Areteia Therapeutics kündigt weitere 75 Millionen US-Dollar in Serie A-Finanzierung für orales Dexpramipexol bei eosinophilem Asthma an

(13.02.2024, Pharma-Zeitung.de) CHAPEL HILL, North Carolina - Copyright by Business Wire - Areteia Therapeutics, Inc.


Erste Serie A-Kapitalerhöhung in Höhe von 350 Millionen US-Dollar zur Finanzierung des Areteia-Phase-III-Entwicklungsprogramms für Dexpramipexol bei eosinophilem Asthma, einschließlich drei laufender klinischer Phase-III-Studien


Die zusätzlichen Mittel in Höhe von 75 Millionen US-Dollar werden eine signifikante Ausweitung des bestehenden Programms unterstützen, einschließlich einer Ausweitung der klinischen Entwicklung auf Japan und mehrere weitere globale Märkte, einer Expansion der Herstellungsaktivitäten und eines zusätzlichen Lebenszyklusmanagements, einschließlich der Entwicklung einer einmal täglich zu verabreichenden Formulierung.


Viking Global Investors und Marshall Wace schließen sich dem Syndikat an


Areteia Therapeutics, Inc. („Areteia“) gab heute eine zusätzliche Serie-A-Finanzierung in Höhe von 75 Millionen US-Dollar bekannt, um den Ausbau des laufenden Phase-III-Entwicklungsprogramms für Dexpramipexol bei eosinophilem Asthma zu unterstützen, womit sich die gesamte Serie-A-Finanzierung auf 425 Millionen US-Dollar erhöht. Viking Global Investors und Marshall Wace treten dem ursprünglichen Investorenkonsortium bei, das von Bain Capital Life Sciences unter Beteiligung von Access Biotechnology, GV, ARCH Venture Partners, Saturn Partners, Sanofi, Maverick Capital und Population Health Partners geführt wird.


Mit dem zusätzlich beschafften Kapital wird eine signifikante Ausweitung des laufenden Phase-III-Programms finanziert, darunter die Ausweitung der klinischen Entwicklung in Japan sowie in mehreren zusätzlichen globalen Märkten, die Ausweitung der Produktionsaktivitäten und ein zusätzliches Life-Cycle-Management inklusive der Entwicklung einer einmal täglich zu verabreichenden Formulierung.


„Wir freuen uns sehr, dass führende Biotech-Investoren wie Viking Global Investors und Marshall Wace dem Syndikat beigetreten sind. Ihre Investition in Areteia baut unsere bereits starke Kapitalposition weiter aus“, so Jorge Bartolome, President und Chief Executive Officer von Areteia. „Wir sind begeistert von der starken Resonanz in dieser Investitionsrunde, da unser Phase-III-Programm bei eosinophilem Asthma weiterhin hervorragende Fortschritte verzeichnet.“


Über Areteia Therapeutics


Areteia Therapeutics, Inc. (areteiatx.com) ist ein Biotechnologieunternehmen in der klinischen Phase, das neuartige Entzündungs- und Immunologie-Therapien entwickeln und auf den Markt bringen will, die Patienten, die an Atemwegserkrankungen leiden, helfen, ihre Krankheit besser zu kontrollieren und ihr Leben wieder besser zu meistern. Unser Hauptaugenmerk liegt zunächst auf der Entwicklung des ersten potenziellen oral zu verabreichenden Medikaments zur Behandlung von schwerem eosinophilem Asthma.


Areteias wichtigster Medikamentenkandidat ist Dexpramipexol. Im Fall seiner Zulassung ist Dexpramipexol der erste orale Eosinophilen-Reifungshemmer seiner Klasse, der durch Reduzierung der Eosinophilen im Blut und im Gewebe auf eosinophile Entzündungen abzielt.


Areteia wurde von Population Health Partners und Knopp Biosciences gegründet. Ein Konsortium führender Investoren aus der Biowissenschaftsbranche sowie strategischer Investoren unter der Leitung von Bain Capital Life Sciences und mit Beteiligung von Access Biotechnology, GV, ARCH Venture Partners, Saturn Partners, Sanofi, Maverick Capital und Population Health Partners hat eine Serie-A-Finanzierung in Höhe von 350 Millionen US-Dollar zugesagt. Damit soll Areteia gegründet und Dexpramipexol durch die klinischen Phase-3-Studien gebracht werden, die kommerzielle Versorgung sichergestellt und potenzielle Medikamente der nächsten Generation entwickelt werden. Viking Global Investors, Marshall Wace und das ursprüngliche Syndikat haben nun 75 Millionen US-Dollar für eine Erweiterung der Finanzierung zugesagt. Damit beläuft sich die Gesamtfinanzierung der Serie A jetzt auf insgesamt 425 Millionen US-Dollar.


In Kooperation mit Validae Health, der Entwicklungseinheit von Population Health Partners, hat Areteia die späte Entwicklungsphase von Dexpramipexol zur Behandlung von eosinophilem Asthma mit drei klinischen Phase-3-Studien angestoßen.


Über Dexpramipexol


Dexpramipexol ist ein oral einzunehmendes, niedermolekulares Medikament zur Senkung der Eosinophilen, das sich derzeit in Phase III der Entwicklung zur Behandlung von eosinophilem Asthma befindet. Wie anhand von Zellkulturen und menschlichen Biopsien nachgewiesen wurde, hemmt Dexpramipexol die Reifung von Eosinophilen im Knochenmark und senkt dadurch die Eosinophilenspiegel im peripheren Blut. In einer kürzlich durchgeführten Phase-II-Studie mit Patienten, die an mittelschwerem bis schwerem eosinophilem Asthma leiden, führte die Behandlung mit Dexpramipexol bei allen getesteten Dosierungen zu einer signifikanten, dosisabhängigen Verringerung der absoluten Eosinophilenzahl im Blut im Vergleich zu Placebos. Die Verträglichkeit von Dexpramipexol war in der Studie gut, unerwünschte Reaktionen hielten sich in den Behandlungs- und Placebogruppen die Waage, es gab keine schwerwiegenden unerwünschten Reaktionen und keine unerwünschten Reaktionen, die zum Absetzen der Behandlung führten.


Über eosinophiles Asthma


Asthma beeinträchtigt weltweit das Leben von mehr als 250 Millionen Menschen. Mehr als die Hälfte aller Asthmapatienten leidet an eosinophilem Asthma, das durch ein Überangebot an Eosinophilen, einer bestimmten Art weißer Blutkörperchen, in Blut und Gewebe verursacht wird. Oral eingenommenes Dexpramipexol hemmt die Reifung der Eosinophilen und senkt dadurch deren Konzentration. Damit wirkt es ähnlich wie die derzeit zugelassenen injizierbaren biologischen Anti-IL-5/5R-Therapien, die einen klinischen Nutzen durch die Senkung der Eosinophilen aufweisen. Der Markt für Biologika gegen Asthma wird derzeit auf rund 8 Milliarden US-Dollar geschätzt, wobei der Anteil der biologischen IL-5-Therapien an dieser Summe bei 4 Milliarden US-Dollar liegt. Sollte Dexpramipexol als erstes oral verabreichtes Präparat auf dem Markt zugelassen werden, könnte es eine überzeugende Alternative zu injizierbaren Biologika darstellen und möglicherweise den Einsatz gezielter Therapien zur Behandlung der eosinophilen Entzündung bei Asthma Typ 2 erweitern.


Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Areteia Therapeutics, Inc.

15.02.2024 Areteia Therapeutics gibt Ernennung von Daniel Becker, M.D., Ph.D. in Areteia Board of Directors bekannt
04.01.2024 Areteia Therapeutics auf der 42. jährlichen J.P. Morgan Healthcare Conference am Dienstag, 9. Januar 2024, vertreten
03.08.2023 Areteia Therapeutics gibt die Publikation von Phase-II-Daten zu oralem Dexpramipexol bei eosinophilem Asthma bekannt
07.09.2022 Ian Read wird Vorstandsvorsitzender von Areteia Therapeutics

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Mark KrestonMark.Kreston@areteiatx.com

Tamsin BerryTamsin.Berry@areteiatx.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen