Takeda gibt Abschluss eines Kreditvertrags im Zusammenhang mit der geplanten Übernahme von Shire plc bekannt

(03.12.2018, Pharma-Zeitung.de) OSAKA, Japan - Copyright by Business Wire - Takeda Pharmaceutical Company Limited

  • Wichtiger Meilenstein bei der geplanten Übernahme von Shire
  • Abschluss des geplanten Refinanzierungsprogramms für die Zwischenfinanzierung von Takeda
  • Unterstützt Takedas Engagement für die Aufrechterhaltung des Investment Grade Credit-Ratings nach dem Abschluss der Übernahme
  • Unterstreicht Takedas Bemühungen, die Transformation zu einem globalen, wertebasierten, forschungsorientierten, biopharmazeutischen Marktführer mit Hauptsitz in Japan zu beschleunigen

NICHT ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN WEITERGABE, VERÖFFENTLICHUNG ODER VERTEILUNG, WEDER GANZ NOCH TEILWEISE, IN EINER RECHTSORDNUNG, IN DER DIES EINEN VERSTOß GEGEN DIE EINSCHLÄGIGEN GESETZE DIESER RECHTSORDNUNG DARSTELLEN WÜRDE.

Takeda Pharmaceutical Company Limited (TSE:4502) (das „Unternehmen“ oder „Takeda“) ABC gibt bekannt, dass es heute, am 3. Dezember 2018 (Londoner Zeit), einen Kreditvertrag mit der Japan Bank for International Cooperation („JBIC“) über einen Gesamtnennbetrag von bis zu 3.700.000.000.000 US-Dollar abgeschlossen hat (der „JBIC-Kredit“). Der JBIC-Kredit wird einen Teil der für den Erwerb von Shire plc („Shire“) (die „Übernahme“) erforderlichen Mittel finanzieren und die Verpflichtungen aus der im Zusammenhang mit der Übernahme am 8. Mai 2018 abgeschlossenen 364-Tage-Überbrückungskreditvereinbarung (in der Fassung vom 8. Juni 2018 und 26. Oktober 2018) (die „Überbrückungskreditvereinbarung“) reduzieren.

„Wir freuen uns, dass wir diesen Kredit von JBIC erhalten haben, von einer Organisation, die die Aufrechterhaltung und Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der japanischen Industrie fördert“, so Costa Saroukos, Chief Financial Officer von Takeda. „Damit ist das beabsichtigte Refinanzierungsprogramm für unsere Überbrückungsfazilität zu einem insgesamt sehr zufriedenstellenden Mischzinssatz über die verschiedenen Komponenten der Refinanzierung abgeschlossen, was unserer Meinung nach unsere Absicht unterstützt, unsere bewährte Dividendenpolitik und unser Investment Grade-Rating beizubehalten. Wir sind der Meinung, dass die Beteiligung von JBIC an der Finanzierung der Übernahme unsere Bemühungen, unsere Transformation zu einem globalen biopharmazeutischen Marktführer mit Sitz in Japan zu beschleunigen, weiter verstärkt.“

Gemäß Regel 26 des für Unternehmen, die im Vereinigten Königreich registriert sind, geltenden City Code on Takeovers and Mergers wird eine Kopie des JBIC-Kredits auf der Website von Takeda veröffentlicht und steht unter www.takeda.com/investors/offer-for-shire bis spätestens 12.00 Uhr (Londoner Zeit) am Geschäftstag nach dem Datum dieser Mitteilung zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass die Übernahme an bestimmte Bedingungen geknüpft ist, darunter die Zustimmung der Aktionäre beider Unternehmen.

1. Einzelheiten des JBIC-Kredits

(a) Kreditnehmer   Takeda Pharmaceutical Company Limited (b) Kreditgeber Japan Bank for International Cooperation (c) Ausführungsdatum des Vertrags 3. Dezember 2018 (d) Kreditrahmen 3.700.000.000 USD (e) Zinssatz LIBOR-Satz plus anwendbare Marge (f) Verwendung der Kreditmittel Zahlung eines Teils der Barzahlung für die Übernahme und der damit verbundenen Gebühren und sonstigen Kosten, die Takeda entstanden sind

2. Auswirkungen auf das Finanzergebnis des Geschäftsjahres zum März 2019 Mit der Ausführung des JBIC-Kredits werden die Verpflichtungen aus der Zwischenfinanzierung um 3,7 Mrd. US-Dollar reduziert. Wir werden die Auswirkungen des JBIC-Kredits auf unsere Geschäftsperformance unverzüglich nach unserer Einschätzung bekanntgeben.

Über Takeda Pharmaceutical Company Takeda Pharmaceutical Company Limited (TSE: 4502) ist ein global tätiges, forschungs- und entwicklungsorientiertes Pharmaunternehmen, das sich für bessere Gesundheit und eine strahlendere Zukunft für Patienten einsetzt, indem es wissenschaftliche Erkenntnisse in lebensverändernde Medikamente umwandelt. Takeda konzentriert seine Forschungs- und Entwicklungsbemühungen auf Onkologie, Gastroenterologie, neurowissenschaftliche Therapiebereiche sowie Impfstoffe. Takeda betreibt sowohl intern als auch über Partner Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten, um dadurch bei Innovationen auch weiterhin eine führende Rolle zu spielen. Innovative Produkte, insbesondere in den Bereichen Onkologie und Gastroenterologie, sowie die Präsenz von Takeda in Schwellenmärkten sind die aktuellen Wachstumsmotoren des Unternehmens. Rund 30.000 Mitarbeiter setzen sich bei Takeda für die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten ein und arbeiten in über 70 Ländern mit den Partnern von Takeda im Gesundheitswesen zusammen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.takeda.com/newsroom/.

Wichtiger Hinweis Diese Mitteilung ist nicht dazu bestimmt, Wertpapiere, ob gemäß dieser Mitteilung oder anderweitig, zu erwerben, zu zeichnen, zu verkaufen oder zu veräußern, und stellt auch keinen Teil eines Angebots, einer Einladung oder Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf dar.

Die Verbreitung dieser Mitteilung in Ländern außerhalb des Vereinigten Königreichs oder Japans kann durch Gesetze oder Vorschriften beschränkt sein; daher sollten sich Personen, die in den Besitz dieser Mitteilung gelangen, über diese Beschränkungen informieren und sie entsprechend einhalten. Jede Nichteinhaltung dieser Beschränkungen kann eine Verletzung der Wertpapiergesetze oder -vorschriften der jeweils relevanten Rechtsordnung darstellen.

Veröffentlichung auf der Website Gemäß Regel 26.1 des Kodex wird eine Kopie dieser Mitteilung (vorbehaltlich bestimmter Einschränkungen für Personen mit Wohnsitz in Ländern, deren Rechtsordnung Beschränkungen vorsehen) auf der Website von Takeda unter www.takeda.com/investors/offer-for-shire bis spätestens 12.00 Uhr (Londoner Zeit) am Geschäftstag nach dem Datum dieser Mitteilung zur Verfügung gestellt. Der Inhalt der Website, auf die in dieser Mitteilung verwiesen wird, wird nicht in diese Mitteilung aufgenommen und ist nicht Teil dieser Mitteilung.

Offenlegungspflichten des Kodex Gemäß Regel 8.3(a) des Kodex muss jede Person, die an 1 % oder mehr einer Gattung relevanter Wertpapiere einer Zielgesellschaft oder eines Börsenanbieters interessiert ist (wobei es sich um einen anderen Anbieter als einen Anbieter handelt, für den bekannt gegeben wurde, dass sein Angebot ausschließlich in bar erfolgt oder wahrscheinlich erfolgen wird), nach Beginn der Angebotsfrist und, falls später, nach der Bekanntgabe, in der ein Börsenanbieter erstmals identifiziert wird, eine Offenlegung der Eröffnungsposition (Opening Position Disclosure) vornehmen. Eine Offenlegung der Eröffnungsposition muss Angaben über die Anteile der Person und die Short-Positionen sowie die Zeichnungsrechte für alle relevanten Wertpapiere von (i) der Zielgesellschaft und (ii) einem oder mehreren Börsenanbietern enthalten. Eine Offenlegung der Eröffnungsposition durch eine Person, für die Regel 8.3(a) gilt, muss spätestens um 15.30 Uhr (Londoner Zeit) am 10. Geschäftstag nach Beginn der Angebotsfrist und gegebenenfalls spätestens um 15.30 Uhr (Londoner Zeit) am 10. Geschäftstag nach der Bekanntmachung, in der ein Börsenanbieter erstmals genannt wird, erfolgen. Relevante Personen, die mit den betreffenden Wertpapieren der Zielgesellschaft oder eines Börsenanbieters vor Ablauf der Frist für die Offenlegung einer Eröffnungsposition handeln, müssen stattdessen eine Offenlegung von Transaktionen (Dealing Disclosure) vornehmen.

Gemäß Regel 8.3(b) des Kodex muss jede Person, die an 1 % oder mehr einer Gattung relevanter Wertpapiere der Zielgesellschaft oder eines Börsenanbieters interessiert ist, eine Offenlegung von Transaktionen vornehmen, wenn sie mit relevanten Wertpapieren der Zielgesellschaft oder eines Börsenanbieters handelt. Eine Offenlegung von Transaktionen muss Angaben zu dem betreffenden Geschäft sowie zu den Anteilen und Short-Positionen der Person und den Rechten zum Bezug von relevanten Wertpapieren (i) der Zielgesellschaft und (ii) des/der Börsenanbieter(s) enthalten, es sei denn, diese Angaben wurden zuvor gemäß Regel 8 veröffentlicht. Eine Offenlegung von Transaktionen durch eine Person, für die Regel 8.3(b) gilt, muss bis spätestens 15.30 Uhr (Londoner Zeit) an dem auf den Tag des jeweiligen Handels folgenden Geschäftstag erfolgen.

Wenn zwei oder mehr Personen aufgrund einer formellen oder informellen Vereinbarung gemeinsam handeln, um eine Beteiligung an relevanten Wertpapieren einer Zielgesellschaft oder eines Börsenanbieters zu erwerben oder zu kontrollieren, gelten sie als eine einzige Person im Sinne von Regel 8.3.

Die Offenlegung von Eröffnungspositionen muss ebenfalls seitens der Zielgesellschaft und seitens jedes Bieters erfolgen, und die Offenlegung von Transaktionen muss ebenfalls seitens der Zielgesellschaft, seitens jedes Bieters und aller mit ihnen gemeinsam handelnden Personen erfolgen (siehe Regeln 8.1, 8.2 und 8.4).

Einzelheiten über die Zielgesellschaft und die Bietergesellschaften, für deren Wertpapiere die Offenlegung von Eröffnungspositionen und die Offenlegung von Transaktionen erforderlich ist, sind in der Offenlegungstabelle (Disclosure Table) auf der Website des Panels unter folgender Adresse abrufbar: www.thetakeoverpanel.org.uk; dort finden sich auch Angaben zur Anzahl der ausgegebenen Wertpapiere, des Beginns der Angebotsfrist und der ersten Identifizierung eines Bieters. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie zu einer Offenlegung der Eröffnungsposition oder einer Offenlegung von Transaktionen verpflichtet sind, sollten Sie die Market Surveillance Unit des Panels unter der Nummer +44 (0)20 7638 0129 kontaktieren.

###

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Takeda Pharmaceutical Company Limited

13.06.2020 Takeda veröffentlicht positive Daten aus klinischer Studie zur Evaluierung des oral verabreichten NINLARO™ (Ixazomib) als Erstlinien-Erhaltungstherapie beim multiplen Myelom
12.06.2020 Takeda wählt zwei neue Partner für das jährliche globale CSR-Programm (Corporate Social Responsibility) zur Unterstützung starker Gesundheitssysteme und des Zugangs zu Gesundheitsversorgung in Entwicklungsländern
11.06.2020 Takeda veräußert Sparte für rezeptfreie Produkte und ausgewählte Nebenprodukte in der Region Asien-Pazifik für bis zu 278 Mio. US-Dollar an Celltrion
31.05.2020 Takeda präsentiert Daten aus dem klinischen Studienprogramm ICLUSIG® (Ponatinib) mit möglichen Auswirkungen auf die Behandlungspraxis für die chronische Phase der CML
30.05.2020 Europäische Kommission entbindet Takeda von Verpflichtung zur Veräußerung des Shire-Pipelineverbunds SHP647
29.05.2020 Takeda gibt überzeugende Daten aus der Phase-II-Studie mit Pevonedistat plus Azacitidin bei Patienten mit erhöhtem MDS-Risiko bekannt
24.05.2020 US-amerikanische FDA erteilt Zulassung für Takedas ALUNBRIG® (Brigatinib) als Erstlinienbehandlung für Patienten mit seltenen und schweren Formen von Lungenkrebs
20.05.2020 Takeda unterstreicht mit Datenpräsentationen auf bevorstehenden virtuellen wissenschaftlichen Tagungen die Breite seines Onkologie-Portfolios und seine wachsende Entwicklungspipeline
16.05.2020 Takeda beschleunigt Transformation: Solide Ergebnisse für GJ2019 stärken Vertrauen in die Wachstumsdynamik für GJ2020
15.05.2020 Europäische Kommission erteilt Zulassung für ADCETRIS® (Brentuximab-Vedotin) zur Behandlung erwachsener Patienten mit zuvor unbehandelten systemischen anaplastischen großzelligen Lymphomen
28.04.2020 Takeda erhält FDA-Breakthrough-Therapy-Status für Mobocertinib (TAK-788) zur Behandlung von NSCLC-Patienten mit EGFR-Exon-20-Insertionsmutationen
09.04.2020 Europäische Kommission erteilt Zulassung für ALUNBRIG® (Brigatinib) von Takeda als Erstlinientherapie bei ALK-positivem NSCLC
07.04.2020 Globale Plasma-Führungskräfte arbeiten zusammen, um die Entwicklung einer potenziellen COVID-19-Hyperimmuntherapie zu beschleunigen
06.04.2020 Takeda verabschiedet Vergütungsrichtlinien für Führungskräfte
06.04.2020 Takeda erhält positive CHMP-Stellungnahme für ADCETRIS® (Brentuximab Vedotin) in Kombination mit CHP (Cyclophosphamid, Doxorubicin und Prednison) für die Behandlung erwachsener Patienten mit zuvor unbehandeltem, systemischem...

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Medien- und Investorenkontakte:

Takeda (Investor Relations)
Takashi Okubo
takeda.ir.contact@takeda.com
+81 3 3278 2306 (Japan)

Takeda (Medien – in Japan)
Kazumi Kobayashi
kazumi.kobayashi@takeda.com
+81 3 3278 2095 (Japan)

Takeda (Medien – außerhalb Japans)
Elissa Johnsen
Elissa.Johnsen@takeda.com
+1 312 285 3203 (USA)

Tsuyoshi Tada
Tsuyoshi.Tada@takeda.com
+1 617 551 2933 (USA)






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen