In The Lancet veröffentlichte Ergebnisse zeigen Nichtunterlegenheit von CT-P13 gegenüber Referenz-Infliximab bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen

(29.03.2019, Pharma-Zeitung.de) LONDON - Copyright by Business Wire - Celltrion Healthcare

Erste Studie ihrer Art zeigt vergleichbare Wirksamkeit, Sicherheit und Verträglichkeit von CT-P13 und Referenz-Infliximab bei Patienten mit aktivem Morbus Crohn – Bestätigung der extrapolierten Zulassungsdaten für diese Indikation

Wie Celltrion Healthcare heute mitteilte, hat die Fachzeitschrift The Lancet die vollständigen Daten seiner randomisierten kontrollierten Studie (RCT) zu CT-P13 (Infliximab-Biosimilar) bei Morbus Crohn, die PLANETCD-Studie, veröffentlicht. Die Ergebnisse der Phase-III-Studie zeigen die Nichtunterlegenheit von CT-P13 gegenüber Referenz-Infliximab bei Biologika-naiven Patienten mit mittelschwerem bis schwerem Morbus Crohn.1

CT-P13 ist bereits für die Behandlung von acht Autoimmunkrankheiten zugelassen, darunter Morbus Crohn, eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung (CED). Die Zulassungen erfolgten in über 80 Ländern, darunter die USA, Kanada, Japan und ganz Europa. Zuvor hatte der Wirkstoff die EMA-Zulassung im Jahr 2013 und die FDA-Zulassung im Jahr 2016 erhalten.

Den regulatorischen Vorgaben entsprechend erfolgte die Zulassung von CT-P13 auf Grundlage der in klinischen Studien nachgewiesenen Vergleichbarkeit (Biosimilarität) von CT-P13 und Referenz-Infliximab bei Patienten mit Morbus Bechterew (ankylosierende Spondylitis) und rheumatoider Arthritis. Diese Studien zeigten die Gleichwertigkeit der beiden Wirkstoffe in Hinblick auf Pharmakokinetik (PK) und Wirksamkeit sowie deren Vergleichbarkeit unter den Aspekten Sicherheit und Immunogenität.2 ,3 ,4 ,5 ,6 ,7 Die Zulassung von CT-P13 bei CED und weiteren nicht-rheumatologischen Indikationen basierte auf Extrapolation, einem Prozess, der die Zulassung eines Biosimilars bei einer nichtgeprüften Indikation aufgrund der Gesamtheit der verfügbaren Evidenz erlaubt.8, 9, 10

Diese positiven Ergebnisse der randomisierten, kontrollierten Morbus-Crohn-Studie ergänzen die vorhandene Evidenz zugunsten von CT-P13 und validieren den Extrapolationsprozess, auf dem die Zulassung von CT-P13 bei CED basierte.

„Hier handelt es sich um den ersten Direktvergleich, in dem die gleiche Wirksamkeit für ein Anti-TNF-Biosimilar bei einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung nachgewiesen wurde. Die Ergebnisse zeigen, dass Patienten mit Morbus Crohn nach dem Wechsel von Referenz-Infliximab auf CT-P13 weiterhin von einer vergleichbaren Wirksamkeit, Pharmakodynamik, Pharmakokinetik, Sicherheit und Immunogenität profitieren. Diese solide Evidenz ist ein überzeugendes Argument für die Verwendung von Biosimilars und dient Gastroenterologen als Informationsquelle bei der Wahl der Anti-TNF-Therapie für ihre Patienten“, so Professor Dr. Stefan Schreiber, Direktor der Klinik für Innere Medizin I am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel.

Die 54-wöchige RCT, an der 220 Patienten aus 58 Prüfzentren in 16 Ländern teilnahmen, wies vergleichbare Wirksamkeits- und Sicherheitsprofile für alle Behandlungsgruppen (Gruppe mit Umstellung bzw. Beibehaltung des Biologikums) bei Patienten mit Morbus Crohn nach, die auf eine nichtbiologische Therapie nicht ansprachen, oder bei denen eine Unverträglichkeit bestand.1

Im Rahmen der Studie wurde der CDAI (Crohn’s Disease Activity Index), ein Maß für die Quantifizierung der Symptome von Morbus-Crohn-Patienten, verwendet, um das Ansprechen auf die Therapie bzw. die Remission der Erkrankung zu definieren. Als primärer Endpunkt wurde der Anteil der Patienten, die eine Abnahme ≥ 70 Punkte im CDAI vom Ausgangswert bis zum Wert in der 6. Woche erzielten. Die Nichtunterlegenheit von CT-P13 gegenüber Referenz-Infliximab hinsichtlich der Ansprechraten galt als nachgewiesen, wenn das 95%-Konfidenzintervall (KI) zwischen beiden Wirkstoffen in die vorgegebene Spanne fiel.1

Hyoung-Ki Kim, Vice Chairman von Celltrion Healthcare, kommentierte: „Die PLANETCD-Studie ist die erste Prüfung der therapeutischen Wirksamkeit eines Infliximab-Biosimilars, deren statistische Signifikanz ausreicht, um die Nichtunterlegenheit gegenüber Referenz-Infliximab bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen zu belegen. Wir bei Celltrion Healthcare sind stolz auf die richtungweisende Rolle des Unternehmens im Bereich der Biosimilars und die wachsende Anerkennung unserer Produkte aufgrund ihrer hohen Qualität und Kosteneffizienz. Die vorliegende, in The Lancet veröffentlichte Studie PLANETCD untermauert zusammen mit den Ergebnissen der einflussreichen NOR-SWITCH-Studie, in der mehrere Indikationen untersucht wurden, die Gleichwertigkeit von CT-P13 und Referenz-Infliximab.”

--- Ende---

Hinweise für Redakteure:

Weitere Kommentare von Ärzten zur PLANETCD-Studie

„Die Studie hat die Gültigkeit der Extrapolation für CT-P13 bestätigt und die bereits existierende Evidenz, die dessen Anwendung bei Patienten mit CED unterstützt, erweitert“, so Professor Young Ho Kim, ein globaler Principal Investigator der Studie und Professor an der Medizinischen Klinik, Samsung Medical Center, Sungkyunkwan University School of Medicine, Seoul, Republik Korea. „Die nicht unterlegene Wirksamkeit von CT-P13, die anhand des CDAI-70-Ansprechens ermittelt wurde, konnte nach 6 Wochen als primärer Endpunkt nachgewiesen werden. Vergleichbare Ansprechraten wurden über einen Zeitraum von bis zu 54 Wochen beibehalten. Es fanden sich ähnliche Wirksamkeits- und Sicherheitsprofile in allen Studienarmen – einschließlich der Gruppen, die auf ein Jahr umgestellt wurden.”

Über chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED), einschließlich Morbus Crohn (CD) und Colitis ulcerosa (UC), sind chronische Magen-Darm-Erkrankungen, die jeden Aspekt des täglichen Lebens der Patienten langfristig beeinträchtigen.11 Von diesen Erkrankungen sind schätzungsweise 5 Millionen Menschen weltweit betroffen;12 chronisch-entzündliche Darmerkrankungen führen zu erheblichen Belastungen des Gesundheitssystems und der Gesellschaft; die durch CED bedingten direkte Gesundheitskosten werden auf 4,6 bis 5,6 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt.13

Über CT-P13 (Biosimilar-Infliximab)

Das von Celltrion, Inc. entwickelte und hergestellte CT-P13 war weltweit das erste monoklonale Antikörper-Biosimilar, das von der Europäischen Kommission (EC) zugelassen wurde. Es ist zur Behandlung von acht Autoimmunerkrankungen, einschließlich rheumatoider Arthritis und CED, indiziert. CT-P13 wurde im September 2013 von der Europäischen Kommission unter dem Handelsnamen Remsima® zugelassen und Anfang des Jahres 2015 in großen EU-Ländern eingeführt. Die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA hat CT-P13 im April 2016 unter dem Handelsnamen Inflectra® zugelassen. CT-P13 ist in über 89 Ländern zugelassen (Stand März 2019), darunter die USA, Kanada, Japan und ganz Europa.

Über Celltrion Healthcare

Celltrion Healthcare konzentriert sich auf die Bereitstellung innovativer und kostengünstiger Medikamente, um Patienten den Zugang zu fortschrittlichen Therapien zu erleichtern. Die Produkte von Celltrion Healthcare werden in hochmodernen Säugetierzellkultur-Produktionsanlagen hergestellt, die gemäß den cGMP-Richtlinien der FDA in den USA und den GMP-Standards der EU entworfen und errichtet wurden. Celltrion Healthcare bietet hochwertige, kosteneffektive Arzneimittel über ein umfangreiches globales Netzwerk an, das mehr als 120 Länder umfasst. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.celltrionhealthcare.com/

Über die medizinische Fachzeitschrift The Lancet

The Lancet ist die weltweit führende, unabhängige, allgemeine medizinische Fachzeitschrift. Sie ist international ausgerichtet und deckt alle Aspekte der menschlichen Gesundheit ab. The Lancet veröffentlicht Primärforschungsberichte und Übersichtsarbeiten auf höchstem Niveau. The Lancet stellt durch strenge redaktionelle Bearbeitung und durch Begutachtung (peer-review) den wissenschaftlichen Wert und die klinische Relevanz seiner vielfältigen Inhalte sicher. Unterstützt durch ein internationales Netz von Beratern und Mitwirkenden kommt The Lancet den Bedürfnisse von Ärzten nach, indem es ihr klinisches Wissens erweitert und sie auf aktuelle Themen aufmerksam macht, die sich weltweit auf die medizinische Praxis auswirken. The Lancet hat einen Impact Factor von 53,254.14

Quellenangaben

1 Byong Duk Y, et al. Efficacy and safety of biosimilar CT-P13 compared with innovator infliximab in patients with active Crohn’s disease: An international, randomised, double blind, parallel-group, non-inferiority phase III study, The Lancet. Verfügbar unter http://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(18)32196-2/fulltext [Zuletzt abgerufen im März 2019]

2 Yoo DH, et al. A randomised, double-blind, parallel-group study to demonstrate equivalence in efficacy and safety of CT-P13 compared with innovator infliximab when co-administered with methotrexate in patients with active rheumatoid arthritis: the PLANETRA study. Ann Rheum Dis. 2013;72(10):1613-20.

3 Yoo DH, et al. A phase III randomized study to evaluate the efficacy and safety of CT-P13 compared with reference infliximab in patients with active rheumatoid arthritis: 54-week results from the PLANETRA study. Arthritis Res Ther. 2016;18:82.

4 Yoo DH, et al. Efficacy and safety of CT-P13 (biosimilar infliximab) in patients with rheumatoid arthritis: comparison between switching from reference infliximab to CT-P13 and continuing CT-P13 in the PLANETRA extension study. Ann Rheum Dis. 2017;76(2):355-363.

5 Park W, et al. A randomised, double-blind, multicentre, parallel-group, prospective study comparing the pharmacokinetics, safety, and efficacy of CT-P13 and innovator infliximab in patients with ankylosing spondylitis: the PLANETAS study. Ann Rheum Dis. 2013;72(10):1605-12.

6 Park W, et al. Comparable long-term efficacy, as assessed by patient-reported outcomes, safety and pharmacokinetics, of CT-P13 and reference infliximab in patients with ankylosing spondylitis: 54-week results from the randomized, parallel-group PLANETAS study. Arthritis Res Ther. 2016;18:25.

7 Park W, et al. Efficacy and safety of switching from reference infliximab to CT-P13 compared with maintenance of CT-P13 in ankylosing spondylitis: 102-week data from the PLANETAS extension study. Ann Rheum Dis. 2017;76(2):346-354.

8 Jung SK, et al. Physiochemical characterization of Remsima. MAbs 2014; 6: 1163-77.

9 United States Food and Drug Administration. CT-P13 (infliximab biosimilar) briefing document for the arthritis advisory committee. February 2016. Verfügbar unter: https://www.fda.gov/downloads/advisorycommittees/committeesmeetingmaterials/drugs/arthritisadvisorycommittee/ucm484860.pdf [Zuletzt abgerufen im März 2019]

10 European Medicines Agency. Assessment report: Remsima. June 2013. EMA/CHMP/589317/2013. Verfügbar unter: https://www.ema.europa.eu/documents/assessment-report/remsima-epar-public-assessment-report_en.pdf [Zuletzt abgerufen im März 2019]

11 Molodecky NA, et al. Increasing incidence and prevalence of the inflammatory bowel diseases with time, based on systematic review. Gastroenterology. 2012; 142(1)46–54. Verfügbar unter www.gastrojournal.org/article/S0016-5085 (11)01378-3/pdf [Zuletzt abgerufen im März 2019]

12 The European Federation of Crohn’s & Ulcerative Colitis Associations. What is IBD? Science. Verfügbar unter: www.efcca.org/en/science [Zuletzt abgerufen im März 2019]

13 Burisch J, et al. The burden of inflammatory bowel disease in Europe. Journal of Crohn's and Colitis (2013)7,322-337.

14 The Lancet, Verfügbar unter: https://www.journals.elsevier.com/the-lancet [Zuletzt abgerufen im März 2019]

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Celltrion Healthcare

03.08.2020 Celltrion: MHRA genehmigt Phase-I-Studie für potenzielle antivirale Antikörperbehandlung gegen COVID-19, CT-P59, in Großbritannien
27.07.2020 Europäische Kommission erteilt Marktzulassung für die weltweit erste subkutane Formulierung von Infliximab, Remsima® SC, für weitere fünf Indikationen, unter anderem zur Anwendung bei entzündlichen Darmerkrankungen und Morbus Bechterew
29.06.2020 Celltrion Healthcare erhält positive CHMP-Stellungnahme zu weiteren fünf Indikationen für Remsima® SC, unter anderem zur Behandlung von entzündlichen Darmerkrankungen und Morbus Bechterew
15.06.2020 Neue Phase-II-Daten deuten auf gute Verträglichkeit und Wirksamkeit des Therapieschemas mit Truxima® (Rituximab-Biosimilar), Lenalidomid und Acalabrutinib (R2A) bei rezidivierten/refraktären aggressiven B-Zell-Lymphomen hin
04.06.2020 Celltrion Healthcare präsentiert positive 1-Jahres-Daten und Budget-Impact-Analyse für neuartige subkutane Formulierung von Infliximab bei Patienten mit rheumatoider Arthritis auf dem Europäischen E-Kongress für Rheumatologie 2020
01.06.2020 Celltrion: Positive präklinische Ergebnisse zeigen verbesserte Genesungszeit für antivirale Antikörperbehandlung gegen COVID-19
29.05.2020 Neue Daten zeigen Wirksamkeit des Erstlinien-Triplett-Regimes aus Pembrolizumab, Herzuma® (Trastuzumab-Biosimilar) und Chemotherapie bei der Behandlung von HER2-positivem fortgeschrittenem Magenkrebs
16.01.2020 „Vom First Mover zum Game Changer“: Celltrion präsentiert seine Strategie 2020-2030 auf der 38. J.P. Morgan Healthcare Conference
26.11.2019 Celltrion Healthcare erhält EU-Zulassung für die weltweit erste subkutane Darreichungsform von Infliximab, Remsima SC™, zur Behandlung von rheumatoider Arthritis
09.11.2019 Neue Daten zeigen keine verringerte Wirksamkeit der subkutanen Formulierung von CT-P13 (Biosimilar Infliximab) gegenüber der intravenösen Formulierung von CT-P13 bei Patienten mit rheumatoider Arthritis
21.10.2019 Neue subkutane Formulierung von CT-P13 von Celltrion Healthcare (Biosimilar Infliximab) zeigt positive Phase-I-Ergebnisse für die Behandlung von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (IBD) mit Daten...
23.09.2019 Celltrion Healthcare erhält positive Stellungnahme des CHMP für die neuartige subkutane Formulierung von CT-P13 (Biosimilar Infliximab) zur Behandlung von Menschen mit rheumatoider Arthritis
29.03.2019 In The Lancet veröffentlichte Ergebnisse zeigen Nichtunterlegenheit von CT-P13 gegenüber Referenz-Infliximab bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen
08.03.2019 Celltrion Healthcare präsentiert erste Daten aus einer ganzjährigen Studie zur subkutanen Darreichungsform von CT-P13 (Biosimilar Infliximab) bei Patienten mit Morbus Crohn
05.12.2018 Celltrion Healthcare präsentiert positive Ergebnisse zum Rituximab-Biosimilar CT-P10 beim fortgeschrittenen follikulären Lymphom auf der Jahrestagung 2018 der American Society of Hematology

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Emma Gorton
egorton@hanovercomms.com
+44 203 817 6791

Preetika Ramjoorawon
pramjoorawon@hanovercomms.com
+44 203 817 6718






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen