Was tun bei einer Mandelentzündung?

(24.02.2011, Pharma-Zeitung.de) Die akute Mandelentzündung, oder Angina tonsillaris, wird meist durch Bakterien hervorgerufen. Dabei handelt

es sich um eine Infektion der Gaumenmandeln. Vor allem Kinder, aber auch Jugendliche erkranken häufiger als

Erwachsene an einer Entzündung der Mandeln.

Die Mandeln spielen eigentlich nur in den ersten drei Lebensjahren eine wichtige Rolle im Körper. Sie sind mitunter

dafür zuständig das Immunsystem auszubilden, damit der Organismus lernt, sich gegen krankheitsverursachende

Viren und Bakterien zu schützen und diese abzuwehren. Nach dem dritten Lebensjahr bilden sich die Mandeln

wieder zurück und erfüllen keinen bedeutenden Zweck mehr.

Ursachen der Mandelentzündung

Man unterscheidet die akute und die chronische Mandelentzündung. Bei der akuten Mandelentzündung handelt

es sich um eine plötzlich auftretende Entzündung der Mandeln, die häufig durch Bakterien verursacht wird.

Sind die Gaumenmandeln dauerhaft aufgrund von Bakterien entzündet handelt es sich um eine chronische

Mandelentzündung, welche jedoch meist keine Beschwerden hervorruft. Ist das Immunsystem durch eine Krankheit

oder auch Stress geschwächt, haben Bakterien wie die Streptokokken oder Pneumokokken leichtes Spiel sich auf

den Gaumenmandeln anzusiedeln und zu vermehren, wo sie dann die Entzündung hervorrufen. Tritt diese akute

Mandelentzündung häufiger auf, vernarbt mit der Zeit das Gewebe um die Mandeln, wodurch sich Bakterien noch

leichter festsetzen können und es kann zur chronischen Mandelentzündung kommen.

Symptome der Mandelentzündung

Beinahe jeder wird die unangenehmen Symptome einer akuten Mandelentzündung kennen: Halsschmerzen, die sich

meist beim Schlucken noch verstärken und geschwollene Lymphknoten im Halsbereich, geschwollene und gerötete

Gaumenmandeln mit eitrigen Belägen, Fieber, Heiserkeit und in manchen Fällen auch Kopfschmerzen. Oft strahlen

die Schmerzen auch bis hin zu den Ohren und der ganze Hals- und Rachenbereich fühlt sich schmerzhaft entzündet

an. Wer unter einer chronischen Mandelentzündung leidet, verspürt meist nur leichte Schluckbeschwerden oder hat

dauerhaft geschwollene Halslymphknoten, jedoch tritt eine akute Entzündung der Mandeln dann häufig in kürzeren

Zeitabständen auf.

Behandlung der Mandelentzündung

Bis eine akute Mandelentzündung wieder vollständig ausgeheilt ist, können durchaus zwei Wochen vergehen.

Gegen die Schmerzen und die Halsentzündung können leicht betäubende Lutschpastillen helfen. Es sollte viel

getrunken werden, vor allem Wasser und Kamillentee, denn dieser beruhigt die gereizten Schleimhäute. Auf stark

gewürzte Speisen sowie Fruchtsäfte sollte man verzichten, da diese die Schleimhäute noch mehr reizen würden. Ist

das Fieber sehr hoch, können schmerz- und fiebersenkende Medikamente eingenommen werden. Tritt die akute

Mandelentzündung häufiger auf oder ist sehr stark ausgeprägt, wird meist ein Antibiotikum verschrieben um die

Heilung zu unterstützen und die Bakterien zu bekämpfen.

Das Entfernen der Mandeln kann dann sinnvoll sein, wenn die Entzündung chronisch ist oder die akute

Mandelentzündung häufiger auftritt.

Weitere Information, sowie hilfreiche Medikamente zur Behandlung einer Mandelentzündung erhalten Sie unter

www.arzneimittel.de


Über medivendis.de- Agentur für Gesundheitsmarketing

www.arzneimittel.de - So geht Gesundheit heute! ++ Die Neugestaltung der Versandapotheke arzneimittel.de bietet

kompetenten Service in modernem Design. Denn insbesondere auf Service und persönliche Beratung wird Wert gelegt. Dem

Kunden ist es bei offenen Fragen möglich, über eine pharmazeutische Hotline mit qualifiziertem Fachpersonal zu sprechen

und sich umfassend beraten zu lassen. Dieses Portal stellt eine innovative, zentrale und ausführliche Informationsplattform

rund um Gesundheit, Medizin und Arzneimittel dar. Dem User wird hierfür eine Vielzahl produkt- und indikationsspezifischer

Zusatzinformationen bereitgestellt. Denn nur wer gut informiert ist, sorgt richtig für seine Gesundheit. arzneimittel.de

ist die Versandapotheke der St. Ursula Apotheke, München. Das Portal ist Ihre neue deutsche Versandapotheke rund um

Gesundheit und Medizin, Arzneimittel und Medikamente, Kosmetik- und Pflegeartikel, Ernährung und Nahrungsergänzung

sowie Homöopathie und Naturheilkunde. Es verbindet dabei einen State-Of-The-Art Onlineshop mit einem umfassenden

gesundheitlichen Informationssystem.

www.medivendis.de - Ihre Agentur für Gesundheitsmarketing ++ medivendis versteht sich als ganzheitlicher Lösungsanbieter

im Gesundheitsbereich zwischen Marketing, Öffentlichkeitsarbeit/Presse, Technologie und rechtlichen Möglichkeiten. Gerade

in der heutigen Zeit unterliegt der Gesundheitsmarkt folgenschweren Umwälzungen. Aber eben diese Veränderungen bergen

enormes Potential für einzelne Unternehmen, sofern man es versteht die Zeichen der Zeit zu erkennen und praxis-orientierte

und rechtlich fundierte Lösungsansätze zu verfolgen und letztendlich auch zu realisieren.

www.juravendis.de - Ihre tägliche Portion Recht ++ juravendis Rechtsanwälte ist eine Rechtsanwaltssozietät, die sich auf

das Gesundheitsrecht und die gesundheitsnahen Bereiche des Medien- und Wirtschaftsrechts spezialisiert. Die Kanzlei

berät Unternehmen der Gesundheitsbranche zu deren spezifischen gesundheitsrechtlichen Fragestellungen, beispielsweise

zur Abgrenzung der unterschiedlichen Gesundheitsprodukte (Arzneimittel / Lebensmittel / Kosmetika / Futtermittel /

Biozidprodukte etc.), zur Kennzeichnung und Bewerbung von Gesundheitsprodukten, insbesondere Health Claims, sowie zum

Apothekenrecht, zu Fragen der Pharmadistribution und des Arzneimittelpreisrechts.

Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von medivendis.de- Agentur für Gesundheitsmarketing

24.04.2012 OVG Münster entscheidet zur E-Zigarette: Wer dampft, konsumiert kein Arzneimittel
18.01.2012 Die Health-Claims-Verordnung - Zwischen Verzweiflung und Hoffnung
18.01.2012 Abgrenzung reloaded, News zur Unterscheidung von Arzneimitteln und Lebensmitteln
18.01.2012 Diätetische Lebensmittel und bilanzierte Diäten - Eine erste Annäherung
17.01.2012 BGH zum Zusatzstoffrecht: (k)ein Befreiungsschlag?
16.01.2012 Randomisierte Doppelblindstudien für bilanzierte Diäten ein Muss!
13.01.2012 Mini-Boni bei RX-Arzneimitteln: Jetzt endgültig gerichtlich abgesegnet?
12.01.2012 Nur Händler oder schon Hersteller? Aktuelles zum Parallelimport von Medizinprodukten
11.01.2012 Abgrenzung Medizinprodukte – Arzneimittel: Menetekel aus Münster
11.01.2012 VG Köln: Händedesinfektionsmittel sind keine Arzneimittel, sondern Biozide
30.11.2011 Das Jahr 2012 aus rechtlicher Sicht: Was erwartet die Lebensmittelindustrie?
29.11.2011 Zubehör zu Medizinprodukten: Reicht eine unterstützende Zweckbestimmung?
28.11.2011 Quo vadis, Nahrungsergänzungsmittel?
15.11.2011 Health Claims Verordnung: Rechtsschutz gegen Entscheidungen der EU-Kommission
08.11.2011 Neues Textilienrecht: Ab sofort in Kraft, ab Mai 2012 zu beachten

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

medivendis.de
Daniela Raiml
Marketing & PR
Herzog-Otto-Weg 39
85604 Zorneding
Tel.: +49 (0)8106 377 89 0
Fax.: +49 (0)8106 377 89 29
Daniela.Raiml@medivendis.de
http://www.medivendis.de




Anhang

www.arzneimittel.de – So geht Gesundheit heute!
Dateityp: JPG
Größe: 46.05 kb
Abmessungen:
800 x 277 Pixel
» Download



Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE