Ricoh Deutschland und LMZ Soft kooperieren

(12.10.2010, Pharma-Zeitung.de) Saalfeld, Oktober 2010. Die LMZ Soft AG und Ricoh Deutschland kooperieren ab sofort. Ricoh Deutschland ist ein führender Lösungsanbieter für digitale Bürokommunikation, Produktionsdruck und unternehmensweites Druck- und Dokumentenmanage­ment. Die LMZ Soft AG entwickelt und realisiert kundenspezifische Softwarelösungen im Bereich des klinischen Gesundheitswesens. Medizinische Einrichtungen und Krankenhäuser, die bereits mit dem Einsatz der Klinik-Informations-Management-Software KIM SYSTEM XP von LMZ Soft AG Kosten einsparen und ihr volles Leistungspotenzial im Bereich Informationsmanagement ausnutzen, können durch eine Optimierung des organisationsweiten Druck- und Dokumentenmanagements durch die Experten von Ricoh Prozesse rund um digitale und gedruckte Dokumente nachhaltig verbessern.

„Unsere Klinik-Informations-Management-Software besitzt zahlreiche Schnittstellen zum Druck- und Dokumentenmanagement, etwa wenn es um Verordnungen, Rechnungen oder Therapiepläne geht. Durch die Zusammenarbeit mit Ricoh wollen wir Kliniken und medizinischen Einrichtungen in Zukunft einen echten Mehrwert bieten“, so Dirk Zunkel, Vorstand der LMZ Soft AG.

Einzigartige Analysekompetenz

Ricoh Deutschland verfügt über eine einzigartige Analysekompetenz, wenn es um das unternehmens- bzw. organisationsweite Druck- und Dokumentenmanagement und die Optimierung von Prozessen geht.

Ricoh ist aktuell der einzige Anbieter der gesamten Branche, der im Bereich der Unternehmensanalysen und Bürokommunikationsoptimierung eine TÜV-Zertifizierung vorweisen kann. Die Analyseverfahren der Office Consulting Division von Ricoh bilden die Basis für eine umfassende Optimierung des Druck- und Dokumentenmanagements und sorgen in Verbindung mit dem nachhaltigen Seitenpreis-Modell 1=1 PAY PER PAGE® GREEN für eine deutliche Senkung der Druckkosten und gleichzeitig für eine bessere Umweltbilanz. Durch eine Optimierung der Infrastruktur der Bürokommunikation auf Basis von 1=1 PAY PER PAGE® GREEN können bei den Energie- und Papierkosten durchschnittlich Einsparungen von 30 bis 40 Prozent realisiert werden. Gleichzeitig kann der jährliche CO2-Ausstoß in der Regel um mehrere Tonnen reduziert werden.

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit. Ebenso wie für LMZ SOFT AG, steht bei Ricoh immer der Mehrwert des Kunden im Mittelpunkt unserer Arbeit. Jeder Kunde ist einzigartig, daher kann es für ein effizientes und nachhaltiges Druck- und Dokumentenmanagement keine Lösungen von der Stange geben“, sagt Thomas Schmidt, National Director Healthcare und Welfare Sector bei Ricoh Deutschland.


Über LMZ SOFT AG

Ricoh im Kurzprofil

Die Ricoh Deutschland GmbH mit Hauptsitz in Hannover ist ein führender Lösungsanbieter für digitale Bürokommunikation, Produktionsdruck und unternehmensweites Druck- und Dokumentenmanage­ment. Das Portfolio umfasst Hardware- und Softwarelösungen, Produktionsdrucklösungen, professionelle Service- und Supportdienstleistungen und branchenbezogene Unternehmensberatung (Office Consulting Services) mit dem Ziel der Kosten- und Prozessoptimierung.

Ricoh Deutschland ist ein Tochterunternehmen des japanischen Global Players Ricoh. Ricoh ist mit rund 108.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 21 Mrd. USD (Stand: März 2010) ein weltweit führender Anbieter für digitale Bürokommunikation und Produktionsdruck. In Deutschland beschäftigt Ricoh rund 2.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist neben seiner Hauptverwaltung bundesweit mit zehn Business & Service Centern und fünf Sales Offices vertreten.

www.ricoh.de

Über die LMZ SOFT AG

Das mittelständische Softwareunternehmen aus Saalfeld entwickelt und realisiert bereits seit 1993 kundenspezifische Softwarelösungen im Bereich des klinischen Gesundheitswesens. Aktuell stellen 22 Mitarbeiter fundiertes Know-how auf dem Gebiet der Softwareentwicklung und der Abbildung von Geschäftsprozessen in Rehabilitationseinrichtungen, Kliniken, Bäder- und Mischbetrieben zur Verfügung. Mit KIM SYSTEM XP etablierte LMZ Soft eine der umfassendsten Softwarelösungen auf dem Markt. Durch den modularen Aufbau dieser Klinik-Software reagieren Nutzer jederzeit auf veränderte Marktsituationen und gesetzliche Rahmenbedingungen. Die Leistung von LMZ umfasst die Konzeption, Planung und Durchführung kundenspezifischer Projekte, die Einweisung und Schulung autorisierter Mitarbeiter sowie die weiterführende Betreuung und Wartung über Hotline und Fernwartung. Gegenwärtig betreut LMZ Soft mehr als 150 Kunden aus dem medizinischen Bereich.

Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von LMZ SOFT AG

14.12.2010 Reha-Klinik Chemnitz plant Einführung von KIM SYSTEM XP
30.11.2010 KIM SYSTEM XP bei der Inntalklinik Simbach im Einsatz
26.10.2010 Vital-Kliniken optimieren Informations-Management mit Visual Statistik
05.10.2010 Neue orthopädische Reha-Abteilung des Krankenhaus Waldsassen setzt auf KIM SYSTEM XP
16.09.2010 Zahlen sind zu Freunden geworden: 1 Jahr VisualStatistik
08.01.2010 Reha-Klinik Aalen führt KIM SYSTEM XP ein
30.11.2009 Rehaklinik Miriquidi setzt auf LMZ Soft AG als Software-Partner
17.11.2009 Support-Ausbau bei LMZ
12.11.2009 Kinderklinik Schömberg stellt auf KIM SYSTEM XP um
30.06.2009 Vogtland-Klinik nutzt Management-Software KIM SYSTEM XP
03.06.2009 Alles im Blick mit Visual-Statistik neuensTool der Vollintegrierte Klinik-Management-Software KIM SYSTEM XP
24.04.2009 Umfassende Kliniksoftware KIM SYSTEM XP

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Borgmeier Public Relations
Walter Hasenclever
Am Saatmoor 2
D-28865 Lilienthal
fon: +49 4298 468 3-12
fax: +49 4298 468 3-33




Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE