GE Healthcare unterzeichnet ersten Vertrag für den Aufbau gesamteuropäischer Produktionskapazitäten für PET-Tracer

(17.10.2011, Pharma-Zeitung.de) BIRMINGHAM, England - Copyright by Business Wire - GE Healthcare

GE Healthcare meldete heute den Abschluss eines Produktionsvertrages mit Advanced Accelerator Applications (AAA), einem internationalen Player in der molekularen Nuklearmedizin. In Verbindung mit den bestehenden TracerNET-Ressourcen von GE Healthcare liefert die neue Partnerschaft zusätzliche Kapazitäten für die Produktion firmeneigener PET-Tracer. Das Produktionsnetz umspannt damit insgesamt 20 Produktionsstätten und zunächst 11 Länder. Mit diesem Vertrag tätigt GE Healthcare den ersten Schritt für den Aufbau eines gesamteuropäischen PET-Vertriebsnetzes im Laufe der nächsten Jahre.

„GE Healthcare engagiert sich weltweit dafür, den klinischen Wissensstand zu verbessern und Innovationen zur Veränderung des Patientenmanagements zu liefern. Das ist der Schlüssel, um die Erhältlichkeit neuer PET-Tracer auf breiter Ebene sicherzustellen“, so Jonathan Allis, MI PET General Manager, GE Healthcare Medical Diagnostics. „Molekulare Bildgebung spielt eine wichtige Rolle, um sichere medizinische Entscheidungen zu treffen, und ist außerdem die Basis unseres Geschäfts.“

Im PET-Portfolio von GE Healthcare befinden sich derzeit 15 Tracer in verschiedenen Entwicklungsstadien.

AAA ist einer der führenden europäischen und unabhängigen Dritthersteller von PET-Produkten. „Unserer Meinung nach repräsentiert dieser Vertrag eine bedeutende Möglichkeit, um unseren Entwicklungsplan für PET-Produktionsstätten in ganz Europa voranzutreiben mit dem Potenzial, unser größtes registriertes PET-Produktionsangebot in Europa zu werden“, so Stefano Buono, President und CEO von AAA.

Über Advanced Accelerator Applications

Advanced Accelerator Applications (www.adacap.com) ist ein im Jahr 2002 gegründetes europäisches Pharmaunternehmen, das sich auf die Entwicklung innovativer diagnostischer und therapeutischer Anwendungen und Produkte konzentriert. Der Schwerpunkt der Forschung liegt auf der molekularen Bildgebung sowie auf individuellen Therapien für Patienten mit ernsten Krankheiten (Personalisierte Medizin). AAA gehört zu den europäischen Marktführern bei der Produktion und Vermarktung von PET-Radiopharmazeutika (Positronen-Emissions-Tomographie, PET). Das Unternehmen verfügt derzeit über 11 Produktionsstätten und F&E-Zentren in fünf Ländern (Frankreich, Italien, Schweiz, Spanien und den USA) und beschäftigt rund 170 Mitarbeiter. Für das am 31. Dezember 2010 zu Ende gegangene Geschäftsjahr meldete AAA Umsatzerlöse von 29,7 Millionen EUR (+22% gegenüber 2009), ein EBITDA von 7,5 Millionen EUR (27,4% der Nettoerlöse) und Investitionen in Forschung und Entwicklung von über 15 Millionen EUR.

Über GE Healthcare:

GE Healthcare liefert richtungweisende medizintechnische Lösungen und Dienstleistungen, die einen wichtigen Beitrag zur Neugestaltung der Patientenversorgung leisten. Unser breit gefächertes Know-how in den Bereichen medizinische Bildgebung und Informationstechnologien, medizinische Diagnostik, Patientenüberwachung, Arzneimittelforschung und biopharmazeutische Herstellungstechnologien sowie unsere Lösungen und Dienstleistungen zur Effizienzsteigerung helfen unseren Kunden, mehr Menschen weltweit besser und kostengünstiger zu versorgen. Darüber hinaus arbeiten wir mit führenden Gesundheitsexperten zusammen, um Veränderungen in der globalen Politik herbeizuführen, die für einen erfolgreichen Übergang zu zukunftsfähigen Gesundheitsversorgungssystemen notwendig sind.

Unsere Zukunftsvision einer „healthymagination“ lädt alle dazu ein, GE Healthcare auf diesem Weg zu begleiten. Das Unternehmen entwickelt hierfür kontinuierlich Innovationen, die Kosten reduzieren, den Zugang zu medizinischen Leistungen erleichtern und die Qualität und Effizienz der Patientenversorgung weltweit verbessern. Das in Großbritannien ansässige Unternehmen GE Healthcare ist ein Geschäftsbereich der General Electric Company (NYSE: GE). Weltweit bedienen die Mitarbeiter von GE Healthcare medizinische Fachkreise und ihre Patienten in über 100 Ländern. Weitere Informationen über GE Healthcare finden Sie auf unserer Website unter www.gehealthcare.com.

Unsere neuesten Nachrichten finden Sie unter http://newsroom.gehealthcare.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von GE Healthcare

12.06.2017 Kieran Murphy zum Nachfolger von John Flannery als CEO bei GE Healthcare ernannt
01.03.2017 GE Healthcare erweitert MRT-Kontrastmittel-Produktpalette in Europa mit der Einführung des makrozyklischen Kontrastmittels ClariscanTM
13.07.2016 Investition in den Kampf gegen Krebs: GE stellt sich mit der Akquisition von Biosafe Group SA auf, um bei der Industrialisierung der Zelltherapiebranche die Führung zu übernehmen
10.05.2016 JHL Biotech eröffnet innovative Produktionsstätte für Biosimilars in China
13.01.2016 GE Healthcare und FedDev Ontario stellen 40 Mio. Kanadische Dollar für neues CCRM-Zentrum bereit, um auf Herausforderungen bei der Zelltherapie-Produktion einzugehen
16.07.2014 Neue im Rahmen der Alzheimer’s Association International Conference präsentierte Studien belegen diagnostischen Wert von [18F] Flutemetamol von GE Healthcare
30.06.2014 CHMP empfiehlt EU-Zulassung von VIZAMYL™ (Flutemetamol F18 Injektion) für PET-Bildgebung von Beta-Amyloid-Ablagerungen
05.03.2014 Unabhängige Vergleichsstudie weist Verbesserung der Abbildungsqualität von Koronarstents in der CT-Angiographie durch die Verwendung von VisipaqueTM (Iodixanol) von GE Healthcare nach
06.01.2014 GE expandiert im Bereich Life Sciences durch die Übernahme strategischer Anlagen von Thermo Fisher Scientific
27.09.2013 GE Healthcare gibt Vertrag mit Forschungsgruppe am Karolinska Institutet (Schweden) zur Bereitstellung von Sequenzierdiensten der nächsten Generation bekannt
26.09.2013 Neue Daten belegen Vorteile von DaTSCAN™ (Ioflupan I 123 Injektion) für die Diagnose bei Patienten mit klinisch unklarer Lewy-Körper-Demenz
17.07.2013 GE Healthcare meldet Erhalt der CE-Kennzeichnung für Brusttomosynthese-Lösung SenoClaire
03.07.2013 Ergebnis einer aktuellen Studie von GE Healthcare: ungesunde Gewohnheiten steigern weltweit die jährlichen durch Krebserkrankungen entstehenden Kosten um 33,9 Mrd. US-Dollar
26.06.2013 GE Healthcare und Konica Minolta vereinbaren globale Nachrüstungs-Vertriebskooperation zum Ausbau ihrer strategischen Partnerschaft
25.06.2013 Im Rahmen der Europace Konferenz präsentiert GE Healthcare integrierte Bildgebungstechnologie mit höherer Flexibilität und Dosiseffizienz

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

GE Healthcare
Medien
Aleisia Gibson, +1-609-865-4004
Aleisia.gibson@ge.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen