Imprivata® und TI bieten integrierte leistungsstarke Authentifizierung für Thin- und Zero-Client-Geräte im Gesundheitswesen

(27.09.2012, Pharma-Zeitung.de) LEXINGTON, Massachussetts & DALLAS - Copyright by Business Wire - Imprivata

Integrierter No Click Access™ in DM8148 System-on-Chip von TI schafft Standard für die Authentifizierung in virtuellen Desktop-Umgebungen

Wie Imprivata, ein führender Anbieter von IT-Sicherheitslösungen für das Gesundheitswesen, und Texas Instruments Incorporated (TI) (NASDAQ: TXN) heute bekanntgaben, arbeiten beide Unternehmen zusammen, um in virtuellen Desktop-Umgebungen eine leistungsstarke Authentifizierung und Zugriff auf Anwendungen sicherzustellen. Die Lösung, eine Kombination aus dem DM8148 System-on-Chip (SoC) von TI und OneSign von Imprivata, versetzt Hersteller in die Lage, mittels eines Thin- oder Zero-Client-Endpunktes eine leistungsstarke gebrauchsfertige Anwenderauthentifizierung in jeder Softwareanwendung anzubieten. Diese Art integrierter Technologie ist vor allem für den Gesundheitssektor sehr interessant, wo hochmobile Gesundheitsdienstleister schnellen und sicheren Zugriff auf kritische Patienteninformationen in gemeinsam genutzten Geräten benötigen und wo IT-Teams durch die Zentralisierung der Daten geringere Instandhaltung sowie erhöhte Sicherheit zu erzielen versuchen.

DM8148 SoC von TI: Führende virtuelle Desktopkapazitäten weiterentwickeln

Der kostengünstige DM8148 SoC von TI ist äußerst leistungsstark bei geringer Leistungsaufnahme und optimiert energieeffizient und sicher virtuelle Desktopkapazitäten. Die intelligente Architektur des SoC umfasst ein programmierbares DSP zur Beschleunigung von virtuellen Desktop-Protokollen sowie On-Chip HD Video-Beschleuniger für umfangreiche Multimediafunktionen, einschließlich 1080p Video-Streaming. Der DM8148 unterstützt Dual Displays (geklontes oder erweitertes Desktop-Display), das derzeit bei einer Auflösung von bis zu 1920x1200 (WUXGA) funktioniert und unterstützt ferner die führenden Virtual Desktop Infrastructure-(VDI)-Protokolle für ultimative Flexibilität. Der SoC funktioniert mit niedriger Leistungsaufnahme und ermöglicht Originalherstellern eine lüftungslose Konstruktion, wodurch eine höhere Zuverlässigkeit und eine geringere Instandhaltung bei Thin-Client-Systemen erzielt werden.

Um das Leistungsvermögen des DM8148 SoC voll auszuschöpfen, hat TI darüber hinaus ein Software Reference Design Kit (RDK) für Thin- und Zero-Clients entwickelt. Dank der Partnerschaft mit TI ermöglicht Imprivata Thin-–und Zero-Client-Anbietern, die leistungsstarke Authentifizierungsfunktion von OneSign von Imprivata direkt in Geräte zu implementieren, die den DM8148 SoC von TI verwenden. Mithilfe dieser Lösung können Hersteller ihre Entwicklung vereinfachen und Ready-Akkreditierung von Imprivata für ihre Produkte sicherstellen. Der DM8148 SoC und die DM8148-Software RDK sind jetzt erhältlich. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

OneSign von Imprivata: Der Standard für sichere klinische Authentifizierung auf virtuellen Desktops

OneSign von Imprivata ermöglicht leistungsstarke Authentifizierung für verschiedenste Betriebssysteme, Anwendungen und Geräte dank vielfältigster Authentifizierungsmodalitäten, wie z.B. Fingerabdruckbiometrie, Proximity-Karten und Smart Cards, Einmalkennwörtern. Durch das Imprivata Developer Program (IDP), ermöglicht Imprivata Dritten, die OneSign-Authentifizierung in Software und Hardware mittels einer Gruppe von Anwendungsprogrammierschnittstellen (API) und der Software OneSign ProveID™ zu integrieren. OneSign ProveID Embedded von Imprivata ist eine Softwareebene, die den DM8148 SoC sowie den RDK-Software Kit von TI unterstützt und direkt in Thin- und Zero-Client-Lösungen integriert und auf diese Weise systemeigene Authentifizierung bietet. Neben schnellem und sicheren Datenzugriff gibt OneSign Herstellern und Endanwendern Flexibilität und darüber hinaus die Gewissheit, dass Technologieinvestitionen eine langfristige Wertschöpfung und vereinfachtes Management bieten. Da für 20131von einer Zunahme der Anpassung an die Desktop-Virtualisierung in Krankenhäusern um 44 % ausgegangen wird, ermöglicht die leistungsstarke Authentifizierung von OneSign von Imprivata Anwendern, von No Click Access zu profitieren, was für Gesundheitsdienstleister von wesentlicher Bedeutung ist, da sie ständigen Zugriff auf geschützte klinische Daten benötigen.

„Im Gesundheitswesen besteht nur eine dünne Abgrenzung zwischen öffentlichen und privaten Bereichen, in denen Kliniker arbeiten. Gesundheitsdienstleister haben ständigen Zugriff auf Patienteninformationen über gemeinsam genutzte Workstations im gesamten Krankenhaus. Dies stellt besondere Anforderungen an die Arbeitsabläufe und die Sicherheit“, so David Ting, Gründer und Chief Technology Officer bei Imprivata. „Desktop-Virtualisierung bietet, wenn sie mit No Click Access gekoppelt wird, Klinikern unabhängig von ihrem Standort schnellen und sicheren Zugriff auf Patienteninformationen. OneSign von Imprivata wird von mehr als zwei Millionen Gesundheitsanbietern verwendet und ist zum Standard für Zugriff und Authentifizierung im Gesundheitswesen geworden. In Kombination mit den einzigartigen Technologien von TI bietet OneSign Gesundheitsdienstleistern leistungsstarke Authentifizierung in mehr Geräten und Betriebssystemen als irgendein anderer Anbieter des Gesundheitssektors.“

„Da das Interesse an Desktop-Virtualisierung weiter zunimmt, steigt auch die Nachfrage nach leistungsstarker Authentifizierung und einmaliger Anmeldung“, so Kim Devlin-Allen, Thin-Client Business Manager, OMAP™ Platform Business Unit, TI. „Durch die Befriedigung dieser Nachfrage bietet DM8148 von TI branchenführende Leistung bei sehr niedriger Leistungsaufnahme und ermöglicht dadurch kosteneffiziente Thin- und Zero-Clients, insbesondere im streng regulierten Gesundheitsmarkt. Wir sind sehr erfreut über die Gelegenheit, die mit der leistungsstarken Authentifizierungstechnologie von Imprivata optimierte DM8148 RDK-Software vorstellen und den Weg für neue Verbesserungen in den integrierten Thin- und Zero-Client-Märkten ebnen zu können.“

„Die Desktop-Virtualisierung von Thin Clients ist ein schnell wachsender Trend im Gesundheitswesen, da IT-Teams und klinische Anwender geringe Instandhaltung, sichere Endpunkte und schnelle klinische Arbeitsabläufe wollen“, erklärte Judy Hanover, Forschungsdirektorin, IDC Healt Insights. „Die Integration einer leistungsstarken Authentifizierung mithilfe der SoC-Technologie bietet eine attraktive Lösung für durchgängige Sicherheit und verschafft Gesundheitsdienstleistern zudem raschen und einfachen Zugriff auf wesentliche Anwendungen.“

Über Texas Instruments

Innovationen von Texas Instruments bei Halbeitern eröffnen 90.000 Kunden Perspektiven, wie die Welt sein könnte: smarter, sicherer, grüner, gesünder und mit mehr Spaß. Unser Engagement, eine bessere Zukunft zu gestalten, ist tief mit dem verwurzelt, was wir tun; angefangen von der verantwortungsbewussten Herstellung von Halbleitern über die Fürsorge für unsere Mitarbeiter bis hin zur inneren Stärkung unserer Gemeinschaften. Das ist gerade einmal der Anfang unserer Story. Erfahren Sie mehr unter: www.ti.com.

Über Imprivata

Mit knapp 3 Millionen Anwendern und 1.300 Kunden im Gesundheitssektor ist Imprivata der führende Anbieter sicherer Zugriffslösungen für das Gesundheitswesen. Durch die Verbesserung der Anwender-Authentifizierung, die Rationalisierung des Anwendungszugriff sowie die Vereinfachung des Compliance-Reporting in mehrfachen Computing-Umgebungen erzielen Kunden verbesserte Arbeitsabläufe, höhere Sicherheit und Übereinstimmung mit gesetzlichen Vorschriften.

Imprivata hat zahlreiche Produktauszeichnungen und Top-Testbewertungen von führenden Branchenveröffentlichungen und -analysten erhalten, darunter Gartner's Marketscope 2011 für ESSO, die beste Bewertung im KLAS SSO Performance-Bericht sowie die beste Bewertung im Best in KLAS and Category Leaders-Bericht 2010. Imprivata mit Sitz in Lexington, Massachussetts, USA, arbeitet mit mehr als 200 Reseller-Partnern zusammen und betreut die Zugriffssicherheitsanforderungen von Kunden rund um den Globus. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.imprivata.com oder folgen Sie uns auf Twitter uner @Imprivata.

Folgen Sie Imprivata auf Twitter: https://twitter.com/Imprivata

Auf der Facebookseite von Imprivata: www.facebook.com/Imprivata

Verlinken Sie sich mit Imprivata auf LinkedIn: www.linkedin.com/company/imprivata

Alle Produkte von Imprivata sind Markenzeichen von Imprivata, Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen erwähnten Produkte oder Unternehmensnamen sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

1 Desktop-Virtualisierungstrends 2012 in Forschungsbericht über Gesundheitswesen, Imprivata, August 2012

Fotos/Multimedia-Galerie verfügbar unter: http://www.businesswire.com/cgi-bin/mmg.cgi?eid=50422646&lang=de

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Imprivata

22.04.2016 Imprivata fordert Krankenhäuser zur Aufgabe des Pagers auf
15.10.2014 Imprivata-Umfrage von 100 europäischen Organisationen bestätigt die rasante Akzeptanz von Desktop-Virtualisierung mit Single Sign-On
28.01.2013 Ausdehnung des Imprivata® Developer Programms (IDP) durch Erhebung von OneSign No Click Access™ zum Authentifizierungsstandard für virtuelle Desktop-Umgebungen im Gesundheitswesen
28.01.2013 Partner des Imprivata Developer Programme (IDP) präsentieren die integrierte Authentifizierungsfunktion No Click Access™ von Thin- und Zero-Clients auf der VMworld 2012 in Barcelona
29.05.2012 Imprivata ernennt Vice President, International Sales

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

TI
Melissa Haddad, +1-310-503-5765
melissa1@ti.com
oder
Imprivata
Jennifer Ryan, +1 617-771-1054
jryan@imprivata.com
oder
AxiCom für Imprivata
Adele Connell +44 20-8392-4062
adele.connell@axicom.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE