JenaValve gibt Zertifizierung neuer Herstellungseinrichtung für kathetergeführte Herzklappen bekannt

(11.11.2015, Pharma-Zeitung.de) IRVINE, Kalifornien (USA) - Copyright by Business Wire - JenaValve Technology, Inc.

Vollständig in Eigentum stehende Einrichtung ist komplett zur Entwicklung, Prüfung und Auslieferung für Herzklappentechnologien der derzeitigen und nächsten Generationen ausgestattet

JenaValve Technology, Inc., tätig im Bereich der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Transkatheter-Aortenklappenimplantations-(transcatheter aortic valve replacement, TAVR)-Systemen der nächsten Generation zur Behandlung von Aortenklappenfehler, hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen die Zertifizierung EN ISO 13485:2012 für die im vollständigen Eigentum stehende Produktionsstätte in Leeds (Nordengland) erhalten hat.

„Die Erteilung dieser Zertifizierung bezeugt unsere betriebsinternen Erfahrungen im Bereich der Herzklappen wie auch unsere unaufhörlich fortgeführten Bemühungen darum, dass die Qualität sämtlicher Generationen der JenaValve-Bioprothese durchgängig den Anforderungen unserer Kunden und internationaler Vorschriften bezüglich der Herstellung entspricht“, unterstrich Dr. Victoria Carr-Brendel, CEO von JenaValve. „In der Zukunft wird diese Betriebsstätte die Herzklappen liefern, die für die Unterstützung unserer Programme zu klinischen Studien und künftiger kommerzieller Markteinführungen notwendig sind.“

Die Zertifizierung gemäß Standard EN ISO 13485:2012 deckt das Konstruktionsdesign, die Entwicklung, die Herstellung und den Vertrieb der kathetergeführten Herzklappen von JenaValve ab. Diese Zertifizierung bestätigt, dass JenaValve erfolgreich ein Qualitätsmanagementsystem implementiert hat, das dem weltweit gültigen Standard für Medizinprodukte und diagnostische Fertigung entspricht.

Die Internationale Organisation für Normung (International Organization for Standardization, ISO) ist der weltweit größte Entwickler und Herausgeber internationaler Normen. Die an JenaValve erteilte EN ISO 13485:2012 + AC: 2012-Zertifizierung wurde von der hierzu benachrichtigten Institution, der DEKRA, zugesprochen.

CEO Carr-Brendel fügte noch hinzu, „Diese Zertifizierung bedeutet für JenaValve einen wichtigen Meilenstein, denn wir befassen uns weiterhin mit unserem Übergang zu einem vertikal integrierten Unternehmen, das sich darauf konzentriert, die Anforderungen von Ärzten als unsere Kunden wie auch deren Patienten und von sämtlichen, sich aus weltweiten Herstellungsvorschriften ergebenden Auflagen zu erfüllen.“

Über JenaValve

JenaValve Technology mit Betriebsstandorten in Irvine (Kalifornien), in Leeds (Nordengland) und in der bayerischen Landeshauptstadt München entwickelt, produziert und vermarktet Systeme zur Transkatheter-Aortenklappenimplantation (TAVR) für die Behandlung von Patienten, die an Aortenklappenfehlern leiden. Das transapikale TAVR-System des Unternehmens, das aus dem Herzklappensystem von JenaValve sowie dem Zuführsystem Cathlete PLUS besteht, verfügt über die CE-Kennzeichnung mit Zulassung für Aortenklappenstenose sowie für die einmalige Indikation zur Behandlung von Patienten, die an Aortenklappeninsuffizienz leiden. JenaValve vermarktet dieses Produkt momentan in Europa und anderen ausgewählten Märkten weltweit. Finanziell gesichert wird JenaValve von erstklassigen US-amerikanischen, europäischen und asiatischen Investoren wie Atlas Venture, Edmond de Rothschild Investment Partners, Gimv (eine auf der Euronext notierte Investitionsgesellschaft - Ticker: GIMB), Legend Capital, NeoMed Management, Omega Funds, RMM, Sunstone Capital, Valiance und VI Partners. Weitere Informationen finden Sie unter www.jenavalve.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von JenaValve Technology, Inc.

16.01.2019 JenaValve Technology ernennt John T. Kilcoyne zum Vorstandsvorsitzenden
04.12.2018 JenaValve Technology erhält FDA-Genehmigung für erweiterte IDE-Aufnahme bei der Behandlung von Patienten mit schwerer Aortenstenose und schwerer Aorteninsuffizienz
03.08.2018 JenaValve Technology beginnt mit der Aufnahme von Patienten in den USA für erste Machbarkeitsstudie über TAVR-System der nächsten Generation zur Behandlung von schwerer Aortenstenose und schwerer Aortenklappeninsuffizienz
19.06.2018 JenaValve Technology implantiert im Rahmen der Studie zur CE-Kennzeichnung der Behandlung von schwerer Aorteninsuffisienz den ersten Patienten das TAVR-System der nächsten Generation
11.04.2018 JenaValve Technology führt Studie für CE-Kennzeichnung einer Behandlung von schwerer Aortenstenose mit einem System der nächsten Generation fort – Rekrutierung von Patienten und erfolgreiche Implantierung der Perikard-Aortenklappe Everdur™ mit...
25.03.2018 JenaValve Technology ernennt Keith D. Dawkins, M.D., zum Vorstandsmitglied
03.02.2018 JenaValve Technology ernennt Laura A. Brenton zum Vice President für den Bereich Klinische und Internationale Marktentwicklung
22.01.2016 JenaValve Technology beruft Pieter Van den Steen zum Chief Commercial Officer und General Manager
07.08.2015 JenaValve erhält Finanzierung in Höhe von 26,5 Millionen US-Dollar
02.06.2015 JenaValve ernennt Dr. Victoria E. Carr-Brendel zum Chief Executive Officer
29.01.2015 JenaValve ernennt Jan Keltjens zum Übergangs-CEO
12.08.2014 JenaValve ernennt Dr. Stefan Schreck zum Chief Technology Officer
07.07.2014 JenaValve macht David J. Drachman zum Chief Executive Officer
08.04.2014 JenaValve erweitert Serie-C-Venture-Finanzierungsrunde

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Pure Communications
Ansprechpartner für Investoren:
Matt Clawson, +1-949-370-8500
Matt@purecommunicationsinc.com
oder
Media Contact:
Julia Baron, +1-858-692-2001
Julia@purecommunicationsinc.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen