King Faisal International Prize 2017 in fünf Kategorien in Saudi-Arabien verliehen

(11.01.2017, Pharma-Zeitung.de) RIAD, Saudi-Arabien - Copyright by Business Wire - King Faisal Foundation

Gewinner für Dienst für den Islam, Islamische Studien, Arabische Sprache und Literatur, Medizin und Wissenschaft bekannt gegeben

Die King Faisal Foundation, eine seit 1976 bestehende internationale philanthropische Organisation mit Sitz in Saudi-Arabien und der Mission, das Erbe von König Faisal bin Abdulaziz Al Saud zu bewahren und zu verewigen, hat die Gewinner des mit Spannung erwarteten King Faisal International Prize (KFIP) 2017 bekannt gegeben.



Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20170111005732/de/

The Custodian of The Two Holy Mosques King Salman bin Abdulaziz Al-Saud, King of Saudi Arabia, Winner of the King Faisal International Prize (Service to Islam) 2017 (1438H) (Photo: ME NewsWire)

Der Hüter der beiden Heiligen Moscheen, König Salman bin Abdulaziz Al Saud, König von Saudi-Arabien hat den Preis für die Kategorie Dienst für den Islam für seinen unermüdlichen Einsatz im Dienst der beiden heiligen Moscheen von Mekka und Medina gewonnen. Professor Ridwan Al-Sayyid der Lebanese University erhielt die Auszeichnung in der Kategorie Islamische Studien für seine Forschungspublikationen auf dem Gebiet der islamischen Jurisprudenz und des politischen Erbes.

Die Arabic Language Academy of Jordan wurde einstimmig zum Sieger in der Kategorie Arabische Sprache und Literatur für ihre hervorragenden Einsatu für den Transfer von Wissenschaft und Technologiewissen durch die Übersetzung ins Arabische erklärt. Der emeritierte Professor Tadamitsu Kishimoto des Immunology Frontier Research Center an der Universität Osaka in Japan nahm den Preis in der Kategorie Medizin für seine herausragende Rolle bei der Entwicklung einer neuartigen Biologika-Behandlung für Autoimmunerkrankungen mit nach Hause.

Die Co-Gewinner der Kategorie Wissenschaft sind Professor Daniel Loss von der Fakultät für Physik an der Universität Basel in der Schweiz und Professor Laurens Molenkamp, Leiter der MBE-Einheit an der Universität Würzburg in Deutschland, und zwar für ihre Pionierarbeit im experimentellen Bereich der Spintronik.

Der jährlich vergebene KFIP ehrt die herausragenden Bemühungen von Einzelpersonen und Institutionen in fünf Kategorien. Bei einem packenden Endspurt bis zum Finale trafen sich Mitglieder des Auswahlausschusses aus der ganzen Welt in Riad vom 8. bis 10. Januar, um die Gewinner für 2017 zu wählen.

KFIP zielt darauf ab, Muslime zu inspirieren, sich an allen Aspekten der Kultur zu beteiligen, das menschliche Wissen zu bereichern und die Menschheit zu entwickeln. Die Gewinner werden rein nach Leistung ausgewählt, wobei ihre Arbeiten sorgfältig durch spezialisierte Auswahl-Ausschüsse für jede Kategorie untersucht werden. Das strenge Bewertungsverfahren entspricht internationalen Standards, und viele der Preisträger wurden im Anschluss mit renommierten Anerkennungen einschließlich des Nobelpreises geehrt.

*Quelle: ME NewsWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

APCO Worldwide
Elizabeth Sen, +971-55-954-8673
Deputy Managing Director
esen@apcoworldwide.com






Partner
Medizinische Übersetzungen Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen