ERYTECH hält am 14. November 2017 Telefonkonferenz zum dritten Quartal 2017 ab und meldet aktuelle Geschäftszahlen

(14.11.2017, Pharma-Zeitung.de) LYON, Frankreich - Copyright by Business Wire - ERYTECH Pharma

ERYTECH Pharma (Paris:ERYP) (ADR:EYRYY) (Nasdaq und Euronext: ERYP), ein Biopharmazieunternehmen, das sich mit der klinischen Phase der Entwicklung innovativer Therapien durch Einkapselung von Arzneimittelwirkstoffen in roten Blutkörperchen befasst, gab heute bekannt, dass am Dienstag, dem 14. November 2017 um 14.30 Uhr MEZ (8.30 Uhr EST) eine Telefonkonferenz mit Webcast zur Erörterung der operativen Highlights des dritten Quartals 2017 stattfinden wird.

Auf die Konferenz kann unter den folgenden Nummern, gefolgt von der Konferenz-ID# 95373849# zugegriffen werden

USA: +1 6467224907       Vereinigtes Königreich: +44 2030432440 Schweiz: +41 225809022 Deutschland: +49 69222229031 Frankreich: +33 172001510 Belgien: +32 24029640 Schweden: +46 850334664 Finnland: +358 942599700 Niederlande: +31 107138194 Spanien: +34 914142021  

Online kann der Webcast unter dem folgenden Link live verfolgt werden:http://www.anywhereconference.com?UserAudioMode=DATA&Name=&Conference=135311448&PIN=95373849

Für einen Zeitraum von 90 Tagen stellen wir eine Aufzeichnung der Telefonkonferenz bereit. Rufen Sie dazu eine der folgenden Nummern an: (USA und Kanada): +1 877 64 230 18, (Vereinigtes Königreich): +44(0) 203 367 9460, (Frankreich): +33(0)1 72 00 15 00, (Spanien): +34 917896320, Konferenz-ID: 311448#

Auf der Website von ERYTECH stellen wir im Investorenbereich unter investors.erytech.com eine Aufzeichnung des Webcasts bereit.

Über ERYTECH und Eryaspase (GRASPA®): www.erytech.com

ERYTECH ist ein 2004 in Lyon (Frankreich) gegründetes Biopharma-Unternehmen, das sich mit der klinischen Phase der Entwicklung innovativer Therapien für seltene Krebsformen und seltene Krankheiten befasst. Mithilfe seiner unternehmenseigenen ERYCAPS-Plattform, die auf einer neuartigen Technologie zur Einkapselung von Arzneimittelwirkstoffen in roten Blutkörperchen basiert, hat ERYTECH eine Pipeline von Produktkandidaten entwickelt, die auf Märkte mit einem hohen ungedeckten medizinischen Bedarf abzielt. Der anfängliche Schwerpunkt von ERYTECH liegt auf der Entwicklung von Produkten, die am Aminosäurestoffwechsel von Krebszellen ansetzen und diesen für ihr Überleben unerlässliche Nährstoffe entziehen.

Eryaspase, das Hauptprodukt des Unternehmens, ebenfalls bekannt unter dem Handelsnamen GRASPA®, enthält das Enzym L-Asparaginase, das im Innern roter Spender-Blutkörperchen verkapselt wird. L-Asparaginase dezimiert Asparagin, eine natürlich vorkommende Aminosäure, die unerlässlich für das Überleben und die Proliferation von Krebszellen ist. L-Asparaginase bildet eine Standardkomponente einer auf mehreren Wirkstoffen basierenden Chemotherapie zur Behandlung Akuter Lymphoblastischer Leukämie (ALL). Die Nebenwirkungen schränken jedoch die Einhaltung des Behandlungsplans ein, insbesondere bei Erwachsenen und geschwächten Patienten. Aufgrund seines verbesserten Sicherheitsprofils bietet Eryaspase beste Voraussetzungen, um Patienten mit L-Asparaginase zu versorgen, die vorhandene, nicht verkapselte Asparaginasen nicht vertragen.

Eryaspase in Kombination mit einer Chemotherapie erzielte positive Wirksamkeits- und Sicherheitsergebnisse im Rahmen einer Phase-2/3-Studie bei Kindern und Erwachsenen mit rezidivierter oder refraktärer Akuter Lymphatischer Leukämie (ALL) und einer klinischen Phase-2b-Studie zur Zweitlinienbehandlung von metastasiertem Bauchspeicheldrüsenkrebs. ERYTECH führt gegenwärtig zudem eine klinische Phase-1-Studie zu Eryaspase in den Vereinigten Staaten bei Erwachsenen mit neu diagnostizierter ALL und eine klinische Phase-2b-Studie in Europa bei älteren Patienten mit neu diagnostizierter Akuter Myeloischer Leukämie (AML) durch, jede von ihnen in Kombination mit einer Chemotherapie.

ERYTECH produziert Eryaspase in einer eigenen Betriebsstätte für die GMP-konforme Herstellung in Lyon (Frankreich) sowie einer Anlage für die klinische Fertigung in Philadelphia (USA). ERYTECH hat mit Orphan Europe (Recordati-Gruppe) eine Lizenz- und Vertriebspartnerschaft für Eryaspase bei ALL und AML in Europa und mit TEVA für ALL in Israel getroffen, die das Medikament unter dem Markennamen GRASPA® vermarkten werden. Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) und die US-Gesundheitsbehörde FDA haben Eryaspase den Orphan-Drug-Status zur Behandlung von ALL, AML und Pankreaskrebs zuerkannt.

Neben Eryaspase entwickelt ERYTECH zurzeit zwei weitere Produktkandidaten mit Schwerpunkt auf der Verwendung von eingekapselten Enzymen, die in den Tumorstoffwechsel eingreifen und ein Aushungern des Tumors induzieren sollen. Außerdem untersucht ERYTECH gegenwärtig den Einsatz seiner ERYCAPS-Plattform bei der Entwicklung von Krebsimmuntherapien (ERYMMUNE) und Enzymersatztherapien (ERYZYME).

ERYTECH ist am NASDAQ-Markt in den Vereinigten Staaten unter dem Ticker-Symbol ERYP.ERYTECH und am regulierten Markt der Euronext in Paris notiert (ISIN-Code: FR0011471135, Ticker-Symbol: ERYP) und ist Teil der Indizes CAC Healthcare, CAC Pharma & Bio, CAC Mid & Small, CAC All Tradable, EnterNext PEA-PME 150 und Next Biotech.

Zukunftsbezogene Informationen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Informationen, Prognosen und Schätzungen in Bezug auf die klinischen Entwicklungspläne, die geschäftliche und aufsichtsbehördliche Strategie und die erwarteten künftigen Ergebnisse von ERYTECH und dessen Marktsegment. Einige dieser Aussagen, Prognosen und Schätzungen sind u.a. durch die Verwendung von Wörtern wie „überzeugt sein“, „davon ausgehen“, „erwarten“, „beabsichtigen“, „planen“, „anstreben“, „schätzen“, „können“, „werden“ und „weiterhin“ sowie ähnlichen Begriffen erkennbar. Zukunftsbezogene Informationen sind alle Informationen, die keine historischen Tatsachen darstellen. Derartige Aussagen, Prognosen und Schätzungen basieren auf verschiedenen Annahmen und Einschätzungen bekannter und unbekannter Risiken, Unwägbarkeiten und anderer Faktoren, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Mitteilung als angemessen erachtet wurden, sich jedoch als zutreffend oder nicht zutreffend herausstellen können. Tatsächliche Ereignisse sind schwer vorherzusagen und hängen häufig von Faktoren ab, die nicht von ERYTECH beeinflussbar sind. Für Pipeline-Produktkandidaten kann nicht gewährleistet werden, dass sie die erforderlichen behördlichen Zulassungen erhalten oder sich als kommerziell erfolgreich erweisen werden. Daher können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den prognostizierten künftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, auf die in Aussagen, Prognosen und Schätzungen ausdrücklich oder implizit Bezug genommen wird. In den von ERYTECH Pharma bei der französischen Autorité des Marchés Financiers (www.amf-france.org) eingereichten und auf der Website von ERYTECH (www.erytech.com) erhältlichen Dokumenten werden derartige Risiken und Unwägbarkeiten näher erläutert. Aufgrund dieser Unwägbarkeiten wird keine Haftung für die Genauigkeit oder Richtigkeit dieser zukunftsbezogenen Informationen, Prognosen und Schätzungen übernommen. Zukunftsbezogene Informationen, Prognosen und Schätzungen gelten zudem ausschließlich am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung. Der Leser sollte sich nicht in unangemessener Weise auf diese zukunftsbezogenen Informationen verlassen. ERYTECH unterliegt keinerlei Verpflichtung, zukunftsbezogene Informationen, Prognosen oder Schätzungen zu aktualisieren, um Änderungen bei den Erwartungen des Unternehmens, bei Ereignissen, Bedingungen oder Umständen Rechnung zu tragen, auf denen solche Aussagen, Prognosen oder Schätzungen basieren, sofern eine Aktualisierung nicht gesetzlich verlangt wird.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von ERYTECH Pharma

15.11.2017 ERYTECH meldet Aufnahme des Handels von American Depositary Shares (ADS) an der Nasdaq und uneingeschränkte Ausübung des Optionsrechts der Zeichner - mit Bruttoemissionserlösen in Höhe von 144 Mio. US-Dollar für globales Zeichnungsangebot
15.11.2017 ERYTECH überträgt Webcast von Präsentation bei Jefferies London Healthcare Conference 2017
08.11.2017 ERYTECH gibt Business Update bekannt und meldet Finanzergebnisse für das dritte Quartal 2017
28.09.2017 ERYTECH meldet Verwendung empfohlener Dosis der zulassungsrelevanten Phase-3-Studie zu Eryaspase in Phase-1-Studie zur Erstlinientherapie bei erwachsenen ALL-Patienten in den USA
13.09.2017 ERYTECH meldet Finanzergebnisse für das 1. Halbjahr und Business Update
12.09.2017 ERYTECH präsentiert auf der Morgan Stanley Global Healthcare Conference
08.09.2017 ERYTECH gibt positive Gesamtergebnisse von Phase-2b-Studie zu Eryaspase in Kombination mit Chemotherapie als Zweitlinientherapie beim metastasierten Pankreaskrebs bekannt
01.09.2017 ERYTECH präsentiert präklinische Daten auf dem 13. International Congress of Inborn Errors of Metabolism (ICIEM)
31.08.2017 ERYTECH präsentiert vollständige Ergebnisse seiner Phase-2b-Studie zu Eryaspase bei Pankreaskrebs auf der ESMO 2017
12.07.2017 ERYTECH meldet Kooperation mit der Queen’s University zur Weiterentwicklung des Produktkandidaten für seltene Stoffwechselerkrankungen
19.05.2017 ERYTECH: Business Update und Finanzergebnisse für das 1. Quartal 2017
04.04.2017 ERYTECH gibt Start der forscherinitiierten Phase-2-Studie von Eryaspase (GRASPA®) für die Behandlung von ALL bekannt
21.03.2017 ERYTECH präsentiert auf der AACR 2017 neue präklinische Anti-Tumor-Daten zu Erymethionase
08.03.2017 ERYTECH veröffentlicht präklinische Daten auf zwei medizinischen Tagungen, um das immuntherapeutische Potenzial der ERYMMUNE Plattform zu belegen
17.01.2017 ERYTECH präsentiert auf dem ASCO GI Symposium 2017 neue präklinische Daten zu ERY-MET

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

ERYTECH
Naomi Eichenbaum
Director of Investor Relations
Tel.: +33 4 78 74 44 38
oder +1 917 312 5151
naomi.eichenbaum@erytech.com
oder
The Ruth Group
Lee Roth
Investor Relations
Kirsten Thomas
Media Relations
Tel.: +1 646 536 7012
lroth@theruthgroup.com
Tel.: +1 508 280 6592
kthomas@theruthgroup.com
oder
NewCap
Julien Perez
Investor Relations
Nicolas Merigeau
Media Relations
Tel.: +33 1 44 71 98 52
erytech@newcap.eu






Partner
Medizinische Übersetzungen Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen