Weniger Distributoren auf dem russischen Pharmamarkt?

(25.05.2011, Pharma-Zeitung.de) Abgeordnete der Staatsduma schlagen gesetzliche Verankerung des Großhandelsbereichs des russischen Pharmamarkts vor.

Zu vorgeschlagenen direkten Maßnahmen im Rahmen der „Optimierung der pharmazeutischen Logistik“ zählen: Einführung von Stammkapitalquoten für Distributoren, Abstimmung der erforderlichen Produktpalette für jeden einzelnen Großhändler und die Verpflichtung von Großhändlern zum Abschluss direkter Verträge mit Pharmaherstellern. Weiterhin wird die Schaffung bzw. Auswahl aus den bereits vorhandenen Playern eines einheitlichen Logistikoperators als effektiv gesehen, dessen Aufgabe in der Bedienung von Staatsaufträgen bestehen soll. Außerdem soll der europäische Standard GDP (Good Distribution Practice) eingeführt werden.

Der Gesetzesvorschlag kann als Berichtigung zum Bundesgesetz Nr. 61 „Über den Umlauf von Arzneimitteln“ oder als eigenständige Regierungsverordnung umgesetzt werden.

Nach Einschätzungen von Pharmexpert betrug der Umfang des russischen Pharmamarkts im Jahre 2010 ca. 12,7 Mrd. € (ein Plus von 13% im Vergleich zu 2009). Auf dem Markt sind 500 bis 700 Distributoren aktiv, wobei die zehn größten – SIA International Ltd, Protek, Katren, ROSTA, Alliance Healthcare, „R-Pharm“, Oriola, Biotec, Puls und Imperia-Pharma - untereinander bis zu 80% des Markts aufteilen.

Im Vergleich zu westeuropäischen, US amerikanischen oder japanischen Märkten ist die Anzahl von Distributoren in Russland überflüssig hoch – so die Initiatoren des Vorschlags. Die zwischengeschalteten Strukturen würden die Produktkosten erhöhen, den Finanzfluss erschweren und die Lager- und Transportbedingungen von Arzneimitteln verschlechtern. Dank vorgeschlagenen Maßnahmen soll die Distributorenzahl verringert werden.


Über Bundesverband deutsch-russischer Unternehemer e.V.

Der Bundesverband Deutsch-Russischer Unternehmer e.V. steht für

nachhaltige, länderübergreifende, wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Deutschland, Russland und weiteren GUS-Staaten.

Unsere Stärken sind innovative und praxisnahe Lösungen zur Markterschließung,

Marktkenntnis sowie Kontakte zu Wirtschaft und Politik.

Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Maxim Gozman
Projektentwicklung, Koordination
Bundesverband deutsch-russischer Unternehmer e.V.
Friedenstr. 41-43
44139 Dortmund
Tel: +49 231 95297317
Mobil: +49 1797844521
Fax: +49 231 9509404
Web: www.bdru.de




Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE