Medizintechnikfirma iTraumaCare erhält CE-Kennzeichen der EU für Hämorrhagie-Kontrollsystem iTClampTM.

(21.03.2013, Pharma-Zeitung.de) SAN ANTONIO, Texas (USA) - Copyright by Business Wire - iTraumaCare

iTraumaCare, eine aufstrebende Medizintechnikfirma mit Fokus auf Lösungen für traumatische Verletzungen im Bereich Notfall- und Militärmedizin, hat einen zweiten behördlichen Meilenstein erzielt. Für die Vermarktung seines ersten Produkts, dem Hämorrhagie-Kontrollsystem iTClampTM, hat das Unternehmen in teilnehmenden Ländern der Europäischen Union die CE-Kennzeichnung erhalten. Das Ende 2012 in Kanada zum Verkauf zugelassene Produkt wird Medizinern in teilnehmenden Ländern der EU innerhalb von 30 bis 45 Tagen zur Verfügung stehen.

Das iTClamp ist für die Eindämmung von lebensgefährlichen Blutungen innerhalb von Sekunden konzipiert. Schwere Blutungen gehören zu den häufigsten Todesursachen bei traumatischen Verletzungen. Das iTClamp umschließt den Rand der Wunde und erzeugt damit einen vorübergehenden Blut-Pool unter Druck, aus dem sich ein stabiler Blutpfropf bildet. Dadurch wird ein weiterer Blutverlust eingedämmt, bis die Wunde operativ geschlossen werden kann.

Die CE-Kennzeichnung ist ein Schlüsselindikator für die Erfüllung der EU-Richtlinien und ermöglicht den freien Handel der entsprechenden Produkte auf dem europäischen Markt. Die CE-Kennzeichnung gilt nur für das Hämorrhagie-Kontrollsystem iTClamp in teilnehmenden Ländern der Europäischen Union, nicht aber in den USA. Das Unternehmen erwartet die Zulassung in den USA seitens der FDA im Jahr 2013.

Der CEO und Gründer von iTraumaCare, Dr. Dennis Filips, äußerte sich folgendermaßen: „Wir sind über die rasche Akzeptanz des iTClamp-Systems hoch erfreut und sehen der baldigen Markteinführung in Europa entgegen.“

Das im Jahr 2010 gegründete Unternehmen iTraumaCare mit Sitz in Edmonton, Kanada, unterhält eine Zentrale für die globale Vermarktung in San Antonio, Texas (USA). Das Unternehmen deckt die unerfüllte Nachfrage auf dem Gebiet der Notfallmedizin, insofern als es Lösungen zur Verhinderung von typischen Todesfällen infolge traumatischer Verletzungen entwickelt, produziert und vermarktet.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von iTraumaCare

26.11.2013 St. George’s Healthcare NHS Trust ist der erste in Großbritannien in der Anwendung des medizinisch innovativen iTClampTM Hämorrhagie-Kontrollsystems

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

für iTraumaCare
Lisa Owens, +1 210-601-6647
lisaowens@regval.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE