DII: Markt für Direct Radiography wächst in den kommenden Jahren

(31.01.2011, Pharma-Zeitung.de) Das Investitionspotenzial für Röntgensysteme wird in Deutschland und europaweit in den kommenden Jahren voraussichtlich wieder ansteigen. Dies ist das Ergebnis des Hospital Radiology Census, durchgeführt von der data information intelligence GmbH (DII) aus Leipzig. Der Studie zufolge – die seit 2003 im Drei-Jahres-Rhythmus erhoben wird – war die Absatzentwicklung in den vergangenen Jahren aufgrund der Finanzkrise rückläufig. „Viele Krankenhäuser haben Investitionen zurückgehalten oder verschoben“ sagt Kathrin Franke, Managing Consultant bei DII und ergänzt: „Das vorhandene Nachholpotenzial, lässt uns aber eine deutlich positive Zukunftserwartung prognostizieren.“

Die Abdeckung mit Flachdetektorsystemen (auch bekannt als DR Direct Radiography) in Deutschland im Vergleich zu Räumen der allgemeinen Radiologie beträgt gerade einmal 27,8 Prozent. In totalen Zahlen ausgedrückt, bedeutet das, dass von 1.828 Krankenhäusern 641 über ein DR-System verfügen. In Frankreich ist die Abdeckung noch geringer. Hier werden gerade einmal 9 Prozent der Radiologieräume mit DR-Installationen genutzt. Auch in Italien, Spanien und Großbritannien gibt es ausreichend Bedarf. In den beiden Ländern verfügen erst rund 25 bis 38 Prozent der Krankenhäuser über Flachdetektorsysteme.

Für Hersteller dieser Systeme ergibt sich daraus europaweit ein hohes Absatzpotenzial. Die Marktforschungsexperten der DII gehen allein für Deutschland in den kommenden fünf Jahren von einem jährlichen Bedarf an 115 DR-Systemen und 156 CR-Systemen aus. Kathrin Franke: „Je nach Marktsegment liegt das mögliche jährliche Wachstum in allen Ländern in der Regel zwischen 11 und 33 Prozent.“

Dabei prognostiziert der Hospital Radiology Census vor allem den DR-Systemen einen deutlichen Zuwachs. Bereits in den Jahren 2006 bis 2010 konnte ein Wachstum von 10,3 auf 27,8 Prozent beobachtet werden. Dieser Trend wird sich fortsetzen. „Wir schlussfolgern, dass aufgrund der zunehmenden Sättigung bei der Ausstattung mit CR-Technologie bei den DR-Installationen zukünftig mehr investiert wird. Zum Vergleich: Über 68 Prozent der deutschen und mehr als 80 Prozent der britischen Krankenhäuser verfügen über Phosphor-Plattensysteme, während europaweit die Verfügbarkeit mit DR-Geräten bei rund 24 Prozent liegt“, schätzt Kathrin Franke ein.

Die Marktforschungsstudie lässt zudem Rückschlüsse über die durchschnittlichen Budgets für Radiologie in den deutschen Krankenhäusern zu. Demnach beträgt der Etat-Mittelwert 185.000 Euro. Laut DII könnte dies für folgende Produktbündel Verwendung finden:

- drei bis vier analoge Röntgeneinrichtungen oder Einstiegssyteme für Computed Radiographie mit Filmentwickler oder Phosphorplattenlesegerät sowie Drucklösung, Betrachtungskonsole und CD/DVD mit Brenner (á < 50.000€)

- zwei bis drei komplette CR-Systeme oder ein Einstiegssystem mit aufgearbeiteten Flachdetektoren mit Betrachterstation, miniPACS (á 50.000€ - 75.000€)

- ein bis zwei Einstiegssysteme mit aufgearbeiteten Flachdetektoren mit einem Arbeitsplatz, miniPACS und Drucker (á 75.000€-150.000€)

- ein komplettes und voll integriertes Flachdetektorsystem (DR) inkl. Detektoren/ Röntgenröhre und einem Arbeitsplatz (á 150.000€-250.000€)

data information intelligence GmbH: Continuous Hospital General Radiology Market Census , Germany 2010 and Outlook to 2015:

http://www.markt-studie.de/studien/continuous-hospital-general-radiology-market-census-germany-2010-outlook-2015-p-139236.html

data information intelligence GmbH: Continuous Hospital General Radiology Market Census , Europe 2010 and Outlook to 2015:

http://www.markt-studie.de/studien/continuous-hospital-general-radiology-market-census-europe-2010-outlook-2015-p-139235.html

Zu den Marktdaten der data information intelligence GmbH:

http://www.markt-studie.de/studien/data-information-intelligence-gmbh-m-234.html


Über markt-studie.de

dynamic technologies ist der Anbieter von markt-studie.de, reports-research.com und estudio-mercado.es. Auf diesen Portalen können Interessierte in mittlerweile über 61 000 Marktstudien von mehr als 200 europäischen Anbietern sowie aktuellen Marktdaten für über 6000 Marktsegmente, 10.000 Firmen- und Branchenprofile recherchieren und Marktstudien online bestellen. Das Portal bietet außerdem einen kostenfreien Recherche- und Empfehlungsservice für individuelle Marktforschungen an.

Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von markt-studie.de

10.01.2013 Trimark: Veterinärmarkt - Produktpalette wird stetig erweitert
02.10.2012 TechNavio: Globaler Markt für Augenheilkunde 2011-2015
31.07.2012 TriMark Publications: Veränderungen in der Brustkrebstherapie
27.07.2012 GlobalData: Drohender Mangel an Laborfachkräften führt zu mehr Point of Care Diagnostik
24.07.2012 TriMark Publications Studie - Märkte für Katheter bei markt-studie.de erschienen
22.06.2012 GBI: Sparmaßnahmen in Europa beeinflussen Preisbildung von Generika
10.04.2012 ICD: Der globale Arzneimittelmarkt 2012-2013 - Markttrends, Marketingausgaben und Verkaufsstrategien bei markt-studie.de erschienen
30.03.2012 Koncept Analytics Studie zum weltweiten Markt für Endoskopie: 2011 Edition bei markt-studie.de erschienen
24.02.2012 TechNavio: Der US Markt für digitale Mammographie 2010-2014 auf markt-studie.de erschienen
20.02.2012 TechNavio: Studie zum Globalen Markt für Diabetes - Geräte 2010-2014 bei markt-studie.de erschienen
14.02.2012 TechNavio – Globaler Markt für Hörgeräte 2010-2014 bei markt-studie.de erschienen
25.01.2012 BMI: China – Studie zur Pharmaindustrie und zum Gesundheitswesen bei markt-studie.de erschienen
24.01.2012 Infiniti Research: Globaler Markt für Wundverschluss-Geräte 2010-2014 bei markt-studie.de erschienen
12.01.2012 Technavio: Weltweiter Markt für Hautpflege 2010-2014 bei markt-studie.de erschienen
28.12.2011 Technavio: Globaler Markt für Impfstoffe 2010-2014 bei markt-studie.de erschienen

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

markt-studie.de
c/o dynamic technologies gmbh, Köln
Siegburger Str. 233
50679 Köln
Geschäftsführer
Manuel Bravo Sanchez
Tel.:+49-221-677 897 22
Fax +49-221-677 897 31
Email: info@markt-studie.de




Anhang

Dateityp: JPG
Größe: 34.09 kb
Abmessungen:
170 x 65 Pixel
» Download



Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE