BIOCAD liefert sein Medikament zur Behandlung von Blutkrebs weiterhin nach Vietnam

(30.03.2017, Pharma-Zeitung.de) SANKT PETERSBURG, Russland - Copyright by Business Wire - BIOCAD

Im März erhielt das Biotechnologieunternehmen BIOCAD die Erlaubnis, das stark nachgefragte Medikament - das Biosimilar Rituximab - zum zweiten Mal nach Vietnam zu liefern. Das bedeutet, dass die Partner von BIOCAD lokale Krankenhäuser weiterhin mit dem russischen Produkt beliefern und die Patienten Zugang zu der erschwinglichen und wirksamen Behandlung in Vietnam erhalten.

BIOCAD wird Ende des dritten /Anfang des vierten Quartals 2017 ein dauerhaftes Registrierungszertifikat für das Medikament erhalten. Damit kann das Unternehmen das Produkt aus Russland ohne Beschränkungen exportieren.

Eins der strategischen Ziele von BIOCAD ist die internationale Expansion und der Eintritt in einen neuen Markt ist immer ein Erfolg. Vietnam gehört zu den Schwerpunktmärkten des Unternehmens, da es eine der am stärksten wachsenden Volkswirtschaften in Südostasien ist.

Das von BIOCAD entwickelte und hergestellte Biosimilar Rituximab wurde bereits auf internationalen Märkten wie Südostasien, dem Mittleren Osten und den GUS-Ländern eingeführt. Bis Ende 2017 soll das Medikament auf den indischen und sri-lankischen Markt kommen.

Über das Unternehmen

BIOCAD ist ein weltweit führendes, innovatives Biotechnologieunternehmen aus Russland. Seine hervorragenden Leistungen gründen auf den erstklassigen Forschungs- und Entwicklungszentren, den modernen biotechnologischen Produktionsanlagen sowie der präklinischen und klinischen Forschungsinfrastruktur, die internationalen Standards entsprechen.

BIOCAD ist ein im gesamten Zyklus der Arzneimittelentwicklung und -herstellung tätiges Unternehmen, das eine hochwertige pharmazeutische Entwicklung in allen Phasen sicherstellt - von der neuen Gentechnik bis zur kommerziellen Großproduktion und weiterer Vermarktungsunterstützung. Das Unternehmen bietet Originalpräparate und Generika zur Behandlung komplexer Erkrankungen wie Krebs, HIV, multiple Sklerose, Hepatitis-C-Infektionen und andere Krankheiten.

Das Unternehmen beschäftigt rund 1.200 Mitarbeiter, darunter mehr als 450 Forscher. 2016 erzielte es einen Umsatz von mehr als 14 Milliarden Rubel und der Gesamtwert seiner internationalen langfristigen Verträge betrug 850 Millionen US-Dollar. BIOCAD hat Partnerschaften und Tochtergesellschaften in den USA, Brasilien, China, Indien und weiteren Ländern gegründet.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von BIOCAD

26.04.2018 BIOCAD: Interleukin-17-Hemmer zeigt bei Psoriasis-Patienten hohe Wirksamkeit nach einjähriger Therapie
08.12.2017 Krebsforschung als Kunst: BIOCAD demonstriert die Verwendung von HeLa-Zellen in der Onkologieforschung.
29.11.2017 BIOCAD nimmt den neuen Produktionsstandort in Nordafrika in Betrieb
05.07.2017 BIOCADs Rituximab-Biosimilar bald in Indien zugelassen
26.05.2017 BIOCAD erschließt europäischen Markt
06.03.2017 ACHTUNG - KORREKTUR : Volltext der Pressemitteilung folgt: BIOCAD: Erstes Biosimilar von Interferon beta-1a erhält Zulassung in Russland
03.03.2017 BIOCAD: Erstes Biosimilar von Interferon beta-1a erhält Zulassung in Russland
13.10.2016 Biotechnologieunternehmen BIOCAD meldet Start von klinischen Phase-2-Studien mit einem innovativen Arzneimittel zur Therapie der schweren Psoriasis
12.07.2016 BIOCAD: Medikament für fortgeschrittene rheumatoide Arthritis in Russland entwickelt
05.07.2016 BIOCAD: Sri-lankanisches Gericht weist Klage von F. Hoffmann-La Roche ab, den Vertrieb von Trastuzumab und Bevacizumab aus BIOCAD-Herstellung zu verbieten
30.03.2016 BIOCAD exportiert erstmals Pharmazeutika nach Sri Lanka
23.03.2016 Innovatives russisches Arzneimittel mobilisiert menschliches Immunsystem im Kampf gegen Krebs
21.01.2016 BIOCAD gibt das erste vom Gesundheitsministerium der Russischen Föderation zugelassene Trastuzumab Biosimilar bekannt
19.01.2016 BIOCAD: Russlands einziges Projekt für die Lieferung lokaler Hightech-Krebsmedikamente ins Ausland wird mit der ersten Auslieferung nach Vietnam fortgesetzt

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

BIOCAD
Irina Kenyukhova
Telefon: +7 (812) 3804933, Durchwahl 632
E-Mail kenyukhova@biocad.ru






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE