AGCO eröffnet neue Produktionsstätte in Changzhou

(10.09.2015, Pharma-Zeitung.de) SCHANGHAI - Copyright by Business Wire - AGCO

Bisher wurden 300 Millionen US-Dollar in Werke in China investiert

AGCO (NYSE: AGCO), ein weltweit führender Hersteller und Händler von landwirtschaftlichen Maschinen hat heute eine Pressekonferenz abgehalten, um die Eröffnung seiner brandneuen Produktionsstätte in Changzhou bekannt zu geben. Bisher hat AGCO 300 Millionen US-Dollar in Werke in China investiert. „China ist einer der größten Märkte für landwirtschaftliche Ausrüstung, und AGCO hat dem Markt große Bedeutung beigemessen,“ sagte Martin Richenhagen, Chairman, Präsident und CEO von AGCO. „Die Eröffnung des neuen Changzhou-Standorts wird unsere F&E- und Herstellungskapazität in China weiter ausbauen und ist ein wichtiger Schritt in der Implementierung unserer Entwicklungsstrategie für die Region Asien/Pazifik.“



Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20150910005740/de/

AGCO Executives and Local Government Officials Celebrate the Grand Opening of AGCO's New Manufacturing Base in Changzhou, China. (Photo: Business Wire)

Seit Beginn seiner geschäftlichen Aktivitäten in China im Jahr 2001 hat AGCO Maßnahmen ergriffen, um das Geschäft zum Nutzen lokaler Kunden zu erweitern. Die Etablierung des neuen Changzhou-Werks zeigt sein anhaltendes Vertrauen und seinen Einsatz für den chinesischen Markt. Der neue Standort wird mit seinen professionellen Produkten sowohl die Binnen- wie auch die Exportmärkte bedienen und erstreckt sich über eine Gesamtfläche von knapp 200.000 Quadratmeter. Als Herstellungs- und F&E-Basis mit hochmodernster Technologie etabliert, strebt das Unternehmen danach, allmählich eine Jahreskapazität von 20.000 Traktoren, 30.000 Motoren und 40.000 Hinterachsen und Getrieben zu erreichen und die Expansion der Herstellung in China weiter zu fördern.

Die Eröffnung des neuen Changzhou-Werks ist zweifellos von großer Bedeutung. „AGCO hat bereits 300 Millionen US-Dollar in existierende und neue Fertigungsstätten in China investiert. Insgesamt betreiben wir im ganzen Land nun fünf Fertigungsstätten, in Changzhou, Schanghai, Daqing und Yanzhou, und beschäftigen mehr als 1.500 Mitarbeiter,“ erklärte Gary Collar, Senior Vice President von AGCO und Geschäftsführer der Region Asien-Pazifik. „Unsere in Changzhou produzierten vollständigen Landmaschinen und Ersatzteile sind für den Binnenmarkt bestimmt, werden aber auch in andere asiatische und internationale Märkte exportiert. Wir streben danach, Vollerwerbslandwirten, die die Welt ernähren, umfassende Lösungen anzubieten und den landwirtschaftlichen Mechanisierungsprozess Chinas und der ganzen Welt zu fördern.“

„Changzhou ist ein strategischer Standort für unsere langfristige Entwicklung. Der geographische Vorteil sowie die Richtlinienunterstützung und -anreize für die Industrie führten zu seinen Vorteilen für die Etablierung von Fertigungsstätten und der Lieferkette,“ sagte Fred Yang, Vice President und Geschäftsführer für China. „Der Changzhou-Standort wird nicht nur die Binnenmärkte bedienen, sondern auch ein großer globaler Knotenpunkt der brandneuen Produktserie von AGCO werden - der 'Global Series' bestehend aus Traktoren mit 70 bis 130 PS. Dies wird AGCO mehr Möglichkeiten bieten, seine Produktionskapazität zu erhöhen und schlanke Produktionseffizienzen zu entwickeln.“

In China besteht ein beträchtlicher Bedarf nach High-End-Landmaschinenprodukten, doch bei ungenügendem Angebot hat AGCO strategisch in China investiert und will der vorherrschende internationale Anbieter von Landmaschinen werden, der die Trends des Landmaschinenmarktes des Landes bestimmt. Das Unternehmen betreibt nun vier große Marken in China: Massey Ferguson, Valtra, Dafeng King and GSI. Außerdem stellt es kontinuierlich hochwertige Medium- und High-End-Produkte vor und her, um Benutzern mehr reife und praktikable Lösungen bereitzustellen.

Was Produkte betrifft, so ist der MF2204 (ehemals bekannt als MF7624) eine Star-Traktorserie aus der Massey Ferguson-Produktlinie, die eine konsistent stabile und hocheffiziente Leistung aufweist. Nun werden die besser konfigurierten Produkte mit 220 und 240 PS auf den Markt gebracht, um effizientere Arbeitsleistung und besseren Fahrkomfort zu bieten. Massey Ferguson stellt stolz Heu- und Futterernteprodukte bereit, für die in China eine starke Nachfrage besteht. Seine stabilen und hocheffizienten Produktlinien, etwa die MF-WR9700-Serie von selbstangetriebenen Reihenlegern, die MF1800-Serie von Kleinquaderballenpressen und die MF2200-Serie von Großquaderballenpressen, garantieren hochwertige Ernteoperationen für Kunden. MF-T7 und 4YZ-3A sind Star-Produkte unserer Flotte von Mähdreschern und Häckslern von Massey Ferguson und Dafeng King. Das neue Changzhou-Werk wird die neu entwickelte, aus Traktoren mit 70 bis 130 Pferdestärken bestehende „Global Series“ bauen, die für den Weltmarkt bestimmt ist. Die Serie gründet auf 168 Jahren Produktionserfahrung von Massey Ferguson und adoptiert das modulare neue Konstruktionskonzept und die globale Strategie des Teileeinkaufs. Sie zielt darauf ab, die Bedürfnisse der chinesischen Benutzer mit stärkerer Leistung, höherer Kraftstoffeffizienz, einer reicheren Produktkonfiguration und einer komfortableren Bedienerumgebung zu erfüllen. Die 'Global Series' wird ein wichtiger Teil des chinesischen Produktsortiments von AGCO werden, das sein Versprechen zeigen soll, kontinuierlich und ringsum High-Tech-Lösungen bereitzustellen.

AGCO implementiert nach und nach den Upgrade und die Tests für einen kompletten Satz von Landmaschinenprodukten, die für den chinesischen Markt bestimmt sind, um sicherzustellen, dass die Produkte den chinesischen Emissionsstandards bei Phase III für nicht straßengängige Motormaschinen entsprechen.

Darüber hinaus bemüht sich AGCO nachhaltig darum, sein Händlerleistungsmanagement zu verstärken. Neben seiner neuen Entwicklungsinitiativen zum Markenimage wird sich die Kanalstrategie dieses Jahr mehr auf die 'Qualität' des Verkaufs- und Servicestandards von Händlern konzentrieren, und AGCO wird strengere Qualifikationsanforderungen, Beaufsichtigung und eine umfassendere Schulung implementieren, um die integrierte Fähigkeit von Händlern, dem Endbenutzer besser zu dienen, weiter zu fördern.

Als Hauptaspekt der Gesamtlösungen hat sich AGCO Finance seit seiner Gründung im letzten Jahr in China stetig entwickelt und bereits mehr als 10 Prozent des Verkaufs von AGCO in China durchdrungen. Als einer der weltweit führenden Anbieter in der Präzisionsagrikultur-Technologie enthüllte AGCO 2013 seine „Fuse Technologies“, eine Gesamtlösung der Präzisionsagrikultur für eine neue Generation. Unter Verwendung der Fuse Technologies-Lösungen können Landwirte die Optimierung der Betriebseffizienz und des Logistikmanagements im ganzen Pflanzenproduktionszyklus realisieren. Damit sind sie imstande, landwirtschaftliche Güter fest zu integrieren, ein höheres Produktionsergebnis bei niedrigeren Kosten zu erzielen und ein größeres Einkommen in der Landwirtschaft zu schaffen.

Als er über die Entwicklungsstrategie in China sprach, sagte Fred Yang: „Die China-Strategie von AGCO umfasst einen wachsenden Inlandsverkauf und Marktanteil durch die Bereitstellung von Komplettlösungen, die Nutzung globaler Technologien und Ressourcen für die Produktion von hochwertigen und wettbewerbsfähigen Maschinen für den weltweiten Vertrieb, die wettbewerbsfähige Beschaffung von globalen Betrieben und den Aufbau eines Teams mit starkem Verantwortungsbewusstsein, Energie, Transparenz und einer schlanken Kultur. Unsere Vision ist es, ein führender globaler Hersteller von Landmaschinen in China mit der besten Technologie, Qualität und innovativen Lösungen zu werden.“ Bisher ist das Geschäft von AGCO in China stetig gewachsen, vom Anbieter von Produktverkaufs- und Nachverkaufsdienstleistungen bis zum Gesamtlösungsanbieter, um den chinesischen Landwirten besser zu dienen und die Modernisierung der Landmaschinen in China zu fördern.

Als Agrarland hat China nicht nur einen enormen Landmaschinenmarkt, sondern auch unterstützende Regierungsrichtlinien und Arbeitskraftressourcen, die den Marken in der Branche zugute kommen. Als Reaktion auf die „neue normale“ Phase, die durch eine langsamere Wachstumsrate und eine Umstrukturierung in der Landmaschinenbranche charakterisiert ist, gab die Zentralregierung zu Beginn des Jahres mehrere neue Richtlinien zur Verstärkung der Entwicklung der Landwirtschaft und zur Verbesserung der Sicherheit der Getreideproduktion heraus. Laut der Initiative 'Made in China 2025' kommt der Landmaschinenindustrie neben acht anderen Unterstützung als Teil des Programms „Intelligente Herstellung“ zu, das eine gesamtintelligente Methode für Konstruktion, Verarbeitung, Prüfung und den Zusammenbau von Landmaschinen umfasst. Ebenso hat die Regierung gemäß des 2015 herausgegebenen Dokuments Nr. 1 der Zentralregierung klargestellt, dass sie die Investitionen in die Landwirtschaft und ländliche Regionen priorisieren, die Pilotfinanzierung und Mietprojekte für große Landmaschinen entwickeln, das Leasing von Landmaschinen stark anregen und die Reformen der ländlichen Finanzierungssysteme vorantreiben wird.

Über AGCO

AGCO (NYSE: AGCO) ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Konstruktion, Herstellung und Vertrieb von landwirtschaftlichen Geräten. AGCO unterstützt mit einem vollständigen Sortiment an Traktoren, Mähdreschern, Heuwendern, Spritzen, Futtererntemaschinen, Systemen für Getreidespeicher und Proteinerzeugung, Pflug- und Saatgeräten, sowie den entsprechenden Ersatzteilen eine produktivere Landwirtschaft. Die Produkte von AGCO werden unter den fünf Kernmarken Challenger®, Fendt®, GSI®, Massey Ferguson® und Valtra® verkauft und weltweit über rund 3.100 unabhängige Händler und Vertriebsorganisationen in mehr als 140 Ländern vertrieben. Der Hauptsitz des 1990 gegründeten Unternehmens befindet sich in Duluth im US-Bundesstaat Georgia. 2014 belief sich der Nettoumsatz von AGCO auf 9,7 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.AGCOcorp.com.

AGCO: 25-jähriges Bestehen, jahrhundertealte Geschichte

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

AGCO China
Susan Fan, +86 (10) 5706 2928
susan.fan@agcocorp.com
oder
Instinctif Partners
Sandra Sun, +86 (21) 6441 6701
sandra.sun@instinctif.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 


AKTUELLE PHARMA JOBS