JenaValve ernennt Dr. Victoria E. Carr-Brendel zum Chief Executive Officer

(02.06.2015, Pharma-Zeitung.de) MÜNCHEN und IRVINE, Kalifornien (USA) - Copyright by Business Wire - JenaValve Technology, Inc.

Das Unternehmen JenaValve Technology, Inc., das eine neue Generation von TAVI-Systemen (Transkatheter-Aortenklappenimplantationen) zur Behandlung von Erkrankungen der Aortenklappe entwickelt, herstellt und vermarktet, hat heute bekannt gegeben, dass mit Dr. Victoria E. Carr-Brendel eine in der Medizintechnik erfahrene Führungspersönlichkeit mit sofortiger Wirkung zum Chief Executive Officer ernannt worden ist.

Dr. Carr-Brendel ersetzt Jan Keltjens, der seit Januar 2015 interimistisch als CEO tätig war. Keltjens bleibt Vorsitzender des Verwaltungsrats (Chairman) von JenaValve und wird Dr. Carr-Brendel in der Übergangsphase unterstützen.

Dr. Carr-Brendel stößt von der Boston Scientific Corporation zu JenaValve und bringt eine mehr als 25-jährige Führungserfahrung in der Medizintechnik mit, darunter Entwicklung und Vermarktung zahlreicher fortschrittlicher Medizinprodukte für verschiedene Krankheitsbilder. Sie verfügt über einen breiten Erfahrungsschatz in Bezug auf Innovationen, aufsichtsrechtliche Fragen, klinische Angelegenheiten und Geschäftsstrategien in der Medizintechnik. Dr. Carr-Brendel wird ihre Tätigkeit in der neuen Konzernzentrale von JenaValve im kalifornischen Irvine aufnehmen.

„Mit ihrem beeindruckenden Werdegang und der bewährten Führungserfahrung in der Medizintechnikbranche bringt Dr. Carr-Brendel die idealen Qualifikationen mit, um JenaValve in der nächsten Wachstumsphase an der Spitze des Unternehmens als wichtigen Akteur auf dem großen und wachstumsstarken TAVI-Weltmarkt zu etablieren“, sagte Jan Keltjens. „Unser global tätiges Team hat in den vergangenen Monaten unablässig an der Fertigstellung unseres neuen Herzklappenkonstruktionsdesigns aus Perikardgewebe mit transfemoraler Einführung gearbeitet, und wir werden die klinischen Arbeitsschritte rasch vorantreiben, um die Zulassung dafür zu erhalten.“

Vor ihrer Einstellung bei JenaValve diente Dr. Carr-Brendel zuletzt als Geschäftsführerin der Bayer-Abteilung für interventionelle Bereiche bei Boston Scientific. In dieser Rolle hat sie eine erfolgreiche Wachstums- und Integrationsstrategie umgesetzt. Als Leiterin eines Geschäftsbereichs mit 350 Angestellten war Dr. Carr-Brendel für Produktentwicklungsprogramme zuständig, wobei sie die Strategie zur Entwicklung bis zur Marktreife festlegte und die Umsetzung der Programme überwachte. Bereits zuvor war sie in verschiedenen Funktionen für Boston Scientific tätig, darunter als Geschäftsführerin der Franchise-Abteilung für periphere Interventionen, als Forschungs- und Entwicklungsvorstand der Abteilung für Elektrophysiologie sowie als Forschungs- und Entwicklungsleiterin der Abteilung für Nerven- und Gefäßsysteme.

„Angesichts der einzigartigen Herzklappe von JenaValve mit Perikardgewebe und den neuen transapikalen und transfemoralen Einführungsmethoden steht das Unternehmen kurz davor, zu einem führenden Anbieter von Transkatheter-Aortenklappenimplantationen (Transcatheter Aortic Valve repair, TAVR) zu werden“, sagte Dr. Carr-Brendel. „JenaValve ist ein innovatives, agiles Unternehmen, das auf diesem hart umkämpften Wachstumsmarkt eine bedeutende Wirkung haben dürfte. Ich bin zuversichtlich, dass sich meine Fachkompetenz in der Produktentwicklung und meine Erfahrungen bei der Kommerzialisierung komplexer kardiovaskulärer Produkte perfekt für die weltweite Lancierung unseres neuen TAVR-Systems eignen. Meine Absicht besteht darin, an der Spitze von JenaValve das Versprechen einzuhalten, das die Anleger und Angestellten den Patienten mit ihrer Arbeit in den letzten paar Jahren gemacht haben.“

„Unser verbesserter organisatorischer Fokus mit dem Sitz der Konzernzentrale und der Innovationssteuerung im kalifornischen Irvine und mit der globalen Kommerzialisierung, die von unserer Niederlassung in München aus geführt wird, stellt uns sehr gut für die Lancierung unserer neuesten TAVR-Plattform in Europa auf“, sagte Jan Keltjens. „Angesichts dieser großen und wachstumsstarken Marktchance, unseres globalen Teams mit talentierten, motivierten Mitarbeitern, der unerschütterlichen Unterstützung seitens unserer Investoren und jetzt auch der Führung von Dr. Carr-Brendel freuen wir uns enorm darauf, was die Zukunft bringt, und gehen davon aus, dass wir in diesem Marktumfeld wettbewerbsfähig sein werden.“

Über JenaValve

JenaValve Technology mit Betriebsstandorten in München und der kalifornischen Stadt Irvine entwickelt, produziert und vermarktet Systeme zur Transkatheter-Aortenklappenimplantation (TAVI/TAVR) für die Behandlung von Patienten, die an Aortenklappenfehlern leiden. Das transapikale TAVR-System des Unternehmens, das aus dem Herzklappensystem von JenaValve sowie dem Zuführsystem Cathlete PLUS besteht, verfügt über die CE-Kennzeichnung mit Zulassung für Aortenklappenstenose sowie für die einmalige Indikation zur Behandlung von Patienten, die an Aortenklappeninsuffizienz leiden. JenaValve vermarktet dieses Produkt momentan in Europa und anderen ausgewählten Märkten weltweit. Finanziell gesichert wird JenaValve von erstklassigen US-amerikanischen, europäischen und asiatischen Investoren wie Atlas Venture, Edmond de Rothschild Investment Partners, GIMV, Legend Capital, NeoMed Management, Omega Funds, RMM, Sunstone Capital, Valiance Advisors und VI Partners.

Weitere Informationen finden Sie unter www.jenavalve.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von JenaValve Technology, Inc.

16.01.2019 JenaValve Technology ernennt John T. Kilcoyne zum Vorstandsvorsitzenden
04.12.2018 JenaValve Technology erhält FDA-Genehmigung für erweiterte IDE-Aufnahme bei der Behandlung von Patienten mit schwerer Aortenstenose und schwerer Aorteninsuffizienz
03.08.2018 JenaValve Technology beginnt mit der Aufnahme von Patienten in den USA für erste Machbarkeitsstudie über TAVR-System der nächsten Generation zur Behandlung von schwerer Aortenstenose und schwerer Aortenklappeninsuffizienz
19.06.2018 JenaValve Technology implantiert im Rahmen der Studie zur CE-Kennzeichnung der Behandlung von schwerer Aorteninsuffisienz den ersten Patienten das TAVR-System der nächsten Generation
11.04.2018 JenaValve Technology führt Studie für CE-Kennzeichnung einer Behandlung von schwerer Aortenstenose mit einem System der nächsten Generation fort – Rekrutierung von Patienten und erfolgreiche Implantierung der Perikard-Aortenklappe Everdur™ mit...
25.03.2018 JenaValve Technology ernennt Keith D. Dawkins, M.D., zum Vorstandsmitglied
03.02.2018 JenaValve Technology ernennt Laura A. Brenton zum Vice President für den Bereich Klinische und Internationale Marktentwicklung
22.01.2016 JenaValve Technology beruft Pieter Van den Steen zum Chief Commercial Officer und General Manager
11.11.2015 JenaValve gibt Zertifizierung neuer Herstellungseinrichtung für kathetergeführte Herzklappen bekannt
07.08.2015 JenaValve erhält Finanzierung in Höhe von 26,5 Millionen US-Dollar
29.01.2015 JenaValve ernennt Jan Keltjens zum Übergangs-CEO
12.08.2014 JenaValve ernennt Dr. Stefan Schreck zum Chief Technology Officer
07.07.2014 JenaValve macht David J. Drachman zum Chief Executive Officer
08.04.2014 JenaValve erweitert Serie-C-Venture-Finanzierungsrunde

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Pure Communications
Kontaktperson für Medienvertreter:
Katie Engleman, +1-910-509-3977
oder
Kontaktperson für Anleger:
Matt Clawson, +1-949-370-8500
matt@purecomunicationsinc.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen