JSR Life Sciences vereinbart die Übernahme von Selexis SA, einem Pionier in der Zelllinienentwicklung und die Integration von Selexis mit KBI Biopharma, Inc.

(15.06.2017, Pharma-Zeitung.de) TOKIO & GENF - Copyright by Business Wire - JSR Life Sciences

Durch die Komplementierung ihrer gewerblichen Tochtergesellschaft KBI Biopharma mit Selexis SA Technologies wird JSR Life Sciences, die auf Biowissenschaften spezialisierte Sparte der JSR Corporation, ihren Industriepartner zukünftig Vertragsforschungs- und Herstellungsleistungen (CDMO-Leistungen) der Spitzenklasse anbieten

JSR Life Sciences (JLS) gab heute bekannt, dass die JSR Corporation die Übernahme von Selexis SA, einem Pionier in der Zelllinienentwicklung und Weltmarktführer bei Technologien zur Generierung von (suspensionsadaptierten CHO-K1) Säugetierzelllinien, vereinbart hat. Mit dem Vollzug dieser Übernahme wird die zweite bedeutende Hinzufügung zur JSR-Gruppe im Bereich Biotechnologie vollzogen, nachdem die JSR Corporation 2015 bereits KBI Biopharma übernommen hatte. Selexis wird in das operative Geschäft von KBI Biopharma integrierte, um die leistungsfähigsten und schnellsten „Vom Gen bis zur optimierten Herstellung (GMP)“-Leistungen in der biopharmazeutischen Industrie anzubieten.



Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20170615005741/de/

„Selexis verfügt über die in der Branche führende Technologie zur Zelllinienentwicklung und bietet die Kapazitäten zur Meisterung einiger der schwierigsten Herausforderung im Bereich der Zellexpressionen für die Entwicklung von Biologika“, äußerte sich Eric R. Johnson, Chef der Life Sciences Division von JSR. „JSR betrachtet Qualität als den höchsten seiner Werte und wir sehen die gleiche Philosophie bei Selexis. Die Selexis-Technologie integriert sich nahtlos in das Entwicklungskontinuum für Biologika, das sich von der Entdeckung bis hin zur Vermarktung erstreckt. So können wir – gemeinsam mit KBI Biopharma – einen weiteren Schritt hin zu unserem langfristigen Ziel vorankommen, zu dem für das 21. Jahrhundert maßgeblichen Partner für die Vertragsentwicklung und Herstellung (contract development and manufacturing organization, CDMO) von Biologika zu werden.“

Angesichts eines nie dagewesenen Umfangs an stetig wachsenden Entwicklungspipelines für neuartige Proteintherapeutika, wie beispielsweise bispezifische Antikörper, multimere Proteine und Fc-Fusionsproteine, stoßen CHO-Zellen zunehmend an ihre Produktivitätsgrenzen in der Wirkstoffentwicklung und Herstellung. Biopharmaunternehmen, die an diesen vielversprechenden neuen Therapien arbeiten, haben zunehmend mit die Entwicklung betreffenden Herausforderungen, wie beispielsweise schwache Proteinexpressionen, ertragsarme Reinigungsschritte und unzureichend optimierte Analysetechniken, zu kämpfen. Ohne die Bewältigung dieser Herausforderungen werden viele der neuen Medikamente, mit denen sich schwere, schlecht bis kaum zu heilende Krankheiten behandeln ließen, niemals über die vorklinische Phase hinausgelangen. Selexis hat sich mit seiner SUREtechnology Platform™ einen Namen gemacht, welche die schnelle, stabile und kostengünstige Generierung von Zelllinien erleichtert, mit denen sich praktisch jedes rekombinante Protein erzeugen lässt. KBI kann dank der konsequenten Nutzung seiner Stärken im Bereich Prozessentwicklung und Analytik auf beachtliche Erfolge bei der Entwicklung von Therapiekandidaten bis zur klinischen Erprobung verweisen. Darüber hinaus verbindet KBI und Selexis bereits eine lange Geschichte erfolgreicher Zusammenarbeit im Auftrag ihrer Partner. So hat KBI seit 2012 für seine Entwicklungs- und Herstellungsleistungen mehr als 15 verschiedene von Selexis erzeugte Zelllinien eingesetzt.

„Die Kombination der leistungsfähigen KBI-Infrastruktur in Bezug auf Analyse, Prozessentwicklung und verlässliche Fertigung in höchster Qualität mit unserer Selexis SUREtechnology Platform, versetzt uns in die Lage, unseren Partnern die Fähigkeit anzubieten, in ihren F&E-Programmen den Prozess von der Transfektion bis zum IND-Antrag (Investigational New Drug) in weniger als neun Monaten zu durchlaufen“, erklärte Igor Fisch, PhD, Chief Executive Officer von Selexis. „Diese in der Branche unerreichte zeitliche Beschleunigung ermöglicht unseren Partnern erhebliche Kosteneinsparungen und für Patienten den schnelleren Zugang zu wichtigen Medikamenten. Wir glauben an das Vermögen unserer kombinierten Technologien und unseres Know-hows, wesentlich zur Medizin der Zukunft beizutragen, die das Leben jener retten wird, die an so verschiedenartigen Krankheiten wie HIV oder einem Krebs erkrankt sind.“

„Die Kombination der Ergebnisse von Selexis und KBI bietet eine wahrhaft einzigartige Gelegenheit zur Wertschöpfung für unsere Kunden“, erklärte KBI President Tim Kelly, PhD. „KBI und Selexis verbindet ein gemeinsames Anliegen und gemeinsame Werte, die auf Innovation, wissenschaftlicher Exzellenz, wahrer Partnerschaft mit unseren Kunden und der Ausrichtung auf die Patienten basieren, deren Bedürfnisse der Kern unserer Arbeit sind. Zusammen verkörpern Selexis und KBI die biopharmazeutische Auftragsentwicklung und Herstellung der nächsten Generation, mit der eine größere Zahl an Biologika der höchsten Qualität schneller bis zur klinische Anwendung gelangen wird.“

Einzelheiten zur Verkaufs- und Kaufvereinbarung wurden nicht veröffentlicht.

Über die Life Sciences Division von JSR

Die JSR Life Sciences Division ist eine Geschäftseinheit der JSR Corporation, die der Biotech-Industrie spezialisierte Materialien und Produkte zur Verfügung stellt. JSR Life Sciences betreibt ein Netzwerk von Produktionsstätten, Verkaufsbüros und F&E-Labors in Hauptmärkten in Nordamerika, Europa und im Bereich Asien-Pazifik. JSR Life Sciences konzentriert sich auf Diagnostik- und Forschungsprodukte und Bioprozessmaterialien sowie Dienstleistungen für die Fertigung von Biologika.

Über Selexis SA

Das Unternehmen Selexis SA gehört zu den Pionieren in der Zelllinienentwicklung und ist ein Weltmarktführer bei Technologien zur Generierung von (suspensionsadaptierten CHO-K1) Säugetierzelllinien und bietet unübertroffene proprietäre Technologie und die hoch spezialisierte Expertise, die notwendig ist, um wissenschaftliche Innovation in lebensrettende Medikamente für Patienten zu überführen. Die SUREtechnology Platform™ Selexis erleichtert die schnelle, stabile und kostengünstige Generierung von Zelllinien, mit denen sich praktisch jedes rekombinante Protein erzeugen lässt, und bietet die nahtlose Integration in das biotechnologische Fertigungskontinuum, das sich von der Entdeckung bis zur Vermarktung erstreckt. Mit mehr als 100 Partnern weltweit, über 76 Entwicklungsprogrammen für Biologika-Wirkstoffe und drei gewerblichen Produkten, die seine Zelllinien einsetzen, kann Selexis auf eine Erfolgsgeschichte in der Unterstützung von Wissenschaftlern und biopharmazeutischen Unternehmen weltweit bei der Realisierung des vollen Potenzials ihrer Forschungsanstrengungen verweisen. Weitere Informationen finden Sie unter www.selexis.com.

Über KBI Biopharma

KBI Biopharma, Inc. ist ein Unternehmen im Bereich Auftragsentwicklung und Herstellung für die Biopharmabranche, das sich auf die Beschleunigung der Ausarbeitung innovativer Entdeckungen zu lebensverändernden biologischen Produkten konzentriert. Von Unternehmen in der Gründungsphase über wissenschaftliche und gemeinnützige Organisationen bis hin zu vielen der größten Pharmafirmen der Welt hat KBI weltweit über 250 Kunden bei der Beschleunigung und Optimierung ihrer Arzneimittel-Entwicklungsprogramme unterstützt.

Die umfangreiche Liste erfolgreicher Programme von KBI ist das Ergebnis des einzigartigen Ansatzes des Unternehmens: Wir wenden die Erkenntnisse, die wir mit unseren fortschrittlichen Techniken der biophysischen und analytischen Proteincharakterisierung gewonnen haben, bei der Entwicklung solider und skalierbarer Verfahren an. Bei KBI liefern wir beschleunigte und integrierte Programme für Verfahrensentwicklung und cGMP-Fertigungsprogramme für eine Vielzahl von Arzneimittelwirkstoffen aus rekombinanten Proteinen (Active Pharmaceutical Ingredients, API) und Zelltherapieprodukten für unsere Kunden. KBI wurde 1996 gegründet und betreibt vier Anlagen: Durham und Research Triangle Park (North Carolina), Boulder (Colorado) und The Woodlands (Texas).

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von JSR Life Sciences

21.12.2017 JSR gibt die Übernahme von Crown Biosciences International bekannt
24.05.2017 JSR Life Sciences erweitert Fertigungskapazitäten bei KBI Biopharma
10.05.2017 JSR Life Sciences erweitert Amsphere™ A3 Produktionskapazität

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Anfragen für JSR Life Sciences und KBI Biopharma, Inc.
Missy Bindseil, +1 830-237-9527
mbindseil@jsrlifesciences.com
oder
Medienanfragen für Selexis
Sam Brown Inc.
Mike Beyer, +1 312-961-2502
mikebeyer@sambrown.com
oder
Firmenanfragen für Selexis
Robert Meister, +1 602-953-1716
Head, Corporate Communications
robert.meister@selexis.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE