Ferring Pharmaceuticals erwirbt Lizenzrechte von Albireo AB für Elobixibat

(03.07.2012, Pharma-Zeitung.de) SAINT-PREX, Schweiz & GÖTEBORG, Schweden - Copyright by Business Wire - Ferring Pharmaceuticals

Ferring Pharmaceuticals (Ferring) und Albireo AB (Albireo) haben heute die Unterzeichnung einer Lizenzvereinbarung bekannt gegeben. Im Rahmen der Vereinbarung erhält Ferring die Rechte zur Entwicklung und Vermarktung von Elobixibat, ein First-in-Class-Therapeutikum gegen chronische idiopathische Obstipation (CIC) und Reizdarmsyndrom mit Obstipation (IBS-C). Unter der Vereinbarung erhält Ferring die Rechte zur weltweiten Vermarktung des Produkts mit Ausnahme von Japan und einiger weniger asiatischer Länder. Als Gegenleistung für die Rechte erhält Albireo von Ferring eine erhebliche Vorableistung für die Lizenz sowie Meilensteinzahlungen und gestaffelte Lizenzgebühren in zweistelliger Höhe. Darüber hinaus wird Ferring für die Entwicklungskosten auf seinem Territorium verantwortlich sein.

Michel L. Pettigrew, President of the Executive Board and Chief Operating Officer of Ferring Pharmaceuticals (Photo: Business Wire)

Die Vereinbarung stellt eine der größten Investitionen dar, die Ferring für Lizenzrechte an einem Produkt getätigt hat. Ferring nimmt auf dem Gebiet der entzündlichen Darmerkrankungen (IBD) einschließlich Colitis ulcerosa und Morbus Crohn eine führende Rolle ein und strebt im Bereich der Gastroenterologie allgemein die Rolle eines Global Player an. Ferring ist der Ansicht, dass die neuartige Therapieform Elobixibat, die auf eine derzeit unterversorgte, jedoch große Patientengruppe abzielt, sein gastroenterologisches Produktangebot erheblich stärken wird. Für Elobixibat soll in Kürze die klinische Studie der Phase III in der Indikation CIC und der Phase IIB in der Indikation IBS-C beginnen.

„Elobixibat ist eine perfekte Ergänzung unseres gastroenterologischen Portfolios, das PENTASA® für entzündliche Darmerkrankungen und PICOPREP® für die Darmreinigung enthält. Darüber hinaus befinden sich weitere vielversprechende Produkte im Bereich Gastroenterologie bei uns in der Entwicklung“, sagte Michel Pettigrew, President of the Executive Board und COO bei Ferring. „Außerdem passt es perfekt zu unserer Firmenphilosophie ‚People Come First’, die den Menschen in den Vordergrund stellt – insbesondere den Patienten -, da das Produkt ein Problem angeht, von dem 15 Prozent bis hin zu fast einem Drittel der Bevölkerung betroffen sind, für das es aber in den letzten Jahren nur kleine Behandlungsfortschritte gegeben hat.“

Dr. Jan Mattsson, Executive Director of the Board und COO von Albireo, sagte: „Wir freuen uns über den Abschluss dieser Vereinbarung und sehen einer Zusammenarbeit mit Ferring erwartungsvoll entgegen, denn diese neuartige Therapie soll Patienten in der ganzen Welt helfen, die unter idiopathischer Obstipation oder dem Reizdarmsyndrom mit Obstipation leiden. Ferring verfügt über gute und langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet der Gastroenterologie und wir glauben, dass wir der ideale Partner für Albireo und Elobixibat in diesem Gebiet sind.“

- Ende -

Über Elobixibat

Elobixibat ist ein First-in-Class-Therapeutikum mit einem neuartigen physiologischen Wirkmechanismus. Es entfaltet seine Wirkung lokal im Darm mit minimaler systemischer Exposition und moduliert den enterohepatischen Kreislauf der Gallensäuren durch eine partielle Hemmung des ilealen Gallensäure-Transporters (IBAT). Dies erhöht die Flüssigkeits-Sekretion und Motilität im Darm. Klinische Versuche der Phase II mit Elobixibat an Patienten mit CIC, die in den USA und Europa durchgeführt wurden, haben eine klinisch relevante, statistisch signifikante und dosisabhängige Verbesserung der Hauptsymptome der Obstipation und von IBS-C wie Häufigkeit des Stuhlgangs, erschwerter Stuhlgang, Stuhlkonsistenz und Blähungen ergeben.

CIC und IBS-C in schweren Ausprägungen kommen häufig vor und die Patienten sind mit den derzeit verfügbaren Behandlungsmöglichkeiten nicht zufrieden. Elobixibat hat das Potenzial, sich zu einer unbedenklichen und wirksamen Behandlungsalternative für diese Patientengruppe zu entwickeln und die Lebensqualität von Patienten zu verbessern.

Über chronische idiopathische Obstipation und IBS-C

Chronische Obstipation (CIC) ist eine der weltweit häufigsten Krankheiten. Von ihr sind rund 15 Prozent der Gesamtbevölkerung betroffen. Insbesondere Frauen und ältere Menschen leiden daran. Patienten mit CIC haben häufig harten und klumpigen Stuhl, einen erschwerten Stuhlgang und das Gefühl einer unvollständigen Entleerung und klagen über Unwohlsein und Blähungen. CIC beeinträchtigt die individuelle Lebensqualität und ist mit erheblichen Gesundheitsausgaben verbunden. Studien zeigen, dass rund 50 Prozent der Personen mit CIC nicht mit den verfügbaren Behandlungsmöglichkeiten zufrieden sind. Dies unterstreicht, dass hier die Ansprüche an die Medizin noch nicht erfüllt sind.

IBS-C ist eine Krankheit, die durch ein Zusammenspiel aus abdominalen Schmerzen und Obstipation gekennzeichnet ist. 10 bis 20 Prozent der Erwachsenen in der ganzen Welt haben Symptome, die auf IBS hinweisen, und in den meisten Studien wurde eine weibliche Prädominanz festgestellt. Die Symptome von IBS kommen und gehen und überschneiden sich häufig mit weiteren Funktionsstörungen, beeinträchtigen die Lebensqualität und haben hohe Gesundheitskosten zur Folge. Der Grad der Unzufriedenheit mit den derzeit verfügbaren Therapiemöglichkeiten ist hoch.

Über Ferring Pharmaceuticals:

Ferring ist eine forschungsorientierte biopharmazeutische Unternehmensgruppe mit Geschäftssitz in der Schweiz, die mit ihren Spezialprodukten auf globalen Märkten vertreten ist. Das Unternehmen befasst sich mit der Identifizierung, Entwicklung und Vermarktung innovativer Produkte in den Bereichen Reproduktionsmedizin, Urologie, Gastroenterologie und Endokrinologie. Ferring unterhält Niederlassungen in mehr als 50 Ländern und vermarktet seine Produkte in über 90 Ländern. Weitere Informationen über Ferring bzw. unsere Produkte finden Sie unter www.ferring.com.

Über die gastroenterologischen Produkte von Ferring

Das Produkt PENTASA® (Mesalazin) von Ferring wird zur Behandlung und langfristigen Bekämpfung von entzündlichen Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa und Morbus Crohn verwendet (die zugelassenen Indikationen sind je nach Land unterschiedlich). PENTASA® ist für die orale Einnahme in Tablettenform und als Granulat (Beutel) sowie in topischen Darreichungsformen (Zäpfchen und Einlauf) erhältlich. Ferring vermarktet PENTASA® in der ganzen Welt mit Ausnahme der USA (in den USA verwendet Shire US, Inc. den Namen PENTASA® im Rahmen einer Markenlizenz von Ferring) und Japans. Dort wird PENTASA® von Kyorin vertrieben.

Mit PICOPREP® (Natriumpicosulfat 10 mg, Magnesiumoxid 3,5 mg, Zitronensäure 12 g), ein Abführmittel mit zweifachem Wirkungsmechanismus, wird der Darm eines Patienten vor der Durchführung von Endoskopien, Operationen und radiologischen Verfahren gereinigt. Dieses Produkt wird in einigen Ländern unter dem Namen PICO-SALAX® bzw. PICOLAX® vertrieben.

Über Albireo

Albireo ist ein schwedisches Biotechnologieunternehmen, das sich auf die Entwicklung neuartiger medizinischer Behandlungsalternativen im Bereich gastrointestinaler Krankheiten spezialisiert hat. Neben Elobixibat befinden sich bei Albireo noch eine Reihe weiterer Wirkstoffkandidaten in Bereichen wie IBD und Leberkrankheiten in frühen Entwicklungsstadien. Das Führungsteam verfügt über weitreichende Erfahrungen in der Wirkstoffentwicklung, insbesondere im Bereich von gastrointestinalen Krankheiten. Darüber hinaus unterhält es ein ausgedehntes Netzwerk in Wissenschaft und Klinik. Albireo wurde im Jahr 2008 als Ausgründung von AstraZeneca ins Leben gerufen und wird von einer Reihe führender Healtcare-Investoren unter der Leitung von Phase4 Ventures sowie von TPG Biotech, TVM Capital und Scottish Widows Partnership finanziert.

Fotos/Multimedia-Galerie: http://www.businesswire.com/cgi-bin/mmg.cgi?eid=50328933&lang=de

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Ferring Pharmaceuticals

01.07.2021 Ferring Pharmaceuticals gibt Veränderungen im Verwaltungsrat bekannt
24.05.2021 Ferring und Rebiotix präsentieren bei der Digestive Disease Week® (DDW) positive Zwischenergebnisse einer offenen Phase-3-Studie zum Mikrobiota-basierten Lebend-Biotherapeutikum RBX2660
22.05.2021 Ferring und Rebiotix stellen bahnbrechende Phase-3-Daten vor, welche die überlegene Wirksamkeit des Prüfpräparats RBX2660 bei verringerten Rezidiven von C. difficile-Infektionen gegenüber Placebo belegen
14.05.2021 Ferring und Rebiotix präsentieren wegweisende Ergebnisse zum in der Erprobung befindlichen, mikrobiombasierten Lebend-Biotherapeutikum RBX2660 auf der Digestive Disease Week® (DDW) 2021
25.11.2019 Ferring und Blackstone Life Sciences investieren über 570 Millionen US-Dollar in eine neuartige Gentherapie für Blasenkrebspatienten
29.05.2018 Groß angelegte Studie gibt erstmals Einblick in die genetischen Ursachen des Bettnässens
14.02.2018 Ferring investiert 30 Millionen Franken in neues Schweizer Biotech-Zentrum
30.05.2017 Lenkungsausschuss des Internationalen Tags des Bettnässens (WBD-SC): Neue globale Leitlinien fordern wirksamere Therapie des Bettnässens, ein häufig vorkommendes Problem, das jedes 15. Kind betrifft1
17.03.2017 Ferring Pharmaceuticals: Nächtliches Erwachen für den Toilettengang ist die Hauptursache für schlechten Schlaf, sagen Fachleute am Weltschlaftag.
20.05.2016 Ferring Pharmaceuticals und die Universitätsklinik Nordseeland melden Zusammenarbeit auf dem Gebiet der e-Health, um die Versorgung von CED-Patienten zu transformieren
03.05.2016 Ferring Pharmaceuticals gibt die Zulassung von NOCDURNA® bekannt, einer neuen Therapieoption für Erwachsene, die in der Nacht mehrfach aufwachen, um zu urinieren
18.03.2016 Ferring Pharmaceuticals: Aufwachen mit Nykturie: die häufigste Ursache von Schlafunterbrechungen, die gesundheitsschädlich sein können
27.01.2016 Ferring Pharmaceuticals und Karolinska-Institut unterzeichnen Kooperationsvereinbarung über Entwicklung eines translationalen Forschungsprogramms über das menschliche Mikrobiom
28.09.2015 Ferring Pharmaceuticals erwirbt weltweite Rechte an MILPROSATM (Vaginalring mit Progesteron)
17.04.2015 Ferring meldet europäische Zulassung der neuen raumtemperaturstabilen Formulierung von PABAL® (Carbetocin)

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Ferring Pharmaceuticals
Helen Gallagher
Tel. +41 58 301 0051
Helen.gallagher@ferring.com
oder
Patrick Gorman
Tel. +41 58 301 0053
Patrick.gorman@ferring.com
Albireo
Jan Mattsson
Tel. +46 768 08 35 04
info@albireopharma.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen