National Bureau of Economic Research verwendet Datenbanktools von Medidata Solutions für Forschungsprojekt über die Kosten klinischer Studien

(12.04.2011, Pharma-Zeitung.de) NEW YORK - Copyright by Business Wire - Medidata Solutions Worldwide

Universität Boston und MIT-Ökonomen verwenden die umfassenden Branchendaten von Medidata, um die steigenden Kosten der Arzneimittelentwicklung zu untersuchen.

Medidata Solutions (NASDAQ: MDSO), ein führender globaler Anbieter von SaaS-Lösungen (Software as a Service) für die klinische Entwicklung, gab bekannt, dass das National Bureau of Economic Research (NBER) Kostenvergleichsdaten aus dem Medidata Grants Manager® und Medidata CRO Contractor® für ein Forschungsprojekt heranziehen wird, das die Hauptursachen des Kostenanstiegs in der Arzneimittelentwicklung untersucht. Die Studie unter der Leitung der NBER-Wissenschaftler Iain Cockburn, ein Professor für Finanz- und Wirtschaftswissenschaft an der Boston University School of Management, und Ernst Berndt, ein Professor für angewandte Wirtschaftslehre an der MIT Sloan School of Management, prüft die Umsetzungsmöglichkeiten von Preisindices für klinische Studien.

Der Kostenanstieg in der Arzneimittelentwicklung während der letzten Jahre wurde einer Reihe von Faktoren zugeschrieben, wie z. B. neue Patientenpopulationen und die zunehmende Komplexität von Studien, aber das relative Gewicht der verschiedenen Kostenkomponenten war aufgrund des Mangels genauer Daten schwer zu bestimmen. Die NBER-Forscher werden über den Medidata Grants Manager und den Medidata CRO Contractor auf die Kostendatenbanken PICAS® und CROCAS® von Medidata zugreifen, um Indices der klinischen Entwicklungskosten zusammenzustellen und deren Aussagekraft und Genauigkeit zu prüfen.

Die Datenbanken von Medidata enthalten 15 Millionen Datenpunkte zu klinischen Studien, die aus mehr als 250.000 Förderverträgen von Forschungsstandorten, 8000 Verträgen mit Auftragsforschungsunternehmen und über 27.000 Studienprotokollen gewonnen wurden. Die Daten stammen aus tatsächlich ausgehandelten Förderverträgen und berücksichtigen Faktoren wie die geografische Lage, die Arten von Studien und die medizinischen Fachbereiche. Die Datenbanktools von Medidata sollen den an klinischen Studien beteiligten Wissenschaftlern bei der Entwicklung genauer Haushaltspläne helfen, um die faire und einheitliche Vergütung des Forschungspersonals zu gewährleisten, Compliance-Risiken zu vermeiden und die Standortakquise zu beschleunigen. Grants Manager und CRO Contractor werden weltweit von Pharmaunternehmen, Biotech-Gesellschaften und Herstellern medizinischer Geräte eingesetzt sowie von Auftragsforschungsorganisationen und anderen Akteuren, die für die Etatplanung und das Management klinischer Studien verantwortlich sind.

„Die Daten, die Medidata für dieses Projekt zur Verfügung stellt, repräsentieren einen Querschnitt der Kosten staatlich finanzierter Studien und kommerzieller Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Sie sind äußerst schwer zu finden und entscheidend für den Erfolg unseres Vorhabens“, sagte Dr. Iain Cockburn, einer der wissenschaftlichen Leiter der Studie. „Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten sind in der Regel sehr verschiedenartig, was einen aussagekräftigen Vergleich der jährlichen Statistiken verschiedener Studien erschwert. Mit den Daten aus dem Grants Manager und CRO Contractor von Medidata können wir ein breites Spektrum von Komponenten analysieren, welche zu den Kosten einer klinischen Studie beitragen, untersuchen, wie sich diese Kosten im Laufe der Zeit entwickeln, und Aufschluss über die dahinter stehenden Kräfte gewinnen.“

Da die Senkung von Gesundheitsausgaben weiterhin ein Schwerpunktthema bei den Diskussionen um eine Wirtschaftsreform in den USA ist, dürften die Ergebnisse der Studie, die den Erwartungen von Berndt und Cockburn zufolge im Frühjahr 2011 vorliegen werden, Auswirkungen für staatliche und kommerzielle Pharma- und Biotech-Forschungsprojekte haben, indem sie die Kostenkomponenten hervorheben, die im Vergleich zu den Gesamtkosten schneller bzw. langsamer ansteigen.

„Mit innovativer Technologie sowie aktuellen und präzisen Daten aus der Branchenpraxis sind wir bestrebt, unseren Kunden zu helfen, die Kosten und die Komplexität der Arzneimittelentwicklung in den Griff zu bekommen - von der Konzeptphase bis zum Abschluss klinischer Studien“, sagte Tarek Sherif, der CEO von Medidata Solutions. „Wir freuen uns sehr, dass die durch Medidata Grants Manager und CRO Contractor bereit gestellten Daten den NBER-Forschern ein besseres Verständnis der Kostenfaktoren klinischer Studien vermitteln werden und so dazu beitragen, die gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen der Erforschung und Entwicklung von Arzneimitteln zu kontrollieren.“

Über das National Bureau of Economic Research

Das im Jahr 1920 gegründete National Bureau of Economic Research ist eine private, gemeinnützige und unparteiische Forschungsorganisation, die das Ziel verfolgt, ein besseres Verständnis der Funktionsweise der Wirtschaft zu vermitteln. Das NBER widmet sich der Durchführung unabhängiger Wirtschaftsstudien und gibt die daraus gewonnenen Erkenntnisse an politische Entscheidungsträger, Fachkräfte aus der Wirtschaft und die Gemeinde der Wissenschaft weiter. Über die Jahre hat das NBER ein breites Spektrum von Themenbereichen erforscht, die unsere Gesellschaft betreffen. Seine frühen Studien konzentrierten sich auf die Gesamtwirtschaft und gingen detailliert auf den Konjunkturzyklus und das langfristige Wirtschaftswachstum ein. Simon Kuznets bahnbrechende Arbeit über die volkswirtschaftliche Gesamtrechnung, Wesley Mitchells einflussreiche Studie über den Konjunkturzyklus und Milton Friedmans Forschungsarbeiten zur Geldnachfrage und die bestimmenden Faktoren des Verbraucherverhaltens gehörten zu den frühen Studien, die am NBER durchgeführt wurden.

Über Medidata Solutions Worldwide

Medidata Solutions (www.mdsol.com) ist ein führender globaler Anbieter von SaaS-Lösungen für die klinische Entwicklung, welche die klinischen Studien seiner Kunden effizienter gestalten. Seit über 10 Jahren hat Medidata der Biotech-Industrie beständig Innovationen der nächsten Generation in die Hände gegeben, um die Gesamtkosten der klinischen Entwicklung durch informierte Studienplanung und verbessertes Management, optimierte klinische Verfahren und kompatible Plattformen zu senken. Die fortgeschrittenen Lösungen von Medidata zielen auf zentrale Funktionen im gesamten klinischen Entwicklungsprozess, darunter die Protokollentwicklung (Medidata Designer®), die Planung und Verwaltung von Studien (Medidata Grants Manager®, Medidata CRO Contractor®), das Management von Nutzern und deren Lernfortschritten (iMedidata™), die Randomisierung und das Logistikmanagement klinischer Studien (Medidata Balance™), die Überwachung (Medidata Rave Monitor, Medidata Rave Targeted SDV), die Erfassung ernster nachteiliger Ereignisse (Medidata Rave Safety Gateway) sowie die Erfassung, Verwaltung und Berichterstellung von klinischen Studiendaten (Medidata Rave®). Die vielfältige Kundenbasis des Unternehmens umfasst Biopharmaunternehmen, Hersteller medizinischer Geräte und Anbieter von Diagnosesystemen, wissenschaftliche und staatliche Institutionen, CROs und andere Forschungsorganisationen. Zu ihr gehören über 20 der 25 führenden globalen Pharmaunternehmen sowie Organisationen aller Größenordnungen, die sich mit der Entwicklung lebensverbessernder medizinischer Behandlungen und Diagnoseverfahren befassen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Medidata Solutions Worldwide

20.05.2011 Logos Technologies schließt sich dem Technologiepartnerprogramm von Medidata Solutions an
17.11.2010 Arzneimittelsicherheitsunternehmen Sentrx tritt dem Technologiepartnerprogramm von Medidata Solutions bei
16.11.2010 Purdue Pharma L.P. optimiert die Protokollentwicklung für klinische Studien mit Medidata Designer
10.06.2010 Medidata Solutions bringt Rave Targeted SDV auf den Markt
04.06.2010 Medidata Solutions gibt im Juni Präsentationen auf globalen Schlüsselveranstaltungen
02.06.2010 Axcan Pharma erzielt Kosteneinsparungen mithilfe von Medidata Rave

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Lois Paul & Partners
Susan McCarron, 781-782-5767
Susan_McCarron@lpp.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE