Shionogi stellt neue Daten auf dem European Congress of Clinical Microbiology and Infectious Diseases 2019 vor

(05.04.2019, Pharma-Zeitung.de) OSAKA, Japan, AMSTERDAM und FLORHAM PARK, New Jersey - Copyright by Business Wire - Shionogi & Co., Ltd

Shionogi & Co., Ltd. (Hauptsitz: Osaka, Japan; President und CEO: Isao Teshirogi, Ph.D.), Shionogi B.V. und Shionogi Inc., das europäische und das US-amerikanische Tochterunternehmen von Shionogi & Co., Ltd, („Shionogi“) kündigten heute zwölf Präsentationen im Rahmen des European Congress of Clinical Microbiology and Infectious Diseases (ECCMID) an, der vom 13. bis 16. April 2019 in Amsterdam stattfindet.

Acht Poster werden zu Cefiderocol präsentiert, einem neuartigen Siderophor der Cephalosporin-Klasse in der späten Erprobungsphase. Cefiderocol zeigt eine breite gramnegative antimikrobielle Aktivität gegen alle kritischen gramnegativen Erreger, denen die Weltgesundheitsorganisation höchste Priorität für die Entwicklung neuer Therapieoptionen einräumt.*

Daten zu XOFLUZA™ (Baloxavir marboxil), ein oral als Einzeldosis verabreichtes Influenzamedikament und das erste seiner Klasse, werden im Rahmen von zwei Vorträgen und anhand von zwei Postern vorgestellt.

Die vorgestellten Daten zu den beiden von Shionogi entwickelten Wirkstoffen wurden in unternehmensgesponserten oder von Prüfern initiierten Prüfstudien gewonnen.

„Wir freuen uns darauf, unsere Ergebnisse aus mehreren umfangreichen Beobachtungsstudien in Europa und Nordamerika vorzustellen, in denen Cefiderocol eine hohe In-vitro-Aktivität gegen problematische gramnegative Bakterien gezeigt hat. Wir sind der Ansicht, dass diese Daten das klinische Profil von Cefiderocol zur Behandlung von schweren und lebensbedrohlichen Infektionen weiter stärken“, erklärte Dr. Tsutae Den Nagata, Chief Medical Officer, Shionogi. „Darüber hinaus ergänzen die Daten, die wir zu XOFLUZA präsentieren werden, die wachsende Zahl der Belege für die zuverlässige Wirksamkeit und den Nutzen des Arzneimittels bei der Behandlung von Influenza, die weiterhin ein globales Gesundheitsproblem darstellt.“

Folgende Präsentationen stehen auf dem Programm:

Cefiderocol

Poster P1851: In-vitro-Aktivität von Cefiderocol gegen gramnegative klinische Isolate, die in Europa gesammelt wurden: Ergebnis aus SIDERO-CR-2014/2016 (Abstract 740)Präsentator: Masakatsu TsujiDatum und Uhrzeit: 15. April, 13:30-14:30 UhrName und Ort der Sitzung: PS106 – Cefiderocol in vitro; Posterbereich

Poster P1852: In-vitro-Aktivität von Cefiderocol gegen gramnegative klinische Isolate, die in Europa gesammelt wurden: Ergebnis aus drei SIDERO-WT-Beobachtungsstudien zwischen 2014 und 2017 (Abstract 739)Präsentator: Masakatsu TsujiDatum und Uhrzeit: 15. April, 13:30-14:30 UhrName und Ort der Sitzung: PS106 – Cefiderocol in vitro; Posterbereich

Poster P1853: Cefiderocol-Empfindlichkeit und geografischer Vergleich mit global isolierten Meropenem-unempfindlichen gramnegativen Bakterien mit Serin- und Metallo-Carbapenemase-Gen (Abstract 737)Präsentator: Masakatsu TsujiDatum und Uhrzeit: 15. April, 13:30-14:30 UhrName und Ort der Sitzung: PS106 – Cefiderocol in vitro; Posterbereich

Poster P1854: In-vitro- und In-vivo-Aktivität von Cefiderocol gegen klinische Isolate des Burkholderia-cepacia-Komplexes (Abstract 733)Präsentator: Masakatsu TsujiDatum und Uhrzeit: 15. April, 13:30-14:30 UhrName und Ort der Sitzung: PS106 – Cefiderocol in vitro; Posterbereich

Poster P1855: Antibakterielle In-vitro-Aktivität von Cefiderocol gegen eine internationale Sammlung von Carbapenem-unempfindlichen gramnegativen Bakterien aus verschiedenen Infektionsquellen, darunter Atemwege, Blut, Haut/Weichgewebe und Urin: SIDERO-WT-2014-2016 (Abstract 6281)Präsentator: Sean NguyenDatum und Uhrzeit: 15. April, 13:30-14:30 UhrName und Ort der Sitzung: PS106 – Cefiderocol in vitro; Posterbereich

Poster P1857: Charakterisierung von Isolaten mit hohen minimalen Hemmkonzentrationen gegenüber Cefiderocol anhand von Daten aus der globalen Beobachtungsstudie SIDERO-CR-2014/2016 (Abstract 2832)Präsentator: Akinobu ItoDatum und Uhrzeit: 15. April, 13:30-14:30 UhrName und Ort der Sitzung: PS106 – Cefiderocol in vitro; Posterbereich

Poster P0911: Prävalenz und Behandlung von Stenotrophomonas maltophilia bei erwachsenen Patienten in Krankenhäusern in den USA zwischen 2010 und 2015 (Abstract 6069)Präsentator: Bin CaiDatum und Uhrzeit: 14. April, 12:30-13:30 UhrName und Ort der Sitzung: PS057 Infektion aufgrund von Pseudomonas aeruginosa und sonstigen Nonfermentern – zahlreiche Herausforderungen; Posterbereich

Poster P1803: Verteilung gramnegativer Erreger nach Infektionsstelle bei hospitalisierten erwachsenen Patienten in Krankenhäusern in den USA zwischen 2010 und 2015 (Abstract 6234)Präsentator: Bin CaiDatum und Uhrzeit: 15. April, 12:30-13:30 UhrName und Ort der Sitzung: PS101 – Klinische Epidemiologie von Infektionen aufgrund von multiresistenten gramnegativen Bakterien; Posterbereich

XOFLUZA (Baloxavir marboxil)

Vortrag O0817:Klinische, virologische und Sicherheitsergebnisse bei anderenfalls gesunden jugendlichen Patienten mit akuter Influenza: Subgruppenanalysen in der jugendlichen Population aus der klinischen Phase-III-Studie CAPSTONE-1 (Abstract 3691)Präsentator: Simon PortsmouthDatum und Uhrzeit: 15. April, 14:06-14:16 UhrName und Ort der Sitzung: OS166 – Neue Strategien zur Behandlung von Virusinfektionen; Halle M

Vortrag O0819: Während der Behandlung aufgetretene Influenzavirusvarianten mit verminderter Baloxavir-Empfindlichkeit: Auswirkung auf klinische und virologische Ergebnisse bei anderenfalls gesunden ambulanten Patienten mit akuter Influenza (Abstract 2849)Präsentator: Takeki UeharaDatum und Uhrzeit: 15. April, 14:30-14:40 UhrName und Ort der Sitzung: OS166 – Neue Strategien zur Behandlung von Virusinfektionen; Halle M

Poster P0765: Die verzögerte orale Dosierung von Baloxavir marboxil in Kombination mit einem Neuraminidasehemmer verbessert die virusinduzierte Infiltration von Entzündungszellen in die Lunge und schützte die Lungenfunktion bei tödlich mit dem Influenza-A-Virus infizierten Mäusen (Abstract 4353).Präsentator: Keita FukaoDatum und Uhrzeit: 14. April, 12:30-13:30 UhrName und Ort der Sitzung: PS050Neue Ansätze bei der Behandlung von Virusinfektionen; Posterbereich

Poster P1122: Baloxavir zeigt klinische und virologische Wirksamkeit bei Hochrisiko-Patienten mit Influenza-B-Infektion: CAPSTONE-2-Studie (Abstract 3801)Präsentator: Simon PortsmouthDatum und Uhrzeit: 14. April, 13:30-14:30 UhrName und Ort der Sitzung: PS066Respiratorische virale Epidemiologie; Posterbereich

Über Cefiderocol

Cefiderocol ist ein parenteraler Siderophor der Cephalosporin-Klasse mit einem neuartigen Mechanismus zur Penetration der äußeren Zellmembran gramnegativer Pathogene, darunter multiresistente Stämme. Cefiderocol bindet sich an dreiwertiges Eisen und wird mithilfe bakterieller Eisentransporter, die diesen für Bakterien lebenswichtigen Nährstoff aufnehmen, durch die äußere Membran aktiv in Bakterienzellen transportiert.1 Darüber hinaus kann Cefiderocol auch durch passive Diffusion durch Porinkanäle in Zellen eindringen und ist zudem gegen alle bekannten Klassen von Beta-Lactamasen, darunter sowohl Metallo- als auch Serin-β-Lactamasen, beständig.2 Aufgrund dieses Mechanismus erzielt Cefiderocol höhere Konzentrationen im periplasmatischen Raum, wo es sich an Rezeptoren binden und die Zellwandsynthese in den Bakterienzellen hemmen kann.3 Daten aus globalen Beobachtungsstudien zu Cefiderocol belegen eine hohe In-vitro-Aktivität gegen ein breites Spektrum gramnegativer Erreger, darunter Carbapenem-resistente Stämme von Acinetobacter baumanniiPseudomonas aeruginosa, Enterobacteriaceae und Stenotrophomonas maltophilia.4 Cefiderocol zeigt eine geringe In-vitro-Aktivität gegen grampositive bzw. anaerobe Bakterien.

Zwei Phase-III-Studien mit Patienten mit HAP/VAP/HCAP† (APEKS-NP‡) und mit Carbapenem-resistenten Erregern an unterschiedlichen Infektionsstellen (CREDIBLE-CR) sind gegenwärtig noch nicht abgeschlossen. Weitere Informationen finden Sie unter www.clinicaltrials.gov unter den Kennungen NCT02714595 und NCT03032380.

Über gramnegative Infektionen

Die Verfügbarkeit wirksamer Therapien gegen gramnegative Bakterien, darunter Carbapenem-resistente Stämme von Enterobacteriaceae und nicht fermentierende Stämme wie P. aeruginosa, A. baumannii und S. maltophilia, ist ein wichtiger Bereich mit ungedecktem medizinischem Bedarf.4-8 Es gibt eine steigende Zahl gramnegativer Erreger, die resistent gegen mehrere Antibiotika sind. Dies macht die Behandlung schwierig, was hohe Sterblichkeitsraten zur Folge hat.9 In den USA infizieren sich jedes Jahr mindestens zwei Millionen Menschen mit antibiotikaresistenten Bakterien; mindestens 23.000 dieser Patienten sterben.10 In der EU sterben ca. 25.000 Patienten an einer Infektion mit den genannten multiresistenten Bakterien.11 Die Weltgesundheitsorganisation hat Carbapenem-resistente Stämme von Enterobacteriaceae, P. aeruginosa und A.baumannii als oberste Priorität in der Erforschung und Entwicklung neuer Antibiotika identifiziert.5

Über XOFLUZA™ (Baloxavir marboxil)

XOFLUZA, das von Shionogi entdeckt wurde, hat einen neuen Wirkmechanismus, der Cap-abhängige Endonuklease im sauren Polymeraseprotein (polymerase acidic protein, PA) (in der US-Verschreibungsinformation als „polymerase acidic endonuclease“ aufgeführt) hemmt, ein Enzym, das für die Virusreplikation benötigt wird. XOFLUZA wird als orale Einzeldosis für die Behandlung unkomplizierter Influenza bereitgestellt und unterscheidet sich damit von allen derzeit erhältlichen antiviralen Behandlungen. In nicht-klinischen Studien demonstrierte XOFLUZA eine antivirale Wirkung gegen ein breites Spektrum von Influenzaviren, darunter Oseltamivir-resistente und aviäre Stämme (H7N9, H5N1).12-14 XOFLUZA wurde zugelassen und ist jetzt in Japan für die Behandlung von Influenza A und B bei erwachsenen und pädiatrischen Patienten erhältlich.15 Shionogi hat am 29. Juni 2018 in Taiwan einen Antrag auf Marktzulassung eines neuen Medikaments (New Drug Application) für XOFLUZA zur Behandlung von Influenzapatienten ab zwölf Jahren eingereicht.16

Shionogi und die Roche-Gruppe, zu der Genentech in den USA gehört, haben eine Lizenz und eine Kooperationsvereinbarung für die weitere Entwicklung und Vermarktung von XOFLUZA auf der ganzen Welt. Gemäß den Bestimmungen der Vereinbarung besitzt die Roche-Gruppe weltweite Rechte an XOFLUZA. Ausgenommen davon sind die Rechte an XOFLUZA für Japan und Taiwan, die allein bei Shionogi & Co., Ltd. liegen. XOFLUZA ist derzeit in den USA für die Behandlung von akuter, unkomplizierter Influenza bei Personen ab zwölf Jahren erhältlich.17 Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat einen ergänzenden Antrag auf Marktzulassung eines neuen Medikaments (supplemental New Drug Application) für XOFLUZA zur Behandlung von Influenza bei Personen ab zwölf Jahren angenommen, für die ein hohes Risiko für Komplikationen in Verbindung mit Influenza besteht. Das PDUFA-Datum (Prescription Drug User Fee Act date – Ablaufdatum für die Prüfungsfrist) für die Entscheidung der FDA ist der 4. November 2019. Weitere Informationen finden Sie auf der XOFLUZA-Website.

Roche führt derzeit ein Phase-III-Entwicklungsprogramm mit pädiatrischen Populationen und hospitalisierten Patienten mit schwerer Influenza durch und wird das Potenzial zur Reduzierung der Übertragung in anderenfalls gesunden Patienten weiter untersuchen. Shionogi führt während der Influenzasaison 2018/2019 in der nördlichen Hemisphäre eine Phase-III-Postexpositionsprophylaxe-Studie durch.

Über Influenza

Die saisonale und pandemische Influenza stellt weiterhin ein großes Gesundheitsproblem dar, und es werden dringend neue Medikamente benötigt, die erhebliche Vorteile gegenüber aktuellen Therapien bieten. Weltweit verursachen Epidemien pro Jahr drei bis fünf Millionen schwere Erkrankungen, Millionen von Hospitalisierungen und bis zu 650.000 Todesfälle.18-22

Über Shionogi

Shionogi Co. Ltd. („Shionogi“) ist ein führendes forschungsorientiertes Pharmaunternehmen aus Japan, dessen Mission es ist, hervorragende Medikamente für Patienten bereitzustellen, um ihre Gesundheit und ihr Wohl zu schützen. Das Unternehmen vermarktet derzeit Produkte aus unterschiedlichen Therapiebereichen, darunter Infektionskrankheiten, Schmerzerkrankungen, kardiovaskuläre und gastroenterologische Erkrankungen. Der Fokus unserer Pipeline liegt auf Infektionskrankheiten, Schmerzen, Zentralnervensystem und Onkologie. Weitere Informationen über Shionogi & Co., Ltd. finden Sie unter www.shionogi.co.jp/en. Shionogi B.V. mit Sitz im niederländischen Amsterdam ist das europäische Tochterunternehmen von Shionogi & Co., Ltd. Bitte besuchen Sie http://www.shionogi.eu/, um mehr über Shionogi B.V. zu erfahren. Shionogi Inc. ist das US-Tochterunternehmen von Shionogi & Co., Ltd. mit Sitz in New Jersey. Weitere Informationen über Shionogi Inc. erhalten Sie unter https://www.shionogi.com/.

Zukunftsbezogene Aussagen

Die vorliegende Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese beruhen auf Erwartungen aufgrund derzeit verfügbarer Informationen und Annahmen, die Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den hier getroffenen Aussagen abweichen. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten zählen unter anderem allgemeine wirtschaftliche Entwicklungen im In- und Ausland wie allgemeine Branchen- und Marktbedingungen sowie Zinsänderungen und Wechselkursschwankungen. Diese Risiken und Unwägbarkeiten gelten insbesondere für produktbezogene zukunftsgerichtete Aussagen. Produktrisiken und -unsicherheiten umfassen unter anderem die erfolgreiche Durchführung und den Abschluss klinischer Studien; die Erteilung behördlicher Zulassungen; Ansprüche und Bedenken bezüglich der Produktsicherheit und -wirksamkeit; technologische Fortschritte; nachteilige Ergebnisse wichtiger Rechtsstreitigkeiten; nationale und internationale Gesundheitsreformen sowie Änderungen von Gesetzen und Vorschriften. Auch bereits bestehende Produkte unterliegen Herstellungs- und Vermarktungsrisiken wie unzureichende Produktionskapazitäten zur Befriedigung der Nachfrage, Nichtverfügbarkeit von Rohmaterialien und der Markteintritt anderer Wettbewerbsprodukte. Das Unternehmen lehnt die Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen zu aktualisieren oder zu revidieren.

*Acinetobacter, Pseudomonas, Escherichia, Klebsiella und Stenotrophomonas.

† Im Krankenhaus erworbene Pneumonie/Beatmungsassoziierte Pneumonie/Ambulant erworbene Pneumonie. ‡ Nosokomiale Pneumonie.

Literaturnachweis

1. Ito A, Nishikawa T., Masumoto S, et al. Siderophore Cephalosporin Cefiderocol Utilizes Ferric Iron Transporter Systems for Antibacterial Activity against Pseudomonas aeruginosa. Antimicrob Agents Chemother. 2016;60(12):7396-7401.

2. Ito-Horiyama T, Ishii Y, Ito A, et al. Stability of Novel Siderophore Cephalosporin S-649266 against Clinically Relevant Carbapenemases. Antimicrob Agents Chemother. 2016;60(7):4384-4386.

3. Tillotson GS. Trojan Horse Antibiotics—A Novel Way to Circumvent Gram-Negative Bacterial Resistance? Infectious Diseases: Research and Treatment. 2016;9:45-52 doi:10.4137/IDRT.S31567

4. M Hackel, M Tsuji, Y Yamano, et al. In Vitro Activity of the Siderophore Cephalosporin, Cefiderocol, Against a Recent Collection of Clinically Relevant Gram-Negative Bacilli from North America and Europe, Including Carbapenem Non-Susceptible Isolates: The SIDERO-WT-2014 Study. Antimicrobial Agents Chemotherapy. 2017;61(9):e00093-17. https://doi.org/10.1128/AAC.00093-17.

5. World Health Organization. Global priority list of antibiotic-resistant bacteria to guide research, discovery, and development of new antibiotics. 27. Februar 2017. Quelle: https://www.who.int/medicines/publications/global-priority-list-antibiotic-resistant-bacteria/en/.

6. Diene SM, Rolain JM. Carbapenemase genes and genetic platforms in gram-negative bacilli: Enterobacteriaceae, Pseudomonas and Acinetobacter species. Clin Microbiol Infect 2014; 20:831−38.

7. Livermore DM. Current epidemiology and growing resistance of gram-negative pathogens. Korean J Intern Med 2012; 27:128−42.

8. Brooke JS. Stenotrophomonas maltophilia: an emerging global opportunistic pathogen. Clin Microbiol Rev 2012; 25:2−41.

9. Tangden T, Giske CG. Global dissemination of extensively drug-resistant carbapenemase-producing Enterobacteriaceae: clinical perspectives on detection, treatment and infection control. J Intern Med 2015; 277:501−12.T.

10. Centers for Disease Control and Prevention (CDC). Antibiotic Resistance Threats in the United States 2013. Quelle: https://www.cdc.gov/drugresistance/pdf/ar-threats-2013-508.pdf

11. European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC). Technical Report: the bacterial challenge: time to react. 2009. Quelle: https://ecdc.europa.eu/sites/portal/files/media/en/publications/Publications/0909_TER_The_Bacterial_Challenge_Time_to_React.pdf

12. Noshi et al. In Vitro Characterization of Baloxavir Acid, a First-in-Class Cap-Dependent Endonuclease Inhibitor of the Influenza Virus Polymerase PA Subunit. Antiviral Research 2018;160:109-117.

13. K.Taniguchi et al. Inhibitory Effect of S-033188, a Novel Inhibitor of Influenza Virus Cap-Dependent Endonuclease, Against Avian Influenza A/H7N9 Virus in Vitro and in Vivo. Posterpräsentation, ESWI, September 2017.

14. K.Taniguchi et al. Inhibitory Effect of S-033188/S-033447, a Novel Inhibitor of Influenza Virus Cap-Dependent Endonuclease, Against Highly Pathogenic Avian Influenza Virus A/H5N1. Posterpräsentation, ECCMID, April 2017.

15. Shionogi & Co, Ltd. XOFLUZATM (Baloxavir Marboxil) Tablets 10mg/20mg for the Treatment of Influenza Types A and B launched in Japan. 14. März 2018. Quelle: http://www.shionogi.co.jp/en/company/news/2018/pmrltj0000003oid-att/e180314.pdf.

16. Shionogi & Co, Ltd. Shionogi Filed for the New Drug Application of XOFLUZA in Taiwan for the Treatment of Influenza. 2. Juli 2018. Quelle: http://www.shionogi.co.jp/en/company/news/2018/pmrltj0000003vit-att/e_180702.pdf.

17. Shionogi & Co, Ltd. Shionogi Announces FDA Approval of XOFLUZATM (Baloxavir Marboxil) - for the Treatment of Acute, Uncomplicated Influenza. 25. Oktober 2018. Quelle: http://www.shionogi.co.jp/en/company/news/2018/pmrltj0000003xss-att/e_181025.pdf.

18. World Health Organization. Up to 650 000 people die of respiratory diseases linked to seasonal flu each year. 14. Dezember 2017. Quelle: http://www.who.int/mediacentre/news/releases/2017/seasonal-flu/en/.

19. World Health Organization. Influenza (Seasonal). 6. November 2018. Quelle: http://www.who.int/mediacentre/factsheets/fs211/en/.

20. Baxter D. Evaluating the case for trivalent or quadrivalent influenza vaccines. Hum Vaccin Immunother. 2016; 12(10):2712-2717.

21. Centers for Disease Control and Prevention. Estimated Influenza Illnesses, Medical Visits, Hospitalizations, and Deaths Averted by Vaccination. 21. Februar 2019. Quelle: https://www.cdc.gov/flu/about/burden-averted/index.htm.

22. Nair H, et al. Global burden of respiratory infections due to seasonal influenza in young children: a systematic review and meta-analysis. Lancet. 2011 Dec 3;378(9807):1917-30.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Shionogi & Co., Ltd

15.04.2019 Shionogi legt Daten vor, die eine hohe In-vitro-Aktivität von Cefiderocol gegenüber kritischen gramnegativen bakteriellen Krankheitserregern von höchster Priorität belegen
11.04.2019 Shionogi schließt Vertrag zur Vermarktung von Rizmoic® (Naldemedin), einem Therapeutikum für opioidinduzierte Obstipation, in Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden
18.04.2017 Shionogi präsentiert im Rahmen des ECCMID 2017 neue Daten zu Cefiderocol (S-649266), einem neuartigen Siderophor der Cephalosporin-Klasse, und zu S-033188, einem Cap-abhängigen Endonuklease-Hemmer zur Influenza-Behandlung

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Um weitere Informationen zu erhalten, kontaktieren Sie bitte:
Shionogi & Co., Ltd.
Unternehmenskommunikation
Telefon: +81-6-6209-7885
Fax: +81-6-6229-9596

Ansprechpartner bei Shionogi für Medien in Europa
Russell Stapley
European Marketing Director
+44 (0) 7741 626375
russell.stapley@shionogi.eu

Ansprechpartner für US-Medien bei Shionogi Inc.
Barbara Kalavik
Lobbyarbeit und Kommunikation
+1 973-307-3373
Barbara.Kalavik@shionogi.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen