I-VASC Srl meldet Erhalt einer Series-A-Investition in Höhe von 1,8 Mio. € für die Markteinführung von VELEX™, einem Gerät zur Behandlung von chronischer Veneninsuffizienz (CVI)

(08.04.2022, Pharma-Zeitung.de) MAILAND - Copyright by Business Wire - I-VASC Srl


An der Series-A-Runde haben sich bisherige Anteilseigner und auch neue Investoren wie italienische Business Angels, ein Family Office und andere erheblich beteiligt. I-VASC plant, die Erlöse aus dieser Runde für die Durchführung klinischer Post-Marketing-Studien, die Erlangung der FDA-Zulassung für den US-Markt und die Industrialisierung des Produkts zu verwenden.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220404005836/de/

Daniele Zanotti, CEO and Board Member (Photo: Business Wire)


I-VASC Srl, ein Medizintechnikunternehmen aus Italien, das ein neues Gerät, VELEX ™, zur Behandlung von chronischer Veneninsuffizienz und Krampfadern mit einer neuen Technologie namens EVA (Empty Vein Ablation) entwickelt hat, meldet den erfolgreichen Abschluss seiner Series-A-Finanzierungsrunde, die von zahlreichen Investoren, darunter insbesondere Luca Trevisan, Bootes (Rosario Bifulco), das Family Office Nalini und andere qualifizierte Investoren, überzeichnet wurde. Neben der ersten Tranche in Höhe von 750.000 €, die im ersten Halbjahr 2021 aufgenommen wurde, hat das Unternehmen vor Ende des vergangenen Jahres eine weitere Tranche in Höhe von 1,066 Mio. € aufgenommen und damit 2021 einen Gesamtbetrag von 1,8 Mio. € eingesammelt. Der Erlös dieser Runde wird von I-VASC für klinische Post-Marketing-Studien mit dem VELEX ™-Gerät (das im Mai 2021 die CE-Kennzeichnung für den europäischen Markt erhalten hat), die Erlangung der FDA-Zulassung für den US-Markt und die Konsolidierung der Industrialisierung durch eine Lieferkette geeigneter Anbieter verwendet. Das Unternehmen meldete überdies die Berufung von zwei neuen Verwaltungsratsmitgliedern, um das Managementteam in dieser strategischen Wachstumsphase zu verstärken: Daniele Zanotti, der die Rolle des CEO übernommen hat, und Cristiano Fontana, der für Geschäftsentwicklung, Marketing und Kommunikation zuständig sein wird. Mario Salerno, Gründer von I-VASC und Erfinder der EVA-Technologie, wird seine aktive Führungsrolle und die Funktion des Verwaltungsratsvorsitzenden und Präsidenten behalten, während Emilio Roncoroni und Attilio Castelli, die scheidenden Verwaltungsratsmitglieder, ihre Funktionen als Chief Administration bzw. Chief Technology Officers weiterführen werden.


„Dank der Investoren, die an unsere proprietäre und innovative Technologie geglaubt haben, und dank unseres verstärkten Teams stehen wir nun kurz vor der Markteinführung von VELEX™.“


VELEX™, das erste CE-gekennzeichnete Gerät von I-VASC, umfasst mit der Technologie Empty Vein Ablation (EVA) eine innovative Lösung für die Behandlung der chronischen Veneninsuffizienz, die insbesondere eine Erkrankung der Krampfadern umfasst.


Die VELEX™-Innovation besteht aus einem perkutanen 3-Ballon-Katheter, der eine chemische Verödung (Sklerotherapie) des zu behandelnden Venenabschnitts ermöglicht, nachdem das Blut verdrängt und die Vene vom Kreislauf isoliert wurde. Die Methode erlaubt eine vollständige Kontrolle über die Verteilung und Kontaktzeit des Sklerosierungsmittels und führt so zu optimalen Verödungsergebnissen. Darüber hinaus können die Segregation des Wirkstoffs, begrenzte Konzentration und die anschließende Entfernung zu einer höheren Sicherheit als bei der herkömmlichen Sklerotherapie führen.


„Ich freue mich sehr auf dieses neue berufliche Abenteuer und meine Erfahrung in den Dienst eines Projekts zu stellen, das potenziell zu einem neuen Paradigma auf dem weitgehend unterversorgten Markt für chronische Veneninsuffizienz und Krampfadern werden könnte. Da VELEX™ im Vergleich zu allen alternativen Methoden erhebliche Verbesserungen in Bezug auf Wirksamkeit, Sicherheit und Bedienbarkeit bietet, haben wir die Chance, Millionen von Patienten eine bessere Möglichkeit anzubieten und einen enormen Mehrwert im Gefäßbereich zu schaffen“, sagte Daniele Zanotti, neu ernannter CEO von I-VASC.


„Wir treten in eine neue und wichtige Phase des von mir im Jahr 2015 begonnenen Projekts ein. Dank der Investoren, die an unsere patentierte und innovative Technologie geglaubt haben, und unseres verstärkten Teams stehen wir nun kurz davor, VELEX ™ auf den Markt zu bringen und den Nachweis für die Validität unseres auf der EVA (Empty Vein Ablation) basierenden Verfahrens zu erbringen“, sagte Mario Salerno, Gründer und CMO von I-VASC.


Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Medienanfragen:Ella GilaniExecutive Assistant and Operationse.gilani@i-vasc.com +39 324 0873066www.i-vasc.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE