Projektrisiken steigen überproportional mit der Anzahl der IT-Vorhaben

(20.06.2011, Pharma-Zeitung.de) (Seeheim-Jugenheim, 20.06.2011) Die Vielfalt und die Erfolgsrisiken der IT-Projekte der Unternehmen sind während der letzten vier Jahre deutlich gestiegen, aber nur eine Minderheit reagiert darauf mit entsprechenden Methoden für das Projektportfolio-Management. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Vergleichsstudie der Ardour Consulting.

Danach stellen aktuell 61 Prozent der IT-Manager fest, dass in den letzten Jahren die Anforderungen im Projektportfolio-Management hinsichtlich der Vielfalt und des Umfangs der IT-Maßnahmen „stark gestiegen“ sind. Für zusätzlich jeden fünften Befragten haben die Belastungen „etwas“ zugenommen. Damit hat die Zahl derer, die im Projektportfolio-Management wachsende Probleme sehen, gegenüber 2007 um 11 auf insgesamt 70 Prozent zugenommen. Gleichzeitig nahm der Anteil der Unternehmen, die gesunkene Anforderungen registrieren, von 13 auf 6 Prozent ab.

Gleichzeitig problematisieren immer mehr IT-Verantwortliche, dass als Konsequenz der zahlenmäßigen Zunahme der IT-Projekte und ihrer gleichzeitig wachsenden Komplexität eine progressive Steigerung des Misserfolgsrisikos entsteht. Inzwischen warnen laut der Ardour-Erhebung zwei Drittel der IT-Manager vor diesen Folgen; vier Jahre zuvor waren es noch deutlich weniger. Lediglich 7 Prozent sehen hier derzeit keinen direkten Zusammenhang zwischen den komplexen Rahmenbedingungen im Projektportfolio-Management einerseits und den Erfolgsergebnissen der Einzelprojekte andererseits.

Trotzdem fehlt es in jedem zweiten Unternehmen an Methoden und Tools, mit deren Hilfe die komplexen Projektbedingungen effizienter und mit geringeren Risiken gemanagt werden können. Damit ist ihre Zahl gegenüber 2007 zwar gestiegen, aber weiterhin bestehen offenbar nur in jedem vierten Fall die notwendigen Voraussetzungen für ein modernes Multiprojekt-Management.

„Es werden häufig eine Menge finanzieller und personeller Ressourcen vergeudet, wenn nicht die richtigen IT-Projekte mit der richtigen Unterstützung durchgeführt werden“, beschreibt Ardour-Geschäftsführer Dr. Jakob Rehäuser die typischen Folgen eines fehlenden Projektportfolio-Managements in der notwendigen Güte. Dies müsse darauf abzielen, Governance-orientiert eine optimale Balance zwischen strategischer Ausrichtung, Priorisierung und operativer Realisierung der vielfältigen IT-Vorhaben zu schaffen.

„Der entscheidende Effekt besteht darin, dass hierdurch eine enge Verzahnung aller relevanten IT-Vorhaben auf Basis einer klaren IT-Strategie geschaffen wird und widersprüchliche Vorgehensweisen ohne gemeinsamen Nenner vermieden werden“, betont der Consultant. Das Projektportfolio-Management sei insofern ein wertsteigerndes Instrument, das die Ressourcen der IT strategisch optimal einsetzt, die Budgets einhält und die Qualität der Projektergebnisse optimiert.


Über Ardour Consulting Group GmbH

Über Ardour Consulting Group:

Die Ardour Consulting Group (www.ardour.de), ist eine auf die Themen Application Management und Sourcing spezialisierte Beratungsboutique. Es handelt sich um ein eingespieltes Team mit einem gemeinsamen Verständnis von nachhaltiger Beratung. Bestehend aus langjährig erfahrenen Mitarbeitern mit ausgezeichneter fachlicher Qualifikation berät das Team für die IT verantwortliche Führungskräfte. Zu den Kernkompetenzen der Ardour Consulting Group gehören:

• Application Management (Konzeption und Implementierung von strategischen, taktischen und operativen IT-Prozessen und Organisationsstrukturen);

• Entwicklung und Umsetzung von bedarfsgerechten und nachhaltigen Sourcing-Strategien;

• Enterprise Architecture Management, um die Unternehmensziele und das Geschäftsmodell durch eine adäquate IT-Landschaft zu unterstützen;

• Projektportfolio und Value Management, um den Wertbeitrag der IT aufzuzeigen sowie bessere und objektivere Investitionsentscheidungen treffen zu können.

Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Ardour Consulting Group GmbH

05.07.2012 Enger Schulterschluss der Consultants von Ardour und sympacon
11.06.2012 Ardour-Studie: Erst geringer EAM-Reifegrad in den Unternehmen
06.06.2012 Tipps für ein erfolgreicheres Anforderungsmanagement
30.05.2012 Whitepaper mit Statusanalyse zum Management der IT-Investitionssicherheit
07.05.2012 IT-Managementberater können ihren Marktwert online testen
08.03.2012 ROI-Berechnung vor TCO die beliebteste Technik beim Value Management
15.02.2012 Ardour kritisiert eine zu große Gläubigkeit an IT-Regelwerke
14.12.2011 Es wird viel IT-Investitionsgeld versenkt
15.11.2011 Unternehmen geben sich schlechte Noten für ihr Application Management
28.10.2011 Good Practice-Empfehlungen für Outsourcing-Verträge
06.10.2011 IT-Maßnahmen werden durch das Value Book von Ardour Consulting transparenter
19.09.2011 CIOs sehen sich oft in der Rolle des Schwarzen Peters
11.07.2011 Leitfaden unterstützt bei der Outsourcing-Frage für das Application Management
06.07.2011 Kritische Aspekte beim Outsourcing des Application Managements
29.06.2011 Leitfaden zur Wertsteigerung der IT-Investitionen durch Value Management

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

denkfabrik groupcom GmbH
Wilfried Heinrich
Pastoratstraße 6
D-50354 Hürth
Telefon: +49 2233 6117-72
Telefax: +49 2233 6117-71
wilfried.heinrich@denkfabrik-group.com
http://www.denkfabrik-group.com




Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE