Mobile Kryokonservierung bei operativer Behandlung des sekundären Hyperparathyreoidismus

Komplettservice der saarländischen BioKryo GmbH sorgt für wesentliche Verringerung des technischen, personellen und logistischen Aufwandes im Klinikum. Sicherung der Qualität durch Standardisierung gewährleistet.

(04.03.2012, Pharma-Zeitung.de) Die operative Behandlung des sekundären Hyperparathyreoidismus und der damit verbundenen Parathyreoidektomie bedarf der anschließenden Kryokonservierung des entnommenen Gewebes. Dies gilt in Ausnahmefällen auch für den primären und tertiären Hyperparathyreoidismus. Eine schnelle sowie reproduzierbare Arbeitsweise ist dabei unabdingbar, um die Viabilität der Zellen zu erhalten und so eine spätere Autotransplantation erfolgreich durchführen zu können. Damit dieses gewährleistet werden kann, hat die BioKryo GmbH gemeinsam mit verschiedenen Kliniken einen standardisierten und validierten Service entwickelt.

Die BioKryo GmbH stellt alle erforderlichen Hilfsmittel zur Kryokonservierung der Nebenschilddrüse zeitnah zu der angekündigten Operation zur Verfügung. Sie organisiert die komplette Logistik inklusive der Bereitstellung des Trockeneises in einer speziellen, für biologische Proben geeigneten Verpackung und des Transportes gemäß UN 3373 Cat. B. Nach Ankunft in der BioKryo-Biobank erfolgt die Lagerung der Transplantate in der Gasphase des flüssigen Stickstoffs. Bei zu erfolgender Autotransplantation stellt die BioKryo GmbH das Gewebe termingenau im Klinikum zur Verfügung.

Dieser Komplettservice bedeutet eine wesentliche Verringerung des technischen, personellen und logistischen Aufwandes für das Klinikum sowie die Sicherung der Qualität durch die Standardisierung. Dieser Prozess ist Teil des umfassenden QM-Systems der BioKryo GmbH. Die Lagerung der Proben in der BioKryo-Biobank erfolgt nach GMP-Richtlinien. Die BioKryo GmbH ist im Besitz einer Zulassung nach § 20c AMG zur Lagerung therapeutischer Proben durch das Gesundheitsministerium des Saarlandes.

Im Rahmen des 55. Symposiums der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) vom 7. bis zum 10. März 2012 in Mannheim wird die BioKryo GmbH diese neue Dienstleistung vorstellen. Besuchen Sie uns an dem Stand Nr. 33. Weitere Informationen zum Symposium der DGE finden Sie unter www.dge2012.de







Hintergrundinformation zum Sekundären Hyperparathyreoidismus:

Die Ursache für die Nebenschilddrüsenüberfunktion »Sekundärer Hyperparathyreoidismus« ist meist eine chronische Niereninsuffizienz, die eine regulative Überfunktion aller Nebenschilddrüsen mit sich bringt. Der Sekundäre Hyperparathyreoidismus kann Symptome wie Vitamin D-Mangel und dadurch bedingte Skelettdegeneration oder metastatische Verkalkungen zur Folge haben. Eine mögliche Behandlungsform besteht in der operativen Entnahme der Nebenschilddrüsen und deren Kryokonservierung für eine spätere Autotransplantation.



Die BioKryo GmbH bietet am Standort Sulzbach/Saar die Kryolagerung von therapeutisch wertvollem biologischem Material wie z. B. Stammzellen oder Gewebeproben an. In diesem Spin-Off des Fraunhofer-Instituts für Biomedizinische Technik (IBMT) wurden über zehn Jahre Erfahrung in der Kryotechnologie und der Stammzellforschung eingebracht. Für Kunden u. a. aus der Biotechnologie- und der Pharmabranche wird diese hoch spezialisierte Tieftemperaturlagerung angeboten, bei der sie z. B. wertvolle Zelllinien als Back-Up aufbewahren können. www.biokryo.de/hyperpara


Über Healthcare-Saarland

www.healthcare-saarland.de

Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Healthcare-Saarland

28.05.2012 3. saarländisches Reinraumforum am 21.6.2012
14.05.2012 Saarländische Medizin- und Labortechnik auf der HOSPITALAR
30.04.2012 Naturstoffe einfacher untersuchen
29.04.2012 Bakterien: Empfindlich wie die Prinzessin auf der Erbse
20.04.2012 Saarländische sarastro GmbH erhält für innovative Wirkstofffreisetzung Industriepreis 2012 in der Kategorie Medizintechnik
12.03.2012 Vollautomatisches Labor der Zukunft
06.03.2012 Mit Algorithmen für die Analyse des menschlichen Atems die Früherkennung von Krankheiten unterstützen
29.02.2012 Innovative High-Tech-Geräte im saarländischen Universitätsklinikum auf höchstem Niveau
01.12.2011 Saarländisches Softwareunternehmen rückt Pflege im Krankenhaus in den Mittelpunkt
01.12.2011 Ist die Verpackung dicht? Saarbrücker Unternehmer entwickeln präzise, einfache und preiswerte Messtechnik
09.11.2011 Medica 2011
11.10.2011 Erklärung des cc-NanoBioNet zum Thema „Ethik im Bereich Nanotechnologie
11.10.2011 Saarländisches IBMT: Moderne In-vitro-Diagnostik auf der BIOTECHNICA 2011
11.10.2011 Saarländische BioKryo GmbH auf der BIOTECHNICA 2011
21.08.2011 Beschichtungen hören das Blut rauschen und erhöhen die Langlebigkeit von künstlichen Herzklappen

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Pressearbeit
Barbara Hartmann
Tel. 06894-5906582
Mail: b.h.hartmann@web.de




Anhang

Dateityp: JPG
Größe: 1086.92 kb
Abmessungen:
4.288 x 2.848 Pixel
» Download



Partner
Medizinische Übersetzungen Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen