Erfolgreiche Anwendung der preCARDIA-Technologie von Abiomed in früher Machbarkeitsstudie

(13.01.2022, Pharma-Zeitung.de) DANVERS, Massachusetts, USA - Copyright by Business Wire - Abiomed, Inc.


Abiomed (NASDAQ: ABMD) gibt die vielversprechenden Ergebnisse der erstmaligen Anwendung des preCARDIA-Systems beim Menschen im Rahmen einer frühen Machbarkeitsstudie bekannt. Das preCARDIA-System verbessert die Entstauung bei Patienten mit akuter dekompensierter Herzinsuffizienz (ADHF) durch eine intermittierende Okklusion der oberen Hohlvene. Die Ergebnisse der Studie wurden diese Woche in der Fachpublikation Circulation: Heart Failure veröffentlicht.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220112005320/de/

The preCARDIA system is placed in the heart to intermittently occlude the superior vena cava. (Graphic: Business Wire)


Obwohl Pharmazeutika für die Behandlung der Herzinsuffizienz verfügbar sind, ist die Erkrankung bei Patienten über 65 Jahren die häufigste Ursache für Krankenhausaufenthalte. Diuretika können dazu beitragen, die Symptome der Herzinsuffizienz zu lindern und die Herzfunktion zu verbessern, indem sie die Flüssigkeitsstauung verringern. Allerdings brauchen Diuretika eine gewisse Zeit, bis sie wirken. Bei Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz sind sie unter Umständen nicht wirksam. preCARDIA senkt den Füllungsdruck, wenn das Blut in das Herz und die Lungen eintritt, wodurch die Herz- und Nierenfunktion potenziell verbessert wird. Das Produkt ist eine potenzielle Therapie für Patienten, die nicht auf Diuretika ansprechen. Von den rund eine Million jährlich in den USA hospitalisierten ADHF-Patienten trifft dies bei ca. 300.000 Patienten zu.


Im Rahmen der multizentrischen, prospektiven, einarmigen frühen Machbarkeitsstudie VENUS-HF wurden 30 Patienten mit ADHF untersucht, die 12 bzw. 24 Stunden lang mit preCARDIA behandelt wurden. Der primäre Endpunkt war eine Zusammenfassung der wichtigsten Nebenwirkungen nach 30 Tagen. Die Studie lieferte folgende Ergebnisse:



  • Keine geräte- oder verfahrensbedingten schwerwiegenden Nebenwirkungen bei 100 % der Patienten (n = 30/30)


  • Erfolgreiche Platzierung, Aktivierung und Entfernung von preCARDIA bei 97 % der Patienten (n = 29/30)


  • Senkung des rechten Vorhofdrucks um 34 % gegenüber dem Ausgangswert (p < 0,001)


  • Senkung des pulmonal-kapillären Verschlussdrucks (PCWP) um 27 % gegenüber dem Ausgangswert (p < 0,001)


  • Anstieg der Urinausscheidung um 130 % gegenüber den Werten vor der Behandlung (p < 0,01)


  • Anstieg der Netto-Flüssigkeitsausscheidung um 156 % gegenüber den Werten vor der Behandlung (p < 0,01)


„Die Studie erfüllte die Endpunkte hinsichtlich Sicherheit und Machbarkeit und zeigt erstmals das Potenzial von preCARDIA, bei Patienten mit ADHF den kardialen Füllungsdruck schnell zu senken und die Urinausscheidung durch intermittierende Okklusion der oberen Hohlvene zu steigern“, so Navin Kapur, MD, Hauptautor der Studie und geschäftsführender Direktor des CardioVascular Center for Research and Innovation am Tufts Medical Center.


Die Ergebnisse stützen die Erweiterung der Studien zu preCARDIA. Im November genehmigte die US-amerikanische Aufsichtsbehörde FDA (Food and Drug Administration) die Erweiterung der frühen Machbarkeitsstudie von preCARDIA um 30 weitere Patienten auf insgesamt 60 Patienten.


preCARDIA ist ein im Prüfstadium befindliches Gerät, dessen Einsatz durch US-amerikanisches Bundesrecht auf Forschungszwecke begrenzt ist.


ÜBER ABIOMED


Abiomed Inc. mit Sitz in Danvers (Massachusetts/USA) ist ein führender Anbieter medizinischer Geräte für die Kreislaufunterstützung und Sauerstoffzufuhr. Unsere Produkte sollen die Entlastung des Herzens durch die Verbesserung der Durchblutung ermöglichen bzw. Patienten, die an Lungenversagen leiden, mit ausreichend Sauerstoff versorgen. Weitere Informationen finden Sie unter www.abiomed.com.


ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN


Sämtliche zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen Risiken und Unwägbarkeiten, wie sie in den regelmäßig von Abiomed bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (SEC) eingereichten Berichten ausgeführt sind. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten Ergebnissen abweichen.


Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Abiomed, Inc.

31.10.2022 Impella RP Flex mit SmartAssist erhält FDA-Zulassung für die Behandlung von Rechtsherzinsuffizienz
21.10.2022 Abiomed schließt alle nach der Zulassung durchgeführten Impella-Studien in den Bereichen Hochrisiko-PCI, kardiogener Schock, kardiogener Schock nach Kardiotomie und Rechtsherzinsuffizienz erfolgreich ab
17.10.2022 Studie der Universität Yale zeigt signifikanten Überlebensvorteil bei Hochrisiko-PCI mit Impella-Unterstützung
17.10.2022 US-amerikanische FDA erteilt 510(k)-Zulassung für Impella Low Profile Sheath
22.09.2022 Demographie- und klinikübergreifende Studie zu Impella behandelten Myokarditis-Patienten mit kardiogenem Schock in Japan ermittelte 30-Tage-Überlebensrate von 77 %
19.09.2022 Eine große, multizentrische und von mehreren Gesellschaften durchgeführte Studie mit Patienten, die Unterstützung von Impella erhielten, ermittelt dass die Überlebensrate bei einem kardiogenen Schock nach 30 Tagen AMI bei 81 % liegt
19.09.2022 Entlastung mit Impella für 30 Minuten vor der PCI ist mit einer geringeren Infarktgröße bei STEMI-Patienten verbunden
17.09.2022 FDA genehmigt randomisierte kontrollierte RECOVER IV-Studie mit Ausnahme der Einwilligungserklärung (EFIC)
14.09.2022 TCT 2022: Impella ermöglicht vollständige Revaskularisierung, Verbesserung der Lebensqualität und Erholung der nativen Herzfunktion
06.04.2022 Behandlung des ersten Patienten mit der Impella 5.5 mit SmartAssist Herzpumpe in Japan
11.01.2022 Aufsichtsbehörden genehmigen Impella 5.5 mit SmartAssist Herzpumpe in Japan und Hongkong - US-Aufsichtsbehörde FDA erteilt bedingte IDE-Zulassung für Impella BTR Herzpumpe für frühe First-in-Human Machbarkeitsstudie
05.11.2021 Zwei großen Studien zufolge verbessert eine vollständige Revaskularisierung mit Impella Herzpumpen die Ejektionsfraktion und die langfristigen Behandlungsergebnisse
04.11.2021 Impella Herzpumpen erhalten in den neuesten ESC-Leitlinien höhere Empfehlungsstufe
02.11.2021 Klein, intelligent, vernetzt: TCT 2021-Konferenz hebt verbesserte Behandlungsergebnisse mit der Impella Herzpumpen-Technologie hervor
30.06.2021 FDA erteilt höchste Zulassungsstufe für die Impella RP Herzpumpe der nächsten Generation zur Behandlung von Rechtsherzinsuffizienz

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Kontakte Ansprechpartner für Medien: Tom LangfordDirector of CommunicationsTel.: +1 (978) 882-8408tlangford@abiomed.com

Ansprechpartner für Investoren: Todd TrappVice President und Chief Financial OfficerTel.: +1 (978) 646-1680ttrapp@abiomed.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE