IAVI gratuliert ihrem CEO

(09.03.2011, Pharma-Zeitung.de) NEW YORK - Copyright by Business Wire - International AIDS Vaccine Initiative

Seth Berkley wurde zum neuen CEO von GAVI ernannt

Die International AIDS Vaccine Initiative (IAVI) gratuliert Seth Berkley, ihrem Gründer, President und CEO, zu seiner Ernennung zum CEO der Global Alliance for Vaccines and Immunization (GAVI). Das Board of Directors von GAVI, eine Organisation, die sich für die Verbesserung des Zugangs zu Impfstoffen in armen Ländern einsetzt, gab heute die Ernennung von Berkely zu ihrem CEO bekannt. „Das ist eine hervorragende Chance für Berkley und ein logischer nächster Schritt. Wir wünschen ihm alles Gute“, kommentierte Paul Klingenstein, Chairman des Board of Directors von IAVI.

Berkley hat IAVI im Jahr 1996 gegründet. Seitdem hat die Organisation Ressourcen im Wert von 897 Millionen US-Dollar für die Erforschung und Entwicklung von AIDS-Impfstoffen beschafft; sich dafür eingesetzt, dass die Entwicklung eines Impfstoffs gegen AIDS auf der internationalen Agenda bleibt; ein Netzwerk klinischer Forschungszentren in Afrika und Indien geschaffen und aufrechterhalten; neun AIDS-Impfstoffkandidaten in klinischen Studien in elf Ländern getestet und maßgeblich zur Beantwortung der Frage beigetragen, wie Impfstoffe entwickelt werden können, die Antikörper induzieren, welche ein breites Spektrum von HIV-Varianten neutralisieren. „Die Vision und Schaffenskraft von Berkley ermöglichten es IAVI, zu wachsen und sich zu einer erfolgreichen Organisation zu entwickeln. Berkley verlässt die Organisation in hervorragendem Zustand“, so Klingenstein weiter. „Die Frage lautet jetzt nicht mehr, ob es einen AIDS-Impfstoff geben wird, sondern wann, und IAVI befindet sich in einer ausgezeichneten Position, die Wissenschaft voranzubringen, mit dem Ziel, einen wirksamen, für alle zugänglichen Impfstoff bereitzustellen.“

„Ich freue mich auf meine neue Rolle bei GAVI, bin jedoch natürlich sehr traurig darüber, eine Organisation zu verlassen, die mir sehr am Herzen liegt. Mein Weggang von IAVI zu einem Zeitpunkt, zu dem die Wissenschaft im Bereich AIDS-Impfstoffe vielversprechendere Ergebnisse denn je liefert, ist daher mit Wehmut verbunden. Ich freue mich auf die Zeit, wenn Impfungen gegen HIV in die Liste der verfügbaren Impfstoffe von GAVI aufgenommen werden“, merkte Berkley an. „Es war eine große Ehre, mit all den hervorragenden Mitarbeitern zusammenzuarbeiten, deren Mission die Entwicklung eines Impfstoffs gegen AIDS ist. Insbesondere möchte ich den großzügigen Geldgebern von IAVI, den freiwilligen Studienteilnehmern und unseren wissenschaftlichen Mitarbeitern danken.“

„Berkley hat sich unermüdlich und extrem effektiv für die Entwicklung eines Impfstoffs gegen AIDS eingesetzt“, erklärte David Cook, der Chief Operating Officer von IAVI. „Wir sind überzeugt, dass er in seiner Position bei GAVI weiterhin als entschiedener Verfechter auftreten wird.“

Berkley bleibt voraussichtlich bis Ende Juni President und CEO von IAVI. Das Board of Directors von IAVI wird einen Plan für den Amtswechsel erstellen. „Angesichts des aktuellen Momentums in der AIDS-Impfstoffentwicklung und des Beitrags, den IAVI dazu geleistet hat, bietet ein Wechsel die Möglichkeit, die Organisation durch eine neue herausragende Führungspersönlichkeit weiter zu stärken“, führte Klingenstein aus. „Das Board freut sich darauf, diese Herausforderung zu bewältigen.“

Informationen zur IAVI

Die International AIDS Vaccine Initiative (IAVI) ist eine international tätige gemeinnützige Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Entwicklung sicherer, wirksamer, zugänglicher und präventiver HIV-Impfstoffe zur weltweiten Verwendung sicherzustellen. Die 1996 gegründete und in 25 Ländern tätige Organisation erforscht und entwickelt gemeinsam mit ihren Partnern Impfstoffkandidaten. Zu den Sach- und Geldgebern gehören die Bill & Melinda Gates Foundation, die Foundation for the National Institutes of Health, der James B. Pendleton Charitable Trust, die John D. Evans Foundation, die Starr Foundation; die Regierungen von Kanada, Dänemark, Indien, Irland, Japan, der Niederlande, von Norwegen, Spanien, Schweden, Großbritannien und der USA; die baskische autonome Regierung (Spanien), die Europäische Union sowie das National Institute of Allergy and Infectious Diseases und die New York City Economic Development Corporation; multilaterale Organisationen wie die Weltbank und der OPEC-Fonds für Internationale Entwicklung; Unternehmen wie BD (Becton, Dickinson & Co.), Bristol-Myers Squibb, Continental Airlines, The Gilead Foundation, GlaxoSmithKline, Google Inc., Pfizer Inc. und Thermo Fisher Scientific Inc.; führende wohltätige AIDS-Organisationen wie Broadway Cares/Equity Fights AIDS und zahlreiche großzügige Privatpersonen weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter www.iavi.org.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von International AIDS Vaccine Initiative

08.07.2011 Margaret McGlynn wird Präsidentin und CEO von IAVI

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

International AIDS Vaccine Initiative
Lisa Beyer
Senior Vice President, Public Affairs
212-847-1090
lbeyer@iavi.org






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE