AMD-Strahlentherapiegerät von Oraya Therapeutics erhält neue Indikation zur Anwendung bei choroidalen Metastasen

(03.03.2015, Pharma-Zeitung.de) NEWARK, Kalifornien (USA) - Copyright by Business Wire - Oraya Therapeutics, Inc.

Erweitertes CE-Label gewährt neue Behandlungsoptionen für Patienten in Großbritannien, Deutschland und der Schweiz

Oraya Therapeutics hat heute bekannt gegeben, dass das Oraya IRay® Strahlentherapiesystem eine Erweiterung des CE-Labels auf die Behandlung von choroidalen Metastasen erhalten hat, eine Krebserkrankung des Auges, die in den meisten Fällen durch Primärbefall von Brust oder Lungen verursacht wird. Diese neue Anwendungsindikation wurde nach der Genehmigung von Oraya zur Behandlung von feuchter altersbedingter Makuladegeneration (Age Related Macular Degeneration, AMD) erteilt und kann Patienten in Großbritannien, Deutschland und der Schweiz eine neue Behandlungsoption eines für das Augenlicht bedrohlichen Krankheitszustandes bieten.

„Diese Onkologieindikation demonstriert die Bandbreite der Möglichkeiten, die durch die urheberrechtlichen Aspekte der IRay-Plattform eröffnet werden", erläuterte der CEO von Oraya Jim Taylor. „Während Orayas primärer Fokus auf die Behandlung feuchter AMD gerichtet bleibt, suchen wir weiter nach anderen Anwendungen für diese Technologie, die für Patienten und Ärzte gleichermaßen von Nutzen sein können."

Im Gegensatz zu okulären Melanomen können choroidale Metastasen schnell wachsen und eine unverzügliche Behandlung erfordern, um dem Verlust der Sehkraft vorzubeugen. Obwohl auch Chemotherapie angewendet werden kann, ist Strahlentherapie normalerweise die bevorzugte Behandlung, die entweder mit Plaque-Brachytherapie oder mit äußerer Strahlentherapie (external beam radiation therapy, EBRT) arbeitet, invasive Verfahren, die eine Behandlungsdauer von Tagen oder Wochen erfordern.

Orayas IRay-Strahlentherapiesystem nutzt eine robotergesteuerte niedrigenergetische Strahlenquelle, die mit einem 15-20-minütigen, nicht-invasiven Verfahren eine präzise Strahlendosis in den hinteren Bereich des Auges aussendet. Die stereotaktische Strahlenabgabe und die Verwendung von niedrigenergetischen Röntgenstrahlen bieten das Potenzial zur Behandlung von choroidalen Metastasen ohne chirurgischen Eingriff und die damit verbundene Belastung des Patienten mit vielfachen Behandlungssitzungen.

„Die Präzision und Einfachheit der Oraya-Technologie bietet potenzielle Vorteile im Vergleich zu bestehenden Alternativen", sagte Prof. Bornfeld, Professor für Ophthalmologie und Leiter des Fachbereichs für Erkrankungen des hinteren Augensegments an der Universität Essen, Deutschland. „Es gibt eine echte Chance, diese Technologie weiterzuentwickeln und eine sinnvolle Ergänzung zu unseren klinischen Behandlungen zu bieten."

Professor Ian Rennie, M.B., ChB, F.R.C.S., leitender Ophthalmologe beim Sheffield Hospitals NHS Foundation Teaching Trust in Großbritannien und Experte für die Behandlung von Krebserkrankungen des Auges, kommentierte: „Ich begrüße diese Entwicklung aufgrund der Gelegenheit zur Bewertung dieser Strahlentherapieform für die Behandlung bestimmter Tumore, die das Augenlicht bedrohen. Wenn sie sich als wirksam herausstellt, kann diese Technologie eine einfache und sichere Alternative zu konventioneller Strahlentherapie bieten."

„Die Professoren Bornfeld und Rennie, beide weltweit anerkannte Experten im Bereich der okularen Strahlentherapie, haben unschätzbare Dienste für Oraya geleistet", fügte der CEO von Oraya Jim Taylor an. „Wir hatten das Glück, eng mit ihnen zusammenzuarbeiten, und wir freuen uns auf die laufenden Entwicklungen, die die Kapazitäten des IRay-Systems erweitern und ausbauen."

Das Oraya IRay-Strahlentherapiesystem hat die CE-Zertifizierung für die Behandlung von feuchter AMD im März 2010 erhalten und das Unternehmen hat im Jahr 2014 mit der aktiven Vermarktung der Oraya-Therapie begonnen. Die Oraya-Therapie ist jetzt in 11 Behandlungszentren in Deutschland, Großbritannien und der Schweiz verfügbar, und die gleiche Anzahl ist in aktiver Planung. Im Dezember 2014 schlossen Carl Zeiss Meditec AG und Oraya eine Kooperationsvereinbarung ab, unter der Carl Zeiss Meditec eine Finanzierung für Oraya in einem Zeitraum von bis zu zwei Jahren für die Implementierung von Orayas Wachstumsstrategie leistet, insbesondere für die Expansion in Europa.

In den USA ist das IRay-System als Prüfgerät zugelassen, aber nicht zum Verkauf freigegeben.

Über Oraya Therapeutics

Oraya Therapeutics Inc. ist ein privat geführtes Unternehmen, das innovative und nichtinvasive Therapien für Augenerkrankungen entwickelt. Das Unternehmen wurde 2007 gegründet. Zu seinen Investoren gehören Essex Woodlands Health Ventures, Domain Associates, Scale Venture Partners und Carl Zeiss Meditec AG. Weitere Informationen über Oraya Therapeutics finden Sie unter www.orayainc.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Oraya Therapeutics, Inc.

20.10.2015 Oraya Therapeutics erhält Anleitungen des Berufsverbandes zur Anwendung von Strahlentherapie für feuchte AMD in Deutschland
30.09.2015 Führende Ophthalmologen haben auf dem 15. EURETINA-Kongress praktische klinische Ergebnisse von Oraya Therapy für feuchte AMD präsentiert
13.09.2014 Dreijahresdaten aus der INTREPID-Studie von Oraya Therapeutics zeigen weiterhin positives Sicherheitsprofil für nichtinvasive Therapie bei feuchter AMD
22.07.2014 Oraya Therapeutics expandiert schnell in Europa durch mehr Angebot der Oraya Therapy in Krankenhäusern zur Behandlung von feuchter AMD
14.08.2013 Bahnbrechende Therapie für Feuchte AMD jetzt am Optegra Manchester Eye Hospital verfügbar
05.04.2013 Oraya® Therapeutics und EyeRAD stellen in der Schweiz neue Therapie für feuchte AMD vor
19.03.2013 Oraya-Therapie™ erweist sich bei altersbedingter feuchter Makuladegeneration weiterhin als wirksam

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

US-Medienkontakt:
Racepoint Global für Oraya
Susan Thomas, +1-415-694-6728
sthomas@racepointglobal.com
oder
GB und Europa Medienkontakt:
Racepoint Global für Oraya
Ann-Marie Gannon, + 44 (0) 20 8811 2474
M: +44 (0) 79 4472 3705
annmarie.gannon@racepointglobal.com






Partner
ACT Fachübersetzungen Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE