Hochschulmedizin Zürich und Alnylan veranstalten innovative medizinische Vorlesungsreihe zur Entdeckung und klinischen Anwendung von RNA-Interferenz (RNAi)

(30.10.2018, Pharma-Zeitung.de) ZÜRICH - Copyright by Business Wire - Alnylam Pharmaceuticals, Inc.

– Nobelpreisgewinner Professor Phillip Sharp, PhD, co-moderiert die Vorlesung –

Alnylam Pharmaceuticals, Inc. (Nasdaq: ALNY), führender Anbieter von RNAi-Therapeutika, und die Hochschulmedizin Zürich, die Gesellschaft zur Koordination von medizinischer Forschung zwischen akademischen und medizinischen Einrichtungen in Zürich, geben gemeinsam bekannt, dass die Antrittsvorlesung der neu etablierten Innovative Medicine Lecture Series heute in Zürich stattfindet.

Die Vorlesungsreihe wird von Nobelpreisgewinner Professor Phillip Sharp, PhD, dem Koch Institute for Integrative Cancer Research, dem Massachusetts Institute of Technology und Dr. Akshay Vaishnaw, MD, PhD, Head of Research and Development von Alnylam, präsentiert. Dr. Akshay Vaishnaw gibt einzigartige Einblicke in die Entdeckung und die klinischen Einsatzbereiche der RNA-Interferenz (RNAi). RNAi, ein natürlicher Gen-Silencing-Mechanismus, der die Expression einzelner Gene hemmt, wurde 1998 entdeckt. Er gilt als revolutionärer medizinischer Durchbruch, denn er vermittelt Erkenntnisse darüber, wie Gene in den Zellen reguliert werden. In jüngster Zeit führte die Entwicklung von RNAi-Therapeutika zu einer vielversprechenden, neuen Arzneimittelklasse, die den natürlichen biologischen RNAi-Prozess in unseren Zellen steuern kann, um gezielt die genetischen Vorstufen zu bekämpfen, die letztendlich bestimmte Krankheiten verursachen.

Die Veranstaltung wird voraussichtlich von etwa 150 Teilnehmern besucht, darunter Professoren der ETH Zürich, der Universität Zürich und der vier Krankenhäuser der Universität.

„Ich fühle mich geehrt, einen Beitrag bei dieser Antrittsvorlesung als Partner der Hochschulmedizin Zürich leisten zu können. Seit der Entdeckung der RNAi haben wir erhebliche Fortschritte gemacht, und RNAi gilt heute weithin als eine der vielversprechendsten Grundlagen für rasante Entwicklungen in der Biologie und Arzneimittelforschung. Mit der Zusammenarbeit zwischen der akademischen Community und der Industrie können wir uns das Potenzial der Biotechnologie zunutze machen, um einige der größten medizinischen Herausforderungen unserer Zeit zu meistern“, erklärte Professor Sharp.

Die Innovative Medicine Lecture Series wurde von der Hochschulmedizin Zürich und Alnylam mit dem Ziel entwickelt, den Dialog zwischen der akademischen Welt, Wissenschaftlern und Biotech-Experten anzuregen und zu pflegen. Jede Vorlesung der Reihe dient dazu, das Verständnis für die Rolle der Grundlagenwissenschaft, Medizin und Innovation bei der Behandlung von Patienten mit genetischen Störungen und anderen Erkrankungen zu fördern.

Professor Markus Stoffel, Vertreter der ETH/UZH und Moderator der Veranstaltung, erläuterte: „Wir freuen uns über die Unterstützung von Alnylam bei der Vorlesungsreihe „Innovative Medicine Lecture Series“, die die Möglichkeit bietet, Herausforderungen, Chancen und Prozesse bei der Entwicklung innovativer Arzneimittel zu diskutieren. Die RNAi ist ein großartiges Beispiel dafür, wie Wissenschaft nicht nur die Biowissenschaften verändert, sondern auch einen vollständig neuen Ansatz bei der Erforschung und Entwicklung von Arzneimitteln bietet.“

Über die AntrittsvorlesungDas Programm für die Veranstaltungsreihe „Innovative Medicine Lecture“ wurde von einem unabhängigen, wissenschaftlichen Lenkungsausschuss klinischer Sachverständiger unter Leitung von Professor Markus Stoffel, MD PhD, Institute of Molecular Health Sciences der ETH und UZH, entwickelt. Die Delegierten hören von Professor Phillip A. Sharp, PhD (Nobelpreisträger), dem Koch Institute for Integrative Cancer Research, Massachusetts Institute of Technology und Dr. Akshay Vaishnaw, MD PhD, Head of Research and Development von Alnylam.

Professor Sharp und Dr. Vaishnaw berichten über die Entdeckung von RNAi und ihre Rolle bei der Entwicklung innovativer Medikamente für die Behandlung von Patienten mit schwerwiegenden, lebensbedrohlichen, seltenen Krankheiten, denen zurzeit keine oder nur unzureichende Behandlungsoptionen zur Verfügung stehen.

Die Antrittsvorlesung wird im Gedenken an Dr. Alex Leather (1976-2016) gehalten, um sein Engagement und seinen Enthusiasmus für Wissenschaft, Medizin und Innovation zu ehren und zu teilen.

Über RNAiRNAi (RNA-Interferenz) ist ein natürlicher Zellmechanismus zur Genabschaltung, der eine äußerst vielversprechende und sich rasant entwickelnde Methode der Biologie und Arzneimittelentwicklung darstellt. Die Entdeckung von RNAi wurde als „wichtiger wissenschaftlicher Durchbruch, der nur ein Mal in zehn Jahren stattfindet“ beschrieben und mit dem Nobelpreis 2006 für Physiologie bzw. Medizin geehrt. Die Nutzung des natürlichen biologischen RNAi-Prozesses in unseren Zellen erschließt eine wichtige, neue Klasse von Arzneimitteln, sogenannte RNAi-Therapeutika. Die kleinen interferierenden RNA-Moleküle (siRNA), die RNAi auslösen und die Plattform für RNAi-Therapeutika von Alnylam umfassen, sind den heutigen Arzneimitteln vorgeschaltet, indem sie die Messenger-RNA (mRNA) – die genetischen Vorläufer mit dem Code für krankheitserregende Proteine – wirksam abschalten und damit deren Herstellung verhindern. Dieser richtungweisende Ansatz hat das Potenzial, die Behandlung von Patienten mit genetischen Defekten und anderen Krankheiten zu revolutionieren.

Über die Hochschulmedizin Zürich (HMZ)Die Hochschulmedizin Zürich ist ein Verbund der zwei akademischen Institutionen in Zürich: der Universität Zürich und ETH Zürich sowie der vier universitären Krankenhäuser. Ziel der Kooperation ist es, Forschung und Weiterbildung fachübergreifend in der Grundlagenforschung, Biowissenschaft, Engineering sowie in den klinischen und medizinischen Disziplinen zu fördern. Der Hochschulplatz Zürich bietet Know-how in allen medizinischen Disziplinen und zeichnet sich durch ein einzigartiges Potenzial für innovative, interdisziplinäre und translationale Forschung aus. Die Hochschulmedizin Zürich verfügt über mehrere gemeinschaftlich betriebene Zentren sowie über HMZ-Flagship-Projekte: umfangreiche interdisziplinäre Projekte mit nationaler und internationaler Bedeutung, die einen großen Durchbruch darstellen können.

Über AlnylamAlnylam (Nasdaq: ALNY) ist ein in der Entwicklung von Arzneimitteln auf der Grundlage der RNA-Interferenz (RNAi) führendes Unternehmen. Mit einer neuen Klasse innovativer Arzneimittel strebt Alnylam an, Patienten mit seltenen genetischen Störungen, Herz- und Stoffwechselkrankheiten, Infektionskrankheiten der Leber und Erkrankungen des zentralen Nervensystems mehr Lebensqualität zu bieten. RNAi-Therapeutika auf Basis der mit dem Nobelpreis ausgezeichneten Wissenschaft sind hochwirksame, klinisch bewährte Methoden zur Behandlung von schwerwiegenden und stark belastenden Krankheiten.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Alnylam Pharmaceuticals, Inc.

21.01.2019 Alnylam Pharmaceuticals und Medison Pharma kooperieren bei der Vermarktung von RNAi-Therapeutika in Israel

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Alnylam Pharmaceuticals, Inc.
Fiona McMillan, +44 1628 244960
(Presse, Europa)






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen