„Gonorrhea Alert”-Kampagne wird weltweit intensiviert, so AHF

(27.07.2023, Pharma-Zeitung.de) MANAUS, Brasilien - Copyright by Business Wire - AIDS Healthcare Foundation


Da weltweit über steigende Raten von arzneimittelresistenten Neisseria gonorrhoeae berichtet wird, fordert die AIDS Healthcare Foundation (AHF) Regierungen auf, sexuell übertragbare Infektionen (STI, Geschlechtskrankheiten) auf ihrer Agenda für die öffentliche Gesundheit Priorität einzuräumen und den Gebrauch von Kondomen zur Prävention von STI zu fördern, anstatt sich zu sehr auf eine Antibiotikatherapie nach erfolgter Exposition zu verlassen. Neisseria gonorrhoeae ist aufgrund der aufgetretenen Multi-Resistenz gegen Arzneimittel, einschließlich der speziell gegen diesen Krankheitserreger entwickelten neuen Antibiotika, besonders gefährlich.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20230726292435/de/

The "Gonorrhea Alert" billboards, part of an ongoing outdoor advertisement campaign launched by AHF in the U.S., urges the public to visit the www.FreeSTDCheck.org website to learn more about the disease and find locations to access free testing and affordable care in the U.S. for the treatment of sexually transmitted infections. (Photo: Business Wire)


„Seit einiger Zeit beobachten wir weltweit einen besorgniserregenden Trend, dass die Zahl der Fälle von sexuell übertragbaren Infektionen, insbesondere Gonorrhö und Syphilis, zunimmt - ein Trend, der, wenn diese doch vermeidbaren Krankheitsbilder, die Schaden anrichten und gleichzeitig immer resistenter gegen Antibiotika werden, kaum noch zu stoppen ist“, so Dr. Adele Schwartz Benzaken, Senior Global Medical Director, AHF. „Kondome sind nach wie vor die kostengünstigste Methode zur Prävention von Gonorrhö, Syphilis und anderen sexuell übertragbaren Infektionen, einschließlich HIV – eine Tatsache, die den Menschen überall bewusst gemacht werden sollte. Das beginnt mit Informationskampagnen auf allen Ebenen der öffentlichen Verwaltung in allen Ländern und der Gewährleistung eines angemessenen Zugangs zu kostenlosen oder bezahlbaren Kondomen. Für eine Trendwende bei der Bekämpfung sexuell übertragbarer Infektionen sind solche Maßnahmen und eine frühzeitige Erkennung durch solide Testprogramme von entscheidender Bedeutung.”


Seit langem warnt die AHF vor diesem arzneimittelresistenten Gonorrhö-Stamm. Deshalb hat sie bereits vor über fünf Jahren in den USA die Außenwerbekampagne „Gonorrhea Alert“ gestartet. Laut Angaben der Weltgesundheitsorganisation werden jährlich 82 Millionen neue Fälle von Infektionen mit Neisseria gonorrhoeae bei Erwachsenen im Alter von 15 bis 49 Jahren gemeldet.


Über AIDS Healthcare Foundation (AHF)


Die AIDS Healthcare Foundation (AHF) ist eine globale Non-Profit-Organisation, die über 1,6 Millionen Menschen in 45 Ländern weltweit in den USA, in Afrika, Lateinamerika/Karibik, im asiatisch-pazifischen Raum und in Europa medizinische Spitzenversorgung und Unterstützung bietet. Wir sind derzeit der größte Non-Profit-Anbieter von HIV/AIDS-Hilfe auf der Welt. Mehr über die AHF erfahren Sie auf unserer Website www.aidshealth.org, auf Facebook www.facebook.com/aidshealth, auf Twitter @aidshealthcare und auf Instagram @aidshealthcare


Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von AIDS Healthcare Foundation

31.05.2024 AHF spricht sich dafür aus, die Pandemiegespräche an einen anderen Ort als Genf zu verlegen, um wahre Gerechtigkeit zu erreichen
29.05.2024 Globales SOS: Dringender Aufruf zur Neuordnung der Pandemieverhandlungen
07.05.2024 Pandemie-Abkommen ist 20 % Gesundheitsgerechtigkeit und 80 % Ungerechtigkeit, sagt die AHF
26.04.2024 Neues Pandemie-Abkommen: Pharma gewinnt, die Dritte Welt verliert, sagt das AHF Global Public Health Institute
12.04.2024 Moderna verrät Afrika, sagt die AHF
09.04.2024 Pandemie-Abkommen muss für alle gelten, sagt die AHF
07.03.2024 AHF: Unternehmensgier stellt Gesundheitsgerechtigkeit bei der WTO in den Hintergrund
05.03.2024 AHF fordert die WHO auf: Erhalten Sie kritische HIV-Technologie
15.02.2024 AHF fordert konkretes Handeln im Vorfeld der INB-8-Verhandlungen in Genf
13.02.2024 AHF rollt Kondom-Extravaganza für sexy Feiertage aus
03.02.2024 AHF drängt President Biden, WTO IP-Verzichtserklärung zu unterstützen
01.02.2024 Schluss mit dem Streiten - rettet das Pandemie-Abkommen, sagt AHF
09.01.2024 Globale HIV-Fortschritte überschätzt: AHF fordert UNAIDS-Prüfung
23.12.2023 AHF: Anthrax-Ausbruch deckt globale gesundheitliche Ungleichheiten auf
20.12.2023 Afrikanische Erkenntnisse fließen in die AHF-Empfehlungen zur Pandemie-Bewältigung und -Finanzierung ein

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

MEDIENKONTAKT USA:Ged Kenslea, Senior Director, Communications, AHF+1 323.308.1833 Büro +1.323.791.5526 Mobilgedk@aidshealth.org Denys Nazarov, Director of Global Policy & Communications, AHF+1 323.308.1829denys.nazarov@aidshealth.org






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen