Incyte präsentiert Daten aus seinem Onkologie-Portfolio beim Jahrestreffen 2024 der ASCO und beim EHA2024 Congress

(16.05.2024, Pharma-Zeitung.de) WILMINGTON, Delaware - Copyright by Business Wire - Incyte


Globale Organisationen im Gesundheitswesen profitieren von der Flexibilität, den Kosteneinsparungen und der Qualität des Supports, die sie durch die Wahl von Rimini Support™ für Oracle erhalten


Incyte (Nasdaq:INCY) gab heute bekannt, dass mehrere Abstracts zu Daten aus seinem Onkologie-Portfolio beim anstehenden Jahrestreffen 2024 der American Society of Clinical Oncology (ASCO) vom 31. Mai bis 4. Juni in Chicago und beim European Hematology Association Congress 2024 (EHA2024), der vom 13. bis 16. Juni in Madrid (Spanien) und virtuell stattfinden wird, präsentiert werden.


„Die Daten, die im Rahmen der Veranstaltungen von der ASCO und der EHA präsentiert werden, zeigen das Engagement von Incyte in Bezug auf unseren umfassenden Forschungsansatz zur Identifizierung neuer, erstklassiger Therapien für Krebspatienten“, sagte Dr. Steven Stein, Chief Medical Officer bei Incyte. „Die Forschung, die wir präsentieren, unterstreicht die vielversprechenden Möglichkeiten unserer Onkologie-Pipeline in Bereichen, in denen ein anhaltender Bedarf an therapeutischer Entwicklung für eine Vielzahl von Krebsarten besteht.“


Dies sind die wichtigsten Abstracts, die im Rahmen der ASCO- und EHA-Veranstaltungen präsentiert werden:


Abstracts bei der ASCO


Abstracts stehen registrierten Teilnehmern ab dem 23. Mai 2024 auf der Plattform des ASCO-Kongresses zur Verfügung. Poster und Folien werden registrierten Teilnehmern zu Beginn der Sitzungen verfügbar gemacht.


Poster-Präsentationen


INCB099280


Eine Phase-1-Studie mit dem niedermolekularen PD-L1-Inhibitor INCB099280 bei ausgewählten fortgeschrittenen soliden Tumoren: Aktualisierte Ergebnisse zu Sicherheit, Wirksamkeit und Pharmakokinetik (PK) (Abstract Nr. 2608. Sitzung: Entwicklungstherapeutika - Immuntherapie. Samstag, 1. Juni, 9:00 -12:00 Uhr ET)


INCB057643


Bromodomain- und Extra-Terminal (BET)-Inhibitor INCB057643 bei Patienten mit rezidivierter oder refraktärer Myelofibrose (MF) und anderen fortgeschrittenen myeloischen Neoplasmen: Eine Phase-1-Studie (Abstract Nr. 6576. Sitzung: Hämatologische Malignome - Leukämie, myelodysplastische Syndrome und Allotransplantation. Montag, 3. Juni, 9:00 - 12:00 Uhr ET)


EHA-Abstracts


Abstracts sind auf der Plattform des EHA2024 Congress verfügbar und werden bis zum 15. August 2024 auf Abruf bereitgestellt.


Mündliche Präsentationen


Ruxolitinib


Analyse molekularer Mechanismen und prädiktiver Biomarker der Krankheitsumwandlung bei Polycythemia Vera (Abstract Nr. S217. Thema: Myeloproliferative Neoplasmen - Biologie und translationale Forschung. Freitag, 14. Juni, 8:45 Uhr - 10:00 Uhr ET)


Poster-Präsentationen


Ruxolitinib


Realitätsnahe Bewertung der Risikofaktoren für das Fortschreiten der Erkrankung bei Patienten mit Polycythemia Vera (PV), die in REVEAL aufgenommen wurden (Abstract Nr. P1047. Thema: Myeloproliferative Neoplasmen - klinisch. Freitag, 14. Juni)


Ruxolitinib-Behandlung bei Patienten mit Polyzythämie Vera reduziert die Anzahl der JAK2-Allele und verbessert die Hämatokrit-Kontrolle und die Symptom-Belastung (Abstract Nr. P1049. Thema: Myeloproliferative Neoplasmen - klinisch. Freitag, 14. Juni)


Der Einfluss einer neuen oder sich verschlechternden Anämie auf die klinischen Ergebnisse bei 2233 Patienten mit Myelofibrose, die mit Ruxolitinib behandelt wurden: Ergebnisse der JUMP-Studie mit erweitertem Zugang (Abstract Nr. P1044. Thema: Myeloproliferative Neoplasmen - klinisch. Freitag, 14. Juni)


Hohe Rate an Krankheitsfortschritten bei Patienten mit Myelofibrose (MF) mit niedrigem Risiko, die an der prospektiven MOST-Studie teilnehmen (Abstract Nr. P1053. Thema: Myeloproliferative Neoplasmen - klinisch. Freitag, 14. Juni)


Progression zur Myelofibrose bei Patienten mit essentieller Thrombozythämie: Eine Analyse aus der prospektiven MOST-Studie (Abstract Nr. P1030. Thema: Myeloproliferative Neoplasmen - klinisch. Freitag, 14. Juni)


Zilurgisertib


ALK2- und JAK2-Inhibition zur verbesserten Behandlung von Anämie bei Myelofibrose-Patienten: Präklinisches Profil des ALK2-Hemmers Zilurgisertib in Kombination mit Ruxolitinib (Abstract Nr. P1019. Thema: Myeloproliferative Neoplasmen - Biologie und translationale Forschung. Freitag, 14. Juni)


Der Activin-Rezeptor-ähnliche Kinase-2-Inhibitor Zilurgisertib (INCB000928) als Monotherapie oder mit Ruxolitinib bei Patienten mit Anämie aufgrund von Myelofibrose: Ergebnisse einer Phase 1/2 Studie (Abstract Nr. P1060. Thema: Myeloproliferative Neoplasmen - klinisch. Freitag, 14. Juni)


INCB057643


Bromodomain- und extra-terminaler (BET) Inhibitor INCB057643 bei Patienten mit rezidivierter oder refraktärer Myelofibrose (MF) und anderen fortgeschrittenen myeloischen Neoplasien: Eine Phase-1-Studie (Abstract Nr. P1065. Thema: Myeloproliferative Neoplasmen - klinisch. Freitag, 14. Juni)


INCA033989


Wirksamkeit von INCA033989 bei chronischen und fortgeschrittenen Formen von CALRdel52 und CALRins5 MPN-Modellen (Abstract Nr. P1002. Thema: Myeloproliferative Neoplasmen - Biologie und translationale Forschung. Freitag, 14. Juni)


INCB160058


Präklinische Bewertung von INCB160058 - eine neuartige und potenziell krankheitsmodifizierende Therapie für JAK2V617F-mutierte myeloproliferative Neoplasmen (Abstract Nr. P1028. Thema: Myeloproliferative Neoplasmen - Biologie und translationale Forschung. Freitag, 14. Juni)


Axatilimab


Axatilimab bei chronischer Graft-versus-Host-Erkrankung: Reaktionen in den von Fibrose dominierten Organen bei AGAVE-201 (Abstract Nr. P1321. Thema: Stammzelltransplantation - klinisch. Freitag, 14. Juni)


Pemigatinib


Eine Phase-2-Studie mit Pemigatinib (FIGHT-203; INCB054828) bei Patienten mit myeloischen/lymphoiden Neoplasmen mit Fibroblasten-Wachstumsfaktor-Rezeptor-1-Gen-Rearrangement (Abstract Nr. P1042. Thema: Myeloproliferative Neoplasmen - klinisch. Freitag, 14. Juni)


Tafasitamab


CD19-Expression bleibt in Biopsien von Patienten mit diffusem großzelligem B-Zell-Lymphom auch nach der Behandlung mit Tafasitamab erhalten (Abstract Nr. P1234. Thema: Lymphom-Biologie und translationale Forschung. Freitag, 14. Juni)


EARLYMIND, eine retrospektive, multizentrische Studie unter realen Bedingungen zur Charakterisierung der Wirksamkeit von Tafasitamab-Lenalidomid bei Patienten, die für eine Transplantation nicht in Frage kommen, mit rezidiviertem/refraktärem großzelligem B-Zell-Lymphom (Abstract Nr. P1214. Thema: Aggressives Non-Hodgkin-Lymphom - Klinisch. Freitag, 14. Juni)


Einzelheiten zu Sitzungen und Datenpräsentationen finden Sie in den Online-Programmen der ASCO (https://conferences.asco.org ) und EHA2024 ( https://ehaweb.org/congress ).


Über Jakafi ® (Ruxolitinib)


Jakafi ® (Ruxolitinib) ist ein von der US-amerikanischen FDA zugelassener JAK1/JAK2-Inhibitor für die Behandlung von Erwachsenen mit Polyzythämie vera (PV), die resistent oder intolerant gegenüber Hydroxyurea sind, Myelofibrose (MF) bei Patienten im mittleren und Hochrisiko-Bereich, einschließlich primärer MF, Post-Polyzythämie vera MF und post-essentieller Thrombozythämie-Myelofibrose bei Erwachsenen, Steroid-refraktärer akuter GVHD bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren, sowie chronischer GVHD nach dem Nichtansprechen von ein oder zwei systemischen Therapien bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren.


Jakafi wird von Incyte in den USA und von Novartis als Jakavi ® (Ruxolitinib) außerhalb der USA vermarktet. Jakafi ist eine eingetragene Marke der Incyte Corporation. Jakavi ist eine eingetragene Marke der Novartis AG in Ländern außerhalb der USA.


Über Monjuvi ® (Tafasitamab-cxix) [oder Minjuvi ® (Tafasitamab)]


Monjuvi ® (Tafasitamab-cxix) [oder Minjuvi ® (Tafasitamab)] ist eine humanisierte Fc-modifizierte auf CD19 zielende Immuntherapie. Im Jahr 2010 erhielt MorphoSys exklusive weltweite Rechte zur Entwicklung und Vermarktung von Tafasitamab von Xencor, Inc. Tafasitamab enthält eine von XmAb® modifizierte Fc-Domäne, die B-Zell-Lyse durch Apoptose und immunologische Effektormechanismen, einschließlich Antikörper-abhängiger zellvermittelter Zytotoxizität (ADCC) und Antikörper-abhängiger zellulärer Phagozytose (ADCP), vermittelt. MorphoSys und Incyte unterzeichneten (a) im Januar 2020 eine Kooperations- und Lizenzvereinbarung zur Entwicklung und weltweiten Vermarktung von Tafasitamab und (b) im Februar 2024 eine Vereinbarung, durch die Incyte die exklusiven Rechte zur Entwicklung und weltweiten Vermarktung von Tafasitamab erhielt.


In den USA ist Monjuvi® (Tafasitamab-cxix) von der US-Arzneimittelbehörde FDA in Kombination mit Lenalidomid zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit rezidivierendem oder refraktärem DLBCL (diffuses großzelliges B-Zell-Lymphom) zugelassen, wenn es sich nicht anderweitig spezifizieren lässt, einschließlich DLBCL infolge eines niedriggradigen Lymphoms, und wenn eine autologe Stammzellentransplantation (ASCT) nicht in Frage kommt. In Europa erhielt Minjuvi® (Tafasitamab) von der Europäischen Arzneimittelagentur eine bedingte Marktzulassung in Kombination mit Lenalidomid, gefolgt von der Monotherapie mit Minjuvi, zur Behandlung erwachsener Patienten mit rezidivierendem oder refraktärem diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL), die nicht für eine autologe Stammzellentransplantation (ASCT) infrage kommen.


XmAb ® ist eine eingetragene Marke von Xencor, Inc.


Monjuvi, Minjuvi, die Minjuvi- und Monjuvi-Logos sowie das „Dreieck“-Design sind eingetragene Marken von Incyte.


Über Pemazyre ® (Pemigatinib)


Pemazyre ® (Pemigatinib) ist ein Kinaseinhibitor, der in den USA für die Behandlung von Erwachsenen mit zuvor behandeltem, inoperablem, lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Cholangiokarzinom mit einer Fusion des Fibroblasten-Wachstumsfaktor-Rezeptors 2 (FGFR2) oder einem anderen Rearrangement indiziert ist, wie es durch einen von der FDA zugelassenen Test nachgewiesen wurde*. Diese Indikation wird im Rahmen einer beschleunigten Zulassung auf der Grundlage der Gesamtansprechrate und der Dauer des Ansprechens zugelassen. Die weitere Zulassung für diese Indikation kann von der Überprüfung und Beschreibung des klinischen Nutzens in einer oder mehreren Bestätigungsstudien abhängig gemacht werden.


Pemazyre ist auch die erste zielgerichtete Behandlung, die in den USA für die Behandlung von Erwachsenen mit rezidivierten oder refraktären myeloischen/lymphatischen Neoplasien (MLN) mit FGFR1-Rearrangement zugelassen ist.


In Japan ist Pemazyre für die Behandlung von Patienten mit inoperablem Gallengangskrebs (BTC) mit einem Fusionsgen des Fibroblasten-Wachstumsfaktor-Rezeptors 2 (FGFR2), der sich nach einer Chemotherapie verschlimmert hat, zugelassen.


In Europa ist Pemazyre für die Behandlung von Erwachsenen mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Cholangiokarzinom mit einer Fusion oder einem Rearrangement des Fibroblasten-Wachstumsfaktor-Rezeptors 2 (FGFR2) zugelassen, die nach mindestens einer vorherigen systemischen Therapie fortgeschritten sind.


Pemazyre ist ein potenter, selektiver, oral zu verabreichender Inhibitor der FGFR-Isoformen 1, 2 und 3, der in präklinischen Studien eine selektive pharmakologische Aktivität gegen Krebszellen mit FGFR-Veränderungen gezeigt hat.


Pemazyre wird von Incyte in den USA, Europa und Japan vermarktet.


Pemazyre ist eine Marke der Incyte Corporation.


Über Incyte


Incyte ist ein weltweit tätiges biopharmazeutisches Unternehmen, das nach dem Motto Solve On. die Wissenschaft einsetzt, um Lösungen für Patienten mit ungedeckten medizinischen Bedürfnissen zu finden. Durch die Entdeckung, Entwicklung und Kommerzialisierung proprietärer Therapeutika hat Incyte ein Portfolio erstklassiger Medikamente für Patienten und eine starke Produktpalette für die Bereiche Onkologie sowie Entzündung und Autoimmunität entwickelt. Incyte ist in Wilmington, Delaware, USA ansässig und hat Betriebsstätten in Nordamerika, Europa und Asien. Weitere Informationen zu Incyte finden Sie auf Incyte.com, oder folgen Sie uns in sozialen Netzwerken: LinkedIn, X, Instagram, Facebook, YouTube.


Zukunftsgerichtete Aussagen von Incyte


Mit Ausnahme der hierin dargelegten historischen Informationen enthalten die in dieser Pressemitteilung dargelegten Sachverhalte, einschließlich der Aussagen über die Präsentation von Daten aus der klinischen Entwicklungspipeline von Incyte, das mit dieser Pipeline verbundene Potenzial, die Frage, ob oder wann Entwicklungspräparate oder -kombinationen für die Anwendung am Menschen irgendwo auf der Welt außerhalb der bereits zugelassenen Indikationen in bestimmten Regionen zugelassen oder kommerziell verfügbar sein werden, und das Ziel von Incyte, das Leben von Patienten zu verbessern, Vorhersagen, Schätzungen und andere zukunftsgerichtete Aussagen.


Diese zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf den derzeitigen Erwartungen von Incyte und unterliegen Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich abweichen. Dazu gehören unvorhergesehene Entwicklungen und Risiken im Zusammenhang mit unerwarteten Verzögerungen; weitere Forschung und Entwicklung und die Ergebnisse klinischer Studien, die möglicherweise nicht erfolgreich oder unzureichend sind, um die geltenden behördlichen Vorgaben zu erfüllen oder eine weitere Entwicklung zu rechtfertigen; die Fähigkeit, eine ausreichende Anzahl von Probanden in klinische Studien aufzunehmen und Probanden gemäß den geplanten Zeitvorgaben aufzunehmen; Entscheidungen der FDA sowie weiterer Aufsichtsbehörden außerhalb der USA; die Wirksamkeit oder Sicherheit der Produkte von Incyte; die Akzeptanz der Produkte von Incyte auf dem Markt; der Marktwettbewerb; unerwartete Schwankungen bei der Nachfrage nach den Produkten von Incyte und seinen Kooperationspartnern; die Auswirkungen angekündigter oder unerwarteter Preisregulierungen oder Beschränkungen bei der Kostenerstattung bzw. -deckung für die Produkte von Incyte; Verkaufs-, Marketing-, Herstellungs- und Vertriebsanforderungen, einschließlich unserer Fähigkeit, neu zugelassene Produkte und weitere neue Produkte, die die Zulassung erhalten, erfolgreich in den Handel zu bringen bzw. eine kommerzielle Infrastruktur dafür zu errichten; sowie weitere Risiken, die bisweilen in den von Incyte bei der US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) eingereichten Berichten, einschließlich des Jahresberichts auf Formblatt 10-K und des Quartalsberichts auf Formblatt 10-Q für das am 31. März 2024 beendete Quartal, beschrieben werden. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.


Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Incyte

11.03.2024 Incyte legt neue brandaktuelle Daten aus Phase-2-Studie zur Prüfung von Povorcitinib bei Patienten mit Prurigo nodularis vor
04.03.2024 Neue Daten aus dem wachsenden Dermatologieportfolio von Incyte werden bei Jahresversammlung 2024 der American Academy of Dermatology (AAD) präsentiert
28.02.2024 Incyte gibt bekannt, dass die US-Arzneimittelbehörde FDA Axatilimab für die Behandlung der chronischen Graft-Versus- Host-Krankheit als vorrangig eingestuft hat
06.02.2024 Incyte erhält exklusive weltweite Rechte für die Entwicklung und Vermarktung von Tafasitamab (Monjuvi ® )
17.10.2023 Incyte kündigt neue Daten aus dem gesamten Onkologie-Portfolio zur Präsentation auf dem ESMO-Kongress 2023 an
14.10.2023 Incyte gibt neue Daten für Ruxolitinib-Creme (Opzelura®®) in atopischer Dermatitis bei Kindern bekannt
12.10.2023 Neue Langzeitdaten aus dem Phase 3 TRuE-V Programm von Incyte belegen die Wirksamkeit einer kontinuierlichen Behandlung mit der Opzelura® (Ruxolitinib)-Creme bei nicht-segmentalen Vitiligo-Patienten
12.10.2023 Incyte präsentiert positive 52-Wochen-Daten aus Phase-2b-Studie zur Evaluierung von Povorcitinib (INCB54707) bei Patienten mit großflächiger, nicht segmentaler Vitiligo
30.09.2023 Incyte präsentiert mehrere Studien zu seinem Dermatologie-Portfolio auf dem European Academy of Dermatology and Venereology (EADV) Congress 2023
26.05.2023 Daten aus dem Onkologie-Portfolio von Incyte werden beim Jahrestreffen 2023 der ASCO und beim EHA2023 Hybrid Congress präsentiert
21.04.2023 Incyte meldet EU-Zulassung für Opzelura® (Ruxolitinib) Creme zur Behandlung von nichtsegmentaler Vitiligo mit Gesichtsbeteiligung bei Erwachsenen und Jugendlichen
27.03.2023 Incyte gibt japanische Zulassung von Pemazyre® (Pemigatinib) für die Behandlung von Patienten mit myeloischen/lymphoiden Neoplasien (MLN) bekannt
24.03.2023 Incyte legt Aktualisierung zum regulatorischen Stand von Ruxolitinib-Tabletten mit Langzeitwirkung vor
24.03.2023 Incyte meldet FDA-Zulassung für Zynyz™ (Retifanlimab-dlwr) für die Behandlung von metastasierendem oder rezidivierendem, lokal fortgeschrittenem Merkelzellkarzinom (MCC)
07.03.2023 Mehrere Abstracts aus dem wachsenden Dermatologie-Portfolio von Incyte werden beim Jahrestreffen der American Academy of Dermatology (AAD) präsentiert

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Medien media@incyte.com Investorenir@incyte.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen