QIAGEN und Illumina gehen Partnerschaft zur Einführung sequenzierungsbasierter In-vitro-Diagnostik-Tests ein

(07.10.2019, Pharma-Zeitung.de) HILDEN, Deutschland & GERMANTOWN, Maryland & SAN DIEGO, Kalifornien - Copyright by Business Wire - QIAGEN N.V.


Partnerschaft soll die Verbreitung der Next-Generation-Sequencing-Technologie (NGS) in der klinischen Entscheidungsfindung beschleunigen


QIAGEN N.V. (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) und Illumina, Inc. (NASDAQ: ILMN) gaben heute eine auf 15 Jahre angelegte Partnerschaft bekannt, um die Verfügbarkeit und den Einsatz NGS-basierter In-vitro-Diagnostik-Kits (IVD) samt Begleitdiagnostika im Rahmen des Patientenmanagements zu erweitern.



Gemäß der Vereinbarung erhält QIAGEN nicht-exklusive Rechte an der Entwicklung und weltweiten Vermarktung der IVD-Kits für den Einsatz auf den Systemen MiSeq™ Dx und NextSeq™ 550Dx von Illumina. Weiterhin umfasst die Vereinbarung Rechte bezüglich einer Ausweitung der Partnerschaft auf zukünftige Illumina-Systeme für diagnostische Anwendungen. Darüber hinaus sondieren beide Partner Optionen für QIAGEN im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von Begleitdiagnostika, die auf den TruSight-Oncology-Tests von Illumina basieren und die ein umfassendes genomisches Profiling von Tumorproben im Rahmen der Immuntherapie ermöglichen.



Illumina und QIAGEN werden bei der Kommerzialisierung eines Menüs an klinisch validierten Workflows zusammenarbeiten, die proprietäre Inhalte und Bioinformatiklösungen von QIAGEN umfassen. Die Partnerschaft konzentriert sich zunächst auf die Vermarktung von IVD-Kits für das Patientenmanagement in der Onkologie und könnte in der Zukunft auf weitere klinische Diagnostikfelder ausgeweitet werden, wie zum Beispiel die Kardiologie, Erbkrankheiten, Infektionskrankheiten sowie Entzündungs- und Autoimmunerkrankungen.



„Wir wollen das Spektrum an klinischen Anwendungsfällen, die durch die genomische Sequenzierung abgedeckt werden, erweitern, indem wir es unseren Partnern ermöglichen, IVD-Tests und Begleitdiagnostika für die Geräte von Illumina zu entwickeln“, so Francis deSouza, President und CEO von Illumina. „Unsere Partnerschaft mit QIAGEN wird die TSO 500-Familie von Illumina um zusätzliche Testmenüoptionen ergänzen und die Einführung von NGS im Onkologie-Patientenmanagement beschleunigen.“



„Die Zusammenführung unserer hochkomplementären Kompetenzen markiert einen wichtigen Meilenstein bei der Erweiterung des Einsatzes von NGS-Technologien in der klinischen Entscheidungsfindung sowie im Rahmen unserer gemeinsamen Vision, diese leistungsstarke Technologie zur Verbesserung der Ergebnisse für Patienten weltweit einzusetzen“, sagte Peer M. Schatz, Chief Executive Officer von QIAGEN.



Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von QIAGEN N.V.

15.11.2019 QIAGEN erhält mehrere nicht verbindliche und unter Bedingungen stehende Interessensbekundungen und entscheidet, Gespräche über mögliche stra-tegische Alternativen zu führen
15.11.2019 QIAGEN erhält mehrere nicht verbindliche und unter Bedingungen stehende Interessensbekundungen und entscheidet, Gespräche über mögliche strategische Alternativen zu führen
30.10.2019 QIAGEN meldet vollständige Ergebnisse für das dritte Quartal und die ersten neun Monate 2019
10.09.2019 QIAGEN gibt Veränderung seiner globalen Vertriebsstruktur bekannt
30.07.2019 QIAGEN meldet vollständige Ergebnisse für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2019
24.07.2019 QIAGEN meldet Ergebnisse für das zweite Quartal 2019; aktualisiert Ausblick für das gesamte Geschäftsjahr 2019 mit Entscheidung die Partnerschaft für NGS in China neu auszurichten
22.05.2019 QuantiFERON®-TB Access-Entwicklungsprogramm von QIAGEN wird von UN-Initiative für medizinische Innovation gewürdigt
20.05.2019 QIAGEN erhält 510(k)-Freigabe der FDA für QIAstat-Dx und führt das System als Plattform der nächsten Generation für syndromische Erkenntnisse in den USA ein
16.05.2019 QIAGEN und Inovio arbeiten an der Entwicklung eines Begleitdiagnostikums für eine neue Immuntherapie zur Behandlung präkanzeröser zervikaler Läsionen
10.05.2019 QIAGEN: Bekanntmachung nach Art. 5 Abs. 1 und 6 der Verordnung (EU) 596/2014 und Art. 2 Abs. 1 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/1052 / Aktienrückkauf
03.05.2019 QIAGEN veröffentlicht Geschäftsbericht 2018 auf der Website des Unternehmens
08.03.2019 QIAGEN und Tecan kündigen Zusammenarbeit zur Optimierung der präanalytischen Probenverarbeitung für QuantiFERON-TB Gold Plus an
04.02.2019 QIAGEN meldet Ergebnisse für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2018
07.01.2019 QIAGEN erwirbt N-of-One und erweitert so die klinische Bioinformatikkapazität in der molekularen Onkologieentscheidungsstützung
07.01.2019 QIAGEN entwickelt QuantiFERON®-TB Access als neuen Test für ressourcenschwache Regionen mit hoher Krankheitslast im weltweiten Kampf gegen Tuberkulose

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Illumina Kontakte

Jacquie Ross, CFA
Vice President, Investor Relations
+1 858-882-2172
ir@illumina.com

Jen Carroll
Associate Director, Public Relations
+1 858-882-6822
pr@illumina.com

Kontakt

John Gilardi
Vice President Corporate Communications und Investor Relations
+49 2103 29 11711 and +1 240 686 2222
john.gilardi@qiagen.com

Phoebe Loh
Associate Director Investor Relations
+49 2103 29 11457
phoebe.loh@qiagen.com

Dr. Thomas Theuringer
Senior Director Public Relations and Digital Communications
+49 2103 29 11826 and +1 240 686 7425
thomas.theuringer@qiagen.com

Robert Reitze
Senior Manager Public Relations
+49 2103 29 11676
robert.reitze@qiagen.com

www.twitter.com/qiagen
www.facebook.com/QIAGEN






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen