Takeda gibt bekannt, dass die erste Zwischenanalyse der Phase-3-Studie zu oral verabreichtem Ixazomib bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem multiplem Myelom den primären Endpunkt des verbesserten progressionsfreien Überlebens erreicht hat.

(10.02.2015, Pharma-Zeitung.de) CAMBRIDGE, Massachusetts, und OSAKA, Japan - Copyright by Business Wire - Takeda Pharmaceutical Company Limited

Takeda Pharmaceutical Company Limited (TSE:4502) gab heute bekannt, dass die randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte, zulassungsrelevante Phase-3-Studie TOURMALINE-MM1, mit der die Sicherheit und Wirksamkeit von Ixazomib, dem ersten oral verabreichten Proteasominhibitor, bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem multiplem Myelom (MM) geprüft werden, den primären Endpunkt des verbesserten progressionsfreien Überlebens erreicht hat, wie zum Zeitpunkt der ersten vorgegebenen Zwischenanalyse ermittelt wurde. In der Studie lebten die mit dem Prüfpräparat Ixazomib plus Lenalidomid und Dexamethason behandelten Patienten signifikant länger ohne Verschlechterung der Erkrankung verglichen mit Patienten, die ein Placebo plus Lenalidomid/Dexamethason erhielten.

Die Wirksamkeits- und Sicherheitsdaten wurden von einem unabhängigen Datenprüfungsausschuss (IDMC) geprüft. Takeda beabsichtigt, diese Daten den Gesundheitsbehörden weltweit im Rahmen der Marktzulassungsanträge vorzulegen.

„Wir freuen uns sehr über das Ergebnis dieser Zwischenanalyse der zulassungsrelevanten Studie und wir sind sehr gespannt auf die Möglichkeiten, die der Prüfwirkstoff Ixazomib für Patienten mit multiplem Myelom bereithält“, erklärte Dr. Dixie-Lee Esseltine, MD, FRCPC, Vice President, Oncology Clinical Research, Takeda. „Wir danken den Patienten und Prüfern für ihr Engagement und ihre fortgesetzte Mitwirkung an der laufenden klinischen Auswertung von Ixazomib.“

Über die Studie TOURMALINE-MM1

TOURMALINE-MM1 (n=722) ist eine internationale, randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte klinische Studie zum Vergleich von Wirksamkeit und Sicherheit zweier Therapien, die bis zum Fortschreiten der Erkrankung angewendet werden: Ixazomib plus Lenalidomid und Dexamethason gegenüber Placebo plus Lenalidomid und Dexamethason, jeweils bei erwachsenen Patienten mit rezidiviertem und/oder refraktärem MM.

Die Probanden wiesen eine bestätigte MM-Diagnose auf, hatten sich bereits mindestens einer bzw. bis zu drei früheren Therapien unterzogen und erfüllten weitere vorgegebene Teilnahmekriterien. Patienten, die gegen Lenalidomid oder Therapien auf der Basis von Proteasomhemmern refraktär waren, wurden von der Teilnahme ausgeschlossen.

Über Ixazomib

Ixazomib (MLN9708) ist ein oral verabreichtes proteasomhemmendes Prüfpräparat, das zurzeit bei multiplem Myelom (MM), systemischer Leichtketten (AL)-Amyloidose und anderen malignen Erkrankungen geprüft wird. Ixazomib wurde im Jahr 2011 in den USA und Europa die Ausweisung als Arzneimittel für seltene Leiden (Orphan-Drug-Status) bei MM und im Jahr 2012 in den USA und Europa bei AL-Amyloidose zuerkannt. Im Jahr 2014 wurde Ixazomib von der US-amerikanischen FDA als „Breakthrough Therapy“ (bahnbrechende Therapie) für rezidivierte und/oder refraktäre AL-Amyloidose eingestuft. Es ist zudem der erste oral verabreichte Proteasominhibitor, der in klinischen Studien der Phase III geprüft wird. Weltweit sind vier Phase-III-Studien im Gang: TOURMALINE-MM1 zur Prüfung von Ixazomib gegenüber Placebo in Kombination mit Lenalidomid und Dexamethason bei rezidiviertem und/oder refraktärem MM; TOURMALINE-AL1 zur Prüfung von Ixazomib plus Dexamethason bei Patienten mit rezidivierter oder refraktärer Leichtketten (AL)-Amyloidose; TOURMALINE-MM2 zur Prüfung von Ixazomib gegenüber Placebo in Kombination mit Lenalidomid und Dexamethason bei Patienten mit neu diagnostiziertem MM und TOURMALINE-MM3 zur Prüfung von Ixazomib gegenüber Placebo als Erhaltungstherapie bei Patienten mit neu diagnostiziertem MM nach einer Induktionstherapie und autologen Stammzellentransplantation. Weitere Informationen über die laufenden Phase-III-Studien erhalten Sie unter www.clinicaltrials.gov.

Über Takeda

Takeda ist ein in Osaka (Japan) ansässiges, global tätiges Forschungsunternehmen mit Fokus auf Pharmazeutika. Als größtes Pharmaunternehmen in Japan und als einer der globalen Marktführer der Branche hat sich Takeda der Aufgabe verschrieben, durch maßgebliche Innovationen im medizinischen Bereich die Verbesserung der Gesundheit von Menschen auf der ganzen Welt voranzubringen. Zusätzliche Informationen zu Takeda stehen auf der Website des Unternehmens unter www.takeda.com zur Verfügung.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Takeda Pharmaceutical Company Limited

13.06.2020 Takeda veröffentlicht positive Daten aus klinischer Studie zur Evaluierung des oral verabreichten NINLARO™ (Ixazomib) als Erstlinien-Erhaltungstherapie beim multiplen Myelom
12.06.2020 Takeda wählt zwei neue Partner für das jährliche globale CSR-Programm (Corporate Social Responsibility) zur Unterstützung starker Gesundheitssysteme und des Zugangs zu Gesundheitsversorgung in Entwicklungsländern
11.06.2020 Takeda veräußert Sparte für rezeptfreie Produkte und ausgewählte Nebenprodukte in der Region Asien-Pazifik für bis zu 278 Mio. US-Dollar an Celltrion
31.05.2020 Takeda präsentiert Daten aus dem klinischen Studienprogramm ICLUSIG® (Ponatinib) mit möglichen Auswirkungen auf die Behandlungspraxis für die chronische Phase der CML
30.05.2020 Europäische Kommission entbindet Takeda von Verpflichtung zur Veräußerung des Shire-Pipelineverbunds SHP647
29.05.2020 Takeda gibt überzeugende Daten aus der Phase-II-Studie mit Pevonedistat plus Azacitidin bei Patienten mit erhöhtem MDS-Risiko bekannt
24.05.2020 US-amerikanische FDA erteilt Zulassung für Takedas ALUNBRIG® (Brigatinib) als Erstlinienbehandlung für Patienten mit seltenen und schweren Formen von Lungenkrebs
20.05.2020 Takeda unterstreicht mit Datenpräsentationen auf bevorstehenden virtuellen wissenschaftlichen Tagungen die Breite seines Onkologie-Portfolios und seine wachsende Entwicklungspipeline
16.05.2020 Takeda beschleunigt Transformation: Solide Ergebnisse für GJ2019 stärken Vertrauen in die Wachstumsdynamik für GJ2020
15.05.2020 Europäische Kommission erteilt Zulassung für ADCETRIS® (Brentuximab-Vedotin) zur Behandlung erwachsener Patienten mit zuvor unbehandelten systemischen anaplastischen großzelligen Lymphomen
28.04.2020 Takeda erhält FDA-Breakthrough-Therapy-Status für Mobocertinib (TAK-788) zur Behandlung von NSCLC-Patienten mit EGFR-Exon-20-Insertionsmutationen
09.04.2020 Europäische Kommission erteilt Zulassung für ALUNBRIG® (Brigatinib) von Takeda als Erstlinientherapie bei ALK-positivem NSCLC
07.04.2020 Globale Plasma-Führungskräfte arbeiten zusammen, um die Entwicklung einer potenziellen COVID-19-Hyperimmuntherapie zu beschleunigen
06.04.2020 Takeda verabschiedet Vergütungsrichtlinien für Führungskräfte
06.04.2020 Takeda erhält positive CHMP-Stellungnahme für ADCETRIS® (Brentuximab Vedotin) in Kombination mit CHP (Cyclophosphamid, Doxorubicin und Prednison) für die Behandlung erwachsener Patienten mit zuvor unbehandeltem, systemischem...

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Takeda Pharmaceutical Company Limited
Elizabeth Pingpank, +1-617-444-1495
elizabeth.pingpank@takeda.com
oder
Corporate Communications Dept., +81-3-3278-2037






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen