Der Osteoporose natürlich vorbeugen

Trakata Ziegencolostrum bietet eine natürliche Möglichkeit, der Osteoporose vorzubeugen, beziehungsweise deren Verlauf zu verlangsamen. Die regelmäßige Einnahme birgt keinerlei Risiken - nur Nutzen.

(19.03.2013, Pharma-Zeitung.de) Für die Vorbeugung von Osteoporose spielt eine ausreichende Kalziumzufuhr sowie eine gesunde Ernährung bereits im Kindes- und Jugendalter eine entscheidende Rolle. In diesem Alter ist die Einlagerung von Kalzium in die Knochenmatrix am effektivsten. Der Zeitpunkt, an dem der Mensch seine höchste Knochendichte erreicht, ist etwa im 30. Lebensjahr. Ab 40 verringert sich die Knochendichte, es beginnt der Abbau. Die Einnahme von Trakata Ziegencolostrum http://www.trakata.de/product_info.php?products_id=66 kann dem entgegenwirken. Eine rechtzeitige Verabreichung kann den Abbau verlangsamen und minimieren.
Als Ursache für Osteoporose gilt unter anderem, dass nicht genügend Knochenmasse aufgebaut wurde. Auch durch Erkrankungen, wie z.B. Entzündungen des Darms und bei Diabetes mellitus, das Rauchen oder übermäßigen Alkoholgenuss wird der Knochenabbau begünstigt. Bei Eintritt in die Menopause, hervorgerufen durch den Mangel an Östrogen, steigt die Gefahr für Osteoporose. Auch genetische Faktoren können die Ursache sein. Dies kann zu dem Missverhältnis zwischen Knochenauf- und Abbau führen.

Eine natürliche Vorbeugung und unterstützende Therapiemöglichkeit bei der Osteoporose ist Ziegencolostrum. Ziegencolostrum ist geschmacksneutral und sehr reich an Inhaltsstoffen . Dank der synergetischen Kombination von entzündungshemmenden Bestandteilen, Wachstumsfaktoren, schwefligen Mikronährstoffen, PRP und anderen wichtigen Immunfaktoren ist Ziegencolostrum das ultimative Naturheilmittel gegen Schmerzen und Entzündungen. Schwefelige Mikronährstoffe unterstützen die Neubildung von Knorpel und Bindegewebe, während die Wachstumsfaktoren die Gewebsregeneration anregen. Außerdem enthält Colostrum von Ziegen und Kühen nützliche Schwefelverbindungen in größerer Menge.

Durch Wissenschaftliche Untersuchungen wurde belegt, dass der im Ziegencolostrum vorkommende Transformations-Wachstumsfaktor (TgF) helfen kann, der Osteoporose vorzubeugen.
Osteoklasten nennt man die Zellen, welche die Knochensubstanz abbauen und dadurch den Knochen zerstören. Folge sind Porosität und Festigkeitsverlust der Knochen, das Erscheinungsbild der Osteoporose.
Osteoblasten hingegen sind die Knochen bildenden Zellen. Die Anzahl der Osteoblasten verringert sich mit zunehmendem Alter, wo hingegen sich die Anzahl der Osteoklasten erhöht. Insbesondere Frauen nach der Menopause sind davon betroffen, da eine Zunahme der Osteoklasten durch ein Absinken des Östrogens verursacht wird.

Der lebende Knochen wird durch substanzaufbauende Osteoblasten und substanzabbauende Osteoklasten kontinuierlich an die funktionellen bzw. statischen Bedürfnisse angepasst und entsprechend umgebaut.
Eine Studie, die in der Zeitschrift "Natural Medicine" veröffentlicht wurde, zeigt dass der Wachstumsfaktor TgF-B, welcher in der Natur ausschließlich im Colostrum vorkommt, von den Osteoblasten auf natürliche Weise produziert wird. Zudem belegt die Studie, dass TgF-B den Zelltod (die Zellapoptose) unter den zerstörenden Osteoklasten stark reduziert. Folglich lässt die Studie darauf schließen, dass TgF-B helfen kann, das Fortschreiten der Osteoporose zu verlangsamen oder deren Entstehung sogar zu verhindern.
Das einzige, jederzeit verfügbare und natürliche Mittel, welches Wachstumsfaktoren (inkl. TgF-B) enthält, ist Colostrum. Daher ist die regelmäßige Einnahme von Trakata Ziegencolostrum für jeden, nicht nur für Personen der Risikogruppe, empfehlenswert. Kein anderes natürliches Produkt birgt einen solchen gesundheitlichen Nutzen.
Frauen sollten nach der Menopause regelmäßig ihren Hormonspiegel messen lassen. Die Ergebnisse der Forschungen lassen vermuten, dass eine Kombination bestehend aus einer vorsichtigen Hormontherapie (z.B. mit Progesteron und Östrogen) und der täglichen Einnahme des Ziegencolostrum http://www.trakata.de/shop_content.php?coID=40, eine wirkungsvolle Therapie gegen Osteoporose sein kann.


Über TRAKATA INNOVATE

TRAKATA INNOVATE: Forschung und Entwicklung "Made in Germany"
Wir entwickeln Produkte für Sie!

Als deutsch-englisches Forschungs- und Entwicklungslabor verfügen wir über eine herausragende Kompetenz. Alle unsere Produkte unterliegen einer strengsten Qualitätkontrolle.

Nur vier Institute auf der ganzen Welt beherrschen das patentierte Verfahren der Mikronisierung von Biostoffen!

Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

KOMM Ltd. & Co. KG
TRAKATA INNOVATE
St. John Street 145 - 157
EC1V 4PY London
Vereinigtes Königreich

Fr. Ingrid Richter
Tel. +49 8061 3705891
team@trakata.de
http://www.trakata.de




Anhang

Aufnahme von Georg Graf v. Westphalen
Dateityp: JPG
Größe: 26.84 kb
Abmessungen:
492 x 243 Pixel
» Download



Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE