MSD Animal Health erwirbt Produktionsstätte in Krems, Österreich

(07.08.2017, Pharma-Zeitung.de) MADISON, N.J. - Copyright by Business Wire - Merck

Europäische Produktionsstätte erhöht globale Kapazität für die Impfstoffproduktion

MSD Animal Health, in den Vereinigten Staaten und Kanada unter dem Namen Merck Animal Health bekannt, gab heute den geplanten Kauf einer neuen Produktionsstätte in Krems an der Donau, Österreich, bekannt. Mit dieser Produktionsstätte möchte das Unternehmen seine Kapazität für die globale Impfstoffproduktion erweitern. Die zurzeit im Besitz von Shire plc befindliche, im Jahr 2002 gebaute Produktionsstätte ergänzt die bereits beeindruckende weltweit Produktionskapazität von MSD.

„Dieser neue Fertigungsstandort im Herzen Europas ist ideal gelegen. Er bietet MSD Animal Health zusätzliche Produktionsressourcen und modernste Industrieplattformen, um die wachsende Nachfrage nach unseren Impfstoffen zum Schutz von Tieren zu bedienen und unser starkes, langfristiges Wachstum sicherzustellen,“ erklärte sich Joseph Morrissey, Senior Vice President, Operations, von MSD Animal Health.

„Wir freuen uns, unsere Präsenz mit dem Standort Krems zu verstärken“, so Dr. Hans-Günther Dittrich, Vice President Europa, Russland, Nordafrika, Naher Osten. „Krems beheimatet mehrere renommierte Universitäten und blickt auf eine lange Tradition als Wirtschaftszentrum für Biotechnologie zurück. Damit bietet sich uns eine großartige Chance, von den innovativen Wissenschaften auf diesem Gebiet zu profitieren.“

MSD Animal Health verfügt über zahlreiche globale Fertigungsstätten und ist führend in der Herstellung von Impfstoffen für Tiere mit einem globalen Spektrum an Medikamenten zur Bekämpfung von Tierseuchen.

MSD Animal Health möchte sofort mit der Renovierung der Produktionsstätte beginnen und wird die Produktion voraussichtlich in den nächsten Jahren aufnehmen. Weitere Informationen zu dem Kauf werden nicht veröffentlicht.

Über MSD Animal Health

MSD, ein weltweit führender Anbieter von biopharmazeutischen Produkten, entwickelt seit über einem Jahrhundert Medikamente und Impfstoffe für eine Vielzahl der herausforderndsten Erkrankungen weltweit. MSD Animal Health, in den USA und Kanada unter dem Namen Merck Animal Health bekannt, ist die weltweite Geschäftssparte von MSD für Tiergesundheit. Mit seinem Engagement für die Science of Healthier Animals™ bietet MSD Animal Health eine äußerst breit gefächerte Palette an Tierarzneimitteln, Impfstoffen sowie Gesundheitspflegeprodukten und -dienstleistungen für Tierärzte, Nutztierhalter, Haustierbesitzer und Behörden. MSD Animal Health engagiert sich für die Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit, des Wohlbefindens und der Leistungsfähigkeit von Tieren. Das Unternehmen investiert in großem Umfang in dynamische und umfassende F&E-Einrichtungen und eine moderne, globale Lieferkette. MSD Animal Health ist in mehr als 50 Ländern vertreten, und seine Produkte sind auf rund 150 Märkten erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.msd-animal-health.com, oder kontaktieren Sie uns auf LinkedIn.

Zukunftsgerichtete Aussagen von Merck & Co., Inc., Kenilworth, N.J., USA

Diese Pressemitteilung von Merck & Co., Inc., Kenilworth, N.J., USA (das „Unternehmen“) enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Derartige Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Ansichten und Erwartungen der Geschäftsleitung des Unternehmens und unterliegen bedeutenden Risiken und Unwägbarkeiten. Sollten sich die derartigen Aussagen zugrunde liegenden Annahmen als unzutreffend erweisen oder Risiken oder Unwägbarkeiten Realität werden, dann können die tatsächlichen Ergebnisse maßgeblich von den Darstellungen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen.

Zu den Risiken und Unwägbarkeiten gehören unter anderen insbesondere allgemeine Branchenbedingungen und Wettbewerb, allgemeine Wirtschaftsfaktoren, einschließlich Schwankungen von Zinssätzen und Devisenkursen, die Auswirkungen von Vorschriften und Gesetzen für die Pharma- und Gesundheitsbranche in den USA und in anderen Ländern, weltweite Trends zur Kosteneindämmung im Gesundheitswesen, technologische Fortschritte, neue Produkte und Patente von Konkurrenzunternehmen, Herausforderungen im Zusammenhang mit der Entwicklung neuer Produkte, darunter die Erlangung der Marktzulassung, die Fähigkeit von MSD, künftige Marktbedingungen richtig vorherzusagen, Schwierigkeiten oder Verzögerungen bei der Herstellung, unstabile internationale Finanzmärkte und Risiken durch Staatsverschuldung, Abhängigkeit von der wirksamen Durchsetzung der Patente von MSD sowie sonstiger Schutz für innovative Produkte und das mit Rechtsstreitigkeiten verbundene Risiko, darunter Patentklagen und/oder aufsichtsbehördliche Maßnahmen.

Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung zukunftsgerichteter Aussagen, sei es infolge neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Weitere Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse maßgeblich von den in zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen Ergebnissen abweichen, finden sich im Jahresbericht 2016 von MSD auf Formblatt 10-K sowie in den anderen Unterlagen, die das Unternehmen bei der Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht hat. Diese stehen auf der Website der SEC (www.sec.gov) zur Verfügung.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Merck

29.07.2016 Europäische Kommission erteilt MSD Marktzulassung für ZEPATIER™ (Elbasvir/Grazoprevir) zur Behandlung von chronischer Hepatitis-C-Infektion
20.01.2016 Merck führt Vivera in Lateinamerika ein
16.12.2015 Merck vom R&D Magazine für Innovation geehrt
30.09.2015 Consumer Health von Merck setzt auf Lateinamerika für weiteres Wachstum
22.07.2015 Europäische Kommission erteilt Anti-PD-1-Therapie KEYTRUDA® (Pembrolizumab) von MSD die Zulassung zur Behandlung von Erstlinien- sowie vorbehandelten Patienten mit fortgeschrittenem Melanom
09.06.2015 Konsumentenorientierung als Wachstumstreiber bei Merck Consumer Health
18.03.2015 80 Jahre Innovation stärken anhaltenden Erfolg bei Mercks Consumer Health-Geschäft
28.11.2014 Consumer Health Sparte von Merck initiiert Debatte über die Zukunft der Selbstmedikationsbranche
29.09.2014 Produktinnovationen und geografische Expansion ausschlaggebend für nachhaltiges Geschäftswachstum von Merck Consumer Health
22.03.2014 MSD und Endocyte melden positive Stellungnahmen des Europäischen CHMP für VYNFINIT® (Vintafolid) und begleitende Kontrastmittel FOLCEPRI® (Etarfolatid) und NEOCEPRI® (intravenös verabreichte Folsäure) für Patientinnen mit platinresistentem...
21.11.2013 Turnaround bei Merck Consumer Health auf Kurs
28.01.2013 Merck und Endocyte melden Prüfungsannahme der europäischen Marktzulassungsanträge für Vintafolide und das Begleitdiagnostikum Etarfolatide zur Behandlung von folatrezeptorpositivem, platinresistenten Eierstockkrebs
28.01.2013 Ergebnisse von Phase-IIb-Studie zeigten signifikante Blutzuckersenkung bei Typ-2-Diabetes-Patienten durch experimentellen, einmal wöchentlich verabreichten DPP-4-Inhibitor MK-3102 von Merck
17.04.2012 Merck und Endocyte schließen exklusive weltweite Vereinbarung über Entwicklung und Vermarktung von Vintafolide (EC145), einen Krebs-Arzneimittelkandidat der Phase III, ab
15.02.2012 Merck bildet Joint-Venture mit Supera Farma zur Vermarktung innovativer Pharmaprodukte und Markengenerika in Brasilien

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Merck
Presse
Pam Eisele, 267-305-3558
Pamela.eisele@merck.com
oder
Noreen Verbrugge, 973-937-5450
Noreen.verbrugge@merck.com
oder
Investorbeziehungen
Amy Klug, 908-740-1898
Amy.klug@merck.com






Partner
Medizinische Übersetzungen Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen