Erster Versuch am Menschen mit neuer Methode der Immuntherapie zeigt Wirksamkeit bei Antibiotikaresistenz

(22.12.2017, Pharma-Zeitung.de) SIOUX FALLS, South Dakota - Copyright by Business Wire - SAB Biotherapeutics, Inc.

Humane polyklonale Antikörper vielversprechend als effektive Behandlung

SAB Biotherapeutics (SAB), ein Unternehmen für die Biopharmaentwicklung in der klinischen Phase, hat heute bekanntgegeben, dass sein erster Versuch am Menschen mit einer neuen Methode der Immuntherapie Wirksamkeit bei antibiotikaresistenten Bakterien gezeigt hat, wie in einem online in Clinical Infectious Diseases aktuell veröffentlichen Paper gezeigt.

„Diese Studie liefert den ersten klinischen Beweis, aus dem hervorgeht, dass das auf unserer Plattform für natürliche DiversitAb-Immuntherapie produzierte Therapeutikum für menschliche polyklonale Antikörper sicher ist. Sie liefert ferner eine Option für renitente, infektionsresistente Bakterien, bei denen Antibiotika und mehrere andere Therapien nicht wirksam waren“, sagte Eddie J. Sullivan, PhD, President und CEO von SAB Biotherapeutics.

„Das ist ein bedeutender Schritt bei der Fortsetzung der Entwicklung dieser Plattformtechnologie bei dieser Infektionskrankheit, inklusive antimikrobiellen Widerstands“, sagte er weiter.

Der Patient.

Bei der Studie, die im Brigham and Women’s Hospital durchgeführt wurde, wurde ein Patient behandelt, der an einer durch antibiotikaresistente Bakterien hervorgerufenen chronischen Infektion litt. Mycoplasma Hominis kann bei immunsupprimierten Personen ein Infektionserreger sein. Bei dem Patienten wurde im Jahr 2009 eine septische Polyarthritis durch M. Hominis diagnostiziert und mit mehreren Antibiotikatherapien behandelt, ohne dass sich eine Verbesserung zeigte. Ein zielspezifischer humaner polyklonaler Antikörper wurde als potentiell effektivere therapeutische Strategie verfolgt.

Die Wissenschaft.

Beim neuen Immuntherapie-Ansatz von SAB – der DiversitAb-Plattform – wird transchromosomales (Tc) Bovine™ genutzt, das gentechnisch so verändert wurde, dass vollständig humane polyklonale Antikörper (IgG) als Reaktion auf Bakterien, Viren oder Toxine produziert werden. Um die anvisierte Behandlung zu ermöglichen, wurde von SAB ein bovines Tc mit inaktivierten Isolaten der Bakterien M. Hominis des Patienten geimpft. Nach 10 Tagen begannen die Antikörper im bovinen Blutkreislauf zu zirkulieren und wurden im Verlauf mehrerer Wochen aus dem Plasma gewonnen.

Die Behandlung.

Das Plasma wurde in den cGMP-Fertigungsanlagen des Unternehmens gereinigt, um antikörperspezifisches SAB-136 zu isolieren. Der Patient – der erste, der mit aus bovinem Tc gewonnenem humanem polyklonalem IgG behandelt wurde – erhielt Infusionen zur Bekämpfung der Infektion.

Das Ergebnis.

Nach einem Jahr führte die hochdosierte Therapie zu einer Reduzierung der Belastung mit M. Hominis und verbesserten klinischen Parametern. Die Infusionen wurden gut toleriert, ohne signifikante Nebenwirkungen. Die Sicherheit wurde über Laborwerte, körperliche Untersuchung und subjektive Berichte festgestellt. Die therapeutische Wirksamkeit wurde anhand von Proben ausgewertet, die an der primären Infektionsstelle gewonnen wurden, sowie mit Laborstudien zur Überwachung sowie einem Protokoll des Patienten.

„Diese Studie beweist das Potential für eine Ausweitung der Behandlung immundefizienter Patienten, die an Infektionen leiden und denen die aktuellen Antikörperersatztherapien eventuell wenig helfen“, sagte Duane Wesemann, MD, PhD, Arzt in der Abteilung Rheumatologie, Immunologie und Allergien am BWH, Assistenzprofessor der Medizin an der Harvard Medical School und Forschungsleiter der Studie.

„Die Nutzung der DiversitAb-Plattform bedeutet den Beginn der Erforschung der Relevanz für andere Patientengruppen im Setting von Multiresistenzen oder Virusinfektionen, für die es keine effektive Behandlungs- oder Präventionsstrategie gibt“, fügte er hinzu.

Für die beiden ersten Immuntherapien von SAB für saisonale Influenza und MERS-CoV werden aktuell klinische Studien durchgeführt. Weitere Therapien für Infektionskrankheiten, Onkologie und Autoimmunerkrankungen befinden sich in der Entwicklung.

„Auch angesichts der Fortschritte in der modernen Medizin – und sogar bei aktuellen Immuntherapien – gibt es für viele menschliche Erkrankungen noch immer keine Lösung“, schloss Sullivan. „Wir hoffen, dass unsere Plattform für viele dieser Patienten für neue Wege der schnellen Hilfe und effektiver Behandlungen sorgen kann.“

Über SAB Biotherapeutics Inc.

SAB Biotherapeutics Inc. (SAB) mit Hauptsitz in Sioux Falls, South Dakota, ist ein in der Biopharmaentwicklung in der klinischen Phase tätiges Unternehmen, das führend bei der Erforschung und Herstellung von Antikörpertherapeutika ist. Unter Einbeziehung fortschrittlichster wissenschaftlicher Erkenntnisse über Antikörper stellt SAB die erste Plattform der Welt bereit, mit der sich in großem Maßstab Immunglobuline herstellen lassen. Diese natürliche Produktionsplattform verspricht die Behandlung von Problemen im Bereich der öffentlichen Gesundheit, seltenen Leiden, langfristigen Erkrankungen und Gefahren durch globale Pandemien.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von SAB Biotherapeutics, Inc.

11.01.2018 MERS-Erstbehandlung in Phase I der klinischen NIH-Studie scheint sicher
27.04.2017 SAB Biotherapeutics verstärkt sein Board of Directors (Verwaltungsrat) durch die Berufung eines Biotech-Veteranen
21.09.2016 Immuntherapie-Vorhaben von SAB Biotherapeutics unter den führenden Plattform-Technologielösungen in WHO-Bericht
25.08.2016 SAB Biotherapeutics gibt Auftrag von BARDA zur Förderung der ersten MERS-Behandlung bekannt
12.08.2016 Beginn klinischer Phase-I-Studien zur ersten Behandlung von MERS
18.02.2016 SAB Biotherapeutics stellt neue Behandlung für MERS-CoV mit menschlichen Antikörpern her

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

SAB Biotherapeutics, Inc.
Melissa Ullerich, +1 605-695-8350
media@sabbiotherapeutics.com






Partner
Medizinische Übersetzungen Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen