments Inc. ab
29.04.2012 Covidien meldet Ergebnisse des zweiten Quartals
14.03.2012 Covidien gibt vierteljährliche Bardividende bekannt
27.01.2012 Covidien veröffentlicht Geschäftszahlen des ersten Quartals
20.01.2012 Covidien-CEO zum Chairman of the Board gewählt
19.01.2012 Covidien gibt vierteljährliche Bardividende bekannt

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Covidien plc
Eric Kraus, 508-261-8305
Senior Vice President
Corporate Communications
eric.kraus@covidien.com
oder
Bruce Farmer, 508-452-4372
Vice President
Public Relations
bruce.farmer@covidien.com
oder
Coleman Lannum, CFA, 508-452-4343
Vice President
Investor Relations
cole.lannum@covidien.com
oder
Todd Carpenter, 508-452-4363
Director
Investor Relations
todd.carpenter@covidien.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 


AKTUELLE PHARMA JOBS