Ehemaliger US-amerikanischer Surgeon General Dr. Richard Carmona ins Board of Directors von NJOY Electronic Cigarettes berufen

(25.03.2013, Pharma-Zeitung.de) SCOTTSDALE, Arizona - Copyright by Business Wire - NJOY

Dr. Carmona genießt hohes Ansehen für seine Forschungsarbeiten und Empfehlungen zur Minimierung der Auswirkungen des Passivrauchs

NJOY, der vorrangige Anbieter elektronischer Zigaretten in Amerika, gab heute bekannt, dass Dr. Richard Carmona, M.D., M.P.H., FACS, in das Board of Directors von NJOY berufen und zum Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Beirates (Scientific Advisory Committee) ernannt worden sei. Dr. Carmona war 2002 vom US-Präsidenten als 17. Surgeon General (Leiter des öffentlichen Gesundheitsdienstes) der Vereinigten Staaten nominiert und vom US-Senat einstimmig bestätigt worden und bekleidete dieses Amt bis 2006. Carmona wird das Unternehmen in strategischen Fragen der öffentlichen Gesundheit und in aufsichtsrechtlichen Angelegenheiten beraten. Außerdem wird er für die Forschungsarbeit von NJOY zur Reduzierung der potenziellen Gesundheitsschädlichkeit elektronischer Zigaretten zuständig sein.

Als einer der führenden US-amerikanischen Experten im Bereich der öffentlichen Gesundheit ist Carmona bestens geeignet, an diesen Bemühungen mitzuwirken. Carmona bringt ein umfangreiches Fachwissen bezüglich der schädlichen Auswirkungen des Passivrauchens zu NJOY mit, die in dem von ihm verfassten und 2006 veröffentlichten Grundsatzbericht des Surgeon General zu den gesundheitlichen Auswirkungen des Passivrauchens ausgeführt sind.

NJOY ist bestrebt, mit Aufsichtsbehörden und Ärzten zusammenzuarbeiten, um die Forschungsarbeit und wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Kategorie der elektronischen Zigarette voranzutreiben.

„Dr. Carmona ist ein bedeutendes neues Mitglied im Board von NJOY und wir freuen uns sehr, dass er sich einverstanden erklärt hat, in dieser wertvollen Rolle für unser Unternehmen tätig zu sein“, erklärte Craig Weiss, Chief Executive Officer von NJOY. „Seine Fachkenntnisse werden von kritischer Bedeutung sein, wenn wir unsere Bemühungen verstärken, stimmige und wirksame Vorschriften in dieser Kategorie sicherzustellen und das Bewusstsein für E-Zigaretten als echte Alternative bei erwachsenen Tabakkonsumenten zu erhöhen. Bei NJOY sind wir stolz darauf, in diesem Verfahren eine führende Rolle zu spielen, und wir sind überzeugt, dass unsere Produkte potenziell in der Lage sind, herkömmliche Zigaretten zu verdrängen.“

„NJOY ist ein verantwortungsbewusster und offensichtlich führender Anbieter in der wachsenden und wichtigen Branche für elektronische Zigaretten, und ich bin beeindruckt, welche Vorrangstellung wissenschaftlichen Erkenntnissen hier zugemessen wird. Das Unternehmen hat ein klares Verständnis der Bedeutung, die die fortgesetzte wissenschaftliche Auseinandersetzung und Forschung heute und in Zukunft bei der Mitgestaltung des regulatorischen Umfeldes und der öffentlichen Gesundheit spielen“, so Carmona. „Ich bin überzeugt davon, dass es von wesentlicher Bedeutung ist, dass wir erwachsenen Rauchern eine hochwertige, innovative Alternative zu herkömmlichen Zigaretten bieten. Derzeit vorliegenden Daten zufolge sind elektronische Zigaretten möglicherweise in sehr ernst zu nehmender Weise in der Lage, die Gesundheitsschäden zu begrenzen. Und NJOY ist entschlossen, die wissenschaftlichen Erkenntnisse auf diesem Gebiet weiterzuentwickeln. Ich freue mich auf meine Zusammenarbeit mit NJOY in dieser bedeutenden Rolle.“

Carmona verfügt über ausgedehnte Erfahrungen in den Bereichen öffentliche Gesundheit, klinische Wissenschaften und Verwaltungsaufgaben im Gesundheitswesen. Er hat bereits diverse Posten im medizinischen Umfeld bekleidet und ist der erste Distinguished Professor of Public Health am Mel and Enid Zuckerman College of Public Health der University of Arizona. Des Weiteren diente er in der U.S. Army und in den U.S. Army Special Forces. Für seinen militärischen Einsatz im Vietnam-Krieg wurden ihm zwei Purple Hearts und zwei Bronze Stars verliehen.

In seiner Rolle als 17. Surgeon General wurde Carmona in den Rang des Vice Admiral erhoben. Hier konzentrierte er sich in erster Linie auf Prävention, Bereitschaftsplanung, Disparitäten im Gesundheitswesen, Kompetenz in Gesundheitsfragen und globale Gesundheit. In seinem 2006 erstellten Bericht, der bei Befürwortern der öffentlichen Gesundheit und der Kontrolle des Tabakkonsums starke Zustimmung fand, stellte er fest, dass fast die Hälfte aller nicht-rauchenden Amerikaner noch immer regelmäßig dem Passivrauch ausgesetzt seien. Abschließend gelangte er zu dem Schluss, dass eine jegliche Exposition gegenüber Passivrauch ein Risiko für Nichtraucher darstelle und diese daher nur durch einen Stopp des Rauchens in geschlossenen Räumen wirksam geschützt werden könnten.

Über NJOY:

NJOY ist die beliebteste Marke für elektronische Zigaretten in Amerika und gilt aufgrund klassenbester Produkte, innovativer Technologie, besserer Markendarstellung, eines erfahrenen Geschäftsleitungsteams und höchst verantwortlicher Geschäftspraktiken branchenweit als „Goldstandard“. Für die Technologie des Unternehmens wurde bereits ein Patent angemeldet. NJOY ist der erste unabhängige Anbieter elektronischer Zigaretten, der das US-weit anerkannte „We Card“-Programm befürwortet und dem Manufacturers Advisory Council angehört, um zu verhindern, dass seine Produkte von Jugendlichen unterhalb des Mindestalters genutzt werden. NJOY-Produkte sind derzeit in fast 60.000 Läden in den gesamten USA und zunehmend auch in anderen Ländern erhältlich. NJOY bietet diverse elektronische Zigarettenprodukte, die für den Einmalgebrauch bestimmt oder wiederaufladbar sind. Die Produkte sind für erwachsene Raucher gedacht und bieten Nikotin mit einem reichhaltigen Tabak- oder Mentholgeschmack, ohne Tabakrauch oder -geruch zu erzeugen. Angaben von Nielsen über C-Stores zufolge ist das Hauptprodukt von NJOY, der NJOY KING, die meistverkaufte elektronische Zigarette im US-Einzelhandel. NJOY hat seinen Hauptgeschäftssitz in Scottsdale im US-Bundesstaat Arizona. Weitere Informationen über NJOY-Produkte erhalten Sie unter www.NJOY.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Sloane & Co.
Michelle Peters, (212) 446-1889
mpeters@sloanepr.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE