Konsumentenorientierung als Wachstumstreiber bei Merck Consumer Health

(09.06.2015, Pharma-Zeitung.de) DARMSTADT, Deutschland - Copyright by Business Wire - Merck

  • Einsicht in Konsumentenerwartungen als Motor für Neuausrichtung von rezeptpflichtigen zu verbraucherorientierten Umsatzmöglichkeiten
  • Ungebrochenes Engagement für die Gesundheit von Frauen und Babys mit Femibion-Produktlinie
  • Zweistelliges Umsatzwachstum im ersten Quartal 2015 erzielt

Das Geschäft Consumer Health von Merck hat im ersten Quartal 2015 maßgebliche Umsatzerlöse berichtet, getragen von dem anhaltenden Erfolg verbraucherorientierter Produktinnovationen bei wichtigen strategischen Marken.

Strategisches Wachstum durch Konsumentenorientierung bei Schlüsselmarken

Das Geschäft Consumer Health von Merck erzielte signifikante Zuwächse durch die Umsetzung von Konsumentenerwartungen bei einigen strategischen Marken, die traditionell in den verschreibungspflichtigen Bereich fielen.

So wurde in Deutschland z. B. das Vitamin-D-Präparat Vigantoletten® jüngst von Merck Serono auf Consumer Health übertragen. Um das Wachstum anzukurbeln, führte Consumer Health mit den Vigantoletten Sticks eine neue verbraucherfreundliche Darreichungsform ein. Die in Einzelbeuteln verpackten Mikro-Pellets, die sich im Mund schnell auflösen, bieten wirklich innovative Eigenschaften, die den Konsumenten ansprechen: Sie schmecken hervorragend und können ohne Wasser eingenommen werden. Damit bietet dieses Produkt, das in der Vergangenheit eher an Ärzte adressiert wurde, den Verbrauchern ein Plus an Komfort.

Ähnliches gilt für das Produkt Floratil®, bei dem Merck in Brasilien auf eine hochkarätige Marketingstrategie setzte, um das in vielen Ländern verpönte Thema Diarrhö (Durchfall) gesellschaftsfähig zu machen. Das Produkt verschwand nicht länger unterm Ladentisch, sondern wurde an den Verkaufspunkten gut sichtbar in Aufstellern im Markendesign platziert. Diese Kampagne in Form von Außenaktivitäten, Druckmaterialien, digitalen Kommunikationselementen und PR-Initiativen erreichte, dass 70 % der befragten Anwender von Wettbewerbsprodukten und 46 % der Nicht-Anwender dieses Präparat in Erwägung ziehen würden. Darüber hinaus stieg 2014 der Jahresumsatz mit Floratil in Brasilien organisch um mehr als 20 % gegenüber dem Vorjahr.

Ein drittes Beispiel ist Indonesien. Hier war Merck mit großen Herausforderungen bei der Wertschöpfung für das ehemals verschreibungspflichtige Vitamin-B-Präparat Neurobion® konfrontiert. Das Marketingteam setzte hier auf einen dualen Ansatz und kombinierte die besten Elemente seiner Direktmarketingexpertise mit fortgesetztem Engagement bei wichtigen Meinungsführern. Durch einen neuen Markenauftritt, Neugestaltung der Verpackung und eine landesweite Aufklärungskampagne zu Neuropathie avancierte die Marke erstmals zur größten Marke eines internationalen Unternehmens im indonesischen Selbstmedikationsmarkt. Durch die sehr gute Aufnahme seitens der Kunden übertrafen die Umsätze bei weitem die Erwartungen.

„Unser Geschäft hat bei Marken, die traditionell in den verschreibungspflichtigen Bereich fielen, verstärkt auf einen verbraucherorientierten Ansatz bei Produktinnovationen und Vermarktung gesetzt und damit das Interesse der Verbraucher und die Kundenbindung gestärkt. Unsere Umsatzerlöse zeigen, dass sich dieser Ansatz in signifikanten Zuwächsen niederschlägt”, sagte Uta Kemmerich-Keil, die seit knapp einem Jahr als CEO und President das Geschäft von Consumer Health bei Merck leitet. „Das konsumentenorientierte Geschäftsmodell untermauert unsere übergeordnete „3 x 3“-Geschäftsstrategie: Wir wollen in unseren wichtigsten Märkten mit mindestens drei führenden Marken vertreten sein und einen Marktanteil von mindestens 3 % erreichen.”

Der Gesundheit von Frauen und Babys verpflichtet

Das Jahr 2015 markiert auch einige Meilensteine des Unternehmens wie das 20. Jubiläum der Markteinführung von Femibion®. Dieses bekannte Metafolin- und Multivitaminpräparat von Consumer Health ist speziell auf die Bedürfnisse von Frauen mit Kinderwunsch, Schwangeren und stillenden Müttern ausgerichtet.

Im Rahmen seines Engagements, fortlaufend Produkte auf Basis neuester Empfehlungen aus der Forschung und Klinik zu entwickeln, hat Consumer Health in Deutschland eine neue Formulierung von Femibion mit Vitamin D herausgebracht. Die enthaltene Vitamin-D-Dosis von 800 I. E. entspricht der Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung für schwangere und stillende Frauen.1

2015 startet in guter finanzieller Form

Im ersten Quartal 2015 berichtete Merck Consumer Health Umsatzerlöse von 217 Mio. €, was gegenüber dem ersten Quartal 2014 mit 180 Mio. € einem organischen Umsatzwachstum von 13 % sowie zusätzlichen positiven Wechselkurseffekten in Höhe von 7 % entsprach. Leistungsträger waren die Regionen Lateinamerika und Asien-Pazifik, die beide ein organisches Wachstum von 25 % gegenüber dem Vorjahr erzielten. Europa berichtete mit einem organischen Wachstum von 3 % ein solides Ergebnis. Die Region Mittlerer Osten/Afrika2 erzielte ein organisches Wachstum von 7 % im Vergleich zum Vorjahresquartal. Haupttreiber für diese positiven Ergebnisse waren strategisch wichtige Marken wie Neurobion, Dolo-Neurobion, Nasivin und Kytta.

# # #

Consumer Health

Die Marken von Consumer Health wie zum Beispiel Dolo-Neurobion®, Neurobion®, Bion®, Seven Seas®, Nasivin® und Femibion® sind innovative Marktführer mit wissenschaftlichem Anspruch, die von Verbrauchern weltweit geschätzt werden. Consumer Health ist mit über 2.600 Mitarbeitern in über 40 Märkten global tätig. Das Portfolio umfasst seit 2014 Marken mit einem jährlichen Gesamtumsatzvolumen von rund 1 Mrd. US-Dollar. Consumer Health ist ein Geschäft des Unternehmensbereichs Healthcare des Merck-Konzerns, dessen Konzernzentrale in Darmstadt angesiedelt ist. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.merck-consumer-health.com.

Sämtliche Pressemeldungen von Merck werden zeitgleich mit der Publikation im Internet auch per E-Mail versendet: Nutzen Sie die Web-Adresse www.merckgroup.com/newsabo, um sich online zu registrieren, die getroffene Auswahl zu ändern oder den Service wieder zu kündigen.

Merck ist ein führendes Unternehmen für innovative und hochwertige Hightech-Produkte in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials. Das Unternehmen hat sechs Geschäfte – Merck Serono, Consumer Health, Allergopharma, Biosimilars, Merck Millipore und Performance Materials – und erwirtschaftete im Jahr 2014 Umsatzerlöse von rund 11,3 Mrd. €. Rund 39.000 Mitarbeiter arbeiten für Merck in 66 Ländern daran, die Lebensqualität von Patienten zu verbessern, den Erfolg seiner Kunden zu steigern und einen Beitrag zur Lösung globaler Herausforderungen zu leisten. Merck ist das älteste pharmazeutisch-chemische Unternehmen der Welt – seit 1668 steht das Unternehmen für Innovation, wirtschaftlichen Erfolg und unternehmerische Verantwortung. Die Gründerfamilie ist bis heute zu rund 70 % Mehrheitseigentümerin des Unternehmens. Merck mit Sitz in Darmstadt besitzt die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Ausnahmen sind Kanada und die USA, wo das Unternehmen unter den Marken EMD Serono, EMD Millipore und EMD Performance Materials bekannt ist.

1 Vitamin D (Calciferol), Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.

2 Einschließlich ausgewählter europäischer Märkte wie Russland, Italien, Griechenland und die Schweiz.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Merck

07.08.2017 MSD Animal Health erwirbt Produktionsstätte in Krems, Österreich
29.07.2016 Europäische Kommission erteilt MSD Marktzulassung für ZEPATIER™ (Elbasvir/Grazoprevir) zur Behandlung von chronischer Hepatitis-C-Infektion
20.01.2016 Merck führt Vivera in Lateinamerika ein
16.12.2015 Merck vom R&D Magazine für Innovation geehrt
30.09.2015 Consumer Health von Merck setzt auf Lateinamerika für weiteres Wachstum
22.07.2015 Europäische Kommission erteilt Anti-PD-1-Therapie KEYTRUDA® (Pembrolizumab) von MSD die Zulassung zur Behandlung von Erstlinien- sowie vorbehandelten Patienten mit fortgeschrittenem Melanom
18.03.2015 80 Jahre Innovation stärken anhaltenden Erfolg bei Mercks Consumer Health-Geschäft
28.11.2014 Consumer Health Sparte von Merck initiiert Debatte über die Zukunft der Selbstmedikationsbranche
29.09.2014 Produktinnovationen und geografische Expansion ausschlaggebend für nachhaltiges Geschäftswachstum von Merck Consumer Health
22.03.2014 MSD und Endocyte melden positive Stellungnahmen des Europäischen CHMP für VYNFINIT® (Vintafolid) und begleitende Kontrastmittel FOLCEPRI® (Etarfolatid) und NEOCEPRI® (intravenös verabreichte Folsäure) für Patientinnen mit platinresistentem...
21.11.2013 Turnaround bei Merck Consumer Health auf Kurs
28.01.2013 Merck und Endocyte melden Prüfungsannahme der europäischen Marktzulassungsanträge für Vintafolide und das Begleitdiagnostikum Etarfolatide zur Behandlung von folatrezeptorpositivem, platinresistenten Eierstockkrebs
28.01.2013 Ergebnisse von Phase-IIb-Studie zeigten signifikante Blutzuckersenkung bei Typ-2-Diabetes-Patienten durch experimentellen, einmal wöchentlich verabreichten DPP-4-Inhibitor MK-3102 von Merck
17.04.2012 Merck und Endocyte schließen exklusive weltweite Vereinbarung über Entwicklung und Vermarktung von Vintafolide (EC145), einen Krebs-Arzneimittelkandidat der Phase III, ab
15.02.2012 Merck bildet Joint-Venture mit Supera Farma zur Vermarktung innovativer Pharmaprodukte und Markengenerika in Brasilien

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Merck Consumer Health
Dr. Lars Atorf
+49 6151 856-3114






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen