BIOCAD erschließt europäischen Markt

(26.05.2017, Pharma-Zeitung.de) SANKT PETERSBURG, Russland - Copyright by Business Wire - BIOCAD

Das Biotechnologieunternehmen BIOCAD plant eine internationale Expansion: Über eine Partnerschaft mit Finnland soll der europäische Markt erschlossen werden. Dieses Partnerprogramm beinhaltet eine Zusammenarbeit in den Bereichen Bildung, Grundlagenwissenschaften und kommerzielle Produktion. Insgesamt sind Investitionen von mehr als 25 Mio. Euro über einen Zeitraum von 7 Jahren vorgesehen.

Das erste europäische Werk sowie gemeinsame wissenschaftliche Projekte sollen in Turku an der Südwestküste Finnlands angesiedelt werden. Diese Entscheidung wurde von der Universität Turku, der Abo Academi University und Turku Science Park Ltd. unterstützt. Neben führenden Bildungseinrichtungen aus dem Life-Science-Bereich hat hier eines der wichtigsten biopharmazeutischen Cluster der EU seinen Sitz. Am 23. Mai 2017 wurde ein allgemeines Partnerschaftsabkommen im Rahmen des russisch-finnischen Kongresses unterzeichnet. In nächster Zukunft soll sich die Kooperation auch auf die Bereiche Medizin und Business Development erstrecken.

Dmitry Morozov, CEO bei BIOCAD, erklärte: „Das wichtigste Ziel unserer Präsenz in Turku ist die gemeinsame Arbeit an wissenschaftlichen Projekten und Forschungsinitiativen im Bereich der Immun-Onkologie. BIOCAD ist schon sehr lange auf diesem Fachgebiet tätig und konzentriert sich in Zukunft auf die Weiterentwicklung innovativer Moleküle für die EU.“

Zum jetzigen Zeitpunkt hat BIOCAD bereits sieben Moleküle für die europäischen Märkte entwickelt. Diese Moleküle kommen bei der Behandlung von Krebs- und Autoimmunerkrankungen wie Melanom, Brust-, Magen-, Nieren-, Lungenkrebs, rheumatoide Arthritis und Multiple Sklerose zum Einsatz – im Baltikum sehr schwierige Therapiegebiete.

Das Unternehmen schafft dabei neue Technologiearbeitsplätze für Absolventen der Universität Turku. Die Personalpolitik von BIOCAD sieht eine Zusammenarbeit in der Weiterbildung und Förderung junger Talente vor.

BIOCAD sieht in dem Kooperationsprogramm, mit dem die Erfordernisse von Patienten besser abgedeckt werden sollen, ein großes Potential.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von BIOCAD

26.04.2018 BIOCAD: Interleukin-17-Hemmer zeigt bei Psoriasis-Patienten hohe Wirksamkeit nach einjähriger Therapie
08.12.2017 Krebsforschung als Kunst: BIOCAD demonstriert die Verwendung von HeLa-Zellen in der Onkologieforschung.
29.11.2017 BIOCAD nimmt den neuen Produktionsstandort in Nordafrika in Betrieb
05.07.2017 BIOCADs Rituximab-Biosimilar bald in Indien zugelassen
30.03.2017 BIOCAD liefert sein Medikament zur Behandlung von Blutkrebs weiterhin nach Vietnam
06.03.2017 ACHTUNG - KORREKTUR : Volltext der Pressemitteilung folgt: BIOCAD: Erstes Biosimilar von Interferon beta-1a erhält Zulassung in Russland
03.03.2017 BIOCAD: Erstes Biosimilar von Interferon beta-1a erhält Zulassung in Russland
13.10.2016 Biotechnologieunternehmen BIOCAD meldet Start von klinischen Phase-2-Studien mit einem innovativen Arzneimittel zur Therapie der schweren Psoriasis
12.07.2016 BIOCAD: Medikament für fortgeschrittene rheumatoide Arthritis in Russland entwickelt
05.07.2016 BIOCAD: Sri-lankanisches Gericht weist Klage von F. Hoffmann-La Roche ab, den Vertrieb von Trastuzumab und Bevacizumab aus BIOCAD-Herstellung zu verbieten
30.03.2016 BIOCAD exportiert erstmals Pharmazeutika nach Sri Lanka
23.03.2016 Innovatives russisches Arzneimittel mobilisiert menschliches Immunsystem im Kampf gegen Krebs
21.01.2016 BIOCAD gibt das erste vom Gesundheitsministerium der Russischen Föderation zugelassene Trastuzumab Biosimilar bekannt
19.01.2016 BIOCAD: Russlands einziges Projekt für die Lieferung lokaler Hightech-Krebsmedikamente ins Ausland wird mit der ersten Auslieferung nach Vietnam fortgesetzt

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

BIOCAD
Irina Kenyukhova
Tel.: +7 (812) 3804933, Durchwahl 632
E-Mail kenyukhova@biocad.ru






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE