Journal of the American Medical Association (JAMA) veröffentlicht Daten aus zulassungsrelevanter Phase-3-Studie zu Optune plus Temozolomid bei der Behandlung von neu diagnostiziertem Glioblastom

(15.12.2015, Pharma-Zeitung.de) ST. HELIER, Jersey - Copyright by Business Wire - Novocure

Den Daten zufolge verlängerte Optune plus standardmäßige Temozolomid-Therapie das Gesamtüberleben und das progressionsfreie Überleben von Patienten mit neu diagnostiziertem Glioblastom im Vergleich zur Temozolomid-Monotherapie

Ergebnisse der Studie EF-14 unterstützten die unlängst erteilte FDA-Zulassung von Optune für neu diagnostiziertes GBM

Novocure (NASDAQ: NVCR) gab heute bekannt, dass Daten aus der zulassungsrelevanten klinischen Phase-3-Studie zu Optune in Kombination mit Temozolomid für die Behandlung von neu diagnostiziertem Glioblastom (GBM) im Journal of the American Medical Association (JAMA) veröffentlicht wurden. Den Ergebnissen aus der Studie EF-14 zufolge verlängerte Optune plus standardmäßige Temozolomid-Therapie sowohl das progressionsfreie Überleben (PFS) als auch die Gesamtüberlebensdauer (OS) im Vergleich zur Temozolomid-Monotherapie bei Erwachsenen mit neu diagnostiziertem GBM. Optune ist ein tragbares, nicht-invasives Gerät, das schwache alternierende elektrische Felder mittlerer Frequenz - die sogenannten Tumor Treating Fields oder TTFields abgibt -, die die Vermehrung der Krebszellen hemmen und damit ihren Tod herbeiführen.

„Die Daten aus EF-14 sind spektakulär“, erklärte Dr. med. Roger Stupp, Leiter der Onkologie und des Krebszentrums am Universitätsspital der Universität Zürich (Schweiz) und Hauptstudienleiter der Studie EF-14. „Sie belegen, dass TTFields als neue Standardtherapie für Patienten mit Glioblastomen geeignet ist. Diese Ergebnisse etablieren einen Grundsatznachweis einer völlig neuen Krebsbehandlungsmodalität.“

Auf der Grundlage der Ergebnisse aus der Phase-3-Studie EF-14 erteilte die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) am 5. Oktober 2015 die Zulassung für Optune zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit neu diagnostiziertem GBM in Kombination mit Temozolomid. Optune ist seit mehr als 10 Jahren die erste Therapie, die von der FDA zugelassen wurde und eine statistisch und klinisch signifikante Verlängerung des Überlebens von Patienten mit neu diagnostiziertem GBM bewirkt. Im April 2011 wurde Optune bereits von der FDA für die Behandlung von erwachsenen Patienten zugelassen, deren Tumor nach einer Chemotherapie rezidiviert ist.

Überlegenheit gegenüber Standardtherapie führt zur frühzeitigen Beendigung der Studie

EF-14 ist eine groß angelegte, multinationale, offene, randomisierte Phase-3-Studie zum Vergleich von Optune in Kombination mit Temozolomid gegenüber Temozolomid allein. An der Studie nahmen 700 Patienten mit neu diagnostiziertem GBM teil. Die Studie wurde für die Prüfung des progressionsfreien Überlebens und des Gesamtüberlebens konzipiert.

Im November 2014 gelangte der unabhängige Datenüberwachungsausschuss der Studie zu dem Schluss, dass die Studie ihre Endpunkte bereits bei der geplanten Zwischenanalyse der ersten 315 Patienten mit mindestens 18-monatiger Beobachtung erreicht hatte. Der Ausschuss sprach aufgrund dieses Erfolges die Empfehlung einer frühzeitigen Studienbeendigung aus und empfahl ferner, allen Kontrollpatienten die TTFields-Therapie schon vor dem Fortschreiten der Erkrankung anzubieten.

Wie im JAMA berichtet, zeigten die Interimanalysen von EF-14 nach einer mittleren Beobachtungszeit von 38 Monaten folgende Ergebnisse:

  • In der Intention-to-Treat-Patientenpopulation zeigten die mit TTFields plus Temozolomid behandelten Patienten eine statistisch signifikante Verlängerung des PFS (primärer Endpunkt) im Vergleich zu Temozolomid allein (mittleres PFS 7,1 Monate gegenüber 4,0 Monaten, Hazard Ratio (HR)=0,62, p=0,0013).
  • In der Per-Protocol-Population zeigten die mit TTFields plus Temozolomid behandelten Patienten eine statistisch signifikant verlängerte OS-Dauer, ein aussagekräftiger sekundärer Endpunkt, im Vergleich zu Temozolomid allein (mittlere OS von 20,5 Monaten gegenüber 15,6 Monaten, HR=0,64, p=0,0042). In der Intention-to-Treat-Population lag die mittlere OS-Dauer bei 19,6 Monaten gegenüber 16,6 Monaten (HR=0,74; p=0,0329).
  • Die zweijährige Überlebensrate war bei TTFields-Therapie plus Temozolomid gegenüber Temozolomid-Monotherapie um 50 Prozent höher, d.h. 43 Prozent gegenüber 29 Prozent.

Außerdem zeigte die Studie, dass Optune sicher mit Temozolomid kombiniert werden konnte. In der Kombination von Optune mit Temozolomid trat gegenüber Temozolomid-Monotherapie kein signifikanter Anstieg von systemischen Toxizitäten auf. Die häufigsten unerwünschten Reaktionen der Optune-Behandlung waren leichte bis mäßige Hautreizungen, die problemlos behandelbar und reversibel waren und nicht zum Therapieabbruch führten.

Lesen Sie den vollständigen Artikel, der in der jüngsten Ausgabe des JAMA veröffentlicht wurde.

„Wir freuen uns, dass die Ergebnisse der Studie EF-14 im JAMA, einer der prominentesten und renommiertesten fachgeprüften Fachzeitschriften für Ärzte, veröffentlicht wurden“, so Eilon Kirson, Chief Science Officer und Head of Research and Development bei Novocure. „Wir sind überzeugt, dass diese Daten den Ärzten noch größeres Vertrauen in den Wert und die Bedeutung von Optune als wirksame und sichere Behandlungsoption für Patienten mit neu diagnostiziertem GBM geben werden. Unseres Wissens ist EF-14 die erste Glioblastom-Studie, die angesichts deutlicher Überlegenheit zum Zeitpunkt der Zwischenanalyse beendet wurde. Die Ergebnisse inspirieren uns bei Novocure dazu, unser robustes Forschungsprogramm zur TTFields-Therapie bei mehr als zwölf weiteren soliden Tumorarten fortzusetzen.“

Das Glioblastom (GBM) ist die häufigste und aggressivste Form des bösartigen hirneigenen Tumors. In den USA erhalten jedes Jahr rund 12.500 Menschen eine Diagnose von GBM oder Tumoren, die sich typischerweise zu GBM weiterentwickeln. Die mittlere Gesamtüberlebensdauer von Patienten mit neu diagnostiziertem GBM beläuft sich mit bestehenden Standardtherapien auf rund 15 Monate.

Über die Tumor Treating Fields Therapie (Tumor-Therapie-Felder)

Die Tumor Treating Fields (TTFields)-Therapie wird mithilfe eines tragbaren, nicht-invasiven medizinischen Geräts zum kontinuierlichen Gebrauch durch den Patienten durchgeführt. In-vitro und In-vivo Studien haben gezeigt, dass die TTFields-Therapie das Tumorwachstum verlangsamt und hemmt, indem es die Mitose unterdrückt - den Prozess der Teilung und Vermehrung von Zellen. Die TTFields-Therapie erzeugt ein schwaches alternierendes elektrisches Feld im Tumor, das physikalische Kräfte auf elektrisch geladene Zellkomponenten ausübt und damit den normalen Mitoseprozess unterdrückt, sodass die Krebszelle abstirbt.

Zugelassene Indikationen

In den USA ist Optune für die Behandlung von erwachsenen Patienten (im Alter von mindestens 22 Jahren) mit histologisch bestätigtem Glioblastom (GBM) vorgesehen.

In den USA ist Optune mit Temozolomid zudem für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit neu diagnostiziertem supratentoriellem Glioblastom nach maximaler chirurgischer Reduktion der Tumormasse und der Absolvierung von Strahlentherapie mit gleichzeitiger Standard-Chemotherapie indiziert.

In den USA ist Optune außerdem zur Behandlung von rezidiviertem GBM nach einem histologisch oder radiologisch bestätigten Rezidiv in der supratentoriellen Gehirnregion nach Chemotherapie indiziert. Das Gerät ist für den Einsatz als Monotherapie vorgesehen und bietet eine Alternative zur Standardtherapie für GBM, nachdem chirurgische und Strahlentherapieoptionen ausgeschöpft wurden.

In der Europäischen Untion ist Optune nach Operation und Strahlentherapie mit adjuvantem Temozolomid für die Behandlung von Patienten mit erstmalig diagnostiziertem GBM indiziert, die gleichzeitig eine Temozolomid-Erhaltungstherapie erhalten. Die Behandlung ist für erwachsene Patienten im Alter ab 18 Jahren vorgesehen und sollte frühestens 4 Wochen nach der aktuellsten Operation und Strahlentherapie mit adjuvantem Temozolomid beginnen. Die Behandlung kann gleichzeitig mit einer Temozolomid-Erhaltungstherapie oder nach Abschluss einer Temozolomid-Erhaltungstherapie erfolgen.

In der Europäischen Union ist Optune zudem für Patienten vorgesehen, die nach einer Operation, Strahlentherapie und Temozolomidbehandlung gegen die primäre Erkrankung an rezidivierendem GBM leiden. Die Behandlung ist für erwachsene Patienten im Alter ab 18 Jahren vorgesehen und sollte frühestens 4 Wochen nach der aktuellsten Operation, Strahlentherapie oder Chemotherapie beginnen.

In Japan ist Optune (das NovoTTF-100A-System) für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit rezidiviertem supratentoriellem Glioblastom zugelassen, sofern alle möglichen Optionen einer Operation und Strahlentherapie ausgeschöpft wurden.

Patienten sollten Optune nur unter der Aufsicht eines Arztes anwenden, der in der Anwendung des Geräts geschult ist. Vollständige Verschreibungsinformationen erhalten Sie unter www.optune.com/safetyoder in den USA telefonisch über die gebührenfreie Rufnummer 1-855-281-9301 oder in der Europäischen Union per E-Mail an supportEMEA@novocure.com.

Über Novocure

Novocure ist ein Onkologie-Unternehmen auf der Insel Jersey, das Pionierarbeit bei der Entwicklung einer neuartigen Therapie für solide Tumoren unter der Bezeichnung TTFields leistet. Die US-amerikanischen Niederlassungen von Novocure befinden sich in Portsmouth (New Hampshire) und in New York. Darüber hinaus unterhält das Unternehmen Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz und in Japan sowie ein Forschungszentrum in Haifa (Israel). Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.novocure.com oder folgen Sie uns auf www.twitter.com/novocure.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Neben Aussagen zu historischen Fakten oder aktuellen Gegebenheiten enthält diese Pressemitteilung unter Umständen auch sogenannte zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen die derzeitigen Erwartungen des Unternehmens oder Prognosen zukünftiger Ereignisse dar. Dazu gehören etwa Aussagen zu erwarteten wissenschaftlichen Fortschritten in seinen Forschungsprogrammen, zur Entwicklung potenzieller Produkte, Interpretation klinischer Ergebnisse, zu Aussichten für die Marktzulassung, Herstellungsentwicklungen und Fähigkeiten, Marktaussichten seiner Produkte und sonstige Aussagen zu Angelegenheiten, die keine historischen Tatsachen beschreiben. Zukunftsgerichtete Aussagen sind gegebenenfalls an zukunftsbezogenen Ausdrücken zu erkennen, darunter beispielsweise „voraussichtlich“, „schätzen“, „erwarten“, „möglicherweise“, „beabsichtigen“, „planen“, „überzeugt sein“ oder ähnliche Ausdrucksweisen. Die tatsächlichen Leistungen und Finanzergebnisse von Novocure können maßgeblich von den Darstellungen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, insbesondere aufgrund allgemeiner finanzieller, wirtschaftlicher, aufsichtsrechtlicher und politischer Bedingungen sowie aufgrund der spezielleren Risiken und Unwägbarkeiten, die das Unternehmen zu bewältigen hat und die im Quartalsbericht auf Formblatt 10-Q ausgeführt sind, der am 27. Oktober 2015 bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht wurde. Angesichts dieser Risiken und Unwägbarkeiten können sich jegliche oder alle zukunftsgerichteten Aussagen als unzutreffend erweisen. Demzufolge sollte sich der Leser nicht auf derartige Faktoren oder zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Darüber hinaus hat Novocure keine Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen über den gesetzlich erforderlichen Rahmen hinaus öffentlich zu aktualisieren. Hier enthaltene zukunftsgerichtete Aussagen gelten lediglich zum Datum der Veröffentlichung. Diese Darstellung ist gemäß dem US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 zulässig.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Novocure

05.07.2019 Deutsches Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) veröffentlicht Rapid Report, der Überlebensvorteil durch Optune bei Patienten mit neu diagnostiziertem Glioblastom konstatiert
14.05.2019 Novocure mit 13 Präsentationen und einem Symposium zu Tumortherapiefeldern auf der 70. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie vertreten
20.12.2017 JAMA veröffentlicht die Schlussanalyse der zulassungsrelevanten Phase-3-Studie EF-14 zu Optune® gemeinsam mit Temozolomid; die Daten belegen das beispiellose Überleben beim neu diagnostizierten Glioblastom
08.09.2017 Der Gemeinsame Bundesausschuss beschließt die Einleitung des Beratungsverfahrens für eine Erprobungs-Richtlinie zum Einsatz von Optune® in der Behandlung des neu diagnostizierten Glioblastoms
08.09.2017 Novocure kündigt Datenpräsentationen für den ESMO-Kongress 2017 an
10.08.2017 Novocure™ kündigt landesweite Kostenerstattung für Optune® in Österreich an
02.05.2017 Novocure™ kündigt Präsentation von Daten auf der 5. Versammlung der World Federation of Neuro-Oncology Societies an, die alle vier Jahre stattfindet
02.04.2017 Optune™ bietet in Kombination mit der Standard-Chemotherapie mit Temozolomid entscheidende Fünf-Jahres-Überlebensrate bei neu diagnostizierten Glioblastom-Patienten
04.04.2016 Novocure und führendes Krebs-Zentrum leiten präklinische Forschungskooperation zur Untersuchung von TTFields ein
15.02.2016 Ergebnisse der Phase-3-Studie von Novocure beim neu diagnostizierten Glioblastom erscheinen im ASCO-Bericht 2016 zu Fortschritten in der Krebsmedizin
20.01.2016 Novocure präsentiert die Ergebnisse der Phase-II-PANOVA-Studie im Rahmen des ASCO GI Symposiums - Tumor Treating Fields Therapie plus Chemotherapie mit gleichwertigem Sicherheitsprofil wie Erstlinientherapie...
03.12.2015 Vorläufige Daten aus Phase-2-Studie belegen Sicherheit der TTFields-Therapie bei Patienten mit Hirnmetastasen, bedingt durch nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom
19.11.2015 Novocure kündigt 18 Präsentationen zur TTFields-Therapie auf dem SNO-Kongress 2015 an, darunter neue Analysen von Daten der EF-14 Studie bei neu diagnostiziertem Glioblastom
06.10.2015 FDA erteilt Zulassung für Optune in Kombination mit Temozolomid für die Behandlung von neu diagnostizierten Glioblastomen
05.10.2015 Novocure meldet CE-Kennzeichnung und ersten Patienteneinsatz der zweiten Generation des Optune-Systems

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Ansprechpartner für Medien und Investoren:
Novocure
Ashley Cordova, +1 212-767-7558
acordova@novocure.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen