Hielscher Ultrasonics: Dispergieren mit Hochleistungs-Ultraschall

(07.06.2010, Pharma-Zeitung.de) Werden hochintensive Ultraschallschwingungen in Flüssigkeiten eingetragen, so wird dabei Ultraschallkavitation erzeugt. Dabei entstehen durch die Schallwellen alternierende Hochdruck-Phasen (Kompression) und Niederdruck-Phasen (Rarefaktion). Während der Niederdruck-Phasen werden durch die Ultraschallwellen Vakuumbläschen generiert, welche anwachsen und, sobald sie keine weitere Energie mehr absorbieren können, in einer Hochdruck-Phase implodieren. Bei einer solchen Implosion werden in sogenannten hot spots sehr hohe Temperaturen (ca. 4500°C) und sehr hohe Drücke (ca. 2000bar) erreicht. Außerdem entstehen in der Flüssigkeit Hochgeschwindigkeitsstrahlen von bis zu 400km/h.

Diese hochenergetischen Flüssigkeitsstrahlen zerteilen Tröpfchen, brechen Agglomerate auf und lassen Partikel miteinander kollidieren, wodurch diese zerkleinert werden.

Beim Einmischen von Pulvern in Flüssigkeiten, z.B. bei der Herstellung von Farben, Lacken, Beschichtungen, Kosmetika, Medikamenten und Lebensmitteln, werden Agglomerate zerschlagen und die Partikel gleichmäßig in das flüssige Medium gemischt. Diese Anwendung ist auch bei Medien mit hoher Viskosität praktikabel.

Beim Nassmahlen und Mikrofeinmahlen werden harte Partikel, wie Keramik, Aluminium-Trihydrate oder Metalloxide, aufgrund der interpartikulären Kollision, hervorgerufen durch Ultraschallkavitation, zerkleinert und es lassen sich sehr feine, auch hochkonzentrierte Slurries herstellen. Besonders bei Nanomaterialien zeigen sich die hohen Scherkräfte des Ultraschalls als ein beachtlicher Vorteil, da Nanopartikel in Flüssigkeiten stark zum Agglomerieren neigen.

Die enormen generierten Kräfte machen Ultraschall für zahlreiche Anwendungen in der

Hielscher Ultrasonics bietet Hochleistungs-Ultraschallprozessoren sowohl für Anwendungen im Labor (50W bis 400W), als auch für Verfahren im Technikums-Maßstab und kleinere Produktionsvolumina (500W und 1000W), als auch für das Beschallen großer Produktionsmengen (2kW bis 16kW). Die umfangreiche Produktpalette ermöglicht es, für jeden spezifischen Prozess das passende Gerät hinsichtlich der Intensität und Volumen zu finden.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.hielscher.com/ultraschall/disperse.htm

Hielscher Ultrasonics GmbH

Warthestr. 21

14513 Teltow

Tel.: +49 3328 437 420

Fax: +49 3328 437 444

Email: info@hielscher.com

Web: www.hielscher.com


Über Hielscher Ultrasonics

Hielscher Ultrasonics ist Ihr Spitzenlieferant, wenn es um innovative Ultraschallgeräte geht. Wir bieten Ihnen Ultraschallsysteme vom Laborhomogenisator bis hin zum Reaktor im Industriemaßstab. Typische Anwendungsgebiete für unsere Geräte sind das Mischen, Homogenisieren und Desintegrieren ebenso wie sonochemische Prozesse.

Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Hielscher Ultrasonics

06.12.2010 Hielscher Ultrasonics: Neue Glas-Durchflusszelle für das ultraschall-gestützte Emulgieren
07.06.2010 Hielscher Ultrasonics: Mittels Sonokatalyse Reaktionen beschleunigen
07.06.2010 Hielscher Ultrasonics setzt auf Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein
12.03.2010 Hielscher Ultrasonics: Herstellen feiner Emulsionen mittels Ultraschall

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Hielscher Ultrasonics GmbH
Warthestr. 21
14513 Teltow
Tel.: +49 3328 437 420
Fax: +49 3328 437 444
Email: info@hielscher.com
Web: www.hielscher.com




Anhang

Hielscher UP400S - 400 Watt Ultraschallgerät in der Schallschutzbox
Dateityp: JPG
Größe: 24.48 kb
Abmessungen:
355 x 500 Pixel
» Download



Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE