Hohe Finanzmittel der EU für das internationale BOUNCE Consortium

(21.12.2017, Pharma-Zeitung.de) HELSINKI - Copyright by Business Wire - The Hospital District of Helsinki and Uusimaa

- Prognose zur wirksamen Adaptation an Brustkrebs hilft Frauen bei der Erholung („BOUNCE Back“)

Ziel des Projektes ist es, eine wertorientierte Gesundheitsversorgung zu fördern. In der Praxis bedeutet dies die Entwicklung kostengünstiger klinischer Instrumente, um die Selbsthilfe von Patientinnen zu fördern und es ihnen zu ermöglichen, sich besser von Krebsbehandlungen zu erholen.

Dem BOUNCE Consortium gehören Experten aus Finnland, Griechenland, Italien, Portugal und Israel aus den Bereichen Onkologie, Computermodellierung, Psychologie und Sozialmedizin an. Das Comprehensive Cancer Center des Helsinki University Hospital wurde mit der Koordinierung dieser prospektiven, multizentrischen Studie beauftragt, die untersucht, wie Brustkrebspatientinnen optimal unterstützt und ihre Widerstandsfähigkeit verbessert werden kann. BOUNCE erhielt in der Evaluierungsphase Fördermittel in Höhe von fünf Millionen Euro und eine nahezu perfekte Note - eine Bestätigung seines erwarteten Einflusses. Das vierjährige Projekt ist im November 2017 angelaufen.

Brustkrebs ist weltweit die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Mehr als die Hälfte der Brustkrebspatientinnen ist aktiv berufstätig. Eine gute Lebensqualität und die Möglichkeit, nach der Krebsdiagnose wieder ein normales Leben zu führen, sind für die Patientinnen wichtig.

Im Rahmen des BOUNCE-Projekts werden Faktoren untersucht, die die Widerstandsfähigkeit von Brustkrebspatientinnen über einen Zeitraum von zwei Jahren beeinflussen. Zudem wird erkundet, inwieweit sie in der Lage sind, nach einer Brustkrebstherapie wieder einen normalen Alltag zu führen und zu arbeiten. Resilienz-Experten werden zunächst ein Arbeitsmodell für die Widerstandsfähigkeit gegen Brustkrebs und damit verbundener klinischer, biologischer, sozialer und psychologischer Faktoren entwickeln. Dieses Modell wird in einer prospektiven multizentrischen Studie getestet, für die eine große Zahl von Brustkrebspatientinnen im Frühstadium aus spezialisierten Krebsbehandlungszentren in Finnland, Israel, Italien und Portugal rekrutiert wird.

Die Fülle an Patienteninformationen, die BOUNCE nutzt, wird durch eine innovative, interaktive mobile Lösung erfasst, die von Noona Healthcare in enger Zusammenarbeit mit seinem früheren Forschungs- und Entwicklungspartner, dem Comprehensive Cancer Center des Helsinki University Hospital, entwickelt wurde. Informationstechnologie-Experten werden innovative computergestützte Werkzeuge anwenden, um Schlüsselfaktoren zu identifizieren, die für Bildung und Aufrechterhaltung der Widerstandsfähigkeit dieser Frauen von Bedeutung sind.

Zum BOUNCE Consortium gehören: das Helsinki University Hospital Comprehensive Cancer Center, Finnland, die Foundation for Research and Technology, Hellas (Griechenland), das European Institute of Oncology, Italien, das Institute of Communication and Computer Systems, Griechenland, NHG Consulting, Finnland, die Hebrew University School of Social Work and Social Welfare, Israel, Singularlogic S.A, Griechenland, die Fundação D. Anna de Sommer Champalimaud e Dr. Carlos Montez Champalimaud (Klinisches Zentrum und Stiftung Champalimaud, Portugal), Noona Healthcare, Finnland.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

The Hospital District of Helsinki and Uusimaa
Johanna Mattson, +358 50 427 9165
Director of Helsinki University Hospital Comprehensive Cancer Center
johanna.mattson@hus.fi
oder
Paula Poikonen-Saksela, +358 50 427 0623
Project Coordinator, Helsinki University Hospital Comprehensive Cancer Center
paula.poikonen-saksela@hus.fi






Partner
Medizinische Übersetzungen Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen