ResMed übernimmt HB Healthcare, um Millionen von Südkoreanern helfen zu können, die mit Schlafapnoe und anderen Atembeschwerden leben

(14.03.2019, Pharma-Zeitung.de) SEOUL, Südkorea - Copyright by Business Wire - ResMed

ResMed (NYSE: RMD, ASX: RMD), einer der weltweiten Marktführer im Bereich der Cloud-vernetzten Geräte für Schlafmedizin und Beatmung in mehr als 120 Ländern, hat heute bekanntgegeben, dass das Unternehmen die Übernahme von HB Healthcare (HBH) abgeschlossen hat, um Millionen von Südkoreanern helfen zu können, die mit Schlafapnoe, einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (Chronic Obstructive Pulmonary Disease, COPD) und anderen Atembeschwerden leben.

HBH, ein in schnellem Wachstum befindlicher, privat geführter südkoreanischer Anbieter von medizinischen Geräten für zu Hause, versorgt sowohl Kassenpatienten als auch Selbstzahler mit Geräten für Schlafmedizin und Beatmung. ResMed hat vor, über HBH und sein erweitertes Netzwerk aus bewährten Vertriebspartnern Millionen weiterer Patienten zu erreichen.

„ResMed konnte erneut seine führende Rolle auf dem südkoreanischen Markt für CPAP und Beatmung sowie sein Engagement bei der Verbesserung von Atmung und Lebensqualität von Millionen von Südkoreanern bestätigen“, sagte Kim Ho Kyun, Leiter Vertrieb und Marketing bei ResMed. „Mit HBH und unseren geschätzten Vertriebspartnern in Südkorea kann ResMed die Zahl der Menschen maximieren, die die Vorteile einer lebensverändernden, mit der Cloud vernetzten Schlaf- und Atemtherapie genießen können.“

Schlafapnoe in Südkorea

Schätzungen zufolge leidet in Südkorea einer von fünf Erwachsenen unter Schlafapnoe, so eine Studie der Ansan-Klinik, der Korea University und des südkoreanischen Center for Disease Control and Prevention (Zentrum für Seuchenkontrolle und -prävention). ResMed geht davon aus, dass die Bevölkerung Südkoreas stark unterversorgt ist und dass ein gestiegenes Bewusstsein bei den Südkoreanern und ihren Ärzten bessere Diagnoseraten und Behandlungen sowie bessere Gesamtergebnisse mit sich bringen kann.

Die Entscheidung der Regierung Südkoreas im Juli 2018, mit Erstattungen durch das nationale Gesundheitssystem bei Diagnosen von Schlafapnoe sowie für CPAP-Behandlungsgeräte zu beginnen – etwa dem AirSense 10 und dem AirMini (dem kleinsten CPAP der Welt) von ResMed – kann Menschen mit Schlafapnoe ermutigen, sich zu Hause entsprechend ihrem Bedarf behandeln zu lassen.

Beatmung in Südkorea

Südkoreaner, die zur Behandlung von COPD oder einer anderen Lungenerkrankung ein Beatmungsgerät benötigen, sind eventuell berechtigt, über ihre Krankenkasse etwas aus ResMeds umfassendem Angebot von Beatmungsgeräten zu mieten.

Eine Studie von 2018 hat zudem gezeigt, dass die Zahl der erneuten Aufnahmen ins Krankenhaus aufgrund von COPD durch die Kombination eines Heimbeatmungsgeräts mit einer Heim-Sauerstofftherapie deutlich gesenkt werden konnte und – ein seltenes Ergebnis – dass die Menschen so langfristig Geld sparen konnten.

ResMed bietet den Patienten über seine Vertriebspartner auch ein umfassendes Angebot von Heimbeatmungsgeräten an. Diese Heimbeatmungsgeräte werden sich gegen Ende des Jahres mit der Cloud verbinden lassen.

„Wir freuen uns, dass wir Teil der ResMed-Familie werden und gemeinsam zur Bereitstellung lebensverändernder, mit der Cloud verbindbarer Geräte für Millionen von Südkoreanern beitragen können, die mit Schlafapnoe, COPD und anderen chronischen Erkrankungen leben“, sagte Hong Seung Chul, Leiter Patientenmanagement bei HB Healthcare.

ResMed verkauft in Südkorea seit mehr als einem Jahrzehnt Geräte für Schlafmedizin und Beatmung und setzt sich mit einheitlichen, innovativen Diensten und Support für offizielle Partner im ganzen Land stets maßgeblich für die Bereitstellung hochwertiger Gesundheitsdienste für Kunden in Südkorea ein.

Über ResMed

ResMed (NYSE: RMD, ASX: RMD) leistet Pionierarbeit auf dem Gebiet innovativer Lösungen, die Personen durch entsprechende Therapien Krankenhausaufenthalte ersparen und sie befähigen, ein gesünderes Leben zu führen und eine höhere Lebensqualität zu erzielen. Unsere über die Cloud vernetzten medizinischen Geräte verändern grundlegend die Versorgung von Menschen mit Schlafapnoe, COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung) und anderen chronischen Erkrankungen. Unsere umfassenden außerklinischen Software-Plattformen unterstützen medizinische Fach- und Pflegekräfte, die Personen dabei helfen, in ihrem eigenen Zuhause oder in ihrer gewählten Pflegeumgebung gesund zu bleiben. Durch die Bereitstellung einer besseren Versorgung steigern wir die Lebensqualität von Personen, mindern die Auswirkungen von chronischen Erkrankungen und reduzieren die Kosten für Verbraucher und Gesundheitssysteme in mehr als 120 Ländern. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter ResMed.com und folgen Sie @ResMed.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von ResMed

20.05.2019 Auswirkungen von Alter, Geschlecht und Krankheitsschwere auf die Einhaltung der langfristigen PAP-Therapie größer als bisher angenommen
25.03.2019 ResMed führt die nächste Generation der ReSupply-Lösung ein
22.03.2019 ResMed veranstaltet am 4. April 2019 ein Investoren-Meeting
21.02.2019 ResMed und Fisher & Paykel Healthcare kündigen Beilegung der weltweiten Patentstreitigkeiten an
08.01.2019 ResMed schließt Übernahme von Propeller Health im Wert von 225 Mio. USD ab
04.12.2018 ResMed übernimmt Propeller Health, einen führenden Anbieter von Lösungen zur Behandlung von COPD und Asthma, für 225 Mio. US-Dollar
21.11.2018 ResMed wählt Harjit Gill in den Vorstand
15.11.2018 ResMed schließt Übernahme von MatrixCare ab
07.11.2018 ResMed dehnt mit Übernahme von MatrixCare sein ambulantes SaaS-Portfolio auf Langzeitpflegeszenarios aus
23.10.2018 ResMed gewinnt Patentverletzungsverfahren gegen Fisher & Paykel in Deutschland
16.10.2018 AirFit F30, die erste CPAP-Vollgesichtsmaske mit minimalem Kontakt von ResMed, jetzt in den USA und Kanada erhältlich
19.09.2018 175 Millionen Europäer haben Schlafapnoe – das Ausmaß der weltweiten Gesundheitskrise wird deutlich
14.09.2018 ResMed stellt seine erste CPAP-Vollgesichtsmaske mit minimalem Kontakt vor, AirFit F30
01.09.2018 ResMed verklagt Fisher & Paykel wegen Patentverletzung
28.08.2018 Astral-Beatmungsgeräte von ResMed in den USA nun mit AutoEPAP-Funktion ausgestattet

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Für Medien:
In Südkorea:
HyeLim Lee
+82 2311.4702
HyeLim.Lee@resmed.com.au

Außerhalb Südkoreas:
Jayme Rubenstein
+1 858.836.6798
news@resmed.com

Für Anleger:
Amy Wakeham
+1 858.836.5000
investorrelations@resmed.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen