Takeda geht Partnerschaft mit Altos Therapeutics zur Entwicklung von vielversprechendem Wirkstoff zur Behandlung von Gastroparese ein

(04.07.2016, Pharma-Zeitung.de) OSAKA (Japan) und LOS ALTOS, Kalifornien (USA) - Copyright by Business Wire - Takeda Pharmaceutical Company Limited

Takeda stärkt durch die Vereinbarung seinen Einsatz für Gastroenterologie als Kern-Therapiebereich bei Takeda

Takeda Pharmaceutical Company Limited (TOKYO:4502) und Altos Therapeutics LLC haben heute gemeinsam den Abschluss einer endgültigen Vereinbarung zwischen den beiden Unternehmen zur Förderung der Entwicklung von Altos' proprietärem Wirkstoff ATC-1906 bekannt gegeben. Die Vereinbarung umfasst außerdem eine exklusive Option für Takeda zur Übernahme von Altos. Diese Option gilt ab dem Stichtag der Vereinbarung bis nach dem Abschluss der laufenden Phase-1-Studien von ATC-1906. Die Parteien fassen die zukünftige Weiterentwicklung von ATC-1906 zur Behandlung von Gastroparese (GP) und seinen Symptomen ins Auge.

Bei Gastroparese handelt es sich um eine chronische Motilitätsstörung des Magens, die durch eine verzögerte Magenentleerung gekennzeichnet ist. Symptome sind ein vorzeitiges Sättigungsgefühl, Völlegefühl nach den Mahlzeiten, Übelkeit, Erbrechen und abdominale Beschwerden.i Im Bereich der diabetischen und idiopathischen Gastroparese besteht ein hoher ungedeckter Bedarf.

Altos Therapeutics, ein Single-Asset-Unternehmen, entwickelt den Wirkstoff ATC-1906 als oral zu verabreichenden D2-/D3-Dopaminrezeptorantagonisten zur Behandlung der Symptome Übelkeit und Erbrechen bei Gastroparese-Patienten. Im Rahmen der Vereinbarung zahlt Takeda an Altos einen Vorabbetrag für die Option zur Übernahme von Altos. Sollte Takeda sich zur Wahrnehmung der Option entscheiden, zahlt Takeda eine weitere Summe zur Übernahme von Altos und übernimmt anschließend die Kontrolle über die Entwicklung und Vermarktung von ATC-1906. Altos kann weitere Zahlungen in Verbindung mit der klinischen Entwicklung und mit der Erreichung wichtiger kommerzieller Meilensteine erhalten. Es wurden keine weitere Einzelheiten der Vereinbarung bekannt gegeben.

Bei Patienten mit Gastroparese führt die Aktivierung von Dopaminrezeptoren zu einer emetischen Reaktion, im Allgemeinen als Erbrechen bezeichnet. Altos und Takeda werden sich um die Entwicklung von ATC-1906 und seines Aktionsmechanismus eines Dopaminrezeptorantagonisten als einer alternativen Behandlungsmethode für die Symptome Übelkeit und Erbrechen bemühen, die die Leiden der Patienten mit einem verbesserten Sicherheitsprofil lindert.

„Es gibt einen erheblichen ungedeckten Bedarf an einer Behandlung für Patienten mit Gastroparese, und die Entwicklung neuer und innovativer Behandlungen für Patienten, die unter Magen-/Darm-Störungen leiden, hat bei der globalen Forschungs- und Entwicklungsstrategie von Takeda eine besonders hohe Priorität“, sagte Dr. Asit Parikh, Senior Vice President und Leiter des Therapiebereichs Gastroenterologie bei Takeda. „Diese Vereinbarung stärkt das Engagement von Takeda zur Entwicklung hoch differenzierter Medikamente für den Verbesserung von Gesundheit und Lebensqualität von Patienten auf der ganzen Welt.“

„Das Hauptziel von Altos war und ist die Entwicklung von ATC-1906 für die Behandlung von Gastroparese. Wir freuen uns, dass Altos bei der weiteren Entwicklung von ATC-1906 im Zuge von Phase 1 der klinischen Versuche Takeda mit seinem Know-how in Gastroenterologie als Partner gewinnen konnte“, erklärte Dr. Roger Whiting, CEO bei Altos Therapeutics, LLC. „Wir glauben, dass diese Vereinbarung die Entwicklung dieses wichtigen Medikaments beschleunigen wird.“

Exklusiver Finanzberater war Oppenheimer & Co, und als Rechtsberater für Altos war Cooley LLP tätig. Rechtsberater für Takeda war Polsinelli.

i http://iffgd.org/upper-gi-disorders/gastroparesis.html. Abgerufen am 20. Mai 2016

Über Altos TherapeuticsAltos Therapeutics ist ein Pharmazieunternehmen im Privatbesitz mit Sitz in Los Altos im US-Bundesstaat Kalifornien. Der Schwerpunkt seiner Aktivitäten liegt in der Entwicklung von ATC-1906 zur Bekämpfung von Gastroparese. Das Unternehmen hat alle notwendigen Studien für die erfolgreiche Erlangung des IND-Status (Investigational New Drug) abgeschlossen und setzt die Entwicklung von ATC-1906 nun in der Phase 1 der klinischen Versuche fort.

Über TakedaTakeda ist ein im japanischen Osaka (TOKYO:4502) ansässiges und global tätiges Forschungsunternehmen mit Fokus auf Pharmazeutika. Als größtes Pharmaunternehmen in Japan und als einer der globalen Marktführer der Branche hat sich Takeda der Aufgabe verschrieben, durch maßgebliche Innovationen im medizinischen Bereich die Verbesserung der Gesundheit von Menschen auf der ganzen Welt voranzubringen. Zusätzliche Informationen zu Takeda stehen auf der Website des Unternehmens unter www.takeda.com zur Verfügung.

Das Engagement von Takeda für die GastroenterologieTakeda ist im Bereich der Gastroenterologie global führend. Mit einem in mehr als 25 Jahren erworbenen Know-how baut das Unternehmen sein Engagement für Innovation weiter aus und erzielt mit ihr nachhaltige Wirkungen. ENTYVIO® (Vedolizumab) demonstriert die globalen Kompetenzen von Takeda und seine Expansion in den Bereich der Spezialtherapeutika, wo das Unternehmen sich auf den Gebieten Gastroenterologie und biologische Produkte engagiert. Das speziell für den Gastrointestinaltrakt (GIT) entwickelte ENTYVIO wurde 2014 für die Behandlung Erwachsener mit mäßigen bis schweren Erscheinungsformen von Colitis Ulcerosa und Morbus Crohn auf den Markt gebracht. TAKECAB® (Vonoprazan Fumarat) ist der Kalium-kompetitive Säureblocker von Takeda und wurde in Japan 2015 eingeführt. Takeda vermarktet außerdem das Motilitätsmittel AMITIZA® (Lubiproston), das ursprünglich 2006 für die Behandlung von chronischer idiopathischer Verstopfung auf den Markt kam und anschließend für die Behandlung des Reizdarmsyndroms mit Verstopfung und opiatbedingte Verstopfung zugelassen wurde. Vor diesen bemerkenswerten Markteinführungen war Takeda Vorreiter bei bahnbrechenden gastroenterologischen Entwicklungen bei Protonenpumpenhemmern, die in den 1990er Jahren mit Lansoprazol begannen. Durch eine spezialisierte und strategische interne Entwicklung, externe Partnerschaften, Lizenzübernahmen und Akqusitionen verfügt Takeda derzeit über eine Reihe vielversprechender Gastrointestinalsubstanzen in der Frühphase der Entwicklung und sieht sich weiterhin der Bereitstellung innovativer Therapieoptionen für Patienten mit Magen-Darm- sowie Leberkrankheiten verpflichtet.

Die zukunftsgerichteten Aussagen von TakedaDiese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“. Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen alle Aussagen außer historische Fakten, darunter Pläne, Strategien und Zukunftserwartungen, Aussagen hinsichtlich des erwarteten Zeitablaufs von Einreichungen und Genehmigungen im Zusammenhang mit der Transaktion sowie des erwarteten Zeitablaufs des Abschlusses der Transaktion, Aussagen hinsichtlich der Fähigkeit zum Abschluss der Transaktion oder zum Erfüllen der verschiedenen Abschlussbedingungen, zukünftige Erträge, Renditen oder zukünftiges Wachstum sowie jegliche Annahmen, die dem Vorstehenden zugrunde liegen. Aussagen, die in der Zukunftsform gemacht werden, ebenso wie Ausdrücke wie „vermuten“, „erwarten“, „projizieren“, „fortsetzen“, „glauben“, „planen“, „schätzen“, „pro forma“, „beabsichtigen“, „potenziell“, „Ziel“, „Prognose“, „Orientierung“, „Ausblick“, „anstreben“, „annehmen“, „werden“, „können“, „sollen“ und ähnliche Wörter gelten als Kennzeichen für zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen gründen auf Schätzungen und Annahmen der Geschäftsleitung, die für vernünftig erachtet werden, jedoch von Natur aus ungewiss und schwierig vorherzusagen sind. Investoren und Wertpapierinhaber seien hiermit darauf hingewiesen, sich nicht über Gebühr auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen.

Zukunftsgerichtete Aussagen schließen Risiken und Unsicherheiten ein, die dazu führen können, dass sich tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den ausdrücklich oder stillschweigend gemachten Angaben in zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Bei einigen dieser Risiken und Ungewissheiten handelt es sich um die erforderlichen behördlichen Genehmigungen für die Transaktion, die eventuell nicht rechtzeitig oder gar nicht eingeholt werden können, um eventuell nicht erfüllbare Abschlusskonditionen der Transaktion, um Wettbewerbsdruck und entsprechende Entwicklungen, um geltende Gesetze und Bestimmungen, um den Erfolg oder Misserfolg von Produktentwicklungsprogrammen, um Maßnahmen von Behörden und die entsprechenden zeitlichen Abläufe, um Wechselkursveränderungen sowie um Forderungen oder Bedenken im Zusammenhang mit der Sicherheit oder Wirksamkeit von vermarkteten Produkten oder Produktkandidaten, die sich in der Entwicklung befinden.

Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gehen von den Umständen am Tag ihrer Veröffentlichung aus und weder Altos Therapeutics LLC noch Takeda verpflichten sich, zukunftsgerichtete Aussagen zu überprüfen oder zu aktualisieren, um neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder Umständen nach dem Datum der zukunftsgerichteten Aussagen Rechnung zu tragen. Falls eine oder mehrere dieser Aussagen aktualisiert oder korrigiert werden, sollten Investoren und andere Leser daraus nicht schließen, dass zusätzliche Aktualisierungen oder Korrekturen vorgenommen werden.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Takeda Pharmaceutical Company Limited

10.12.2019 Takeda demonstriert auf der ASH 2019 sein langfristiges Engagement für die Weiterentwicklung von Behandlungsansätzen für seltene Hämostasestörungen mit Studien zur Evaluierung von Real World Evidence und potenzieller Gentherapie
08.12.2019 Takeda stellt Ergebnisse der Phase-3-Studie TOURMALINE-AL1 für NINLARO bei Patienten mit Amyloidose vor
25.11.2019 Takeda präsentiert Langzeitergebnisse zum ALK-positiven NSCLC: ALUNBRIG® (Brigatinib) zeigt nach zwei Jahren Nachbeobachtung weiterhin Überlegenheit als Erstlinientherapie
25.11.2019 Takeda präsentiert auf der 68. Jahrestagung der American Society of Tropical Medicine and Hygiene (ASTMH) 18-Monats-Daten aus Phase-3-Zulassungsstudie zu Dengue-Impfstoffkandidaten
11.11.2019 Takeda präsentiert erweitertes Portfolio an Onkologie- und Hämatologie-Produkten auf der 61. Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH)
08.11.2019 Dengue-Impfstoffkandidat von Takeda zeigt Wirksamkeit bei Kindern im Alter von 4 bis 16 Jahren, unabhängig von früherer Exposition gegenüber Denguefieber
08.11.2019 Phase-3-Studie mit NINLAROTM (Ixazomib) als Erstlinien-Erhaltungstherapie erreicht primären Endpunkt bei Patienten mit multiplem Myelom, die nicht mit einer Stammzelltransplantation behandelt wurden
06.11.2019 Takeda weiht neues Werk in Deutschland zur Herstellung eines Dengue-Impfstoffes ein
05.11.2019 Takeda und MD Anderson kündigen Zusammenarbeit zur beschleunigten Entwicklung der Plattform für gebrauchsfertige CAR-NK-Zelltherapien im klinischen Stadium an
02.11.2019 Takeda meldet starke Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2019 und hebt die Gewinnprognose für das Gesamtjahr an
22.10.2019 Takeda erwirbt Lizenz für First-in-Class-Therapie für Zöliakie von COUR Pharmaceuticals nach positiver Phase-2a-Studie zum Nachweis der Wirksamkeit
26.09.2019 Auf dem Welt-Schlaf-Kongress vorgelegte neue Daten zeigen frühe Wirksamkeitszeichen für TAK-925, einen selektiven Orexin-Typ-2-Rezeptor (OX2R)-Agonisten, bei Patienten mit Narkolepsie Typ 1
20.09.2019 Anerkennung für Takeda mit Aufnahme in den Dow Jones Sustainability World Index 2019
02.08.2019 Takeda gibt Leistungskennzahlen für das Geschäftsjahr 2019 bekannt – mit Ausrichtung auf Steigerung des Unternehmenswerts und Schwerpunkt auf eine erfolgreiche Integration
02.08.2019 Takeda meldet starke Ergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2019 und hebt die Prognose für das Gesamtjahr an

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Für Altos Therapeutics LLC:
Joanna Denison
+1-650-948-1200
jlh@altostherapeutics.com
oder
Für Takeda Pharmaceutical Company Limited:
Tsuyoshi Tada – Japan
tsuyoshi.tada@takeda.com
+81 332 782 417
oder
Sandra MacTavish – USA
sandra.mactavish@takeda.com
+1-224-554-2343






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen