Michels Kliniken setzen VisualStatistik gewinnbringend ein

(14.04.2010, Pharma-Zeitung.de) Modul der Klinik-Software KIM SYSTEM XP optimiert Datenanalyse der therapeutischen Leistungen

Saalfeld/Bernau, April 2010. Mit VisualStatistik bietet die LMZ Soft AG einen weiteren ergänzenden Baustein ihrer erfolgreichen Lösung KIM SYSTEM XP an. Einer der ersten Benutzer des Controlling Tools ist die Brandenburg Klinik in Bernau, im Verbund der Michels Kliniken. „Wir erfassen unsere therapeutischen Leistungen in KIM SYSTEM XP und können diese mit dem Modul VisualStatistik optimal auswerten“, erklärt Prof. Dr. med. Michael Jöbges, Chefarzt Neurologie und Ärztlicher Direktor der Brandenburg Klinik. Die innovative Softwarelösung der LMZ Soft AG bildet das Klinik-Informations-Management vollständig ab und wird bundesweit in mehr als 160 Kliniken eingesetzt. „Vorher verfügten wir nur über lange Tabellen und mussten uns mühsam Ergebnisse heraussuchen, um Spitzen oder Lücken zu entdecken“, so Jöbges. Vorteil des Statistik Tools ist die Visualisierung – auf einen Blick präsentiert es intuitiv grafische Analysen. „Ich sehe sofort, wie viele Therapien Therapeut X am Tag Y durchgeführt hat oder etwa wie viele Therapien in einer bestimmten Fachrichtung in welchem Zeitraum geleistet wurden. Ein Blick genügt, um die Daten aussagekräftig zu interpretieren.“ Die grafische Darstellung passen Anwender dabei beliebig an. In der Brandenburg Klinik setzt das Management meist auf die sogenannte Ampeldarstellung. „Springen uns Details ins Auge, können wir daraus einzelne Abschnitte auswerten und anschließend sofort entsprechende Maßnahmen einleiten und den Ablauf für Patienten und Therapeuten optimieren“, erklärt Jöbges. Bei mehr als 100 Therapeuten und über 300 Patienten fällt täglich eine wahre Datenflut an und ohne klare Darstellung fiele der Überblick schwer. Nach der Auswertung präsentieren Klinikmanagement und Controlling den Therapeuten die transparenten Ergebnisse. „Ein auf unsere Bedürfnisse zugeschnittenes Programm, was heute aus unserer Arbeit nicht mehr wegzudenken ist“, erklärt Jöbges.

„Schon seit über zehn Jahren arbeiten die Michels Kliniken mit KIM SYSTEM XP von LMZ Soft. Im Laufe der Jahre entschieden wir uns für immer weitere Module des Baukastensystems. Mit dem neuen Modul VisualStatistik analysieren wir jetzt mit einem Mausklick, was bisher Stunden oder Tage dauerte“, stellt Jöbges fest. „VisualStatistik ist das neueste Modul unserer Klinik-Management-Lösung. Es stellt die für eine Gesamtbeurteilung relevanten Parameter aus aufbereiteten Daten des Krankenhaus-Informations-Systems (KIS) übersichtlich und leicht verständlich dar“, erklärt Dirk Zunkel, Vorstand von LMZ Soft. KIM SYSTEM XP umfasst Administration, Patientenmanagement, Medizinisches und Ressourcen-Management sowie Workflow-Management. Arzt, Therapeut, weiteres medizinisches Personal, Pflege, Klinikverwaltung und Patient begleitet das System vom ersten Kontakt an.

Weiterführende Informationen unter http://www.lmz-soft.de


Über Borgmeier Public Relations

Über die Michels Kliniken

Mehr als 2.000 Mitarbeitern zählt die familiengeführte Unternehmensgruppe Michels Kliniken. Rehabilitationskliniken im Raum Sachsen, Berlin-Brandenburg und Niedersachsen bieten Rehabilitationsleistungen in den Bereichen Neurologie, Orthopädie, Kardiologie, Pneumologie, Dermatologie, Pädiatrie und Psychosomatik an. Das Unternehmen gilt als zuverlässiger Partner für Rentenversicherungen, gesetzliche Krankenversicherungen und Berufsgenossenschaften und strebt stets nach Optimierung zugunsten des Patienten. Zu den Michels Kliniken gehören derzeit die Brandenburg Klinik Bernau-Waldsiedlung, die Sachsenklinik Bad Lausick, das Neurologische Rehabilitationszentrum Leipzig und die daran angeschlossene Tagesklinik, die Herzog-Julius-Klinik Bad Harzburg sowie die Nordseeklinik Norderney.

LMZ Soft AG

Das mittelständische Softwareunternehmen aus Saalfeld entwickelt und realisiert bereits seit 1993 kundenspezifische Softwarelösungen im Bereich des klinischen Gesundheitswesens. Aktuell stellen 30 Mitarbeiter fundiertes Know-how auf dem Gebiet der Softwareentwicklung und der Abbildung von Geschäftsprozessen in Rehabilitationseinrichtungen, Kliniken, Bäder- und Mischbetrieben zur Verfügung. Mit KIM SYSTEM XP etablierte LMZ Soft eine der umfassendsten Softwarelösungen auf dem Markt. Durch den modularen Aufbau dieser Klinik-Software reagieren Nutzer jederzeit auf veränderte Marktsituationen und gesetzliche Rahmenbedingungen. Die Leistung von LMZ umfasst die Konzeption, Planung und Durchführung kundenspezifischer Projekte, die Einweisung und Schulung von Mitarbeitern sowie die weiterführende Betreuung und Wartung über Hotline und Fernwartung. Gegenwärtig betreut LMZ Soft mehr als 160 Kunden aus dem medizinischen Bereich.

Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Borgmeier Public Relations

17.03.2010 LMZ SOFT beteiligt Kunden am Entwicklungsprozess
04.03.2010 Klinik Graal-Müritz optimiert Informations-Management
17.02.2010 Kim System XP überzeugt: Schon mehr als 160 Einrichtungen vertrauen der LMZ SOFT AG

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Borgmeier Public Relations, Christian Göttling, Am Saatmoor 2, 28865 Lilienthal, Tel: +49 (0)4298 46 83 11, Fax: +49 (0)4298 46 83 33, E-Mail: goettling@agentur-borgmeier.de




Anhang

Brandenburg Klinik in Bernau
Dateityp: JPG
Größe: 43.15 kb
Abmessungen:
355 x 238 Pixel
» Download



Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE