Auf der SABCS 2021 vorgestellte Analyse bestätigt die Fähigkeit von MammaPrint® und BluePrint® zur Vorhersage der Behandlungsergebnisse nach einer neoadjuvanten Chemotherapie

(10.12.2021, Pharma-Zeitung.de) IRVINE (Kalifornien) und AMSTERDAM - Copyright by Business Wire - Agendia, Inc.


Daten zeigen die Bedeutung serieller Genomtests zur angemessenen Anpassung von Brustkrebsbehandlungsplänen


Agendia, Inc. weltweit führend im Bereich der Präzisionsonkologie bei Brustkrebs, hat heute für MammaPrint® und BluePrint® auf dem San Antonio Breast Cancer Symposium 2021 (SABCS 2021) Daten vorgestellt, die ihre Fähigkeit zur Vorhersage der Behandlungsergebnisse nach einer neoadjuvanten Chemotherapie (NAC) für die Patientinnen zeigen.


Das Poster mit dem Titel MammaPrint and BluePrint are prognostic of outcome following neoadjuvant chemotherapy (MammaPrint und BluePrint prognostizieren das Behandlungsergebnis nach einer neoadjuvanten Chemotherapie) präsentiert Ergebnisse, die zeigen, dass MammaPrint und BluePrint präzise mit der Chemosensitivität und den Ergebnissen mit Blick auf die mit einer NAC behandelten Patientinnen korrelierten. Die Untersuchung wurde in Zusammenarbeit mit dem Cedars-Sinai Medical Center durchgeführt.


Insbesondere wurde etwa einer von vier Tumoren, die vor der NAC als MammaPrint High Risk (Luminal B) eingestuft waren, bei der Gewebeanalyse nach der Behandlung schließlich als MammaPrint Low Risk (Luminal A) klassifiziert. Für Patientinnen, bei denen die Tumore in MammaPrint Low Risk reklassifiziert wurden, ergaben sich im Vergleich zu Patientinnen, die nach der Behandlung weiterhin ein hohes Risiko hatten, bessere Fünfjahresergebnisse. Die Daten deuten auf die Rolle hin, die serielle Genomtests spielen können, um die richtige Klassifizierung von Brustkrebstumoren nach einer NAC-Behandlung festzulegen und den Behandlungsplan und die Prognose für die einzelnen Frauen somit künftig angemessen zu gestalten.


„Durch eine vor und nach einer NAC stattfindende Analyse des Gewebes von Patientinnen mit Resterkrankung per MammaPrint und BluePrint gewinnen wir neue Erkenntnisse über den klinischen Nutzen und die potenziellen Auswirkungen auf Behandlungsentscheidungen angesichts der biologischen Veränderungen, die nach dem ersten Eingriff auftreten können“, sagte Alice P. Chung, MD, Division of Surgical Oncology, Department of Surgery, Cedars-Sinai Medical Center. „Eine präzise genomische Klassifizierung eines Tumors ist insbesondere mit Blick auf diese Ergebnisse von entscheidender Bedeutung, denn einer von vier Hochrisikotumoren wurden in Niedrigrisikotumore reklassifiziert – und diese Einblicke können erheblichen Einfluss auf unsere Behandlungsplanungsgespräche mit Patientinnen haben.“


Die auf der SABCS 2021 vorgestellte Analyse umfasst Daten von 128 Frauen (Durchschnittsalter 50 Jahre) mit Brustkrebs im frühen Stadium (EBC), I-III, aller klinischen Subtypen, die zwischen 2007 und 2016 am Cedars-Sinai Medical Center mit einer NAC behandelt wurden. Von den 111 vorbehandelten Tumoren hatten als per MammaPrint eingestufte Hochrisikotumore eine signifikant höhere Rate des pathologisch vollständigen Ansprechens (pCR) als Tumore mit niedrigem Risiko. Bei Tumoren mit diskordanten MammaPrint-Ergebnissen zwischen den Proben vor und nach der Behandlung wurde ausschließlich eine Reklassifizierung von Hochrisiko zu Niedrigrisiko beobachtet. Für BluePrint ergeben sich sehr konsistente Ergebnisse zwischen den Proben vor und nach der NAC-Behandlung (92 % Konkordanz). Eine Reklassifizierung trat nur in der HER2-Typ-Kohorte entsprechend der bekannten Heterogenität bei klinisch HER2-positiven Tumoren auf.


„Die neoadjuvante Chemotherapie ist der Behandlungsstandard für die Erstbehandlung bestimmter Brustkrebsarten und es wird angenommen, dass das klinische Ansprechen auf die Therapie bei vielen Frauen prognostische Implikationen hat. Diese Studie erläutert die weiteren Informationen, die unsere Genomtests mit Blick auf das Ansprechen auf die Therapie und die Prognose liefern“, sagte William Audeh, MD, Chief Medical Officer bei Agendia und einer der Studienautoren. „Während Veränderungen im MammaPrint-Risikoindex bei der Behandlung eindeutig mit dem Ergebnis assoziiert sind, sollte auch die Konsistenz der per BluePrint ermittelten Ergebnisse vor und nach der Behandlung mit neoadjuvanter Chemotherapie betont werden. Diese Daten sind ein weiterer Beleg für die präzisen Prognosen der Tests und bekräftigen, wie wichtig genomische Informationen in unserem Bestreben sind, bessere Biomarker bei mit einer neoadjuvanten Chemotherapie behandelten Patientinnen zu identifizieren.“


Künftige Studien untersuchen die Auswirkung der NAC auf das Transkriptom bei Brustkrebs und dessen Zusammenhang mit klinischen Behandlungsergebnissen.


Über Agendia


Agendia ist ein Präzisions-Onkologieunternehmen, das sich auf die Optimierung der Behandlungsplanung konzentriert, indem das Unternehmen Diagnose- und Informationslösungen der nächsten Generation für Ärzte bereithält, die zu einer Verbesserung der Behandlungsergebnisse und Lebensqualität von Brustkrebspatientinnen weltweit beitragen. Das Unternehmen bietet derzeit zwei kommerziell erhältliche genomische Profiling-Tests, die Chirurgen, Onkologen und Pathologen unterstützen, die Behandlungen von Frauen an entscheidenden Punkten ihrer Krankheitsgeschichte zu personalisieren.


MammaPrint® ist ein 70-Gen-Brustkrebs-Rezidiv-Test, der zusammen mit anderen klinisch- pathologischen Faktoren das spezifische Brustkrebs-Rezidivrisiko von Patienten bestimmen kann. BluePrint® ist ein molekularer Subtypisierungstest mit 80 Genen, der die zugrunde liegende Biologie des Brustkrebs einer bestimmten Patientin zur Bereitstellung von Informationen über das Verhalten, die langfristigen Prognose und das potentielle Ansprechen auf eine systemische Therapie dieses Brustkrebses ermittelt. Zusammen liefern MammaPrint® und BluePrint® ein umfassendes Bild des Brustkrebses einer einzelnen Patientin, sodass Ärzte den besten Behandlungsplan objektiv auswählen können.


Weitere Informationen über die Assays von Agendia und laufende Studien finden Sie unter www.agendia.com.


Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Agendia, Inc.

06.06.2022 Agendia präsentiert Daten aus der FLEX Real World Evidence-Studie auf sieben Postern auf dem ASCO-Kongress 2022 und stellt die Leistungsfähigkeit seines Brustkrebs-Genomprojekts mit 30.000 Patientinnen vor
06.06.2022 Agendia präsentiert auf dem ASCO-Jahreskongress 2022 Daten, die auf eine neue Signatur bei der ImPrint-Immuntherapievorhersage und eine Erweiterung der Nützlichkeit der proprietären Genomtests zur Identifizierung von Patientinnen hinweisen, die ...
26.05.2022 Agendia erreicht historischen Meilenstein mit der Aufnahme von 10.000 Patientinnen in FLEX, die bisher größte, prospektive Real-World-Evidence-Studie (RWE) für Patientinnen mit Brustkrebs im Frühstadium
03.05.2022 Agendia legt auf der ASCO 2022 robuste Datensätze zu fortschrittlicher Brustkrebsversorgung vor
03.05.2022 Agendia präsentiert auf dem ESMO-Kongress Breast Cancer 2022 die Zugänglichkeit und Erschwinglichkeit von MammaPrint® und BluePrint® in Europa
17.03.2022 Agendia beruft Elizabeth Hanna zur Executive Vice President und Chief Commercial Officer und stärkt damit die globale Marktwachstumsstrategie des Unternehmens
07.02.2022 Studie von Agendia zeigt, dass MammaPrint® und BluePrint® das gesamte Spektrum der Biologie von Brustkrebserkrankungen im Frühstadium erfassen und somit eine hochgradig individualisierte Behandlung ermöglichen
13.01.2022 Agendia bringt Digital MammaPrint auf den brasilianischen Markt
11.01.2022 Agendia geht mit Illumina in Partnerschaft, um genomische Tests zur Behandlung von Brustkrebs zu erweitern
07.01.2022 Agendia ernennt Suja Chandrasekaran und Scott Mendel zu Mitgliedern seines Board of Directors – gestärkte Beratergruppe unterstützt Dynamik des Unternehmen
10.12.2021 Spotlight Poster von Agendia bestätigt auf SABCS 2021-Symposium die Nützlichkeit von BluePrint® als Biomarker-Subtypisierungstest zur Entscheidungsunterstützung bei der neoadjuvanten Chemotherapie
10.12.2021 Agendia präsentiert Daten auf der Brustkrebskonferenz SABCS 2021, die zeigen, dass MammaPrint® und BluePrint® über klinische Faktoren hinaus die genomischen Unterschiede zwischen HR+ HER2-Brustkrebs bei schwarzen und weißen Frauen zuverlässiger...
07.06.2021 Der MammaPrint®-Test von Agendia ist der erste, der in der NSABP B-42-Studie nachweislich den Nutzen einer erweiterten endokrinen Behandlung prognostizieren kann
05.06.2021 Analyse der MINDACT-Studie bestätigt, dass MammaPrint extrem indolente Ultra-Low-Risk-Brustkarzinome genau identifiziert
05.06.2021 ASCO 2021: Podiumspräsentation zur FLEX-Studie von Agendia zeigt klinische und molekulare Unterschiede bei Tumoren afroamerikanischer und kaukasischer Patientinnen mit HR-positivem Brustkrebs ...

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Terri ClevengerWestwicke/ICR Healthcare PRTel: 203.856.4326 Terri.Clevenger@westwicke.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen