Knopp Biosciences erhält Orphan Drug-Ausweisung der FDA für Dexpramipexol zur Behandlung des Hypereosinophilie-Syndroms

(24.04.2019, Pharma-Zeitung.de) PITTSBURGH - Copyright by Business Wire - Knopp Biosciences LLC

Knopp Biosciences LLC ein Unternehmen in Privatbesitz, das sich auf die Entdeckung und Entwicklung von Medikamenten spezialisiert hat, gab heute bekannt, dass die U.S. Food and Drug Administration („FDA“) Dexpramipexol, eines oralen Medikamentenkandidaten für die Behandlung des Hypereosinophilie-Syndroms (HES), die Ausweisung als Orphan Drug erteilt hat. HES ist eine seltene und oft mit Lähmung einhergehende Erkrankung mit begrenzten Behandlungsmöglichkeiten.

Das FDA Orphan Drug Designation Program verleiht Medikamenten und Biologika, die dazu bestimmt sind, Krankheiten und Störungen zu behandeln, zu diagnostizieren oder zu verhindern, von denen weniger als 200.000 Menschen in den USA betroffen sind, einen besonderen Status. Die Aufnahme in das Programm sieht ein siebenjähriges Alleinvermarktungsrecht sowie bestimmte Anreize vor, einschließlich Bundeszuschüsse, Steuergutschriften und einen Verzicht auf PDUFA-Anmeldegebühren.

„Wir freuen uns sehr über den Orphan Drug-Status für Dexpramipexol zur Behandlung von HES“, sagte Dr. Michael Bozik, CEO von Knopp Biosciences. „Es besteht dringender Bedarf an wirksamen Behandlungsmethoden für Patienten, die an dieser nicht ausrecihend anerkannten, lähmenden Krankheit leiden, dies gilt insbesondere im Hinblick auf orale Medikamente, die selektiv Eosinophile abbauen. Daher stellt der Status einen wichtigen regulatorischen Meilenstein dar, da wir uns beim Dexpramipexol-Programm in Richtung der Spätphase der klinischen Entwicklung bewegen.“

Knopp entwickelt Dexpramipexol als gezieltes, orales Medikament gegen eosinophile Entzündungskrankheiten. Eosinophile sind wiße Blutkörperchen, die eine zentrale Rolle bei schweren Krankheiten wie Asthma und HES spielen, und Dexpramipexol hat sich in mehreren klinischen Studien als selektiv, profund und anhaltend reduzierend auf den Eosinophilspiegel in Blut und Gewebe erwiesen. Die Ergebnisse einer Phase-2-Studie mit Dexpramipexol bei HES wurden der American Society of Hematology vorgestellt und in der Fachzeitschrift Blood veröffentlicht.

ÜBER KNOPP BIOSCIENCES LLC

Knopp Biosciences mit Sitz in Pittsburgh, Pennsylvania, USA, ist ein Unternehmen im Privatbesitz, das sich auf die Entdeckung und Entwicklung von Medikamenten spezialisiert hat und bahnbrechende Behandlungen für entzündliche und neurologische Erkrankungen mit hohem unerfülltem Bedarf anbietet. Knopps niedermolekularer Wirkstoff im klinischen Stadium, Dexpramipexol, geht in die klinische Phase 2 bei eosinophilem Asthma und in die Phase 3 beim Hypereosinophilie-Syndrom. Die präklinische Kv7-Plattform von Knopp richtet sich an niedermolekulare Behandlungen der neonatalen epileptischen Enzephalopathie, anderer seltener Epilepsien, Tinnitus und neuropathischer Schmerzen. Weiter Informationen finden Sie auf www.knoppbio.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“, einschließlich Aussagen zu geplanten Zulassungsanträgen und klinischen Entwicklungsprogrammen. Alle zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Annahmen und Erwartungen des Managements und beinhalten Risiken, Unsicherheiten und andere wichtige Faktoren, insbesondere die Unsicherheiten, die klinischen Studien und Produktentwicklungsprogrammen innewohnen, die Verfügbarkeit von Finanzmitteln zur Unterstützung der weiteren Forschung und Studien, die Verfügbarkeit oder potenzielle Verfügbarkeit alternativer Therapien oder Behandlungen, die Verfügbarkeit von Patentschutz für die Entdeckungen und strategischen Allianzen sowie zusätzliche Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von Knopp von unseren Erwartungen abweichen. Es kann nicht garantiert werden, dass ein Prüfpräparat erfolgreich entwickelt oder hergestellt wird oder dass die Endergebnisse klinischer Studien aureichen, um die für die Vermarktung eines Produkts erforderlichen behördlichen Genehmigungen zu erhalten. Knopp übernimmt keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Die Produktpipeline von Knopp besteht aus Prüfpräparaten, die nicht von der U.S. Food and Drug Administration zugelassen sind. Diese Prüfpräparate befinden sich noch in der klinischen Prüfung, um ihre Sicherheit und Wirksamkeit zu bestätigen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Knopp Biosciences LLC

21.10.2021 Von der NIH finanziertes Schmerzprogramm von Knopp Biosciences erhält auch im dritten Jahr den HEAL-Preis für die Entdeckung von Behandlungsmöglichkeiten für chronische Schmerzen ohne Opioide
08.09.2021 ERS 2021: Knopp Biosciences präsentiert neue Phase-II-Daten – Senkung der Eosinophilen-Werte durch Dexpramipexol korreliert eng mit Verbesserung der Lungenfunktion
18.05.2021 Knopp Biosciences gibt positive Ergebnisse der Phase-II-Studie EXHALE zu oraler Verabreichung von Dexpramipexol bei moderatem bis schwerem eosinophilem Asthma im Rahmen der ATS 2021 bekannt
13.05.2021 Knopp Biosciences präsentiert auf der ATS 2021 Details zu positiven Ergebnissen der Phase-2-Studie EXHALE mit oral verabreichtem Dexpramipexol bei mittelschwerem bis schwerem eosinophilem Asthma
14.01.2021 Knopp Biosciences meldet positive Top-Line-Ergebnisse aus der Phase-2-Studie EXHALE mit oralem Dexpramipexol bei mittelschwerem bis schwerem eosinophilem Asthma
11.11.2020 Knopp Biosciences schließt Serie-C-Finanzierungsrunde ab und beruft David Adair in den Vorstand
08.10.2020 NIH-gefördertes Schmerzprogramm von Knopp Biosciences erhält im zweiten Jahr HEAL-Fördermittel für die Erforschung nicht-opioider Therapien für chronische Schmerzen
08.07.2020 Knopp Biosciences beruft Stephen E. Butts in den Vorstand
10.12.2019 Knopp Biosciences präsentiert Daten zur weiteren Charakterisierung seines Kv7.2-Aktivator-Wirkstoffkandidaten zur Behandlung der KCNQ2-bedingten epileptischen Enzephalopathie auf der Jahrestagung 2019 der American Epilepsy Society
03.12.2019 Knopp Biosciences und University of Leicester geben Aktualisierung zur geplanten klinischen Phase-2-Studie zu oral verabreichtem Dexpramipexol bei schwerem eosinophilem Asthma bekannt
27.11.2019 Knopp Biosciences präsentiert auf der Jahrestagung 2019 der American Epilepsy Society Daten zu seinem Kaliumkanal-Aktivator-Kandidaten für die Behandlung der KCNQ2-assozierten epileptischen Enzephalopathie
12.11.2019 Knopp Biosciences präsentiert auf der 31. alljährlichen Annual Healthcare Conference von Piper Jaffray
27.09.2019 Knopp Biosciences erhält NIH HEAL-Fördermittel zur Erforschung und Weiterentwicklung von Nicht-Opiod-Therapeutika gegen chronische Schmerzen
25.09.2019 Knopp Biosciences erhält im 4. Jahr erneut Fördermittel von NIH Blueprint für die Weiterentwicklung des Kv7-Aktivators KB-3061 bei seltener neonataler Epilepsie
18.09.2019 Von Knopp Biosciences veröffentlichte Daten zeigen Wiederherstellung der Funktion durch KB-3061 im Zellmodell von Genvarianten, die eine epileptische KCNQ2-Enzephalopathie verursachen

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Medien:
James Heins
Westwicke PR
Tel.: (203)682-8251
E-Mail: james.heins@icrinc.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen