Knopp Biosciences gibt Einstellung bedeutender wissenschaftlicher Führungskräfte und Abschluss der Laborerweiterung bekannt

(03.05.2012, Pharma-Zeitung.de) PITTSBURGH - Copyright by Business Wire - Knopp Biosciences LLC

Knopp Biosciences LLC gab heute die Einstellung bedeutender wissenschaftlicher Führungskräfte und den Abschluss eines umfangreichen Laborausbaus im Rahmen seines pharmazeutischen Entwicklungsprogramms bekannt.

Über die Verdopplung der Fläche seiner FuE-Einrichtungen auf 1.860 Quadratmeter hinaus hat Knopp in jüngster Vergangenheit auch seinen Personalbestand durch die Einstellung von Biologen (meist mit Ph.D. Grad) und Arzneimittelchemiker auf 33 Mitarbeiter verdoppelt. Leiter des neuen Chemieprogramms wird Steven Boyd, Ph.D., der zuvor für Array BioPharma und Abbott Laboratories tätig war. Leiter des erweiterten biologischen Forschungsprogramms wird Ian Reynolds, Ph.D., der zuvor für Merck & Co. und an der University of Pittsburgh tätig war.

„Dr. Boyd bringt seine langjährige Branchenerfahrung in das Unternehmen ein. Er kann auf eine außerordentliche Erfolgsgeschichte bei der Entdeckung neuer Moleküle und ihre erfolgreiche Aufnahme in den klinischen Entwicklungsprozess verweisen”, so Steven Dworetzky, Ph.D., Vice President of Discovery Research bei Knopp Biosciences. „Gemeinsam mit Dr. Boyd wird Ian Reynolds unser erweitertes Biologenteam nach nunmehr jahrzehntelanger pharmakologischer Erfahrung leiten. Der Schwerpunkt seiner Arbeit wird auf dem Gebiet der Parkinsonschen Krankheit und der Rolle mitochondrialer Fehlfunktionen bei Neurodegenerationen liegen. Ihre gemeinsame Führungsrolle wird unsere Position im Hinblick auf die Entdeckung und Verbesserung neuer Modulatoren in unseren Hauptzielgebieten weiter festigen. Hierzu gehören die mitochondrialen Funktionen und die Ionenkanalaktivitäten.”

Die Erweiterung des pharmazeutischen FuE-Programms von Knopp Biosciences erfolgt im Anschluss an die vertragliche Vereinbarung vom August 2010 zur Regelung der exklusiven Lizenzierung der Entwicklung und Vermarktung von Dexpramipexol, einem Arzneimittelkandidaten zur Behandlung von Amyotropher Lateralsklerose (ALS), an Biogen Idec in Weston (Massachusetts). Wie zuvor berichtet befindet sich Dexpramipexol nun in einer globalen klinischen Phase-III-Studie (unter der Bezeichnung EMPOWER). Die ersten Ergebnissen sind im vierten Quartal 2012 zu erwarten. Knopp erhält Meilensteinzahlungen und besitzt Ansprüche auf Lizenzgebühren für Dexpramipexol sowie für Entwicklungsunterstützung und die Übernahme bestimmter US-Vermarktungsaufgaben.

„Während Dexpramipexol bei ALS unsere fortschrittlichste Errungenschaft verkörpert, bildet der pharmakologische Wirkmechanismus des Medikaments die Grundlage unserer innovativen Forschung”, so Michael Bozik, M.D., President und CEO bei Knopp. „Wir konnten diese Basis durch die Einstellung von Steve Boyd als Leiter unseres Medizinalchemie-Programms und von Ian Reynolds als Leiter unseres biologischen Forschungsprogramms noch weiter stärken.”

Dr. Boyd kommt als Senior Director of Chemistry zu Knopp Biosciences. Zuvor war er elf Jahre lang für Array BioPharma in Boulder (Colorado) tätig, wo er für Medikamentenentwicklungsprogramme zur Behandlung von Stoffwechselerkrankungen verantwortlich war. Darüber hinaus leitete er die gemeinsame Entwicklungsarbeit mit den Unternehmen Eli Lilly, Amgen, ICOS, Procter & Gamble und Genentech. Zuvor war er 13 Jahre lang als Leiter der Forschungsgruppe Chemie bei Abbott Laboratories tätig. Er schloss sein Studium in Chemie an der University of California in Los Angeles ab und vollendete seine postdoktorale Forschung mit Unterstützung des National Cancer Institute an der University of Wisconsin.

Dr. Reynolds kommt als Senior Director of Biology zu Knopp Biosciences. Zuvor war er sieben Jahre lang für Merck Research Laboratories in West Point (Pennsylvania) tätig, wo er Forschungsgruppen auf den Gebieten Parkinson, Schlaganfall, Alzheimer und Ophthalmologie leitete. Als anerkannte Kapazität für mitochondriale Biologie war er zuvor als Professor und Vice Chair in the Department of Pharmacology an der University of Pittsburgh und als Associate Dean of Graduate Studies an der University of Pittsburgh School of Medicine (UPSOM) tätig. Er schloss sein Studium in Pharmakologie an der Johns Hopkins University ab und vollendete seine postdoktorale Forschung an der University of Chicago.

Über Dexpramipexol

Dexpramipexol ist ein in der Entwicklung befindlicher neuartiger, oral verabreichter Wirkstoff für die Behandlung von ALS, der sowohl in vitro als auch in vivo bei ALS-Probanden neuroprotektive Eigenschaften gezeigt hat. Es verbessert augenscheinlich die Funktion der Mitochondrien, den Kraftwerken der Körperzellen. Bei ALS-Patienten unterliegen die Mitochondrien in Motoneuronen erheblichem Stress. In einer Phase-II-Studie erreichte Dexpramipexol sein Primärziel der Sicherheit und Verträglichkeit. Darüber hinaus zeigte es einen Trend zur dosisbezogenen Verlangsamung des Funktionsverlustes und einen Trend zur Verlängerung der Überlebenszeit bei der höchsten Dosis (zweimal täglich 150 mg). Die US-Arzneimittelbehörde (FDA) hat den Fast-Track-Status für Dexpramipexol bewilligt und somit die Aufnahme in ein beschleunigtes Zulassungsverfahren ermöglicht. Die FDA und die Europäische Arzneimittelagentur haben Dexpramipexol den Status eines Arzneimittels für seltene Krankheiten (Orphan-Arzneimittel) für die Behandlung von ALS zuerkannt. Der Wirkstoff wurde ursprünglich von James Bennett, M.D., Ph.D. während seiner Zeit an der University of Virginia als Arzneimittelkandidat für ALS identifiziert.

Über Knopp Biosciences LLC

Knopp Biosciences LLC mit Sitz in Pittsburgh, US-Bundesstaat Pennsylvania, ist ein pharmazeutisches Forschungs- und Entwicklungsunternehmen. Auf der Grundlage von Innovation, Erfahrung und Kooperation spezialisiert es sich auf die Bereitstellung bahnbrechender Behandlungsoptionen für unterversorgte neurologische Krankheiten. Der aussichtsreichste Produktkandidat des Unternehmens ist Dexpramipexol, ein oral bioverfügbares Kleinmolekül zur Behandlung von ALS, das sich in der 3. klinischen Entwicklungsphase befindet. Biogen Idec hat eine weltweite Exklusivlizenz für die Entwicklung und Kommerzialisierung von Dexpramipexol von Knopp erworben, wobei Knopp die Entwicklung unterstützt und bestimmte Kommerzialisierungsaktivitäten in den USA übernimmt. Die Entdeckungsplattform von Knopp zielt auf die Identifizierung der nächsten Generation von mitochondrialen bioenergetischen Modulatoren zur Behandlung der Parkinson-Krankheit und anderer neurodegenerativer Leiden.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, darunter Aussagen bezüglich der zukünftigen Einreichung vorgeschriebener Unterlagen bei Behörden und geplanter klinischer Entwicklungsprogramme für Dexpramipexol. Alle zukunftsbezogenen Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Annahmen und Erwartungen der Geschäftsführung und unterliegen Risiken, Unsicherheiten und anderen wichtigen Faktoren, darunter insbesondere die mit klinischen Studien und Produktentwicklungsprogrammen verbundenen Unsicherheiten, die Verfügbarkeit von Mitteln für weitere Forschung und Studien, die Verfügbarkeit oder potenzielle Verfügbarkeit alternativer Therapien oder Behandlungen, das Bestehen von Patentschutz für Entdeckungen und strategische Allianzen sowie weitere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von Knopp von den Erwartungen des Unternehmens abweichen. Es kann nicht gewährleistet werden, dass Dexpramipexol erfolgreich entwickelt oder hergestellt wird oder dass die endgültigen Ergebnisse klinischer Studien zur Erteilung von für die Vermarktung der Produkte erforderlichen behördlichen Genehmigungen führen. Knopp unterliegt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung und Überarbeitung dieser zukunftsbezogenen Aussagen im Falle neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Knopp Biosciences LLC

21.10.2021 Von der NIH finanziertes Schmerzprogramm von Knopp Biosciences erhält auch im dritten Jahr den HEAL-Preis für die Entdeckung von Behandlungsmöglichkeiten für chronische Schmerzen ohne Opioide
08.09.2021 ERS 2021: Knopp Biosciences präsentiert neue Phase-II-Daten – Senkung der Eosinophilen-Werte durch Dexpramipexol korreliert eng mit Verbesserung der Lungenfunktion
18.05.2021 Knopp Biosciences gibt positive Ergebnisse der Phase-II-Studie EXHALE zu oraler Verabreichung von Dexpramipexol bei moderatem bis schwerem eosinophilem Asthma im Rahmen der ATS 2021 bekannt
13.05.2021 Knopp Biosciences präsentiert auf der ATS 2021 Details zu positiven Ergebnissen der Phase-2-Studie EXHALE mit oral verabreichtem Dexpramipexol bei mittelschwerem bis schwerem eosinophilem Asthma
14.01.2021 Knopp Biosciences meldet positive Top-Line-Ergebnisse aus der Phase-2-Studie EXHALE mit oralem Dexpramipexol bei mittelschwerem bis schwerem eosinophilem Asthma
11.11.2020 Knopp Biosciences schließt Serie-C-Finanzierungsrunde ab und beruft David Adair in den Vorstand
08.10.2020 NIH-gefördertes Schmerzprogramm von Knopp Biosciences erhält im zweiten Jahr HEAL-Fördermittel für die Erforschung nicht-opioider Therapien für chronische Schmerzen
08.07.2020 Knopp Biosciences beruft Stephen E. Butts in den Vorstand
10.12.2019 Knopp Biosciences präsentiert Daten zur weiteren Charakterisierung seines Kv7.2-Aktivator-Wirkstoffkandidaten zur Behandlung der KCNQ2-bedingten epileptischen Enzephalopathie auf der Jahrestagung 2019 der American Epilepsy Society
03.12.2019 Knopp Biosciences und University of Leicester geben Aktualisierung zur geplanten klinischen Phase-2-Studie zu oral verabreichtem Dexpramipexol bei schwerem eosinophilem Asthma bekannt
27.11.2019 Knopp Biosciences präsentiert auf der Jahrestagung 2019 der American Epilepsy Society Daten zu seinem Kaliumkanal-Aktivator-Kandidaten für die Behandlung der KCNQ2-assozierten epileptischen Enzephalopathie
12.11.2019 Knopp Biosciences präsentiert auf der 31. alljährlichen Annual Healthcare Conference von Piper Jaffray
27.09.2019 Knopp Biosciences erhält NIH HEAL-Fördermittel zur Erforschung und Weiterentwicklung von Nicht-Opiod-Therapeutika gegen chronische Schmerzen
25.09.2019 Knopp Biosciences erhält im 4. Jahr erneut Fördermittel von NIH Blueprint für die Weiterentwicklung des Kv7-Aktivators KB-3061 bei seltener neonataler Epilepsie
18.09.2019 Von Knopp Biosciences veröffentlichte Daten zeigen Wiederherstellung der Funktion durch KB-3061 im Zellmodell von Genvarianten, die eine epileptische KCNQ2-Enzephalopathie verursachen

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Knopp Biosciences LLC
Tom Petzinger: +1-412-488-1776
tom@knoppbio.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen