Studie von ResMed ermittelt bessere CPAP-Therapietreue bei Fernüberwachung und Selbstüberwachung in drei Ländern

(21.05.2019, Pharma-Zeitung.de) DALLAS - Copyright by Business Wire - ResMed

  • Eine bei der ATS International Conference präsentierte Studie untersuchte über vier Millionen PAP-Nutzer in den USA, Brasilien und Mexiko

Laut einer Forschungsstudie von ResMed (NYSE: RMD) (ASX: RMD), die das Unternehmen bei der ATS International Conference 2019 der American Thoracic Society präsentierte, kann Fernüberwachung und Selbstüberwachung von Patienten die CPAP-Therapietreue bei Schlafapnoe steigern.

Die durchschnittliche Befolgungsrate für eine PAP-Therapie (positiver Atemwegsdruck), der Goldstandard für die Behandlung von Schlafapnoe, liegt bei etwa 50 Prozent, wenn ältere Technologie ohne Cloud-Verbindung oder Fernüberwachungsfunktion verwendet wird. Laut der neuen Studie konnten Forscher eine beträchtlich höhere Quote nachweisen, wenn die evaluierten Patienten 100 % Cloud-fähige Geräte nutzten, die eine Fernüberwachung gestatten: über 31.000 Brasilianer, 17.000 Mexikaner und 4,1 Millionen Amerikaner.

            Prozentsatz der Studie   Teilnehmerzahl 90-Tage erreicht PAP-Therapietreue erreicht (vollständige     Fernüberwachung)   Selbstüberwachung USA   74 %   85 % Brasilien   72 %   83 % Mexiko   66 %   81 %  

„Diese Ergebnisse sprechen stark für Fern- und Selbstüberwachungstechnologie“, so Carlos M. Nunez, M.D., Co-Autor der Studie und leitender Betriebsarzt bei ResMed. „Trotz unterschiedlicher Gesundheitssysteme und anderer finanzieller und sozialer Belange erreichten die Patienten in allen drei Ländern eine überdurchschnittliche Therapietreuequote, wenn sie mit 100 % Cloud-fähigen PAP-Geräten behandelt wurden.“

Die Forscher raten Medizinern außerdem dazu, ihre PAP-Patienten bei einem Selbstüberwachungsprogramm wie myAir, die App für Patienten-Engagement von ResMed, anzumelden. Während sich 26 Prozent der US-Patienten der Studie bei myAir anmeldeten, traf dies nur auf 8,1 Prozent der brasilianischen und 2,8 Prozent der mexikanischen Patienten zu.

PAP-Therapietreue wurde für diese Studie gemäß der Definition des U.S. Centers for Medicare and Medicaid Services definiert: PAP-Beatmung für vier Stunden pro Nacht für 70 Prozent der Nächte in einem Zeitraum von 30 Tagen innerhalb der ersten 90 Therapietage.

Über ResMed

ResMed (NYSE: RMD) (ASX: RMD) leistet Pionierarbeit auf dem Gebiet innovativer Lösungen, die Menschen durch entsprechende Therapien Krankenhausaufenthalte ersparen und sie befähigen, ein gesünderes Leben zu führen und eine höhere Lebensqualität zu erzielen. Unsere über die Cloud vernetzten medizinischen Geräte verändern grundlegend die Versorgung von Menschen mit Schlafapnoe, COPD und anderen chronischen Erkrankungen. Unsere umfassenden außerklinischen Software-Plattformen unterstützen medizinische Fach- und Pflegekräfte, die Menschen dabei helfen, in ihrem eigenen Zuhause oder in ihrer gewählten Pflegeumgebung gesund zu bleiben. Durch die Bereitstellung einer besseren Versorgung steigern wir die Lebensqualität, mindern die Auswirkungen von chronischen Erkrankungen und reduzieren die Kosten für Verbraucher und Gesundheitssysteme in mehr als 120 Ländern. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie ResMed.com und folgen Sie @ResMed.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von ResMed

10.07.2019 The Lancet veröffentlicht: Mehr als 936 Millionen Menschen weltweit leiden an obstruktiver Schlafapnoe
11.06.2019 Neue Analyse zeigt, dass Schlafapnoe in Amerika häufiger vorkommt als ursprünglich angenommen
20.05.2019 Auswirkungen von Alter, Geschlecht und Krankheitsschwere auf die Einhaltung der langfristigen PAP-Therapie größer als bisher angenommen
25.03.2019 ResMed führt die nächste Generation der ReSupply-Lösung ein
22.03.2019 ResMed veranstaltet am 4. April 2019 ein Investoren-Meeting
14.03.2019 ResMed übernimmt HB Healthcare, um Millionen von Südkoreanern helfen zu können, die mit Schlafapnoe und anderen Atembeschwerden leben
21.02.2019 ResMed und Fisher & Paykel Healthcare kündigen Beilegung der weltweiten Patentstreitigkeiten an
08.01.2019 ResMed schließt Übernahme von Propeller Health im Wert von 225 Mio. USD ab
04.12.2018 ResMed übernimmt Propeller Health, einen führenden Anbieter von Lösungen zur Behandlung von COPD und Asthma, für 225 Mio. US-Dollar
21.11.2018 ResMed wählt Harjit Gill in den Vorstand
15.11.2018 ResMed schließt Übernahme von MatrixCare ab
07.11.2018 ResMed dehnt mit Übernahme von MatrixCare sein ambulantes SaaS-Portfolio auf Langzeitpflegeszenarios aus
23.10.2018 ResMed gewinnt Patentverletzungsverfahren gegen Fisher & Paykel in Deutschland
16.10.2018 AirFit F30, die erste CPAP-Vollgesichtsmaske mit minimalem Kontakt von ResMed, jetzt in den USA und Kanada erhältlich
19.09.2018 175 Millionen Europäer haben Schlafapnoe – das Ausmaß der weltweiten Gesundheitskrise wird deutlich

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Für Medien:
Jayme Rubenstein
+1 858 836 6798
news@resmed.com

Für Anleger:
Amy Wakeham
+1 858 836 5000
investorrelations@resmed.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen