Nuron Biotech erwirbt marktgängigen Präventivimpfstoff Meningitec™ von Pfizer

(28.01.2013, Pharma-Zeitung.de) EXTON, Pennsylvania - Copyright by Business Wire - Nuron Biotech

  • Menicon baut 4675 m2 umfassendes Kontaktlinsenwerk in Emmen, in dem verschiedene Unternehmensbereiche in einem Gebäude untergebracht werden.
  • 125 Mitarbeiter unter einem Dach - Produktion, Logistik, F&E, Marketing und Unternehmensleitung – vereint im Streben nach einem reibungslos funktionierenden Service für ganz Europa

Nuron Biotech Inc., ein Hersteller spezialisierter Biologika und Impfstoffe, gab heute bekannt, dass er das Vakzin Meningitec™ von Pfizer Inc. erworben hat. Es handelt sich dabei um einen Impfstoff zur Prävention der invasiven Erkrankungen, die durch Erreger der Serogruppe C von Neisseria meningitidis hervorgerufen werden. Meningitec ist ein konservierungsmittelfreies Vakzin, das in 23 Ländern der Welt zugelassen ist. N. meningitidis ist eine bedeutende Ursache von Infektionskrankheiten in der ganzen Welt, die vor allem Kinder befällt und Meningitis, Sepsis und Lungenentzündung hervorrufen kann. Unbehandelt liegt die Sterblichkeitsrate bei bis zu 90 Prozent1 und der Tod kann innerhalb von 48 Stunden eintreten. Nuron Biotech wird eng mit Pfizer zusammenarbeiten, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten und dafür zu sorgen, dass Meningitec problemlos erhältlich bleibt.

„Meningitec ist eine gewaltige Gelegenheit, um das Portfolio von Nuron Biotech durch ein kommerziell erfolgreiches Vakzin mit einem etablierten Markt zu erweitern“, sagte Shankar Musunuri, Ph.D., MBA, der CEO und Gründer von Nuron Biotech. „Die Aufnahme von Meningitec ist ein wichtiger Meilenstein in der Bereitstellung innovativer Biologika und Impfstoffe für Patienten mit unterversorgten Bedürfnissen in aller Welt. Impfstoffe wie Meningitec und HibTITER haben sich bei der Prävention von Infektionskrankheiten bewährt und wir sind begeistert, lebensrettende Produkte von derart hoher Qualität in unser Portfolio einzugliedern.“

„Wir wollen in Märkte mit un- oder untergeimpfter Population expandieren und zur Schließung medizinischer Versorgungslücken auf der ganzen Welt beitragen“, sagte Richard C. Dinovitz, Vice President, Marketing and Business Development von Nuron Biotech. „Meningitec ist ein bewährtes und lebensrettendes Präventivvakzin. In den frühen 2000er Jahren spielte Meningitec eine Pionierrolle, als es half, die Anzahl der durch N. meningitidis der Serogruppe C bei Kindern in Großbritannien hervorgerufenen Erkrankungen um 93 Prozent zu reduzieren.“2

Über Neisseria Meningitidis

Neisseria meningitidis (Meningokokken) sind eine Hauptursache global invasiver Krankheiten, darunter Meningitis, Sepsis und Lungenentzündung. Die Bakterien leben symptomlos im Nasopharynx von etwa 10 bis 25 Prozent der Bevölkerung und können über Nase und Hals in den Blutkreislauf gelangen und so verschiedene Bereiche im gesamten Körper befallen. Schätzungen zufolge verursacht N. meningitidis weltweit 500.000 Krankheitsfälle pro Jahr mit einer Sterblichkeitsrate von 10 bis 20 Prozent. Unbehandelt kann die Sterblichkeitsrate auf bis zu 90 Prozent ansteigen1 und der Tod kann innerhalb von 24 bis 48 Stunden eintreten. Bis zu 19 Prozent der Überlebenden erleiden Gehörverlust, Gehirnschäden, Niereninsuffizienz oder Amputationen.

Von N. meningitidis wurden zwölf Serogruppen, d. h. Bakterienstämme mit gleichen Antigenen, identifiziert. Fünf dieser Serogruppen sind die häufigsten Krankheitserreger weltweit und können Epidemien auslösen. Die geografische Verteilung und das Epidemiepotenzial werden weitgehend von der Serogruppe des Bakteriums bestimmt. Meningokken der Serogruppe C sind eine Hauptursache endemischer Krankheiten in Europa und Amerika und viele Ausbrüche ereigneten sich an Schulen und in Gemeinden.

Über Meningitec™

Meningitec™ (Konjugatimpfstoff gegen Meningokokken der Serogruppe C) ist ein konservierungsmittelfreies Vakzin für die Prävention von durch Neisseria meningitidis der Serogruppe C verursachten Infektionskrankheiten, das in Einzeldosis-Fertigspritzen zur intramuskulären Injektion geliefert wird. Seit seiner Markteinführung wurden mehr als 50 Millionen Dosen von Meningitec verkauft und das Medikament ist in 23 Ländern zugelassen, darunter Frankreich, Deutschland, Spanien, Griechenland und Australien.

Während der frühen 1990er Jahre war eine dramatische Zunahme von Infektionen mit Erregern der Serogruppe C in Großbritannien zu verzeichnen. Die Infektionsrate stieg von 2,3 pro 100.000 im Jahr 1993/94 auf 4,6 pro 100.000 im Jahr 1996/97, was die Behörden veranlasste, ein Impfprogramm gegen die Krankheit einzuführen. Zusammen mit anderen Impfstoffen gegen N. meningitidis spielte Meningitec eine Pionierrolle bei der Verringerung der jährlichen Erkrankungsfälle um 93 Prozent zwischen 1998/99 und 2003/04.2

Über Nuron Biotech

Nuron Biotech entwickelt neuartige Biologika und Impfstoffe zur Prävention und Behandlung neurodegenerativer und infektiöser Krankheiten. Sein Team von Branchenveteranen ist entschlossen, Produkte weiterzuentwickeln, die medizinische Versorgungslücken auf der ganzen Welt schließen. Der wichtigste Arzneimittelkandidat von Nuron Biotech ist NU100 (Interferon Beta-1b), eine neue Substanz, die derzeit in Phase-3-Studien an Patienten mit multipler Sklerose untersucht wird. www.nuronbiotech.com

Quellenverweise

1Stephens, et al. Lancet. (2007) 369, 2196-2210.

2Gray, et al. J Med Microbiol. (2006) 55, 887-896.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Nuron Biotech
Richard C. Dinovitz, 610-968-6704
Vice President, Marketing and Business Development
oder
Medienkontakt:
MacDougall Biomedical Communications
Charles Liles, 781-235-3060
oder
Christine Labaree, 650-339-7533






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE