Biotech Synergy erwirbt Aktiva im Bereich des Phase 2-positiven Multi-Epitope-NSCLC-Krebsimpfstoffs und zugehörige Patente

(18.04.2011, Pharma-Zeitung.de) SAN DIEGO, Kalifornien (USA) - Copyright by Business Wire - Biotech Synergy

Das Ziel: einen „serienmäßigen“ gebrauchsfertigen therapeutischen Impfstoff für Patienten mit Lungenkrebs auf den Markt zu bringen

BiotechSynergy hat die Aktivaübertragung des Portfolios im Zusammenhang mit Multi-Epitope-Krebsimpfstoffprodukten, vormals als EP-2101 bekannt, und Krebsepitopen abgeschlossen. Emile Loria, M.D., ehemaliger Präsident und Chief Business Officer von IDM und ehemaliger Präsident & CEO von Epimmune, ist die Gründerin von Biotech Synergy.

„Uns ist es gelungen, sehr schnell die zentralen Kompetenzen zu reaktivieren, die benötigt werden, um diese Möglichkeit zur Impfung gegen Krebs während der Zeit bei Epimmune zu entwickeln. Wir sind nun bereit, um diese Möglichkeit mit verschiedenen potenziellen Partnern in Europa und den USA zu erörtern“, sagte Dr. Emile Loria, Geschäftsführer bei Biotech Synergy.

„Die Immuntherapie macht bei den Behandlungsplänen von Krebs immer größere Fortschritte, dies demonstrieren die aktuellen Erfolge von Dendreon und BMS. EP-2101 besteht aus 10 Peptiden und ist ein frei verfügbarer gebrauchsfertiger therapeutischer Impfstoff für die HLA-A2-Bevölkerung, die 45 Prozent der weltweiten NSCLC-Patienten (100.000 Patienten in den USA) darstellt“, so Mike Nicolaou, der an der Erstellung der 10-Peptiden-Impfstoffformulierung beteiligt war.

Über EP-2101

Der EP-2101-Krebsimpfstoffkandidat, der in der Phase-2- Studie eingesetzt wird, enthält neun CTL-Epitope aus vier tumorassoziierten Antigenen (TAA). Bei zweien handelt es sich um eigene native Epitope und bei sieben um modifizierte oder analoge Epitope. Die Verträglichkeit gegenüber TAA, was ein Versagen des Immunsystems in Bezug auf die Erkennung des Krebses als erkranktes Gewebe darstellt, wird mittels dieser analogen Epitope verhindert, wodurch die Stärke der T-Zell-Antwort vergrößert wird. Die nicht-verblindete, nicht-randomisierte Phase-2-Studie wurde mit dem Ziel entwickelt, das Gesamtüberleben während eines Jahres und die Impfstoffsicherheit, mit der Impfstoffimmunogenizität als sekundärem Endpunkt, bei HLA-A2-positiven Patienten mit Stadium IIIb, IV oder rezidivem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) zu bewerten. Achtundsechzig Patienten wurden für die erste Studie angemeldet (dreiundsechzig wurden behandelt). Die Patienten mussten ebenfalls ein Tumorvolumen von weniger als 125 cm2 haben, wobei in Bezug auf vorherige Chemotherapien keine Einschränkungen bestanden.

60 Prozent der mit EP-2101 behandelten Patienten überlebten das erste Jahr, verglichen mit 49 Prozent einer Patientengruppe, die HLA-A2-negativ, aber ansonsten vergleichbar war. Durchschnittlich überlebten Patienten, die mit EP-2101 behandelt wurden, 583 Tage, im Vergleich zu 361 Tagen bei Patienten in der Kontrollgruppe. 91 Prozent der Patienten, die mit EP-2101 behandelt und die auf die Immunantwort hin getestet wurden, verfügten über eine messbare Antwort auf mindestens einen der Epitope, die in dem Impfstoff enthalten waren, wobei 64 Prozent auf mindestens drei der Epitope antworteten. (Journal of Clinical Oncology, Ausgabe 26, Nummer 27, 20. Sept. 2008, Dr. John Nemunaitis et al.).

Über Lungenkrebs

Lungenkrebs ist nach wie vor ein großes Gesundheitsproblem mit einer sehr hohen Sterblichkeitsrate und stellt die Hauptursache für Todesfälle aufgrund von Krebserkrankungen in den USA dar. Laut der American Cancer Society werden im Jahr 2010 etwa 222.580 neue Fälle von Lungenkrebs in den USA diagnostiziert, und geschätzte 157.000 Patienten werden an den Folgen des Lungenkrebses sterben.

Über Biotech Synergy

Biotech Synergy hat in San Diego die notwendigen Kompetenzen erlangt, um diesen vielversprechenden Multi-Epitope-Krebsimpfstoff bis auf die letzte Entwicklungsstufe zu bringen. Im Gegensatz zu dem individualisierten Impfstoff von Dendreaon besteht EP-2101 aus 10 Peptiden und ist ein frei verfügbarer gebrauchsfertiger Impfstoff für die HLA-A2-Bevölkerung, die 45 Prozent der weltweiten NSCLC-Patienten (100.000 Patienten in den USA und 100.000 Patienten in Europa) darstellt.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

BiotechSynergy
Emile Loria, M.D.
+1 858-342-1061 Mobil
+1 858-459-6689 Büro
emileloria@biotechsynergygroup.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE